Wiederbelebung "Kreuzotter"

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Fahrzeit, 22.06.2018.

  1. Fahrzeit

    Fahrzeit

    Beiträge:
    243
    Trike:
    HP Gekko
    Hallo,

    ein kurzer Erstbefund zur "Kreuzotter", die ich heute abgeholt habe.

    Der Zustand bedarf natürlich einer Generalüberholung.
    Wichtig erscheint mit erst einmal eine Erkundigung dahingehend,
    ob eine Reparatur von dem Rahmen möglich ist.
    Das alle anderen Komponenten auch einer Erneuerung bedürfen
    ist natürlich klar. Das kann man aber wohl machen.
    Das Erreichen der Tretkurbel müsste ich für mich auch irgendwie
    passend machen, genau wie den Lenker.
    Somit viel Arbeit.
    Rein von der Optik würde es sich wohl jedoch lohnen.
    Kaum hatte ich das Rad hingestellt gehabt, gab es auch schon
    fragende Blicke/Fragen von Passanten.

    Ein kleines "Geheimfach" unter der Sitzauflage konnte ich ebenso
    ausfindig machen. Darin befand sich ein Werkzeug und ein Kabelbinder.:D
    Der Erbauer hat da an alles gedacht.

    Morgen würde ich weitere Bilder einstellen.
    Dann bessere!!
     

    Anhänge:

    Kurt, Sutrai, Racertje und 15 anderen gefällt das.
  2. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.801
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Glückwunsch, 321Deins;)
    Gruß Krischan
     
  3. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    1.880
    Alben:
    1
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    Servus Fahrzeit,
    wieviele Zentimeter ist das Tretlager denn zu weit weg? Wenn es nur 2-3 sind und noch 170er Kurbeln eingebaut sind, würde es schon reichen 150/140er Kurbeln einzubauen. Wenn es (bedeutend) mehr ist könnte man entweder noch eine weitere Innenlagerhülse einbauen, oder den Rahmen absägen und einen verstellbaren Ausleger vorsehen, ist aber ein bedeutend größerer Aufwand.
    Wenn der Lenker zu kurz scheinen sollte, könnte es auch daran liegen, daß der Sitz zu lang ist und der Schulterbereich nicht richtig aufgerichtet wird, dagegen hilft z.B. eine Aufpolsterung mit Isomatte. Wenn der Lenker auch dann noch zu weit weg ist, braucht man halt einen neuen Lenker oder Verlängerungsstücke im Lenkerende.

    Gruß
    Felix

    PS: Aus historischen Gründen hätte das Rad nur von jemandem mit Walters Proportionen gekauft werden dürfen, damit alles so originalgetreu wie möglich bleibt.:D
     
    Sutrai, Racertje und Klausone gefällt das.
  4. GandalfderGraue

    GandalfderGraue

    Beiträge:
    1.168
    Alben:
    6
    Ort:
    1210 Wien
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    @Fahrzeit
    Glückwunsch zu diesem außergewöhnlichem Rad.
    Viel Spaß damit.

    Lg
    Gandalf
     
  5. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    1.643
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Moin @Fahrzeit ,
    danke für den Bericht. Falls Du mit kurzen Kurbeln (140er) experimentieren wollen würdest, könnte ich Dir welche leihen, 2 x Maxibriefporto = 5,20 Euro.
    Erzähl' ruhig immer mal weiter hier!
    Beste Grüße Ulrich
     
    CMB, spreehertie und Crimargia gefällt das.
  6. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    995
    Alben:
    6
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Ich finde den Sitz im unteren Bereich sehr eng im Vergleich zu üblichen Sitzschalen. Da kannst Du mit Aufpolsterung die Rundung abflachen und mit dem Hintern etwas nach vorn und oben wandern. Oder gleich im Zusammenhang mit der Rahmenreparatur den ganzen Rahmenbereich nach oben aufbauen, bis eine andere Sitzschale paßt.
     
  7. Fahrzeit

    Fahrzeit

    Beiträge:
    243
    Trike:
    HP Gekko
    Morgen werde ich genaue Details durchgeben.
    --- Beitrag zusammengeführt, 23.06.2018 ---
    Jetzt habe ich nochmals Bilder gemacht.
    Der Abstand zur Tretkurbel muss natürlich behoben werden.
    175 sind wohl verbaut.
    Den Abstand zum Lenker...., entweder ein anderer Lenker,
    ist ja mit einem normalen Vorbau fest gesetzt.

    Ansonsten ist der Plan folgender, dass ich jetzt mal verschiedene
    Anfragen zur Reparatur von dem Rahmen raus geschickt habe.
    Einer hat sogar schon geantwortet und es hat sich positiv angehört.:)
    Wenn ich jemanden gefunden habe, würde ich nur den Rahmen
    einsenden wollen und nach Fertigstellung mit den Radkomponenten
    beginnen. Da muss ich mal sehen, was noch gebraucht werden kann.
    Möchte versuchen möglichst viele Altteile zu behalten.

    Danke bis jetzt für die vielen Hinweise und Ratschläge.
    Ich werde noch genau darauf antworten.

    Zusammenfassend kann ich Stand jetzt sagen, dass ich versuchen möchte,
    es schön zu machen.
    ....., wenn es mit dem Rahmen hinhaut...., dann sollte dem wohl nichts im
    Wege stehen.
     

    Anhänge:

    CMB, Kurt, Micha13 und 8 anderen gefällt das.
  8. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    1.643
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    auch die Lumotec Frontleuchte? :eek:

    Die Gabel ist wohl intakt? Klasse. Das war ja der Punkt, der von @ulisommer ins Spiel gebracht wurde. Viel Erfolg und halt uns auf dem Laufenden!
     
  9. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.093
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Der Rahmen ist nicht das Problem, sondern deine Größe.
    Die Beine sind ca 15cm zu kurz. Du streckst auf dem Bild ja noch den Fuß.
    Auch der Sitz ist dir zu groß.
    Das Rad hätte dann doch besser jeman anderes gekauft...schade.
     
    Stephan-M gefällt das.
  10. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    1.643
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Wieso "schade"?
    Immerhin hat @Fahrzeit verhindert, dass das Rad erneut an jemanden geht, der es - mangels Ahnung von der Materie und Kenntnis, wie man es wieder hinbekommt - im Schuppen vermodern lässt. Ich vermute jedenfalls mal stark, dass dies beim Vorbesitzer der Fall war - denn die Schäden blieben ja einfach unrepariert. Und wenn @Fahrzeit es denn dann restauriert hat, ist die Kreuzotter gerettet und kann an jemanden, der vielleicht gerade das notwendige Quentchen größer ist, zum Selbstkostenpreis abgeben :whistle::D.
     
  11. GandalfderGraue

    GandalfderGraue

    Beiträge:
    1.168
    Alben:
    6
    Ort:
    1210 Wien
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    @Fahrzeit
    Vielleicht kann man ja das Tretlager selbst versetzen , ohne den Ausleger abzuschneiden. Du bist ja um mehr als den Tretlagerdurchmesser zu kurz.
    Dann würde das Rad ziemlich original bleiben .

    Lg
    Gandalf
     
  12. Disch

    Disch

    Beiträge:
    538
    Velomobil:
    Quest
    Ich finde es ja schade, dass hier so negativ gesprochen wird, wo jemand viel Zeit und sicher auch Geld investiert, um ein schönes, aber halt derzeit wenig brauchbares Rad wieder flott zu kriegen. Ich finde es klasse und @Fahrzeit hätte sicher auch gerne, wenn es besser passt. Und so macht es ihm sicher keinen Spaß, uns am Umbau teilhaben zu lassen :(
     
  13. Jesusfreak

    Jesusfreak

    Beiträge:
    457
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Eigenbau
    Kannst du ein Foto des Radhauses von unten einstellen? Es war ja die Frage aufgekommen ob im Radhaus noch eine Gabel drin steckt.
     
    Racertje gefällt das.
  14. Jootchy

    Jootchy

    Beiträge:
    217
    Liegerad:
    Eigenbau
    Ich würde mir ein Tretlager aus Alu und eine kurze Kurbel holen.
    Dann die neue Position des Tretlagers bestimmen und anzeichnen.
    Den Rahmen mit der Wasserwaage an der Ständerbohmaschine ausrichten und vorbohren.
    Dann mit der Kernlochsäge von beiden Seiten nachbohren
    und das neue Tretlager einkleben.
    Zum Schluss noch von beiden Seiten mit Kohlegewebe verstärken und gut.
    Dann hast du zwei Tretlagergehäuse und kannst fahren.
     
  15. Christoph Moder

    Christoph Moder

    Beiträge:
    855
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Eigenbau
    Ist aber bequem. Ich finde die ganzen kommerziellen Sitzschalen unnötig breit.
    Wenn ich mir das Foto so anschaue: Du sitzt ziemlich tief; für eine optimale Aerodynamik sollten die Arme waagerecht sein. D.h. entweder den Sitz so aufpolstern, dass du höher sitzt und somit die Schultern höher kommen. Oder hinter den Schultern so aufpolstern, dass die Sitzposition aufrechter ist. Der Vorbau geht wohl nicht tiefer, und dann ein noch steiler nach unten zeigender Lenker wäre auch blöd.

    Wenn die Sitzposition stimmt, reichen vielleicht auch die Arme zum Lenker. Oder es reicht eine winzige Verlängerung der Lenkerenden.

    Und zur Tretlagerentfernung: Da fehlt natürlich einiges. Aber vielleicht reicht es, wenn die Kurbeln deutlich gekürzt sind und der Sitz so aufgebaut ist, dass du etwas weiter vorne sitzt. Sollte man jedenfalls ausprobieren, bevor man den Rahmen anbohrt.
    Eine Headshok kriegt man auch nicht so leicht kaputt.

    Und zum sonstigen Zustand: Mir fällt auf dem Foto auf, wie massiv der Rahmen der Kreuzotter ist. Der sollte ja endlos viel aushalten. So ein paar Risse unter dem Sitz könnten entsprechend unproblematisch sein.
    Das würde mich auch interessieren. Ich weiß, dass die Razz-Fazz-Erbauer zum Schluss gekommen sind, dass eine stabile Gabel, die in eine Radverkleidung eingeklebt ist, leichter ist, als eine tragende Radverkleidung. Vielleicht war dieses Rad noch vor dieser Erkenntnis.
    Finde ich super!
     
    CMB und Klausone gefällt das.
  16. einrad

    einrad

    Beiträge:
    3.928
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Ich würde auch gerne sehen, wie's mit dem Rad weitergeht.

    Z.B. eine dicke Ventisit Auflage?

    Wenn die anderen Geometriefragen klar sind, findet sich die neue Tretlagerposition. Dann findet man auch sicher die Methode, wie man dies am besten umsetzt.
    Mit guten Tips halte ich mich lieber zurück, da ich den heutigen Aufbau nicht kenne.

    Das gefällt mir gut. Lass Dich nicht davon abhalten nötige Änderungen auch zu machen.
    Es geht um die Weitergabe des Feuers, nicht um die Anbetung der Asche...

    Gruß, Harald
     
    heisseiliger, Beezle Bug und Micha13 gefällt das.
  17. Racertje

    Racertje

    Beiträge:
    1.237
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Wow, das zeigt erst mal, wie groß Walter gewesen sein muss:
    [​IMG]
    vs.
    [​IMG]

    Bin gespannt, wie es mit dem Rad weitergeht.

    Gruß,
    Martin
     
    CMB, dooxie, Hein und einer weiteren Person gefällt das.
  18. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    1.880
    Alben:
    1
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    da braucht es dann wohl eine zusätzlich an der richtigen Stelle einlaminierte Innenlager-Gewindehülse.;)

    Gruß
    Felix

    PS: Den Sitz kann man im Schulterbereich aufpolstern, dann reichen die Hände vielleicht auch bis zum Lenker; würde auch der Sicht nach vorne zugute kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2018
  19. Micha13

    Micha13

    Beiträge:
    1.766
    Ort:
    79
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Wenn das eine 175er Kurbel ist, muss das Tretlager sicher 15, eher 20 cm zurück. Dein Bein ist ganz durchgestreckt und der Fuß nach vorne abgewinkelt. Ich würde mit der Kurbellänge und den Pedalen die ich sonst auch fahre überprüfen, ob das ganze mit dieser neuen Kurbelposition noch kurbelfrei + vllt 2-3cm Luft ist.
    Wenn nein, würde ich das Rad so wie es ist weiter verkaufen und nix dran machen.
    Wenn ja, hätte ich null Probleme den Rahmen anzubohren und das Tretlager zu versetzen. Vllt sogar mit diesen Einsätzen, die @DanielDüsentrieb für den df Mast erfunden hat, so bliebe es danach auch noch verstellbar.
    Den Sitz könnte man mit Isomatten aufpolstern, schmale Streifen Quer zur Fahrtrichtung mit doppelseitigem Klebeband aufeinander geklebt funktioniert super. Wenn man ihn höher setzt, bringt das vllt auch nochmal 2-3 cm nach vorne. Eigentlich reicht es, im oberen Drittel aufzupolstern. Würde auch noch im Auge behalten, dass sich die Tretlagerüberhöhung nicht verändert.
    Ich würde die Risse am Sitz erst danach reparieren lassen, wenn klar ist, wie die Sitzform/Position sein soll. Dann könntest den optimierten Sitz gleich anformen (lassen). Die Risse sehen nicht strukturell aus, ein paar Probekilometer sind da sicher kein Problem. Aber das kann jemand mit wirklich Ahnung sicher besser beurteilen als ich.
    Ich hatte in der Bucht übrigens auch schon einen Betrag eingegeben aber nicht abgeschickt...
     
    CMB und RaptoRacer gefällt das.
  20. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    1.880
    Alben:
    1
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    da hilft dann wohl nur die Streckbank.:ROFLMAO:

    Gruß
    Felix
     
    Christoph S, RaptoRacer und Disch gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden