Wie kraftschlüssig verbinden Ritzel/Achse im Antriebsstrang

Beiträge
466
Ort
Köln
Mein Sohn hat mir jetzt endlich mal neue Aufnahmen für Ritzel/Bremsscheibe/Radscheibe als Universalteil aus Alu gedreht. Stellt sich jetzt die Frage, wie am besten auf der Achse so befestigen, das es auch wieder lösbar etc ist.
Madenschrauben?
Stiften?
Keilnut >>>Luxus?

Thx
20191212_120130.jpg
20191212_120138.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
6.928
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Für uns Laien ist wohl eine Stiftbohrung am leichtesten herzustellen. Schwerspannstifte sind zu schwach. Es sollte schon Vollmaterial sein. Da die Passung mislingen wird braucht er eine Sicherung. Passschulterschraube mit Mutter?
 
Beiträge
9.062
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
als Universalteil
So universal scheint es nicht zu sein, wenn die Befestigung nicht bedacht wurde.
Wie werden denn die Achsen an sich befestigt? Kann dadurch schon ein Teil der Befestigung abgefangen werden? Wenn die axiale Bestimmung schon dadurch erfolgt, würde ich bei sowieso schon maschineller Fertigung Passfedern vorschlagen. Dann kann z.B. die Kettenlinie noch in gewissem Rahmen angepasst werden.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
816
Spannstifte, wenn die Verbindung selten geöffnet werden muss. Passfedern bei öfterem Öffnen, allerdings ist die Fertigung wesentlich aufwändiger.
 
Beiträge
466
Ort
Köln
So universal scheint es nicht zu sein
:unsure:
Wie werden denn die Achsen an sich befestigt
laufen in Flanschlagern >mädler https://www.maedler.de/product/1643/1629/2184/kugel-flanschlager-ssbpfl-stahlblech-edelstahl

Achsdurchmesser ist derzeit 17mm weil ich immer nur Kurze Vollmaterialstummel hatte für die Ritzel bzw Radaufnahme. Mit diesen Teilen wollte ich aber auf durchgehende Achsseiten gehen weil da spare ich mit die Klemmringe und gewichsmäßig packe ich mir nicht soviel drauf zumal ich locker auf 15er Achsmaterial runter gehen kann. ggf sogar nur 12mm. Lagerabstand beträgt zwischen 30 und 38 cm und lediglich die pedalierte Seite überträgt über die gesamte länge. Motorseitig habe ich nur 10cm .
 
Beiträge
466
Ort
Köln
Seitenkräfte nur durch zwei Madenschrauben abgefangen
nicht ganz, die Kurvenfliehkräfte drücken ja auf die Innenlagerseite der außen liegenden Lager. okay, sind Radiallager , lediglich das kurveninnere hat leichten Zug auf den Lagermaden und mir ist auch klar das diese M3 Maden nicht der Rettungsanker sind sondern allenfalls Hilfsanker.
Kräfte und Momente wollten wir wissen
Meine derzeitigen Kenntnisse in diesem Bereich was zu berechnen sind noch in der Dunkelkammer.:X3:
Ich kann nur soviel sagen, mit Klemmringen auf Achse17, Rohr20 und Klemmring bekomme ich nur durch Anbomben des Klemmrings den Schlupf weg bei einer Ritzelkombi 46/13 und 22/16. Also Klemmring ist an seiner Leistungsgrenze. Auf der Motorseite hat es bisher keine Schlupfanwandlungen gegeben.
Passschulterschraube mit Mutter
5mm?
thx
 
Beiträge
22.222
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Ähm, so n Spannsatz für ne 20mm Welle kostet 13€. Ich weis ja nicht wer deine Aluteile macht, aber der muss schon echt einen hundsgemeinen Stundenlohn haben und an einer geschenkten Maschine stehen um das zu unterbieten.

Und so schwer sind die Teile nun auch nicht. 20er Welle ca. 200g (Man kann die eine optische Abdeckung weglassen). Da sind deine Lager schwerer
 
Beiträge
466
Ort
Köln
Ähm, so n Spannsatz für ne 20mm Welle kostet 13€
ohhh, total vergugt sorry, hatte die Tapperbuchsen mit Ü100 € und bringen ein Pfund Butter auf die Waage. Deshalb mein Lacher.
Ja, die Dinger im Link scheinen ideal, da ich ja einen inneren Drehabsatz mit 35 mm habe, müsste mein Teil nur noch innen zusätzlich aufgedreht werden wo der Spannsatz dann eingesetzt wird. Die Teile spannen ja nach innen wie außen.
An meinem Unisexteil komm ich aber nicht drann vorbei, denn ich wüßte nicht wo ich an der Spannbuchse noch meinen 44mm 6er Lochkreis unterbringen könnte.
Mein derzeitiger Dreher kriegs nicht mal einen Stundenlohn, der kann froh sein wenn er seine Füße unter meinen Tisch stellen darf :cool:

Edit: wäre das teil hier mit Alu kombinierbar? https://www.maedler.de/product/1643/1621/spannsaetze-sig-rostfrei-bohrung-4-bis-40mm
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
22.222
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Ja,ja,ja.
Es ist immer eine Frage wieviel Moment man übertragen will.
Bei Alu ca. 1/3tel, bei Titan ähnlich viel, bei Kunststoff ca. 1/20tel des Stahlpendants. Stahl hat, neben Titan, also mit den höchsten "Drehmoment/Gewicht" Ratio.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
22.222
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@Beinarbeit : Wohl wahr. Wir haben an unseren Quads die Ritzel mit geteilten Klemmringen auf die 30er Aluwelle geklemmt.
Bei 20er Stahlwelle hat man aber nur noch ca. 1/5tel des maximal übertragbaren Drehmoments (niedrigerer Reibwert von Stahl auf Alu im Vergleich zu Alu auf Alu und kleinerer Durchmesser der Achse)
 
Oben