wie gefährlich ist VM-Fahren in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von HFKLR, 11.12.2016.

  1. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    4.081
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Das will ich nicht bestreiten, doch sind es vermehrt Radfahrer die im Blindflug durch die Gegend gondeln
     
  2. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    771
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Mach doch mal 'ne Radtour in Osteuropa, Polen, Litauen, etc.
    Ich glaube, dort wird es auch besser, aber manchmal ist es schon übel - und die Statistik über Verkehrstote bestätigt es. Glücklicherweise ist der Trend wohl in die richtige Richtung (siehe z.B. hier).
    Aber Belgien ist wirklich deutlich höher als z.B. D und NL.
     
  3. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.932
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    mein Eindruck:
    jeh langsamer RAdfahrer fahren,
    umso mehr fühlen sie sich den Fussgängern nahe..

    sprich: sie fahren dann auch am Gehsteig..
    und es stellt sich auch ein "Tunnelblick" ein

    wenn man als Fussgänger in einer Fussgängerzone unterwegs ist, dann geht man einfach... "Gehen" ist da beiläufig, da braucht man sich nicht darauf konzentrieren
    wenn man da nen Schritt nach links oder rechts macht schaut man nicht zuerst nach hinten, ob von hinten jemand kommt ;)

    wenn man an eine Kreuzung in der Fussgängerzone kommt geht man einfach, schaut nicht nach links oder rechts

    und langsame RAdfahrer verhalten sich ähnlich...

    es wird maximal noch auf rote/grüne Ampellichter geschaut
    aber was 10° links oder 10° rechts von der geplanten Fahrlinie passiert wird gar nicht beachtet

    schnellere RAdfahrer, Rennradfahrer, FAhrradboten, etc...
    die haben eigentlich ein rundum-Radar am laufen..
    ja - sie fahren manchmal auch bei rot drüber - aber da wird vorher der Bereich gescannt
    man ist mehr im "Moment"

    bedeutet natürlich nicht, dass nicht doch mal auch was übersehen werden kann

    trotzdem sind die Unfälle von RAdfahrern die ich bis jetzt gesehen hab eigentlich fast alle durch "ich gondle vor mich dahin und lasse GEdanken schweifen" passiert
     
  4. berbr

    berbr

    Beiträge:
    3.737
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Habe ich meine Eltern an ihre Up's montiert. Nach mehreren Wochen rumschimpfen über die unnötigen Spiegel, muss ich jetzt sofort neue beschaffen, sollten sie mal kaputt gehen. Fahren ohne Spiegel hielten sie nach 6 Monaten Gewöhnungsphase für extrem gefährlich.
     
  5. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.524
    Alben:
    1
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Das sind die Wallonier... In der Gegend um Lüttich wurde mir auch manchmal mulmig, bzw ging der Puls Richtung 180. Die Flamen sind etwas anders.
    Ich denke einerseits das wie geschrieben viele auch Radfahrer sind. Andererseits die Gesetzeslage. Ein Autofahrer der mit einen Radler in einen Unfall verwickelt ist hat immer (Teil-)Schuld egal wie fahrlässig der Radfahrer sich benimmt.
     
  6. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.718
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Die armen Eltern... wie kommen die denn jetzt von ihren "Ups" wieder weg, wenn du sie da dran festgeschraubt hast...
     
    KaHa, keepsmiling, nerudus und 4 anderen gefällt das.
  7. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    357
    Ort:
    Dresden
    Und ist das jetzt ein Argument für irgendetwas oder ein allgemeines ich-sag-ja-nur-mal-so? Ich stimme sofort zu, dass die allermeisten Radfahrenden völlig einen an der Klatsche haben (zumindest so fahren als ob), aber das ändert halt nix daran, dass ich täglich von Autofahrenden in Gefahr gebracht werde. Wirklich nicht das geringste.
     
    keepsmiling gefällt das.
  8. Erdie

    Erdie

    Beiträge:
    1.788
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF XL
    Meinst du jetzt autofahrende Radfahrer oder autofahrende Autofahrer?
     
  9. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    357
    Ort:
    Dresden
    Ich meine die Leute, die in dem jeweiligen Moment exakt das tun. Es geht eben nicht um irgendeinen vermeintlichen Status "Autofahrer" oder "Radfahrer" (vgl. "Student" als Gegenbeispiel), sondern um die zum Zeitpunkt der Beobachtung ausgeübte und für die Beobachtung wesentliche Tätigkeit.

    PS: Es wird gemunkelt, dass einige von ihnen hin und wieder mal wechseln ...
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden