Wer kennt diesen Eigenbau?

Beiträge
1.386
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Wobei ich immer noch wissen wollen würde wie das genau mit der Nabe ist. Hat Mike Burrows die selber gedreht oder hat er was Bestehendes verwendet?
 
Beiträge
2.251
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Bei Ginkgo findet man die nabe auch. https://www.ginkgo-veloteile.de/gin...lradnaben/HR-Nabe-fuer-Trike-Windcheetah.html

Mike Burrows hatt immer gerne eigenbau teile verwendet. In seinen werkstatt findet mann ungefahr alles was mann sich zum metalbewirken wunschen kann und was nicht mit ein rechner gemacht wird. ( Kein CNC also). Die erste versionen hatt er bestimmt selber gedreht. Moglich das die nabe in grosseren stuckzahle irgend wo im fernost gemacht wird/wurde. Keine ahnung ob die actuele und alte versionen compatibel sind, damals hatten wir auch noch 7 fach cassettenkörper.

Ich glaub auch der Flevo Rapido hatte was ahnliches. Vermute das dabei auch im rahmenteil lager vorhanden wahren.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
235
wie das genau mit der Nabe ist.
http://www.satdowncycling.co.uk/wp-content/uploads/2013/07/Speedy-poster.jpg

Quelle: http://www.satdowncycling.co.uk/product/original-windcheetah-speedy-wallchart/

Da sieht man zumindest die grobe Konstruktion. Der Nabenkörper war (bei den Seat Of The Pants Windcheetahs mit Schraubkranz Mitte der Neunziger) auf die Achse geschraubt. Irgendwas zölliges. Die Lager waren aber metrisch. Für die Montage des Schraubkranz war rechts ein Sechskant auf die Achse geschnitten. Da wurde ein Drehteil mit Schraubkranzgewinde drauf gesteckt. Später ist das dann mit Shimano Kassettenaufnahme versehen worden. Wie das genau gemacht wurde, weiss ich nicht mehr.

Gruss Stefan
 
Beiträge
831
Ort
48431 Rheine
Liegerad
Flevo 50:50
joost conijn hat mir soeben freundlicherweise sein einverständnis zur veröffentlichung der fotos an diesem ort gegeben.

da wäre zuerst einmal das rad des anstoßes, 1990:
9BB96817-32F9-443F-9150-58DB14B2A772.png85F197C1-38DD-4D4B-8934-7D8E0D7C11A8.png
das rad, mit dem er 1989 in münster europameister wurde:

30C94B45-019A-4F5A-B9EB-EF31738221F6.png
ein rad mit gekapseltem antrieb:

47A631B6-E19C-455D-BD0F-5082AF5C98DA.png
sowie ein verkleidetes:
48A32BCD-A1BF-413B-BD34-75089FEFA1DA.png
und eines aus carbon:7CC5FF7C-D331-4A3A-B869-07B8FBC3FB3C.png
1990 indien:
D5935FC3-6902-4578-81B4-ACE51B093FD4.png
und noch eins:
43FE1562-8D03-45D8-8EB8-36D68FE739B7.png
desweiteren hat er die erde mit anderen selbstgebauten vehikeln, z.b. einem hölzernen holzgasauto und einem flugzeug bereist und seine abenteuer und erfahrungen filmisch dokumentiert. mehr findet ihr unter den oben angegebenen seiten oder unter dem suchbegriff 'joost conijn‘.

337B28BF-1AAB-47ED-861F-662CA1550AA8.jpeg
sein neuestes projekt, „the turning house“
75B05E0F-B516-42CD-9E1E-C24FCEB9E25F.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.583
Liegerad
Challenge Hurricane
"turnt" das dann mit Fahrradkurbelantrieb? : ) wär dann Lichtnutzen und Fitness-Training in einem
 
Beiträge
1.827
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
ob das auch ein rad von ihm ist. die selbe "designe sprache" .
das hatten wir schon - auch ohne Ergebnis:
 
Beiträge
2.070
Ort
23564 Lübeck
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Ich sehe denn faden erst jetzt. Auch bei mir war die erste gedanke Joost Conijn. Die formensprache, leichte hochlieger, das andere rad von ihm war auch schon, aber ungefedert. Vermute die nabe hinten is Windcheetah/Mike Burrows.
Zunächst habe ich gedacht das kann doch nicht von Mike B. sein...ich habe gefühlt zwei Stunden gebraucht um das Rad mit den 8 Schrauben so zu montieren das es nicht mehr eiert...(6Stück als Inbus, 2 Stück als Madenschrauben'). Das Teil auf dem die Nabe zentriert werden möchte ist alles andere als Formschlüssig....vielleicht soll das so....aber wie soll dort das Drehmoment für Europameisteschften übertragen werden?


Wie ich gerade rausgefunden habe waren die Europameisterschaften ja schon 1989 also vor dem Bau von diesem Rad. Das waren damit auch die wo ich das letzte Mal mitgefahren bin...aus gutem Grund habe ich von weiteren Starts abgesehen denn ich wurde, in meiner erste Runde beim Stundenrennen, vom späteren Sieger (im 1.Stunden Rennen ) überrundet.

Hinterachse gelber Lieger.jpg


...vielleicht ist das ja doch von ihm (M.B.) wenn sogar mir gelingt das zu einem Rundlauf zu überreden.


Die radstand ist indertat sehr kurz, mess mal nach konnte rennrad ahnlich sein, etwa 1 meter ? Das war anfang der 90er so die stand der dinge. Auch Bram Moens baute dann noch sehr hohe lieger mit grosse rader. Auch das Challenge Distance was aktuel in ein faden wieder auf gebaut wird ist aus die gleiche zeit, wie auch das Optima Orca. De fahrverhalten und bremsverhalten (hinterrad hoch) ist nicht ideal. Obwohl die alte seitenzug bremse nicht so heftig ist. Später kamm dann die evolution richtung tiefer und langeren radstand.

Bei mir sind die beinchen zu kurz um vernuftig am boden zu kommen, bei dieser sitzhöhe.

Grusse, Jeroen
Für Rekordfahrten oder Europameisterschaften braucht man keine Bremsen und muß auch nur einmal anhalten...

Gruß Heiko
 
Oben