Rennen Wenn ich mir eine Rennenveranstaltung für Europa wünschen dürfte...

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von Matze, 25.10.2018.

  1. Matze

    Matze

    Beiträge:
    650
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Sonstiges
    ... dann hätte ich gerne mal sowas
     
    JoergL, berry, DePälzer und 12 anderen gefällt das.
  2. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.573
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Ist schon lange hier bekannt. Interessant ist das dort niemand in Alltag mit sowas fährt. Das sind reine Spaßveranstsltungen die durch die Unis ins Leben und am Leben gehalten werden. Mit immer neuen Studenten und Geld .Bei uns vielleicht machbar, Stichwort "Students e" oder die Akkuschrauberrennen .
     
    DePälzer gefällt das.
  3. Matze

    Matze

    Beiträge:
    650
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Sonstiges
    Mir ist das auch schon lange bekannt, aber auch immer noch sehr weit weg, um da mal eben dran teilzunehmen (und die in Grund und Boden zu fahren;)).

    Es bräuchte vielleicht eine Initiative der Hersteller, um das an die Schulen/ Unis zu bringen.
     
    DePälzer und Krischan gefällt das.
  4. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.573
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    In Australien gab's auch keine Hersteller. Das muss eher von einem Prof oder ein Fachbereich durch bekommen und andere Institute "anstecken ". Von Herstellerseite ist da wenig zu machen, zumindest Initial.

    Und ich glaube nicht das du da mit deinem eigenen Fahrzeug mitfahren willst. Rempeleien gehören nämlich genauso dazu wie umkippen bei den Rennen .
     
    DePälzer und eisenherz gefällt das.
  5. Bernhard B.

    Bernhard B.

    Beiträge:
    427
    Ort:
    74357 Bönnigheim
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Birk Comet
    Beeindruckend finde ich vor allen die Anzahl der Teilnehmer. Bei "Pedal Prix"-Veranstaltungen sind dort zum Teil mehrere Hundert Fahrzeuge am Start. Das wäre in Europa undenkbar.
    An der Fahrstabilität müssen die noch arbeiten, wenn ich mir das so ansehe. Da sind unsere VMs sicher weiter. VM-Rennen als Vollkontakt-Sportart, daran müsste man sich auch erst gewöhnen.
     
  6. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.399
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Also Matze, wenn du die in Grund und Boden fahren willst musst Slalom fahren :ROFLMAO:
    Was sind dann die 24 Stunden Rekorde dort??
     
  7. Siem Dreyer

    Siem Dreyer

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niederlande
    http://trisled.com.au/hpv-type/track/
     
    martint. und heisseiliger gefällt das.
  8. Kettcar

    Kettcar

    Beiträge:
    3.092
    Ort:
    am Teuto
    Velomobil:
    Quest
    Das es das hier in Europa noch nicht gibt, hat vor allem mit dem Unterangebot an Wettkampf-Velomobilen zu tun. So lange den Herstellern die angesagten Modelle aus den Händen gerissen werden, handelten sie unvernünftig, wenn sie Geld in PR-Veranstaltungen stecken, die eine Nachfrage steigern könnten, die gar nicht befriedigt werden kann ( oder will ).

    Ich finde das auch traurig, das es scheinbar noch Jahre oder Jahrzehnte dauert, bis man mal Verhältnisse hat wie bei Rennrädern. Da kann sich jetzt schon jeder Sportler, durch eine überschaubare Investition, aussichtsreich positionieren. Da bestimmt eher Training und Talent die Siegeschance und nicht so sehr die Platzierung auf einer Warteliste bei der Zuteilung der Sportgeräte.

    :(
     
  9. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.399
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Und das obwohl unsere Rädern sehr effizient sind
     
  10. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.573
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Die Kisten dort kommen nicht von "Herstellern ", sondern werden von den Studenten selbst entwickelt und gebaut. Ganz andere Herangehensweise . Mit gekauften teilen wäre das niemals so eine große Nummer geworden
     
    berry gefällt das.
  11. Kettcar

    Kettcar

    Beiträge:
    3.092
    Ort:
    am Teuto
    Velomobil:
    Quest
    Ich kenne die Anfänge da nicht, aber ich vermute das sie mit selbst verkleideten Trikes angefangen haben, so das die technische und finanzielle Einstiegshürde relativ niedrig war, und so für viele interessierte Einzelpersonen oder Gruppen machbar, und daher Attraktiv war.

    Auf der Basis eines GFK-Quest könnte man auch in Europa so eine Rennserie beginnen, weil die Rahmenbedingungen dann für viele Renninteressierte machbar wären. Auf der Basis von Milan, DF und A7 bleibt alles wie es jetzt ist. Um Rennen für Viele interessant zu machen oder zu halten, braucht man Gewichtslimits (6,8 kg RR), Spurbreitenmaximum, Hubraum-, Tank-, Akkubegrenzungen.

    Wenn man also erfolgreich, eine europäische Formel-V Rennserie startet, muss man sich mindestens auf ein Mindestgewicht einigen damit die Rennen attraktiver werden.

    Auf die Formel müsste man sich einigen.(y);)
     
  12. eisenherz

    eisenherz gewerblich

    Beiträge:
    6.127
    Ort:
    48161 Münster
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Nicht ganz so weit weg und auch nicht ganz soviel Teilnehmer ... aber immerhin ... da könnte das mit dem in "Grund & Boden" sogar klappen ... könnte in der Formulierung aber unangenehme Erinnerungen wachrufen

    --- Beitrag zusammengeführt, 27.10.2018 ---
    ... oder es kommen einfach alle denkbaren "Rennfahrer" :eek::whistle:
     
    Georg und labella-baron gefällt das.
  13. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.372
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Das ist wohl der interessante Punkt: in AU liegt ein umfangreiches Regelwerk für die Fahrzeuge vor, in dem die verschiedenen Fahrzeugklassen genau definiert werden. Nur so ist dann wieder die Muskelkraft entscheidend und man kann Fahrer anfeuern statt sich zu fragen, welchen Anteil Fahrzeuge bzw. Konstrukteure haben .
     
  14. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.737
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Sind auch ziemlich windig zusammengebastelt :eek:

    Für Rennen perfekt, im Alltag eher nervig.

    Und ein unflexibles Reglement.
     
  15. liegeratt

    liegeratt

    Beiträge:
    657
    Ort:
    48431 Rheine
    Liegerad:
    Flevo 50:50
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2018
    flachlaender gefällt das.
  16. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.573
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Deutschland hat zwar die kleinsten Rennen im Vergleich, aber mit Abstand den größten Anteil an Alltagsfahrern (neben den Niederlanden)
     
  17. Kettcar

    Kettcar

    Beiträge:
    3.092
    Ort:
    am Teuto
    Velomobil:
    Quest
    ...ich kenne gar keinen Velomobil-Profi in Deutschland, aber ich bin ja auch kein Insider. o_O
     
  18. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    1.253
    Alben:
    5
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Andersherum wird ein Schuh draus: die Alltagsfahrzeuge, die in D und NL dann auch eine eigene Rennszene haben, sind so teuer das sich damit kein Breitensport entwickeln lässt.
    Wer so etwas hier aufbauen will muß andere Prioritäten setzen als dies die "Alltagsfahrer" tun.
     
    Superbär, Winni und Kettcar gefällt das.
  19. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.573
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Das meinte ich ja. Alltagsfahrer wollen ihr Fahrzeug nicht in Rempelrennen kaputt machen. Und die Ansprüche sorgen dafür das die Teile edel und teuer sind.
     
  20. rikschaprofi

    rikschaprofi

    Beiträge:
    1.920
    Ort:
    23564 Lübeck
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Eigenbau
    Hallo Matze,
    die Motive, das Du sowas gerne hättest, sind mir noch nicht klar...

    im weiteren Verlauf gehe ich davon aus das Du @Matze , sollte sowas in den nächsten 24 Monaten zustandekommen, mitfahren wirst.

    das Video zeigt deutlich kultiviertere Umgangsformen, als ich sie auf anderen Videos aus AU, zu diesen Rennen bisher gesehen habe...

    Da ich heute jemanden gefunden habe, der mit mir im Team 24 Stunden im Kreis fahren würde, fehlt für mich jetzt noch der Termin ( nicht am Spezi Wochenende, nicht 03.10.2019) und der Ort vorzugsweise DE,
    DK oder NL

    Gruß Heiko

    ...ein bischen Vorlauf brauchen wir noch denn ich werde dort nicht mit MK P 001 starten und er nicht mit seinem Holzvelomobil...

    wäre ja schön wenn der Faden die Kurve bekommt damit solch ein Rennen zustande kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2018
    flachlaender und berry gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden