Wenn das die Zukunft ist...

henningt

gewerblich
Beiträge
2.272
Ort
Große Straße, 28870 Ottersberg
Velomobil
Milan
...dann freue ich mich jetzt schon drauf :)

Aber der Reihe nach:
Gestern hatte ich einen AHA-Moment. Fahre durch den Bremer Feierabend-Verkehr, alles ganz normal… Hinter mir Autos, vor mir Autos, ihr kennt das. Ab und an wird man mal überholt, aber alles im Rahmen. Dann überholt mich ein großer Mercedes SUV und setzt sich direkt vor mich…
Toll, denke ich, gleich sitzt Du wieder in einer dicken Rußwolke (ich weiß nicht warum, aber die scheinen daran gefallen zu finden, mich in einer Wolke aus Ruß zu "verblasen"). Das Dach vom Milan war zu Hause, also hab ich mich schon mal auf Reizhusten eingestellt.
Benz fährt an und ich sehe nix… Nix! Kein Ruß, keine Abgase…!
Kann nicht sein, denke ich, so ein Schlachtschiff hat doch immer 2-4 Endrohre o_O
Also an der nächsten Ampel näher ran.

Fahrer gibt wieder Gas und wieder nix… Der typische Diesel/SuperPlus-Geruch bleibt auch aus…

Jetzt war ich echt neugierig, Auspuffblenden hab ich auch keine gefunden…
Und dann sehe ich oben rechts auf der Heckklappe ein kleines Emblem: FCELL - das Ding fährt mit Wasserstoff!

Bildschirmfoto 2018-06-14 um 11.08.24.png

Leider sind die Autos wohl nicht käuflich, sondern nur zur Miete… Was immer Benz sich dabei gedacht hat.
https://www.daimler.com/innovation/specials/iaa-2017/glc-fcell.html
 

Ich

Beiträge
2.274
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Na gut, dann sind eben keine Abgase in den Städten. Schön für die Städter. Schlecht für die Landbevölkerung: Noch mehr Windräder.
 

Ich

Beiträge
2.274
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Haha
Der Wasserstoff muss irgendwo herkommen.
Windräder machen Krach und Schattenwurf. Sehen sch... aus und Vögel fliegen rein. Sonst ne tolle Sache.
 
Beiträge
21.937
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Wasserstoff ist doch eh murks.. Wenn dann Methan. Etwas niedrigerer Wirkungsgrad, aber es muss keine komplette Infrastruktur drumrum gebaut werden und die Motoren dafür sind schon da.

Und was ihr gegen Windräder habt... Schonmal bei Leipzig unterwegs gewesen?
Lieber "Spargel" als das hier:



PS. es wäre seeeehr naiv gewesen zu denken das durch die Elektromobilität die Fahrzeuge effizienter oder gar kleiner werden. Keine Angst die werden NOCH größer.
 
Beiträge
298
Ort
Fricktal (CH)
@TimB Klar, wieso nur 2 Tonnen pro bewegte Person spazieren führen, wenn es einfacher und vorteilhafter auch mehr sein können. Dass grössere Anlagen effizienter funktionieren und einfacher zu realisieren sind ist mir aber schon klar. Mit Brennstoffzellen betriebene Frachstschiffe würden sowieso viel mehr bringen, als den Individualverkehr sauberer zu machen. Das eine tun und das andere nicht lassen finde ich aber trotzdem erstrebenswert.
 
Beiträge
2.307
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Klar. Es fahren ja nicht unbedingt dann weniger Menschen umher. Ich wollte nur ein Standard-Argument der Windkraftgegner befragen. Es gäbe andere Ecken, wo man mehr für die Vögel machen könnte.
 

Reinhard

Team
Beiträge
20.400
Ort
48599 Gronau-Epe
Benz fährt an und ich sehe nix… Nix! Kein Ruß, keine Abgase…!
Das ist bei PKWs mit Hybrid oder Plug-In Hybrid ganz ähnlich ... Die sieht man auch immer öfter, nur steht da hinten dran dann Kia, Hyundai, Toyota ... und eher keine deutsche Marke. Die haben m.E. den Markt völlig verschlafen.

Die Hybrids finde ich als "Übergang" durchaus ok und hab mir auch einen bestellt ... damit hinter mir kein Reizhusten ausgelöst wird ;).
 

henningt

gewerblich
Beiträge
2.272
Ort
Große Straße, 28870 Ottersberg
Velomobil
Milan
Also auch ich fahre täglich an einigen Windrädern vorbei… Lieber an Windrädern als an Schloten von Kraftwerken (y)
Aber auch bei den Windrädern ist ja noch nicht Feierabend bei der Entwicklung, so wie allgemein bei den "ökologischen" Energiequellen noch viel geforscht wird.

Sowas zB. finde ich schon spannend oder auch Gezeitenkraftwerke…
 
Beiträge
999
Velomobil
DF XL
Liegerad
THYS 209
Wenn einem der Klimawandel egal ist, dann klar. Aber sonst wäre ALLES besser, sogar Erdöl.

Methan ist mehr als 25 mal effizienter als Klimagas als es CO2 ist. Und ja, mir ist klar, dass es hier oxidiert werden soll, aber erstens macht es das nicht viel besser und zweitens würden schon die unvermeidlichen Leckageverluste bei einer Produktion und Lagerung im industriellen Maßstab ausreichen, um die Klimaschutzziele in absolut unerreichbare Ferne rücken zu lassen.

Ich erspar dir die Fachpublikationen, hier ein paar Zusammenfassungen
http://www.fr.de/wissen/klimawandel/methan-die-verdraengte-klima-gefahr-a-731784
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-05/klimawandel-erderwaermung-co2-meeresspiegel-fakten-beweise/seite-2
 
Beiträge
6.423
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Was immer Benz sich dabei gedacht hat.
Die Fahrzeuge sind ja immer noch Versuchsballons und dienen unter anderem dem Greenwashing. Die haben natürlich keine Lust darauf für diese Nische 20 Jahre lang Ersatzteillogistik zu betreiben ohne (mangels passender Tankstellen) die Aussicht davon in absehbarer Zeit mal so richtig viele verkaufen zu können.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
604
Ort
23701 Eutin
Liegerad
Rainbow Lyric
erstens macht es das nicht viel besser
doch, um den Faktor 25 :D
würden schon die unvermeidlichen Leckageverluste bei einer Produktion und Lagerung im industriellen Maßstab ausreichen, um die Klimaschutzziele in absolut unerreichbare Ferne rücken zu lassen.
Du weißt schon, was der Hauptbestandteil von Erdgas ist? ... Gut dass das nicht im industriellen Maßstab gefördert oder gelagert wird.
Unter Klimagesichtspunkten halte ich Erdgas aber auch nicht für Sinnvoller als Benzin oder Diesel. Die Verbrennungsrückstände vor Ort sind aber geringer. Ob man von den Unmengen an Erdgas jetzt noch ein paar mehr Leitungen zu den Tankstellen legt, als ohnehin schon vorhanden sind, hat auf Leckageverluste wohl nur geringen Einfluss.
 
Oben