welcher Schaltwerk Schutz hinten für Trike?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Velo68, 05.10.2018.

  1. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Hallo alle
    ich suche einen Schaltwerkschutz für den hinteren Umwerfer (9fach) an ein HPfs26S Trike.
    Der Schutz soll vernindern dass der Umwerfer verbogen wird, zB durch Stöche, Steine und beim gefalteten Transport.
    Das Teil soll möglichst lang sein aber vorallem möglichst nicht abstehen.
    Die meisten Schaltwerkschützer die ich kenne sind zwar lang genug, stehen aber zu viel ab.
    Hat jemand eine gute Idee?
     
  2. wali

    wali

    Beiträge:
    1.570
    Google-Bildersuche schon probiert ? Da findet man doch etliche, welche unauffällig aussehen.
     
  3. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.464
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    Einen, der zu weit absteht, biegen:whistle:.
    Wozu willst Du den haben? Ich fahre seit knapp zehn Jahren Trikes mit 20 Zoll Hinterrad und hatte - ein bisschen Vorsicht lasse ich walten - noch nie Probleme mit dem Schaltwerk. Fahre allerdings so gut wie nie Feldwege.
     
    welverwiesel gefällt das.
  4. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    ich fahre oft Feldwege und das auxhmit hohem Tempo...
    Hab immer wieder Äste u d Steine
    Biegen geht irgend wie nicht gut, da die Teile sixh dann in den Haterung verbiegen und dann nicht mehr zu befestigen sind
     
  5. Aspedisca

    Aspedisca

    Beiträge:
    251
    Alben:
    3
    Ort:
    09221 Neukirchen
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hm, ich frage mich welche Wirkung der Schutz haben soll. Ich fahre alles, auch heftig groben Schotter und Stadtpark Stöckchen-Piste nach Stürmen. Stöcken hatte bisher immer nur in den Rädern/Schutzbleche, Laub im Ritzel ...
    "Abgerissen" habe ich mir das beim 20''-HR tief hängende Schaltwerk, langer Korb, (beim Überfahren einer Pöllerkralle (ohne Pöller), etwas getarnt (anderes Thema) ...
    Was ich sagen will: m.E. droht beim Trike nix von der Seite, fällt ja selten um, sondern eher von vorn. Dafür gibt's aber nix auf dem (MTB-)Markt. Erinnert mich eher an Dampflokomotiven. Höherhängen hilft vielleicht, mittels kürzerem Schaltkorb - geht aber auf Kosten der Kapazität.
     
  6. DoktorHh

    DoktorHh

    Beiträge:
    435
    Alben:
    3
    Ort:
    Beckum
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ich hatte auch noch nie Probleme, aber, na ja, 26" und langer Käfig.
    Wenn Du einen Bügel suchst und keiner hier eine Idee hat, google mal nach "schutzbügel schaltwerk kettenschaltung" und dann klicke auf Bilder. Dann siehst Du jede Menge Lösungen.
    Die Dinger kannst Du natürlich nur oberhalb des Schaltwerkes anschrauben. Strukturelle Stabilität kriegst Du damit nicht hin, da man unterhalb zum Festschrauben nur rotierende Speichen findet :whistle:
    Deswegen sind die Dinger recht massiv. Darüber hinaus müssen sie so weit abstehen, dass das Schaltwerk seine komplette Bewegungsfähigkeit behält. Und das sind dann die Lösungen, die man auf den Bildern sehen kann. Wenn es Dir auf Millimeter ankommt, musst Du von den Bildern mal in die Bits absteigen. Viel Spaß
    Dok
     
  7. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.113
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    In 1988 waren diese dinger etwas was mann unbedingt an seinem MTB haben musste. Auch an meiner. Ich hab mir immer gewundert ob die dinger jetzt dazu fuhrten das stocke die anders einfach weg sprangen aufgefangen und eingeklemmt wurden zwischen schaltwerk und schutz, oder wirklich halfen.

    Mittlerweile hat fast kein mtb noch so ein ding dran, nur ein tauschbares schaltauge was nicht viel kostet. Auch meiner nicht.

    Grusse, Jeroen
     
  8. UliB

    UliB

    Beiträge:
    836
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    ICE Vortex
    Schaltwerk ganz vermeiden. Getriebenabe?
     
    füchschen gefällt das.
  9. Eilemitweile

    Eilemitweile

    Beiträge:
    146
    Alben:
    2
    Ort:
    Fricktal (CH)
    Ich hatte seinerzeit an meinem Tourenvelo einzig und allein so einen Schutzbügel montiert, um es auf meiner Reise durch Peru und Bolivien problemlos in oder auf jeden Reisebus packen zu können und danach jeweils sorgenfrei weiter zu pedalen. Ohne diesen Bügel wäre ich öfters mal am Schaltwerk reparieren gewesen! Wieder Zuhause, hatte ich den Schutz dran gelassen, da der zwar seltene aber vorkommende Verlad ins eigene (relativ kleine) Auto ebenfalls eine mögliche Problemquelle weniger darstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2018


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden