Welcher Dynamo Scheinwerfer?

Beiträge
51
Ort
Saarbrücken
Bisher als Vorschläga:
Hermans Black Pro
Edelux 2
Lämpie , da wäre der MK4 interessant aus. sieht aber recht bastelig aus. hat den jemand am Rad? Bilder?
Hi,
den Mk4 baue ich nicht mehr, der jetzige Luxos ist in nahezu allen Bereichen überlegen. Ich erreiche zwar nicht die Spot-Intensität des mk4 (das wären bei Dynamoleistung ca 120 Lux ggü. 150), aber beides ist ausreichend und darüber hinaus benötige ich eh eine stärkere Quelle.
Dafür ist der Luxos einfacher aufgebaut, so muss ich mich nicht 3 Wochen mit einem Scheinwerfer beschäftigen/ihn bei jedem Wetter probefahren und einen Nachmittag lang abdichten, bis ich genug Vertrauen habe ihn zu verkaufen. Außerdem kommt in Summe sogar mehr Licht heraus und er strahlt breiter als der mk4. Der Luxos ist schon wie die meisten Bumm Scheinwerfer gut durchdacht und im Laufe der Zeit weiterentwickelt worden, das sieht man anhand der Baujahre wenn man ihn zerlegt. (Auch der Laden allgemein ist mir mit am sympathischsten).

Danke!
aber Fragen bleiben, evtl kann die auch jemand anders beantworten:

Wird denn über den Schalter alles gesteuert:
Aus/An/'Fernlicht... Oder nur das Fernlicht?

Weist du ob die Dynamo-Version einen Ausgang fürs Rücklicht hat?

Ist dann eigentlich die Komplette Bumm-Elektrik ersetzt worden?
Standlicht: ja,
Rücklicht: Ja

Ab dem H2 ist die ganze Elektronik dann ersetzt, der Scheinwerfer ist praktisch leer beim Neuaufbau.
Jetzt hat sich der Scheinwerfer hauptsächlich für Liegeradfahrer entwickelt (jeder wollte breiter, homogener usw), und die meisten wollten keinesfalls immer neu den Scheinwerfer einschalten, wenn sie erst einmal gemütlich sitzen.

Denn entweder ich hab die Logik vom IQX, der sich nur nach ein paar Metern einschalten lässt (oder selbst einschaltet- ja da gibts Unterschiede wie bei den Reflektoren auch) oder -noch blöder- der sich nach Fahrtantritt "ausschalten lässt" oder ich habe einen Schalter statt Taster. Dann brauche ich keine Elektronik die sich den letzten Zustand auch noch merken kann. Die Schalter hatte ich selbst auch eingebaut (ging auch bei bestimmten Konfigurationen wieder nicht aus Platzgründen), in den unterschiedlichsten Formen und das ist schon teilweise ein Krampf. Der Cyo behält seinen Schalter noch, der IQX behält seinen Taster und der Luxos kommt mit Dauerlicht, weil er sowieso oft individuell versorgt wird. Zb mit einem "Fern"-Ein/Ausschalter oder einem der gleichzeitig noch einschaltet+auf Fernlicht wechselt (Lichthupe).

Die Schaltstellungen des Lenkerschalters sind beim Dynamo: Abblendlicht und Fernlicht. Beim H2-P (Dynamo) ist noch eine dritte Option dabei, nämlich Panoramalicht. Dabei wird die Ausleuchtung maximal verbreitert, aber der Spot reduziert sich auf ca 70-80 Lux. Das genügt _mir_ aber bis 25Km/h problemlos und soll bei kurvigen Strecken o.Ä. die Seitenausleuchtung unterstützen. Gerade wenn der Lichtkegel eingeschränkt ist weil er nicht mitlenkt.

Insgesamt wird aber immer sehr viel individualisiert. Einer möchte den SW tiefer montieren, dann reduziere ich den Abblendlichtanteil wenn das Fernlicht aktiviert ist usw. Einer will den Schwingkreis nur auf Topspeed auslegen, zum Nachteil des langsameren Bereichs usw.

Beim DynamoLuxos H2 und H2p kann man noch einen Kippschalter mit Gummitülle auf der gegenüberliegenden Seite zum Lenkerschalter einsetzen. Das funktioniert noch besser als an der Rückseite unter dem Gummiknopf. Denn den kann man dort nur vollflächig betätigen oder mit dem dünnen Pin, was auch nicht soo optimal ist (find ich).

VG, Steffen (Bisher noch ohne iqx Elektronikdefekt)
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
ich glaube, den Schalter vom IQ-X am GravelFlux habe ich bisher genau 1x benutzt. Gleich am Anfang, also vor ein paar Jahren, seitdem ist das Licht immer an. Hat sich an der internen Elektronik im Laufe der Zeit etwas geändert ? Oder schaltest Du das Licht am Tage tatsächlich aus ?
Noch was zum Thema DynamoLicht:
Das Video spiegelt meine Erfahrung ganz gut wieder, Licht ist nicht umsonst:
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Standlicht: ja,
Rücklicht: Ja
Ab dem H2 ist die ganze Elektronik dann ersetzt, der Scheinwerfer ist praktisch leer beim Neuaufbau.
...

Beim DynamoLuxos H2 und H2p kann man noch einen Kippschalter mit Gummitülle auf der gegenüberliegenden Seite zum Lenkerschalter einsetzen. Das funktioniert noch besser als an der Rückseite unter dem Gummiknopf. Denn den kann man dort nur vollflächig betätigen oder mit dem dünnen Pin, was auch nicht soo optimal ist (find ich).
Hallo Steffen,
schon mal Danke für deine Antwort.

Ich rekapituliere nochmal zum Luxos H2 in Dynamoversion, um zu gucken, ob ich alles richtig verstanden habe:
Standlicht ist vorhanden.
Anschluß für Rücklicht ist vorhanden.
Der H2 ist immer an und hat keinen Hauptschalter. Ein Schalter muss extern selber verbaut werden.
Am Lenkerschalter wird nur von Ablendlicht auf Fernlicht geschaltet. bei der P Version kann man noch zusätzlich Panoramalicht einschalten.
wenn das Fernlicht an ist, ist auch immer das Abblendlicht an,wird aber etwas abgedunkelt( weil ja Strom zum Fernlicht geht).

Am Lenkerschalter kann man noch einen 2ten Schalter anbringen. Ich habe aber nicht verstanden was man damit schalten kann.
könnte man den als generellen An-/Ausschalter nutzen?

Tschö
René
 
Beiträge
51
Ort
Saarbrücken
Moin,
genau - wird aber schon sehr stark abgedunkelt (passe ich etwas auf die Einbauhöhe an). Das sieht auf der Straße viel angenehmer aus, als einfach nur das Fernlicht einzuschalten. Hier anhand des Cyos dargestellt mit etwa 15% der ursprünglichen Leistung:
cyp-premium-h1-a.jpg
cyp-premium-h1-b.jpgcyp-premium-h1-c.jpg
Beim Schalter habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Der Luxos hat (wie der Luxos U) rechts am Gehäuse die Öffnung fürs Kabel zum Lenkerschalter. Auf der anderen Seite des Gehäuses kann man je nach Ausstattung den gleichen Kippschalter wie im Lenkerschaltergehäuse platzieren (wasserdicht mit dem schwarzen Gummischutz darüber). Das wäre dann fürs Ein-/Ausschalten. Wobei am Liegerad und allem Vergleichbaren häufig der Schalter in der Zuleitung zum Dynamo mehr Sinn macht.

VG, Steffen
 
Beiträge
71
Ort
Iserbrook
Liegerad
Optima Lynxx
Hallo Steffen, ich freu mich schon auf den Luxos von Dir, der ja jetzt unterwegs zu mir ist .Wenn ich den Forumlader für Deinen Luxos H2-P nutzen will, kannst Du da eine Empfehlung abgeben, welche Ausstattung des Laders ich mindestens nutzen sollte? Hg Thomas
 
Beiträge
51
Ort
Saarbrücken
Hallo Steffen, ich freu mich schon auf den Luxos von Dir, der ja jetzt unterwegs zu mir ist .Wenn ich den Forumlader für Deinen Luxos H2-P nutzen will, kannst Du da eine Empfehlung abgeben, welche Ausstattung des Laders ich mindestens nutzen sollte? Hg Thomas
Hi Thomas,
du hattest den Dynamo H2-P bestellt? Ich gehe mal davon aus dass du wechseln möchtest zwischen Forumslader am Tag/Scheinwerfer in der Nacht. Es geht zwar auch beides gleichzeitig, aber beide Geräte arbeiten dann natürlich nicht in ihrem optimalen Bereich:
Forumslader in der Stufe1 (Spannungsverdoppler von 6V auf 12V) und der Scheinwerfer bekommt was übrig bleibt an Leistung.

Somit ist es eigentlich egal welche Ausstattung du nimmst, er ist ja lediglich für 5/12V Verbraucher. Beim DC Betrieb sieht es anders aus. Da würde ich den 4-fach Lader mit etwas größeren Akkus bestellen wenn der Platz ausreicht. Man kann es zwar mit den kleinen Zellen fahren, das hab ich selbst auch mit 700/800mAh Efest, das geht. Richtig perfekt ist es aber dann mit 2900ern. Die kosten eh nur 10 Euro im Dreierpack oder so, also Nachrüsten ist nur eine Zeit- und Platzfrage.

Das System komplett auf 12V umgerüstet -und daran den DC Luxos H2P- das hat gegenüber dem Dynamoscheinwerfer auch seinen Reiz. Ich werde zwar oft gefragt was denn passiere, wenn der Akku leer ist, aber auch da haben die beiden sich Gedanken gemacht und eine Notversorgung gewährleistet. In der Regel reicht der Ladeüberschuss aber immer aus, spätestens mit 2900er Zellen. Ausnahmen: vielleicht bei Fatbikes, außerdem gibts den USB Lader um den Forumsladerakku bei langer Standzeit aufzufrischen ;-) Doch selbst mit ständig leergelutschten Zellen kommt da gut was bei rum.

VG, Steffen
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
so der Hermans Black Pro ist am Rad.
Erster Eindruck:
Verarbeitung ca auf Cyo Niveau. Das Alugehäuse sieht gut aus, aber der Plastikring vorne und der PlastikSchalter hinten wirken billig.
Ich denk den Schalter müsste man noch mit Handschuhen drehen können, da er 4 hervorstehende Ecken hat.
Nach dem Ausschalten ist auch das Standlicht aus.
Die Halterung ist auch aus Plastik. den unteren Teil der Halterung ist für eine Gabelbohrung vorgesehen, habe ich nicht genutzt.

Leuchtbild gegen Wand sieht ungefähr wie ein Halbkreis mit Rundung nach unten aus.
Links und rechts der obersten Leuchtmitte sind 2 Dunkele Stellen.
1610130245488.jpeg
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
So ich habe dann mal eine kleine Runde mit dem Hermans H-Black Pro gedreht.
Ich habe versucht möglichst dunkele Ecken zu erwischen.

Eindruck von mir solider Scheinwerfer so ungefähr auf Niveau des Cyo Premium.
Die Ausleuchtung ist sehr gleichmäßig, gefällt mir besser als bei dem Bumm-Scheinwerfern.

Allerdings hat das auch einen Nachteil: Zum Horizont wird der Lichtkegel deutlich dunkeler.
Bei Bumm ist der Hellste Punkt genau oben an der Lichtgrenze, also im entferntesten Punkt.
Dadurch kann man weiter sehen. Hier könnte Hermans noch nachbessern.

Dadurch muss man schon den Scheinwerfer sehr hoch einstellen,
Ich habe ihn versucht so hoch einzustellen, dass der LichtKegel so gerade nicht parrallel zur Fahrbahn, sondern gaaanz geringfüg nach unten geht.

Aufnahmen bei 23-27km/h mit einem Google Pixel 5 in der Hand gehalten.
Es gibt ganz gut den subjektiven Eindruck wieder.
Die Aufnahmen der GoPro Hero2 waren leider nicht zu gebrauchen. zu dunkel und falscher Sichtwinkel.

 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Hallo zusammen,

so bei mir ist jetzt der Nobel-Hobel von @schadddiiieee ( www.laempie.de) eingetroffen.

Zuerstmal der Lieferumfang:
- Scheinwerfer
- Metallhalterung
- Reflektor
- 2 Flachstecker, ich denke fürs Rücklicht
- Schrumpfschlauch
- kurze Anleitung zum Leitungskürzen

Ich habe jetzt bei Ihm ein Luxos H2 mit Fernlicht ( Ohne Panoramalicht, ohne Flutlicht) bestellt.
Flutlicht benötigt einen eigenen Zusatzakku und Panoramalicht kostet Energie von den Hauptleuchten.
Sonderwunsch: Rücklichtausgang und ein externer Schalter am Scheinwerfer zum An-/AusSchalten, das gabs ohne Aufpreis ! (y)

Den An/Ausschalter mit dem Fernlichtschalter zu kombinieren war wohl kompliziert. Und ich habe schon häufig gelernt, das zuviel wollen meistens Probleme im Nachhinein erzeugen...Also Keep it simple an der Lampe.

Der Fernlichtschalter ist unten noch offen zum kürzen. Ich denke ich werde ihn dann mit Heisskleber verschließen.

In der Lampe kann man gut die 4 LEDs erkennen...

Von Bestellung bis Lieferung hats 9 Tage gedauert.
Kann man nicht meckern, er musste ja noch rumlöten.
Kontakt über Unterhaltung hier im Forum war auch immer schnell und freundlich.

Jetzt muss dann mal die Lampe zeigen was sie kann!
Wehe die brennt kein Loch in den Asphalt!;)

PXL_20210121_152408324.jpgPXL_20210121_153046943.jpg
 
Beiträge
1.102
Hermans H-Black Pro (...)

Allerdings hat das auch einen Nachteil: Zum Horizont wird der Lichtkegel deutlich dunkeler.
Bei Bumm ist der Hellste Punkt genau oben an der Lichtgrenze, also im entferntesten Punkt.
Dadurch kann man weiter sehen. Hier könnte Hermans noch nachbessern.
Ich habe den ja auch, kann den Effekt bestätigen und habe das auf die Linsenkonstruktion geschoben: Der Black-Pro streut sehr breit, wie es bei dieser Art Linse auch zu erwarten ist meiner Meinung nach. Was in die Breite geht kann nicht in die Ferne gehen und deswegen ist es ganz weit vorne etwas dusterer als vielleicht erwartet.

Erfreulicherweise ist das
Dadurch muss man schon den Scheinwerfer sehr hoch einstellen,
aber eine einfache und idR hinreichende Lösung, da der Scheinwerfer offenbar kaum bis gar nicht blendet, auch wenn er deutlich höher eingestellt ist als andere Scheinwerfer (die da schon längst im Blendbereich wären). Ganz im Gegensatz z.B. zum Sensibelchen IQ X.
Wie geschrieben kann er IQ X und Edelux auch nicht ganz das Wasser reichen helligkeitshalber, aber er ist ja auch deutlich billiger und Preis-Leistung finde ich exzellent.
 
Oben