Welche Luftpumpe im VM?

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von bgeller, 26.01.2011.

  1. christoph_d

    christoph_d

    Beiträge:
    4.391
    Alben:
    5
    Ort:
    09116 Chemnitz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Hallo,

    Weil auch angzeigte Werte einer Messungenauigkeit unterliegen. Ein digitaler Aldi Messschieber zeigt dir beispielsweise auch 1/100mm an. Bedingt durch das Messprinzip (nicht normierte Messkraft, Maßstab und Messgröße nicht auf einer Linie) kann aber kein Messschieber genauer als 1/10mm messen.

    viele Grüße

    Christoph
     
  2. trubby

    trubby

    Beiträge:
    3.810
    Alben:
    11
    Ort:
    Kreis Rastatt
    Velomobil:
    Bülk
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Lepus
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Der Angriffswinkel (Winkel, in dem die Zugkräfte des Reifens auf die Felgenflanke wirken) ändert sich mit breiter werdenden Reifen auch (mit Tendenz gegen 90°).

    Die Angabe eines maximaldruckes auf einer Felge halte ich in dem Zusammenhang allerdings für sinnfrei.

    Grüße,
    André
     
  3. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    6.230
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Also ich habe bei einer Hohlkammerfelge am Tandem schon Risse auf der Innenfläche gesehen. Die Kraft welche die Felgenhörner auseinanderziehen wird doch erheblich höher.
    Wenn ein breiter Reifen extra fest gebaut ist und damit auch einen relativ großen Druck verträgt, warum soll dann so eine Angabe nicht sinnvoll sein?
     
  4. trubby

    trubby

    Beiträge:
    3.810
    Alben:
    11
    Ort:
    Kreis Rastatt
    Velomobil:
    Bülk
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Lepus
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Weil der max. mögliche Druck nun mal stark von dem Reifen und dessen Breite abhängt. Wenn ich auf ne 19mm Felge ein 23mm Reifen packe, ist da viel mehr Druck seitens der Felge möglich als bei einem 60mm Reifen. Wenn, dann müßte man schon eine Tabelle auf die Felge drucken.

    Grüße,
    André
     
  5. Heiko

    Heiko

    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    27308
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Ja, das weiß ich doch. Mein Smiley war wohl nicht deutlich genug. :)
    Soll jeder zum Druck prüfen nehmen, was er/sie möchte. Ich hab' ganz gerne definierten/reproduzierbaren Druck im Reifen. Und mein Daumen sagt mir leider nicht, ob 5bar oder 6bar drin sind. Die Genauigkeit (in welcher Größe sie auch immer vorhanden ist) des Schwalbe-Druckprüfers brauche ich auch nicht. Aber für unterwegs ist das Teil nett klein und praktisch.

    Gruß
    Heiko
     
  6. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    6.230
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Es ist tatsächlich auch eine Tabelle auf der Felge !
     
  7. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.912
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Die geht aber bei schmalen Reifen auch nur bis 3,5 bar.
    also ich würde da eher zur XC717 von Mavic greifen.
    Ok die ist 60gr schwerer, dafür aber bis 7,7bar (bei Reifen mit 25mm) frei gegeben.

    Vermutlich ist aber bei der FRM und auch bei Mavic-Felge noch ein hohes Maß ein Toleranz drin,
    weil die Felgen beim Cross-Einsatz recht hohen Belastungen ausgesetzt sind, die sie ja noch
    zuätzliche zum Reifendruck aushalten müssen...
     
  8. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    6.230
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    AW:Max. Luftdruck für Felge?

    Wie man im Bild sieht, sind die 3,5Bar oder 50Psi für 1,8"-breite Reifen.
    Der Kojak 35-559 bzw. 1,35"x26" ist also nominell 1,35" breit. Wenn ich die drei angegebenen Werte auf der Felge per Excel extrapoliere (ist auch ein wenig Kaffeesatz-Leserei) komme ich auf ca. 75Psi. Werde also zunächst mit diesem Druck fahren und nicht mit den maximalen 95Psi.
     
  9. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.912
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Um mal wieder zum Thema Pumpe zu kommen:

    Ich muss meine negative Bewertung zur Topeak Turbo Morph zurücknehmen:
    Die Pumpe hatte keinen Druck, weil sich die Verschraubung oben gelöst hatte.
    Da eine Kappe drücber sitzt, sieht man das aber nicht.:eek:

    Hab mir übrigens bei bike-components einen Lezyne Pressure Drive für 30€ bestellt .
    Ich werde berichten wenn ich sie habe.
    Sie ist aber eher was für denn Lieger als fürs VM...

    Tschö
    René
     
  10. IngoS

    IngoS

    Beiträge:
    358
    Ort:
    29574 Ebstorf
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Flevo Basic
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Hallo,

    kürzlich habe ich die "Lezyne Micro Floor Drive HPG" geschenkt bekommen (weißglühenden Dank noch mal Christiane). Heute nun die erste Panne am Mango, bei der ich die Pumpe ausprobieren konnte. Ich kann nur sagen, ich bin begeistert. Der ans Ventil geschraubte Luftschlauch, der verhindert, dass bei höherem Druck ein Teil der Luft entweicht. Nicht die Gefahr, dass beim Aufpumpen der Schlauch durch die Pumpbewegung am Ventilsitz beschädigt wird. Gute Pumpleistung und vor allem wird der notwendige Druck (heute 7 bar) locker erreicht und kann am integrierten Manometer einfach kontrolliert werden. Und das bei dem geringen Gewicht. wirklich beeindruckend.

    Gerade bei Hochdruckreifen (z.B. Durano) würde ich mich bei einer Brevet oder RTF sehr ärgern, wenn ich nach einer Panne 100 oder mehr km mit 3 bis 4 bar im Reifen weiterfahren müsste.

    Zuhause pumpe ich übrigens mit nem Rennkompressor. Nein, eigentlich nicht. Seit wir den haben, pumpt Christiane die Reifen auf.

    Gruß

    Ingo,

    der in diesem Jahr schon 9 Reifenpannen behoben hat.
     
  11. Koriander

    Koriander

    Beiträge:
    1.233
    Alben:
    4
    Ort:
    29574 Ebstorf
    Liegerad:
    Flevo Basic
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Da danke mal lieber Reinhard, schliesslich hatte ich mir die Pumpe aufgrund seiner Empfehlung in die Fovoritenliste gepackt. :D



    Nun übertreib mal nicht so maßlos. Ihc habe Buch geführt: Du hattest nur 8 Pannen, die neunte hatte ich und hab auch selbst geflickt. :)
     
  12. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    8.416
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    AW: Welche Luftpumpe im VM?

    Wenn meine "Cyclaire plus" man den Geist aufgeben sollte, steht genau diese Pumpe ganz oben auf meiner Liste.
    Die Cyclair hat auch voluminöse Reifen sehr schnell auf 5 bar (7 gehen auch). Ein Kompressor mit Riemenantrieb; das Aufpumpen geht schnell, ist aber anstrengend, wenn man die gesamte Länge des Gurtes ausnutzen will und erinnert dann an einen Benzinrasenmäher ("na, springt nicht an?!" musste ich mir schon beim Mango anhören:mad:). Alles in allem eine anständige, allerdings nicht sonderlich gut verarbeitete Pumpe.

    Fürs RR habe ich mir eine kleine Lezyne aufschwatzen lassen (gips einklich keine großen Rahmenpumpen aus Metall mehr?) gefühlte 300 Hübe für 8 bar auf 21-622 (und fast verbrannte Finger) sind für mich inakzeptabel.

    Gruß aus Münster,
    Christoph
     
  13. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.805
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Ist das wirklich so ein Klopper? Meine Zefalpumpe hat einen sauschweren Kopf, der wiegt ähnlich viel! Ist zum Aufschrauben, bis darauf dass er keinen Druckablassknopf hat und viel zu schwer ist bin ich zufrieden.
     
  14. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.796
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Mir geht's gerade drum, dass ich den bisherigen Kopf der Leyzne (mit geradem Schlauch) blöd drauf fummeln und schrauben muss. Vllt ist das mit dem besser.
     
  15. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    11.225
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ja.. ein Kopf zum Klemmen im Winkel fände ich auch gut...

    was ich auch noch bemerkt habe: habe 2 Leyzne Micro Floor:
    die eine mit Druckanzeige, die andere ohne:
    bei der ohne Druckanzeige pumpt es sich leichter und schneller...

    bild ich mir das nur ein, oder kostet die Anzeige Kraft ?

    ansonsten: 300 Hübe ?
    die gehen doch gerade anfangs so schnell..
    da kann man gefühlt 3 Hübe die Sekunde machen

    80% der Platten passieren beim VM ja eh vorne, und da sind die Reifen kleiner und schneller aufzupumpen..
    und hinten - wo man eh selten Platten hat - dauerts halt 20 SEkunden länger - dafür gehts halt ohne große Anstrengung
    fast verbrannte Finger ? irgendwas wird da dann falsch gemacht
     
  16. BillyFlinn

    BillyFlinn

    Beiträge:
    56
    Ort:
    22045 Hamburg
    Velomobil:
    Orca
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Unerwartet habe ich vor ein paar Monaten dieses Hightech-Teil geschenkt bekommen. https://www.fumpapumps.com/de/shop/fumpa/

    Zunächst war ich skeptisch, aber seit Oktober nutze ich das Ding (die größere) für die Liege und bin begeistert. Sehr schnell, präzise und handlich. Sofern das Ding nicht demnächst auseinanderfliegt, fasse ich keine Pumpe mehr an.
     
  17. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.805
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der Zefalkopf lässt sich recht schnell und gut aufschrauben, ich denk nochmal drüber nach :)
     
  18. Struthocamelus

    Struthocamelus

    Beiträge:
    99
    Ort:
    21339 Lüneburg
    Velomobil:
    DF
    Hallo zusammen allerseits.

    Mir fällt noch ein das ich eigentlich keine micro und auch keine große Pumpe mitnehmen will, sondern so etwas wie ein mittelgroßes stabiles Standpümpchen mit Manometer.
    1.) Es Fallen diese micro-Dinger irgendwann auseinander (wie meine Leyzne micro floor hpg) + schwereres Pumpen.:oops:
    2.) keine unnötigen extrateile, deshalb manometer gleich dran.
    3.)"richtige" Standpumpen sind zu sperrig, deshalb einfach kürzer bei gleicher Breite + schmalerer Standfuß !
    4.) Mit Schlauch, um sclaverand-ventil-verletzungen im Eifer des Gefechts vorzubeugen.

    Am besten noch leicht gewichtsoptimiert.

    Gibt es sowas ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2019
  19. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.166
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    @IljaG Mal so als Idee:
    Meine drei Jahre alte €7,95 Lidl Standpumpe braucht sich so bis 4,5bar nicht hinter meinem SKS Rennkompressor verstecken.
    Das Manometer des SKS ist sich über den Druck ziemlich einig mit dem Schwalbe Druckluftprüfer, die Lidl Pumpe zeigt ca 1,5bar mehr an.
    Hab schon überlegt die Lidl Pumpe 10cm zu kürzen, um sie in der Tasche oder im VM mitnehmen zu können.
     
    Struthocamelus gefällt das.
  20. Struthocamelus

    Struthocamelus

    Beiträge:
    99
    Ort:
    21339 Lüneburg
    Velomobil:
    DF
    Händisch kürzen wollen ! Das find ich super!

    Wie willst du das Lidl-Plastik nach Kürzung wieder haltbar zusammenbringen ?
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden