Welche Geschwindigkeiten erreicht Ihr denn so?

  • Ersteller _übernommener beitrag aus dem alten forum (53)
  • Erstellt am
Beiträge
420
Vielleicht liegt es nur an MEINE 70er TROMMELBREMSEN.
Möchte ich jetzt ehrlich gesagt nicht bestreiten.
Wenn ich die gecheckten (reparierten) Bremsen aus den Niederlande zurück bekommen habe und diese nun endlich mal funktionieren, kann man sagen, dies lag an MEIN Velomobil.
 
Beiträge
887
neue Innen- und Aussenzüge, mit ausreichenden Radien verlegt, wie vorgesehen im Radkasten per Kabelbinder fixiert, an der Bremsplatte selbst funktioniert alles leichtläufig, keine erkennbaren Schäden, etc. Auch an meiner Handkraft liegt es nicht. Aktuell bleiben aus meiner Sicht nur die Trommeln (natürlich schon x mal angeschliffen, gereinigt, ...
Hi @Ralsch , bei mir haben die neuen „Schuhe mit der dickeren Sohle“ einen echten Aha-Effekt gebracht, weil der Nocken wieder viel senkrechter steht und wohl bei geringerer Drehung deutlich mehr Auslenkung der Bremsbacken erzeugt, damit mehr Bremskraft. Gut, bei mir mit 90er Trommeln.
Seitdem muss ich sehr vorsichtig bremsen um nicht direkt ein Rad zu Blockieren.
Gruss
Jörg

edit: hier der Link
 
Beiträge
918
In Österreich steht in der Fahrradverordung das:


§ 1.​

(1) Jedes Fahrrad, das in Verkehr gebracht wird, muss – sofern sich aus den folgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt – ausgerüstet sein:
1.mit zwei voneinander unabhängig wirkenden Bremsvorrichtungen, mit denen auf trockener Fahrbahn eine mittlere Bremsverzögerung von 4 m/s2 bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 20 km/h erreicht wird,

Grundsätzlich stelle ich mir die Frage warum heute an Motorrädern, auch solchen welche exzessiv im Matsch bewegt werden, Scheibenbremsen die Maschinen zum Stehen bringen und nicht Trommelbremsen. Auch ist es beim Auto so, zumindest war es das bei meinem, das ich weder Scheibenbremsbeläge noch Trommelbremsbeläge häufig wechseln musste...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.677
Der Faden heißt:

Welche Geschwindigkeiten erreicht Ihr denn so?

und ihr macht Abhandlungen übers Bremsen. Jetzt wird mir einiges klar:cool:.
In wie vielen Fäden gibt es jetzt schon die Abhandlungen über Trommelbremsen? Wenn ich mir über die Grenzen von Trommelbremsen erst bei dreistelliger Geschwindigkeit Gedanken mache, habe ich ein Problem. Natürlich scheinen die Bremsen aus der Zeit gefallen. Wenn man die Spezifka sowie Grenzen kennt und die Bremse gut eingestellt ist, stellt man keine Gefahr für sich und andere dar. Bei Höchstgeschwindigkeiten kommt das VM nicht nur mit den Bremsen an Grenzen. Hier muss man das Risko, welche man eingehen will, selber abwägen. Sicherheitssysteme in Autos, Frühwarnsysteme usw. halten uns davon im restlichen Leben oft ab. Bei uns ist alles echt, ohne Airbag und doppelten Boden. Das muss uns bewusst sein. Für mich macht gerade das einen Reiz beim VM Fahren aus.
 

Neo

Beiträge
430
Bei uns ist alles echt, ohne Airbag und doppelten Boden. Das muss uns bewusst sein. Für mich macht gerade das einen Reiz beim VM Fahren aus.

Seh ich genau so! Ich finde, bis auf das ABS gehört alles wieder aus den Autos rausgeschmissen, was die "Verantwortung" übernimmt.
Wenn man nicht "wach" genung ist ein Auto zu bewegen sollte man lieber die Bahn nehmen.

Zurück zum Thema:
Seitdem ich die Nachspur verringert hab, kommts mir vor als hätte ich ne kleine Bremse gelößt. Ich komme mit ca. 120Watt auf 40km/h.
 
Beiträge
452
Der Faden heißt:

Welche Geschwindigkeiten erreicht Ihr denn so?

und ihr macht Abhandlungen übers Bremsen. Jetzt wird mir einiges klar:cool:.
Naja - wer schnell fährt muss auch schnell bremsen können, aber prinzipiell hast Du natürlich Recht.
Auf der anderen Seite zeigt das aber auch, wo die Probleme (bei einigen/vielen) liegen wenn diese Themen so oft wieder hochkommen.
Und Geschwindigkeitsvergleiche, ohne weitere vergleichbaren Parameter, sind sowieso Schall und Rauch.
Bergab kommt ja nur drauf an wie "mutig" (hirnlos, heldenhaft, schmerzbefreit, etc., kann sich dann jeder aussuchen) man ist :D
 
Beiträge
16.729
Auf der anderen Seite zeigt das aber auch, wo die Probleme (bei einigen/vielen) liegen wenn diese Themen so oft wieder hochkommen.
Naja, wo sollen sie sonst liegen? Die meisten technischen Probleme hier drehen sich um Bremsen, Fahrwerk oder Schaltung. Viel mehr ist ja auch nicht dran!
 
Beiträge
452
Naja, wo sollen sie sonst liegen? Die meisten technischen Probleme hier drehen sich um Bremsen, Fahrwerk oder Schaltung. Viel mehr ist ja auch nicht dran!
Korrekt, und um beim Eingangsthema zu bleiben: Das Hauptproblem für fehlenden Vortrieb wird ja gerne ausgeblendet.
So strukturierte Trainings-Threads habe ich hier bislang noch keine gefunden.... :ROFLMAO:
(Ich hoffe bei mir klappt's dann ab morgen wieder - habe gerade meine demolierte Sitzstütze mit Kohlerovings repariert)
 
Beiträge
2.072
Der letzte Versuch zur Rettung werden Jagwires, da erwarte ich aber zugegebenermaßen nicht allzu viel.
Ohoh Jagwire KEB-SL bringt jede Menge! Das hat bei meinem Crosser mit Mini-V-Brakes den Unterschied zwischen: "hmm.... eher mau" zu "Alter packen die Bremsen zu" ausgemacht...

Ich komme mit ca. 120Watt auf 40km/h.
Du wiegst ja auch nix!;)


Zum Threadtitel: Wenn ich es krachen lasse, komme ich in der Ebene auf 74 km/h (Sommer, 25°C, DF XL mit Haube, Hosen, vorne One mit Leichtbutyl, hinten Panaracer Gravelking in tubeless, ca 120 kg Systemgewicht). Bergab: die Hundert hab ich noch nicht geschafft, 5 km/h drunter bin ich gescheitert...
 
Beiträge
5
Dann finde ich es allerdings bedenklich, wenn ein neues für teures Geld erworbenes DF mit 90er Trommelbremsen nicht schafft die Räder zum blockieren zu bringen, obwohl dies möglich ist. Sehe ich das falsch, wenn ich sage das der Hersteller dazu verpflichtet ist die Bremsen so einzustellen, das dies passiert. Bei dem Milan den ich vorher auch Probegefahren bin, kamen die Räder übrigens auch nicht zum blockieren. Was läuft da falsch?
 
Beiträge
16.729
Das könnte am Hersteller liegen, aber auch der Fahrer war der selbe, vielleicht greifst du den Bremshebel nicht effektiv?
 

spz

Beiträge
1.021
Ich kann zwar nicht mit Werten für ein VM aufwarten....
aber 94km/h auf dem Corsa fand ich schon recht flott.
1652473838006.png
 
Beiträge
19
Ich bin im Herbst 2021 auf etwa 680 m geklettert.
Und da muss man ja auch wieder runter. Ich hab versucht, mich möglichst an die Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 gehalten und kam selten über 80 km/h.
Interessant fand ich, dass ich auf der nur leicht abschüssigen Strecke zwischen Oberried und Kirchzarten, auf der auch 70 Obergrenze ist, mit dem motorisierten Verkehr mithalten konnte. Ich hab zwar 70 km/h nicht fahren können, aber knapp unterhalb, zwischen 65 und 70. Fand ich super.
 
Beiträge
834
Habe am Quest 70er Trommelbremsen aber zum blockieren kriege ich die auch nicht .

Mein absoluter persönlicher Allzeittopspeed war knapp 68 Kmh ...schneller war ich nie .
 
Beiträge
452
Das könnte am Hersteller liegen, aber auch der Fahrer war der selbe, vielleicht greifst du den Bremshebel nicht effektiv?
Wie kann man den Hebel effektiv, bzw nicht effektiv, greifen? Am DF sehe ich da wenig Möglichkeit zum Variieren. Ich kann da auch eine Schraubzwinge anbringen, die Bremswirkung wird dadurch nicht erhöht.
Deshalb erwarte ich auch von den Jagwires nicht viel, die zusätzliche Steifigkeit / Umsetzung der Zugkraft geht ja nur in einen kürzeren Hebelweg ein, die Kraft verschwindet ja nicht irgendwo (wenn es nicht gerade uralte, verrostete Züge sind).
Am Tandem sind die Dinger aber wirklich krass, selbst die ewig weit entfernte, hintere Bremse steht wie eine 1.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.783
In meinem WAW beißen die 70er so zu, das ich mir gut haftende One platt gebremst habe, als mir ein Motorradfahrer auf meiner Fahrbahnseite entgegen kam... Von der Bremskraft vollkommen ausreichend. Muss halt sinnvoll abgelenkt sein und der Zug nicht billigst und mit 10 Schlaufen. Wir haben am Quadvelo gemerkt wie riesig der Unterschied sein kann. Original war die Bremskraft nahe null, mit Umlenkrollen, möglichst wenig Weg mit Außenhülle und Bögen bremste es bis zum blockieren.

Und schaut Mal mit was schwere Lkw bremsen... Trommeln. Sind halt nicht so gut dosierbar, wegen der Selbstverstärkung, aber in Sachen Bremskraft und Leistung im Fahrradbereich vollkommen ok.

Ps. Mit meinem VM bin ich in meiner Gegend ziemlich genauso schnell wie mit dem Rennrad.. 30-35er Schnitt... Mit der Eierfeile trete ich halt 70w mehr.
 
Beiträge
1.338
@Ralsch
überprüfe mal, ob die Bremsbeläge flächig über die komplette Länge auf der Trommel greifen (Sichtkontrolle nach leichtem Anschleifen und kurzer Bergabfahrt).
Manche Beläge liegen anfangs nur nahe ihrer Drehachse auf und man muss in mehreren Arbeitsschritten ordentlich was abschmirgeln,
bis die Backenflächen ordentlich anliegen.
Mit etwas Geduld geht das auch ohne Einschleiftrommel (einfach die "Bremsspuren" auf dem Belag beobachten).
 

Neo

Beiträge
430
Zum Threadtitel: Wenn ich es krachen lasse, komme ich in der Ebene auf 74 km/h (Sommer, 25°C, DF XL mit Haube, Hosen, vorne One mit Leichtbutyl, hinten Panaracer Gravelking in tubeless, ca 120 kg Systemgewicht).

Timon, ich stell mir gerade vor wie ich so mit 44km/h im VM leide und mir vorstelle wie "ultrasonisch schnell" ich grad bin und dann kommst Du von hinten angeschossen und überholst mich mit 30km/h Differenzgeschwindigkeit... :LOL::LOL::LOL::LOL::LOL::LOL::LOL::LOL:
Na ja, seit der Nachspurverringerung schaffe ich wenigstens schon mal etwas über 40km/h. Ist ja n Anfang... *glaubichmussmichgradetwasschämen
Übrigens hab ich noch bemerkt, dass erst ab so 38-40km/h der Lufteinlass beim Alpha7 so richtig Luft reindrückt. Schwer zu erklären aber es fühlt sich an als ob da n Turbo eingeschaltet werden würde.
 
Oben Unten