Welche 1x 10-fach Kombi? (Schaltwerk, Kassette etc.)?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von schlawag, 13.01.2019.

  1. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    Da ich gerne die Kurbel von 170 gegen 160mm tauschen möchte, dachte ich an diese Kombination:

    shifter: Shimano Deore Shifter SL-M6000 EUR 21
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=31_1155&products_id=17259
    Schaltwerk
    oder Shimano Zee Shifter SL-M640 10-fach rechts inkl. Zug EUR 24
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=31_1155&products_id=15805

    Stronglight Kettenblatt 34T Ø 110 EUR 17
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=96_456_608&products_id=3893

    Sugino XD-2 Kurbel 160mm silber EUR 30 (113mm Lager erforderlich)
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=41_100_620&products_id=17752

    Edit: (danke berry!) Yaban 10-fach Hohlpinkette 10-fach (via ginkgo) ca. EUR 36

    Shimano Deore Schaltwerk RD-M610 SGS Shadow (lang) 10-Fach silber EUR 33
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=31_75&products_id=16951

    Shimano Kassette CS-HG50-10 11-36 10-Fach EUR 28
    https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=31_74_601&products_id=14942
    also in der Summe ca. EUR 200 (incl. Porti)

    mit 50-406 hätte ich dann eine Entfaltung von 1.51, was mir sehr entgegen kommt.
    Da ich wenig Ahnung von Kettenschaltungen habe (derzeit ist eine ältere 1x 8-fach montiert), frage ich mich, ob die Komponenten so kompatibel sind. Gewicht ist nicht so wichtig, sollte allerdings nicht allzu schnell verschleissen und die Schaltvorgänge sollten reibungslos und präzise vonstatten gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
  2. berry

    berry

    Beiträge:
    600
    Ort:
    Lübeck
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Eigenbau
    Ich bezweifle mal das eine Titankette für 35€ zu haben ist, es sei den du brauchst nur 10 Glieder. Wäre deinem Wunsch nach Haltbarkeit auch nicht zuträglich. Ich nehme an du meinst die normale, wird in Liegeradlänge aber auch mehr kosten
     
    schlawag gefällt das.
  3. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
  4. berry

    berry

    Beiträge:
    600
    Ort:
    Lübeck
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Eigenbau
    Bei 2,3m käme ich da auf 46€ . 2,3 kommen mir auch sehr kurz vor. Ne normale kette hat so 114Glieder x1,2 wären ca. 137cm. Ich brauche für meine Räder meist etwa 2,5 Ketten also eher 3,5m.

    Ansonsten seh ich bei deiner Konmbination keinen Fehler
     
  5. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Entfaltungen von 1,5m bis 4,9m. Mit welchen Drehzahlen trittst Du, sind dir 4,9m als maximale Entfaltung nicht etwas zu kurz?

    Zähl doch mal die alte Kette aus (Zick-zack legen, die Außenlaschen zählen, dann verdoppeln, das geht wahrscheinlich am schnellsten). Wenn sich Größe von Kettenblatt und größtem Ritzel ändern, addiere/subtrahiere jeweils die Hälfte der Änderung.
    Ein Schaltwerk mit SGS-Kettenspanner ist für 1x10-fach eher überdimensioniert, das hat ja den langen Kettenspanner und damit in der Kettenlänge viel Spielraum. Allerdings hängt der Kettenspanner bei 20"-Antriebsrad schon verdammt tief an der Felge, wenn er senkrecht steht, ein GS-Schaltwerk könnte da besser sein.
     
  6. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    Vor dem Bestellen würde ich die Kette abzählen, überschlagsmässig wären es ca. 3,6m (danke berry für die nochmalige Korrektur). Beim SGS Schaltwerk heisst es: " Max. größtes Ritzel: 36 Zähne." (Shimano Deore Schaltwerk RD-T610 10-fach für EUR 22): https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=31_75&products_id=17136, beim Shimano 105 Schaltwerk RD-5800 GS 11-fach silber [16381] heisst es: "größtes Ritzel: max. 32 Zähne, kleinstes Ritzel: min. 11 Zähne , Kapazität: 37 Zähne. Kapazität wäre ja ausreichend, klappt das dann, obwohl als grösstes Ritzel nur 32Z angegeben ist? Dieses hier hätte ich schon: https://www.ebay.de/itm/Fahrrad-RD-M390-Schaltwerk-Schaltung-Direktmontage-Fahrrad-Schaltwerk9-27Gang-DE/254031680185?_trkparms=aid=555018&algo=PL.SIM&ao=1&asc=20140117130753&meid=6129451599454175ab49502de7eb0a83&pid=100005&rk=2&rkt=4&sd=192707895996&itm=254031680185&_trksid=p2047675.c100005.m1851. Ist laut @speedmanager kompatibel. Aber wie Du @Fanfan richtig sagst: der Abstand zur Felge wie auch die Bodenfreiheit ist mit dem langen Käfig schon sehr klein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2019
  7. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    passt schon: ich brauch die 1,5m, schneller als 27 km/h (Ritzel 11Z bei Trittfrequenz 90) bin ich in der Ebene eh nicht unterwegs.
     
  8. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Wird wohl mal wieder Zeit, auf den entsprechenden Artikel bei Art's Cyclery zu verweisen: "Science Behind the Magic - Drivetrain Compatibility". Ohne allzu große Probleme gegeneinander austauschen kannst Du Schaltwerke mit gleichem "derailleur ratio", das findest Du in der 4. Tabelle. Bei einen gegebenen Schaltwerk die Ritzelanzahl ermitteln und es korrekt bei Rennrad oder MTB/Trekking/Tourenrad einordnen sollte man können, wenn man selber einkaufen und basteln will. Wenn Ritzelanzahl oder Gruppenbezeichnung nicht angegeben sind, hilft fast immer die Shimano-Artikelnummer (hier RD-M390, RD-5800 etc.) weiter.

    Davon relativ unabhängig ist die Frage nach größtem und kleinstem Ritzel und nach der Länge des Kettenspanners. Das angegebene größte Ritzel um vier Zähne zu überziehen kann durchaus schiefgehen, da spielt auch das Schaltauge eine Rolle (wo genau steht es in Relation zur Radachse, und in welchem Winkel steht der Anschlag für die Einstellschraube dazu). Wenn es nicht schiefgeht, wird das Schaltwerk bei den 4-5 kleinsten Ritzeln einen ziemlich großen Abstand haben, das wird im Vergleich zu einem besser zur Kassettengröße passenden Schaltwerk anfälliger gegen Einstellfehler und Dreck im Schaltzug. Als Kettenspannerlänge ist bei Rennradschaltwerken heute wohl GS (mittel) das häufigste, bei MTB ist SGS (lang) quasi Standard; das bestimmt die Kapazität, aber ändert meines Wissens nichts an den fahrbaren Ritzelgrößen.
     
  9. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    danke für den link @Fanfan "Shimano 10-speed road groups adhere to this design as well. It’s the 10-speed Dyna-Sys mountain systems that veered away from the norm". Jetzt muss ich nur noch wissen, welche meiner vorgeschlagenen Komponenten 10-speed Dyna-Sys Komponenten sind: die Kassette sehe ich jetzt 'mal als MTB Komponente an (?), bei dem RD-T610 10-fach heisst es dyna-sys, ditto beim Shimano Deore Shifter SL-M6000 10-fach und bei der gewählten Kassette CS-HG50-10 11-36. Laut dem Artikel sind alle Komponenten unter 10-fach MTB einschliesslich 10-fach road nicht kompatibel, also dann auch nicht das ebay 9-fach Schaltwerk RD-M390? Was ist mit dem Stronglight Kettenblatt 34T Ø 110 mm, da steht nichts von dyna-sys.
    Bei meinerMistral 8-Gang Shimano Kettenschaltung gibt's kein Schaltauge
    kapiere ich nicht, heisst dass das SGS weniger anfällig ist?
     
  10. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Tust Du ja offensichtlich. (y)
    Bei 10-fach sind bei Shimano die Ritzelabstände bei Rennrad und MTB noch gleich (sieht man in der erwähnten Tabelle unter "measured cog pitch"), insofern kann man mit MTB-Schtaltkrams auch RR-Kassetten fahren (und umgekehrt), solange das mit dem Abstand Schaltwerk-Ritzel halbwegs hinhaut.
    Weniger anfällig ist ein Schaltwerk, das an die Spreizung (bzw. die Zahnzahldifferenz groß-klein) der Kassette gut angepasst ist. Mit der Länge des Kettenspanners hat das nichts zu tun.
    Rennradschaltwerke schwenken auf dem Weg von außen nach innen nicht ganz so weit runter wie MTB-Schaltwerke. Deshalb muss man sie tiefer einstellen, damit sie vom größten Ritzel genug Abstand haben, und dann haben sie von den kleineren Ritzeln ziemlich viel Abstand. Bei MTB-Schaltwerken auf eng gestuften Rennradkassetten hat man evtl. das umgekehrte Problem.

    Muss schmal genug für 9-fach (oder 10-fach, oder 11-fach) sein, dann erwarte ich keine Probleme.
    Wo ist denn das Schaltwerk befestigt? Hat das ein Blech, mit dem es unter der Achsmutter bzw. dem Schnellspanner festgeklemmt wird? Wenn nicht, ist es höchstwahrscheinlich mit einer dicken Schraube im Schaltauge festgeschraubt...
     
  11. chriszero

    chriszero

    Beiträge:
    79
    Ort:
    Oberschwaben
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Trike:
    Catrike Expedition
    Muss es denn unbedingt 10fach sein? Denn hier gibt's für 135 € ja schon ein komplettes 11fach-Upgrade. Kurbel würde ich die Sugino nehmen aber, weil die Kassette in 11-42 abgestuft ist, könnte das Kettenblatt etwas größer ausfallen. Somit fährt man auf der Ebene nicht dauernd auf dem 11er Ritzel, was den Verschleiß reduzieren sollte. Berg ab oder bei Rückenwind kann man noch einen Gang hochschalten. Nur meine Meinung...
     
    schlawag und Fanfan gefällt das.
  12. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
  13. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    Dieses Kettenblatt sollte wohl mit SRAM NX 1x11-fach Upgrade-Kit funktionieren, ist als 11-fach deklariert und vom selben Hersteller: https://www.bike24.de/p171370.html, wie sind denn genau die Anforderungen an die Dicke des Blatts, Zahnform etc (denn ich habe bereits ein Kettenblatt 130 39Z oder 40 Z, das nachträglich zur 8-fach Kurbel angeschraubt wurde (und da hat der Händler halt Eines aus seiner grossen Schublade genommen)? Wäre dann mit 3 Ketten 11-fach ca. EUR 240 für die 11-fach Nachrüstung (ohne Kurbel, nur Material).
     
  14. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Achte darauf, dass die Lochkreise von Kurbel und Blatt übereinstimmen. Die Blätter aus #12 und das aus #13 passen garantiert nicht an die gleiche Kurbel...
    Zur Dicke der Blätter kann ich nichts sagen, weil ich 11-fach noch nie probiert habe. Aber auch dort gilt wahrscheinlich noch, dass die Schaltfreudigkeit von Blättern für Umwerferbetrieb zu Kettenabwürfen führen kann, wenn man sie ohne jede Kettenführung verwendet. Schau mal, ob es Einfachblätter oder speziell bei SRAM auch X-Sync-Blätter mit passender Größe und passendem Lochkreis gibt. Falls Du ein Blatt für Umwerferbetrieb nimmst, kannst Du als Führung einen alten Umwerfer verwenden, sofern ein Umwerfermast da ist, oder links und rechts vom Blatt ausreichend hohe Schutzringe mit an die Kurbel montieren.
     
  15. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    567
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    danke @Fanfan, da frage ich dann am Besten den shop, der das 1x11 kit verkauft, nach der Kompatibilität zu Kettenblättern in seinem Angebot bzw nach seiner Empfehlung. Anbei Fotos der existierenden Kurbel bzw des existierenden Tretlagers und des verbauten Schaltwerks ohne Schaltauge.
     

    Anhänge:

  16. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.184
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Wenn mann vorne nicht schaltet, ist es ziemlich egal welche kettenblatter verbaut werden. Kann mann einfach eins aus der schublade nehmen. Eine 10 fach kette lauft auch prima auf 7-8-9 fach kettenblatter. Mit 11 fach weiss ich noch nicht, die sollte aber die gleiche innenbreite wie 10 fach haben und also auch passen. Wie fadan sagt wurde auch ich denn alten umwerfer dran lassen um unfreiwillige abwerfer zu verhindern.

    11 fach cassetten gibt es in rennrad und mtb, dabei ist wichtig zu wissen das 11 fach mtb an der speichenseite ausgefrasst ist, und daher auch auf alte 8-9-10 fach cassette naben passt. Das sind aber die mit denn richtig grossen ritzel ab 40 aufwerts. 11 fach rennrad ist nicht ausgefrasst und braucht deswegen 1,8mm mehr platz auf der cassetten korper, daher die spezielle 11 fach naben. 11-32 und 11-36 in 11fach sind meist auch noch rennrad. Also sehr gut aufpassen ob die cassette fur rennrad oder mtb ist! Steht nicht immer deutlich dabei.

    Fur 11 fach brauchst du ketten, schaltwerk und ein rechten schalthebel der zu das schaltwerk passt.

    Grusse, Jeroen
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden