Wegwerfprodukte und ihre Alternativen

Beiträge
318
Ort
Fricktal (CH)
Ich muss gestehen, auch ich habe sie gekauft: Wegwerfprodukte von denen ich mehr als nur ahnen musste, dass ihnen keine lange Nutzungsdauer beschieden sein wird, und es doch irgendwo (aber eben: wo?) Alternativen geben musste. Zudem muss ich ebenfalls eingestehen, dass ich es wohl auch in Zukunft nicht immer werde vermeiden können in die Wegwerfprodukte-Falle zu tappen, sei es aus "Zeitmangel", sei es aus vermeintlichen Kostengründen.

"Den Gong" hat es mir wieder einmal beim letzten Reifenwechsel gegeben: wo zum Teufel sind sie geblieben, die preisgünstigen, bewährten Reifengeber aus Metall? Das zwar leichte, manchmal nicht einmal billige Plastikzeugs macht irgendeinmal schlapp (keine Verschleissanzeige wie wenig dieser Kunststoff mittlerweile aushält), und man ist froh, dass so ein Set drei, und nicht nur die benötigten zwei Reifenheber enthält.
Bestimmt, es gibt noch (oder wieder?) Reifenheber aus Metall, ein Set zu zwei Stück für 32 Euro! Nein danke, da gönne ich mir lieber eine handwerkliche Meditations-Session, um mir zwei nicht unbedingt schöne, aber alltagstaugliche Reifenheber aus dem Vollen zu "schnitzen". Ein Stück Flacheisen zu 4 x 20 mm, vom Eisenstaub geschwärzte Finger und 2 Stunden "Arbeit" später habe ich meine 2 Reifenheber, welche mich locker überleben werden. Bestimmt, es sind keine Light-Produkte, aber garantierte Einsatzfähigkeit hat halt ihr Gewicht, oder: "weight follows function"...



Welche Alternativen habt Ihr so zu den allgemein angebotenen Teilen (nicht nur Werkzeuge) mit unbekanntem aber voraussichtlich nicht extrem fernem Verfallsdatum?
 
Beiträge
10.846
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

Bestimmt, es gibt noch (oder wieder?) Reifenheber aus Metall, ein Set zu zwei Stück für 32 Euro!
Die Felgenzerstörer gibt es noch für kleines Geld:
https://www.ebay.de/itm/3-6-STUCK-F...hash=item56c1d66917:m:mIl5C6LrDAcKq2-RoyTz-dQ
Damit kann man herrlich Kanten in die Alufelge zelebrieren, die dann den Einsatz der Heber wegen Totalschadens am Reifen häufiger erforderlich machen.

Ich persönlich verwende die ovalen von Schwalbe,
https://www.ebay.de/itm/Schwalbe-Fe...503613?hash=item469734633d:g:mt4AAOSwB8xc~mDi
die sind so alt, dass es sie anscheinend nicht mehr neu gibt, weil Schwalbe das Design verändert hat.
Die neueren eckigen kann ich nicht bewerten.

Ich finde es übrigens manchmal bei 406er Reifen komfortabler, drei Heber zu haben.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
10.846
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

mir ist schon mal einer unterwegs abgesprungen und in der Vegetation verschwunden. Schwarz ist da von erheblichen Nachteil, farbige Heber findet man leichter wieder.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
1.949
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Wenn ich Zuhause bin benutze ich einfach zwei Suppenlöffel. Die funktionieren gut , schonen Mantel und Schlauch (durch ihren abgerundeten Griff) und lassen sich mit der Laffe gut in die Speichen einhängen. ;)
 
Beiträge
5.534
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ups, verwechselt... :( Sorry... Aber wer wars?

Anhang anzeigen 129802
Siehste, federleicht :)
Gruß Krischan
So viel Arbeit, wow.
Nagel, Hammer, bisschen Feile, fertig ;)

Und beim nächsten Flicken oder Reifenwechsel:
Nachdem mir Werner das mal gezeigt hat, schaffe ich das auch meistens ohne Hilfsmittel.

Zuerst löse ich den Mantel von der Felge, indem ich ihn einmal durchwalke und rundherum auf beiden Seiten aus dem Felgenhorn löse. Dann stelle ich den Reifen senkrecht hin, packe mit beiden Händen rechts und links vom höchsten Punkt den Mantel und ziehe ihne nach unten, Richtung Boden. Dann gleite ich mit den Händen weiter nach unten und ziehe den Mantel immer weiter nach unten. Dadurch ist der Mantel an der höchsten Stelle tief in die Felge gezogen, und auf der gegenüberliegenden Seite ist, sobald ich den Reifen hochhebe, viel Platz - genug, dass man den Mantel von der Felge ziehen kann.

Hier zur Erläuterung eine Zeichnung: die Felge ist schwarz, der rote Ring ist der innere Ring des Mantels. An der oberen Kante steht er jetzt über die Felge heraus und man kann ihn abziehen.

Anhang anzeigen 176446

Zugegebenermassen ist das mit einem Faltreifen total einfach, mit einem Marathon Plus aber sehr schwer, und mit 26"/28" noch viel einfacher als mit einem 20".
Gruß Krischan
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.468
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Jaha, gibt aber Reifen/Felgen die zusätzlich zu (altbekannter) Demontagetechnik nach einen Reifenheber verlangen.
 
Beiträge
2.097
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Wenn ich Zuhause bin benutze ich einfach zwei Suppenlöffel. Die funktionieren gut , schonen Mantel und Schlauch (durch ihren abgerundeten Griff) und lassen sich mit der Laffe gut in die Speichen einhängen. ;)
Dass da mal Mutti nicht das große Kochmesser zückt, wenn du mit dem Silberbesteck an irgendwelchen Rädern hantierst...:eek:
 
Oben