Weber B-Kupplung an HP-Velotechnik FS 26

Beiträge
60
Liebe Gemeinde,

zwischen Weihnachten und Neujahr will ich unter anderem meinen DIY-Fahrradanhänger basteln. Dafür habe ich ein Standard Weber Gelenk für mein HP-Velotechnik FS26 für die Befestigung am Schnellspanner dazu bestellt. Leider ist der Platz am Ausfallende für das Bauteil des Verdrehschutzes schon durch die Drehmomentstütze des Motors belegt.

Ich habe jetzt zwei Wochen mit mir gehadert, was ich machen soll. Für mein Modell hat sich HP-Velotechnik eine wunderschöne Baumarkt-Panzerplatten-Lösung einfallen lassen, die ich wirklich nur als aller-, aller-, aller-, aller-, aller-, aller-, aller-, aller-, aller-, allerletzte Option verbauen möchte (zum Preis von dem Machwerk sage ich mal nix). Ich habe daher zwei Fragen:

1.
Es gibt eine Alternative von Weber (https://www.weber-products.de/de/shop/produkt/B-Kupplung?product-id=384), die etwas filigraner ausschaut. Hat die irgendjemand mal an einem FS26 erfolgreich verbaut?

2.
Habe ihr eine nachhaltige Weber-Lösung für Euch gefunden, die nicht am Ausfallende montiert wird?

Ich bin sehr dankbar für Eure Antworten...

Gruß EW
 

Andreas Seilinger

gewerblich
Beiträge
1.018
Ort
Ottenhofen b. München
Liegerad
Birk Comet
Was hast du gegen die HP Lösung ? Das ist solide gemacht und funktioniert hervorragend. Oder schick doch mal einen link/Bild von dem Teil, das du als das allerletzte und zu überteuert findest, damit man nicht doch aneinander vorbeiredet.
 
Beiträge
60
Hallo,

ich sprach von diesem Machwerk, das ich mir nicht an das Bike basteln will. Zum Glück... für mich und andere arbeitet HP-Velotechnik demnächst mit Neodrives zusammen. Neodrives hat jetzt eine neue Drehmomentstütze entwickelt die auf dem Rohloff Monkeybone basiert. Das schaut dann so aus, wie auf den angehängten Bildern. Die Teile dazu aus dem HP-Ersatzteilkatalog 2020:

Neodrives Z20 Drehmomentstütte Best.-Nr.: HAZUDN 17,90 € und
Rohloff Monkeybone Best.- Nr.: HAZURFMB 39,90 €

Der Monkeybone und die Drehmomentstütze scheinen mir bei Weitem nachhaltiger zu sein, als die jetzige Lösung, die einfach nur die Aussparung zum Einsetzen des Rades nutzt (da hatte ich mich schon gefragt, wie lange das halten soll).

So... also mit dem Monkeybone ist jetzt der Platz für die Montage mit Verdrehschutz der Weber Kupplung am Ausfallende möglich und das - liebe Freunde des guten Tortengeschmacks - macht mich doch ziemlich glücklich.

Noch ein kleiner Satz zu einigen Mitforisti. Ich lese hier ziemlich viel mit und hole mir recht viel Inspiration. Zum Beispiel hat @Marc mich dazu inspiriert mir einen Fahrradanhänger selbst zu bauen, weil aus unerfindlichen Gründen sämtliche Fahrradanhänger nicht abschließbar sind (wichtig, wenn man alleine auf ausgedehnte Europatouren geht). Also vielen Dank für die Inspirationen so weit.
 

Anhänge

Oben