Watt-Breaker (Alpha7) und der Liege-Räder

Beiträge
649
Hallo zusammen,
hiermit eröffne ich einen eigenen Faden zu meinem Alpha7.

Warum ich hier schreibe?
Ich habe Spaß daran, über mein Hobby Velomobil zu berichten. Gerade jetzt bekam ich das Feedback, dass angegeben Werte von mir beeindruckend sind.
Ich erhoffe mir auch Antworten und Hilfe, falls mir mal Ideen ausgehen.
Vielleicht machen mir andere Leser meine Umbauten nach? Ich jedenfalls schaue auch ab, wo es nur geht. Studiere sogar Fotos von anderen Velomobilen.
Vielleicht schaffe ich es, dass die, die es wollen, auch ihr Alpha7 schneller/effektiver machen und dann das Model Alpha7 als schnellstes/effektivste Velomobil da steht (grins).

Jedenfalls glaube ich, dass das Alpha7 mich kreativer macht und nur das Alpha7 mich motiviert.
Grund:
- Ich habe schon sooooo unendlich oft die Vorderräder demontiert, dass ich das garnicht gezählt habe. Dies gehörte zu meinem Lernprozess. Die Lager vorne ständig aus- und eingebaut, um das alles zu verstehen. Gehörte auch zur Problemlösungsfindung. Denke, bei geschlossenen Radkästen hätte ich dazu keine Lust gehabt....
- Die Art des Kettenkanals hat mich zu meiner Idee des besonderen Kettenverlaufes geführt, der mein Velomobil effektiver/VIEL LEISER!!!!!!!!!!/schneller macht. Auch funktioniert damit die 1x12 besser. Glaube, diese Lösung ist bis jetzt einmalig, bzw. habe diese Idee noch nicht im Forum gefunden.
Ich glaube sogar, dass dies bei anderen oder sogar neueren Modellen nicht möglich ist und dies ein großer Nachteil sein kann im Bezug der Effektivität (aber dazu lasse ich mich später von den Fachleuten im Forum zerlegen....).
Fazit: Das Alpha7 scheint für mich einer der besten Velomobile zu sein (laut Fotosichtungen), um den Kettenverlauf kreativ umzugestalten, ohne laminieren zu müssen.
PS: Ich bin bis jetzt nur Alpha7 und ganz kurz After 7 gefahren.

Kurz zu mir:
Ab 2015 habe ich mit Liegeräder angefangen.
Hatte innerhalb kürzester Zeit (2015 bis heute) in Summer 22 unterschiedliche Liegeräder besessen (siehe Kontodetails).
Ich wollte ALLE Arten von Liegeräder fahren (Dreirad, Tourenrad, Flitzer, Motor, HighRacer, LowRacer usw.).
Habe ich auch weitgehend erreicht.

Dann kam das Velomobil (Alpha7). Über dieses möchte ich berichten UND, wie es SCHNELL wurde.

Gekauft Januar 2021.

Nr.90
Ausstattung Haube und Hosen.
1x12 (11-52)
Kettenblatt vorne 65 Zähne
Abdeckplane
Panzerlenkung
...


PSPS: Wenig Zeit. Werde stückchenweise schreiben/berichten. Verwende gerade jede Zeit im Umbau. Brauche vielleicht ein bisschen länger, als andere. Habe viel vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
649
Werde immer zwischen Vergangabeheit und aktuell hin und her wechseln.

Hier wieder ein geplantes Verkaufsfoto, als ich mein Alpha7 noch verkaufen wollte. Mai 2021.
Die Hosen mit den Laufrädern wurden damals schnell verkauft (jetzt wünschte ich, ich könnte nochmals diese auf meiner Teststrecke testen).

PS: Die Optimierungen kommen noch. Will erst meine Laufräder verkleiden. Schon 5 verschiedene Auführungen angefertigt. Bin noch nicht zufrieden. Verschnitten habe ich mich schon....
 

Anhänge

  • 20210529_173331.jpg
    20210529_173331.jpg
    591,6 KB · Aufrufe: 170
  • 20210529_173339.jpg
    20210529_173339.jpg
    545,7 KB · Aufrufe: 170
  • 20210529_174236.jpg
    20210529_174236.jpg
    523,7 KB · Aufrufe: 169
Beiträge
649
Keine Hosen.
Diese möchte ich mir am Ende aller meiner geplanten Maßnahmen vielleicht zulegen, um auf 100 Watt bei 50km/h zu kommen.
Aktuelles Ziel:
120 Watt bei 50 km/h OHNE Hosen und 25 bis 30 Grad.
Auf meiner abenteuerlichen Teststrecke.
Bitte fährt diese mal ab, wenn ihr zufällig mal bei mir seit. Dann wisst ihr, was ich meine.
Fällt nicht so richtig auf, wenn man Gamin Connect ansieht.

Letzte Testfahrt von mir ist unter Ballern zu finden.

Die letzte Testfahrt unter Ballern ist mit meinen komplett Innenverkleideten Laufrädern, die ich jetzt noch besser mache. KEINE HOSEN.

Erst bei 100 Watt auf 50/kmh werde ich diese Hosen sehr wahrscheinlich brauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
649
Hier mein M-Stück (Pardon...) im Bezug auf mein Hinterrad.

Auf dem einen Foto kann man noch die alte Verkleidung sehen.
Mein Radkästen schleift hinten bei Innenverkleidung an.
Deshalb diese Lösung.
So musste ich es auch vorne machen.


Das Klett-Plüsch ist zu dick!
Habe nun Pilzkopf. Das Dünne! Da gibt es total verschiedene.
Eine Seite fest mit doppelseitigen Klebeband.
Die andere Seite muss im Falle einer Panne abnehmbar sein.


PS: Jetzt noch schnell die vorderen Verkleidungen besser machen.

PSPS: Fasst M-Stück. Habe blöderweise Kleber verwendet, der Depron anfrisst. Siehe genauer hin das Bild....Kostet mir 0,2 Watt....? Lasse ich so. Erstmal.

PSPSPS: Wie man diese Hosen aus Depron macht, steht in einem alten Faden im Forum.
 

Anhänge

  • 20221014_125013.jpg
    20221014_125013.jpg
    222,6 KB · Aufrufe: 134
  • 20221014_124948.jpg
    20221014_124948.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 134
  • 20221014_124936.jpg
    20221014_124936.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 133
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
649
Hier etwas zu meiner langen Teststrecke, die durch viele Ortschaften geht.
Ich kann nur so gute Ergebnisse liefern, weil ich viele Punkte auf der Testfahrt beachten muss.
PS: Ich halte nichts von "Testfahrten", die mal so 3 km lang sind.

Hiermit erkläre ich dir, wie ich so gut auf dieser nicht so tollen Strecke sein kann.

1. Das Alpha7 ohne Hosen ist aerodynamisch viel schlechter, als andere Velomobile mit Vollverkleidung.
Daher bringt es nichts, im Bereich 50 km/h Gas zu geben.
Grund: Ab Bereich 50 km/h geht Energie aufgrund des aerodynamischen Wiederstandes verloren.

2. Keinen Schwung bei Geschwindigkeiten ab 50 km/h mitnehmen.

3. Gewinnen tut man, wenn man sich bei Steigungen und Geschwindigkeiten unterhalb von 50 km/h verausgabt.
Bei Steigungen, ab denen man auch viel langsamer ist, lohnt es sich, wirklich ALLES zu geben.
Da geht deine ganze Energie 1 zu 1 auf dein Konto.

4. Um so schneller man ist, um so weniger Kraft in den Tritt geben.

5. Den Navi immer vor sich haben, damit man auch jede Kurve in den Ortschaften vorher weiß.
Gas herunter bei Ortschaften und abbiegende Autos vorher zu sehen.

6. Kein Tempo schon am Anfang gut machen, um dann auf dem Rückweg gechillt zu sein.
Das führt zu einer schlechteren Bilanz.
Beachte Punkte 1 bis 5 (und damit auch Punkt 6).

Zusatzpunkt 7.
WICHTIG: Bei Hügel, an denen man vorher sehen kann, dass man danach mit über 50 km/h herunter rollen wird!!!
Gerade so stark treten, dass man gerade so über die Kuppe rollen kann. Auch, wenn man langsamer als 10 km/h ist.
Danach runter rollen lassen.

Spezialpunkt: Die Testfahrt ist ungültig, wenn man bremst. Energie geht dadurch verloren. Gefahren voraus sehen!!!! Immer bremsen, wenn es sein muss. Sicherheit geht vor.
 
Beiträge
649
Vorderräder sind nun auch fertig.

WICHTIG!
Es gibt 34mm lange Tublessventile. Hatte vorher 40mm, was auch schon zu lange ist.
Die machen das Aufpumpen an einem Velomobil noch angenehmer.
Und bei mir reduziert dies noch den Einschnitt für das Aufpumpen an der Innenverkleidung.


Kann jeder nachmachen und macht offensichtlich schneller/ effektiver.
Gerne können meine Testfahrten "zerlegt " oder interpretiert werden.
Bin ja kein so toller Analytiker bei Testfahrten.
Änderungen zur jeweiligen, vorherigen Testfahrt habe ich in Garmin unter Notizen notiert. Oder einfach mal im Faden "Ballern" schauen.
 

Anhänge

  • 16657541966226556393580927447107.jpg
    16657541966226556393580927447107.jpg
    118,6 KB · Aufrufe: 101
  • 1665754226828944834772957697323.jpg
    1665754226828944834772957697323.jpg
    328,2 KB · Aufrufe: 102
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
649
Ist 3 mm.

Sobald mir jemand sagt, dass 2mm oder sogar 1 mm auch geht, fange ich wieder das Bastelln an.


Den Antrieb kann ich aktuell nicht zeigen.
Alle Räder demontiert. Die Kette hängt lose drin.

Fritz und verschiedene andere Mitglieder haben schon zu freien Verfügung Videos erhalten.
Sobald Räder montiert, werde ich den Antrieb zeigen. Per Fotos.
Weiß nicht ob und wie man Videos einfügt.
 
Oben Unten