Was ist euch heute kurioses im Straßenverkehr passiert?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von K0nsch, 25.10.2018.

  1. Racertje

    Racertje

    Beiträge:
    1.549
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Bin mit einem Freund gerade unterwegs, seine Familie in Kopenhagen mit dem Fahrrad besuchen. Weil's schnell gehen soll, haben wir mein BTB-Tandem genommen. Nach rund 600 km von Dresden aus ist Kopenhagen heute Abend sehr "interessant" gewesen, weil da ein Fahrzeug und eine Infrastruktur inkl. Regelwerk aufeinander trafen, die einfach nicht füreinander gemacht sind.
    Die Geschwindigkeit passt nicht, indirektes Linksabbiegen ist mit einem 3,20m langen Fahrzeug nicht ganz trivial, es ruckelt halt schon mehr als auf der Fahrbahn (obwohl die Oberfläche meist schon recht oke ist) und ansonsten der Nervenkitzel, den man mit Abbiegern übern Radweg halt so hat.
    Aber egal, hat funktioniert, aber nicht ohne ein paar Regelbrüche... :rolleyes:

    Gruß,
    Martin
     
  2. einrad

    einrad

    Beiträge:
    5.365
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Gehört das dann nicht in den "zerstörte Teile" Thread?
    ;) und gute Nacht, Harald
     
  3. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    4.096
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Komisch, ich dachte immer, dass Kopenhagen so eine megacoole Fahrradstadt ist (ich beziehe mich auf Aussagen hier in Forum, selber war ich noch nicht dort)!

    Dirk, scheinbar ist woanders doch nicht alles besser
     
    Lonesome Rider gefällt das.
  4. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.698
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Linksabbiegen war dort nicht so geil, das stimmt. Aber vom Stadtzentrum fast 10km bis zum Stadtrand ohne ein Mal anhalten zu müssen per Rad war schon ne Offenbarung. Und man konnte ohne Probleme dauerhaft über 30 fahren dabei.
     
  5. Racertje

    Racertje

    Beiträge:
    1.549
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Sagen wir es so: Wir sind von Norden von der Fähre von Helsingborg kommend reingefahren. Von dort aus ist die Infrastruktur stetig besser geworden. Die Stadt hat dann schon viele breite Wege mit guten Überfahrten an den Kreuzungen, leider aber auch Parkplätze, die direkt links neben dem Radweg sind (Autos stehen teils schon auf dem Radweg), so dass man mit einem niedrigen, schnellen Rad aufpassen muss, dass nicht wer mit falschen Erwartungen dazwischen durch läuft/fährt. Und ob kreuzende Kfz nun stehenbleiben oder nicht, ist halt wie auf jedem Radweg spannend. Letztlich ging das, man ist hier sicher Radfahrer gewohnt.
    Mit üblicher Fahrradgeschwindigkeit, -höhe und -länge ist das hier schon ziemlich oke.

    Gruß,
    Martin
     
    w_v5pl, Christoph S und welverwiesel gefällt das.
  6. w_v5pl

    w_v5pl

    Beiträge:
    904
    Alben:
    4
    Ort:
    55288 Armsheim
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Scorpion fx
    In Eich vor der Kirche sprang mir gestern ein Anhalter in's Quest.
    Der hatte gar nicht erst gefragt, geschweige denn den Daumen gehoben:
    Screenshot from 2019-10-14 21-15-44.png
    Grüße,
    Christian
     
    Georg, Ute, Little Willy und 5 anderen gefällt das.
  7. Drehtuer

    Drehtuer

    Beiträge:
    271
    Ort:
    31582 Nienburg
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Du zum überholen schon Blinkst und beim rausziehen links ein Proll Polo dich fast von der Straße rammt. Um nur vor einen gleich rechts abbiegt. Benutzen die Leute nicht das 2as zwichen den Ohren befindet?
     
    Lonesome Rider, Andreas 1975 und w_v5pl gefällt das.
  8. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.962
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Wie und wozu soll man Leere benutzen?
     
  9. Alio

    Alio

    Beiträge:
    99
    Ort:
    48268 Greven
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Moin,
    ich bin gestern abend am Kanalradweg nach Hiltrup gefahren. In einiger Entfernung tauchte Blaulicht auf und da der Weg nicht allzu breit ist bin ich mit dem Tempo etwas herunter gegangen um zu sehen ob ich vorher den Weg verlassen kann. Ich kam der vermuteten Unfallstelle näher und sah mit einem male über dem Blaulicht die dunkle Silhouette eines Radfahrers. Das war kein Polizei oder Rettungsfahrzeug sondern ein Radfahrer der 2 stark blau leuchtende und blinkende Stäbe links und rechts am Lenker hatte.

    Der meinte wohl besonders gut gesehen zu werden, hat geklappt war fast unsichtbar:sick:
    Merke: nicht nur liegende fortbewegung macht unsichtbar, mit der richtigen Beleuchtung klappt das auch bei aufrecht fahrende. Der brauch unbedingt ein Fähnchen:)
     
  10. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.962
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Das gibt richtig Ärgern, wenn er von den richtigen Blaulichtträgern erwischt wird.
     
  11. michiq_de

    michiq_de

    Beiträge:
    974
    Alben:
    1
    Ort:
    Südost-Harz
    Liegerad:
    Challenge Taifun
    Vielleicht hatte er eins

    mfG
    Michael
     
  12. w_v5pl

    w_v5pl

    Beiträge:
    904
    Alben:
    4
    Ort:
    55288 Armsheim
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Auf dem Weg zum Paketshop
    https://www.velomobilforum.de/forum...e-richtig-verstauen.54129/page-3#post-1074728
    hatte ich das Gefühl ich fahre wie durch Watte.
    Erst dachte ich es liegt an der kühlen Luft, oder dem erhöhten Windwiederstand durch das außen angebrachte Paket, daß ich es nicht schaffte schneller zu sein als der Traktor mit Anhänger vor mir.
    Ein Blick auf meinen Tacho hat mich dann beruhigt, muß wohl eine andere Ursache gehabt haben.

    Später hielt das Gespann dann; eigentlich hätte es gar nicht schneller sein können als ich :confused: :
    Screenshot from 2019-10-24 08-39-53.png
    Grüße,
    Christian
     
    Andreas 1975 und TitanWolf gefällt das.
  13. veloeler

    veloeler

    Beiträge:
    428
    Alben:
    3
    Ort:
    Soleure CH
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Ich habe heute Morgen das Entstehen eines Plattens bei einem LKW miterlebt: Randstein => kurzes PFSCH mit kleiner Gischtwolke (im Regen). Fast so unspektakulär wie bei einem Fahrrad, aber eben kurios.
    Meine Anwesenheit oder die des VM hatte nichts zum Touchieren des Randsteins beigetragen - zwischen LKW und mir fuhren noch zwei Autos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2019
    Andreas 1975 gefällt das.
  14. Drehtuer

    Drehtuer

    Beiträge:
    271
    Ort:
    31582 Nienburg
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Hat der Lenker das gemerkt? Oder haste den Bescheid gesagt?
     
  15. veloeler

    veloeler

    Beiträge:
    428
    Alben:
    3
    Ort:
    Soleure CH
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    OT
    Ja (hat jedenfalls gebremst), nein (bin nicht abgebogen wie er).
     
  16. michiq_de

    michiq_de

    Beiträge:
    974
    Alben:
    1
    Ort:
    Südost-Harz
    Liegerad:
    Challenge Taifun
    Ich habe es vor Jahren (als Fussgänger) ähnlich beobachtet: Ein LKW-Reifen hatte hinten rechts an der Flanke schon eine Beule, als diese am Randstein mit lautem Knall abgeschert wurde. Leider war in unmittelbarer Nähe ein Schoßhündchen an einer Leine, der wohl ein Knalltrauma erlebt hatte und sich nach seinem Salto gar nicht mehr beruhigen konnte. Sehenswert, aber nicht mit Worten zu beschreiben.
    mfG
    Michael
     
  17. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.916
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    zwar schon vergangenen Samstag, aber fand ich witzig: wir machten gerade Rast im Hochschwarzwald und beim Straeßchen etwas weiter unten waren Arbeiter zugange. Der eine kam dann mit einem Hubwagen (ohne e-unterstützung) aus dem SChuppen und nutzte den Hubwagen bei leicht abschüssigen Straße als Tretroller...
    Da dachte ich, aha, das ist die hochschwarzwälderische Variante des Tretrollers; bergauf wäre das aber nach kurzer Zeit ziemlich anstrengend : )
     
    Andreas 1975 gefällt das.
  18. Kettenschoner

    Kettenschoner

    Beiträge:
    264
    Ort:
    Aarau
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    So eine Zweckentfremdung traf ich letzte Woche beim (verordneten :rolleyes:) Wandern. Auf einem Kiesweg kam ein älterer Mann auf einem Behindertenfahrzeug entgegen, neben ihm ein kleiner Hund an der Leine. Vom Fahrzeug sah man nicht viel, da es von einer Regenpellerine verdeckt wurde. Es war auffällig laut. Etwas näher dran sah ich, dass es ein alter Aufsitzrasenmäher war. :D
     
    Andreas 1975 gefällt das.
  19. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.962
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Als ich als Student in verschiedenen Produktionabetrieben arbeitete, war das Tretrollern mit Hubwagen eine effektive Methode, sich beträchtlichen Ärger mit Vorgesetzten einzufangen. Stichwort Arbeitsschutz.
     
    Andreas 1975 und Mose.P gefällt das.
  20. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.916
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Robust ist so ein Hubwagentretroller auf jeden Fall, nur der angebaute "klapptiller" ist vermutlich nicht so super im Alltagseinsatz...
     
    Andreas 1975 und Minikettwiesel gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden