Was ist euch heute kurioses im Straßenverkehr passiert?

Beiträge
238
Ja, das merke ich auch immer, manche Autofahrer schleichen über die Geschwindigkeitshuppel, als würden die Radaufhängungen aus Salzstangen bestehen. Und die selben Leute brettern dann mit ca. 200Km/h über die Autobahn. Mit Radaufhängungen aus Salzstangen würde ich das auch nicht machen:ROFLMAO: Ja, wenn nur alle Radwege so schön eben wären wie die Autobahn, wäre das für uns VM-fahrer ein Traum.

Umgekehrt: Wenn die Autobahnen alle im Zustand der (meisten) Radwege wären, hätte sich die Diskussion über ein Tempolimit auf Autobahnen sofort erledigt und alle würde freiwillig <120km/h fahren.
 
Beiträge
3.681
Umgekehrt: Wenn die Autobahnen alle im Zustand der (meisten) Radwege wären, hätte sich die Diskussion über ein Tempolimit auf Autobahnen sofort erledigt und alle würde freiwillig <120km/h fahren.
So war es auf den Autobahnen der damaligen DDR - schneller als die erlaubten 110 km/h wollte man gar nicht fahren.
Und die Blattfederungen des Trabant waren dafür wohl auch besser geeignet als empfindliche "West-Autos"... :sneaky:
 

lui

Beiträge
185
ich Glaube ehrer das die Autobahn der bessere Ort für uns Velonauten wehre und nur für uns die die Reschte Spur lassen das ist ein taum das wir Velonauten die Autoban mit nutzen Dürften @Moppel1306 hat es mal auch schon selber zu mir gesagt das man einen spur für uns Velonauten am WE nutzbar machen Könnte /wehre ist es aber nicht den das wit nur ein Traum bleiben
Einmal hat sich der Traum erfüllt..in der Nacht vor der Eröffnung des Teilstücks Pressbaum der A1 haben wir die Gelegenheit genutzt und die Öffnung vorweggenommen, ganz ohne Bandldurchschneiden und Umptatamusik..
 
Beiträge
1.381
Ich will gar nicht wissen was passiert, wenn die währenddessen umstellt. o_O
Dann wird die Weiche schnell 'ne Harte ...:oops:
Moderne Weichen prüfen, ob sie in Endlage gekommen und in dieser verriegelt werden konnten, ohne dem schalten sie den Tramverkehr nicht frei ... Der nachfolgende Tramfahrer, der in Sichtweite das Umstellen vmtl. automagisch ausgelöst hat, hat dann ein Problem und muss mit dem Weichenbengel raus, manuell umstellen. Damit kann er dann gleich störende Fahrradruinen mit raushebeln ...:censored:
Mit etwas Glück macht's auch "Plopp" und der Stellmotor ist behilflich beim rausploppen des Fahrrades.
Oder es macht "Poff", wenn der Reifen zu sehr zusammengedrückt wird und der Druck eh schon an der Grenze war?
Wir brauchen eine Versuchreihe! :whistle:
 
Beiträge
888

Und die Blattfederungen des Trabant waren dafür wohl auch besser geeignet als empfindliche "West-Autos"... :sneaky:
Macht dieses Auto nicht schlechter als es war. Bei der Lancierung des Trabbi war das ein sehr modernes Auto und vor allem die Radaufhängung war für die 60er recht modern. Die Zahnstangenlenkung tat ihr Übriges, damit konnte der Trabbi mit damaligen Konstruktionen mehr als nur mithalten.
 
Beiträge
305
Heute morgen in Köln fuhr auch eine
auf dem Up vor mir, die schien ab der Hüfte mit nichts als dichten Haaren bekleidet zu sein.

Als ich sie überholte, klärte sich das Bild:
sie trug ein sehr kurzes Oberteil, welches hinten von Ihrem sehr lang wehenden und breiten Haarschweif verdeckt wurde -
Jugend halt ;)
 
Beiträge
1.520
Späte Feierabendrunde. Vom Straßenrand leuchtet mir ein grünes Augenpaar in der Dunkelheit entgegen. Beim Näherkommen lässt sich ein Reh erahnen. Keinerlei Bewegung, Schockstarre? Bei den Viechern kein gutes Zeichen, ich mache etwas langsamer. Als ich bis auf ein paar Meter dran bin, bekommt es plötzlich Panik und rast los. Natürlich genau auf Kollisionskurs. Ich glaube die Viecher können wie Tauben nur in die Richtung fliehen, in die sie gerade ausgerichtet sind. :LOL:
Gut dass ich schon langsamer war und noch bremsen konnte, so ging's zum Glück gut aus.

50 m weiter sitzt 'ne Katze am Straßenrand und streckt sich demonstrativ, als ich vorbeifahre. Gelassenheit pur.
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.861
Ich hab gestern noch fast ne Katze auf meiner Abendrunde aufgegabelt. Das war tatsächlich Zentimetersache.
Weil bei den Überlandradwegen die Bankette nicht gemäht werden, steht hier das Gras fast 80cm hoch. So können die Tiere natürlich auch nicht nach links und rechts schauen, bevor sie die Fahrbahn überqueren....;-/
 

lui

Beiträge
185
Späte Feierabendrunde. Vom Straßenrand leuchtet mir ein grünes Augenpaar in der Dunkelheit entgegen. Beim Näherkommen lässt sich ein Reh erahnen. Keinerlei Bewegung, Schockstarre? Bei den Viechern kein gutes Zeichen, ich mache etwas langsamer. Als ich bis auf ein paar Meter dran bin, bekommt es plötzlich Panik und rast los. Natürlich genau auf Kollisionskurs.
Sie können auch springen und zickzacken..ein Teil des Hauses grenzt an ein Waldstück, von dort war ein Reh aufs Dach gelangt, abgerutscht auf den Tischtennistisch im Hof geknallt. Wurde munter von heftigem Wirbel, weil sich das Reh gegen Tür und Fenster warf und im Hof rumraste, Radeln umschmiss, in der Werkstatt für mehr Unordnung sorgte als ich..ohne Toreroausbildung keine einfache Übung an dem Vieh kontaktlos vorbeizukommen um die Hoftür zu öffnen. Gut is gangen, nix is gschegn, außer ein paar hinnigen Dachziegeln, Lackschäden an den Radeln und die Werkstattzammräumung war eh an der Zeit, Vieh war offensichtlich auch unbeschädigt..
 

lui

Beiträge
185
Gestern mit Radel und Anhänger eine Ladung Dachziegel von einem Gratisangebot knapp 4km entfernt abgeholt. Bei einer Kreuzung steht ein alter Bus mit Arbeitern die nach Baustelle aussehen neben mir. Sagt der Fahrer: "Hams an Dachschaden"? Denke jetzt kommt ein Hilfs/Arbeitsangebot, bejahe. Sagt er: "Hab i mir eh denkt, bei der Hitz mitn Radel und an Anhänger"

Mrrrfffzzz...
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.861
Ja, das sehe ich genauso. Zudem wird der Radweg potentiell schmaler, weil man nicht mehr ganz am Rand fahren kann. Für den Up Radler schlenkern die langen Halme an die Schienbeine und mir fitschen die Halme richtig gegen den Helm. Wenn sich die Gemeinden dann doch vom Bauhofolymp herablassen und mähen, dann lassen sie den gesamten Grünschnitt an den Rändern des Radweges liegen...auch nicht schön.
 
Beiträge
1.327
Wenn sich die Gemeinden dann doch vom Bauhofolymp herablassen und mähen,
Gestern zum Einkaufen gefahren.
Und tatsächlich der lange Zeit wegen Baustelle gesperrte Radweg wurde endlich gemäht.
Natürlich nur dort wo man mit dem Mähfahrzeug hinkommt.
An den Engstellen natürlich nicht.
Und den ganzen Unrat den sie beim Mähen auf dem Radweg verteilen kehrt man natürlich auch nicht weg.

Was das Kuriose daran ist.
Wenn ich die Mini-Heckenschere testen will, dann mähen die auf einmal.
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.861
Das Aufräumen ist einfach zu aufwändig. Das kann ja niemand zahlen. Das sehe ich auch bei meinen Kindern immer wieder.
 
Oben Unten