Was ist euch heute kurioses im Straßenverkehr passiert?

Beiträge
1.165
Da das Schild lange vor der Einbahnstraße steht, darf ich dann auch rechts abbiegen, obwohl es eine rechts abbiegen Spur daneben gibt?

Ich frage für einen Freund!

Du meinst wohl, es gibt keine Rechtsabbiegerspur? Aber egal, auch nach rechts darfst du dann, sofern dahinter nicht wieder andere Schilder die Einfahrt verbieten.

@UliB : Die LKW-Fahrer haben das grosse Problem, dass sie schlafen müssen. Wenn die ihre Lenkzeiten überschreiten gibt rs bei der nächsten Kontrolle richtig Ärger. Und die Parkplätze auf den AB sind regelmäßig abends zugeparkt. Die finden keinen Platz mehr und dürfen nicht mehr fahren. Was sollen die sonst machen.

Nicht verkehrsgefährdend parken. Bei einem Unfall gibt das nämlich nicht nur Ärger, sondern es verletzt sich unter Umständen noch jemand.

Aber ja, das zeigt die Probleme vom rollenden Lager.
 
Beiträge
26.317
Das klappte sogar in der DDR... Da hatte jeder halbwegs große Betrieb nen Anschluss an die Schiene. Und wir reden davon, daß Lkw Kram über tausende km transportieren und das auf die Schiene gehört, nicht die letzen 5km ins Stadtzentrum..
 
Beiträge
1.609
Mein letzter Arbeitgeber hat(te) auch einen eigenen Gleisanschluss und sogar eine eigene Rangierlok.
Das eigentliche Problem: die "beliebtesten" Fernverbindungen sind ausgelastet. Zusätzliche Gleise werden (verständlicherweise) wegen der zu erwartenden Lärmbelastung von Bürgerinitiativen usw. solange wie irgend möglich verhindert.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
10.847
auf die Schiene gehört, nicht die letzen 5km ins Stadtzentrum..

Es gibt so ein paar Standardstrecken wo der Zug funktioniert z.B. Basel Rotterdam (wenn die deutschen nicht grad mal die Rheinstrecke für ein paar Monate stillegen). Am Gotthard fehlen leider die Anschlüsse in Deutschland und Italien.

Abgesehen davon ist es völlig utopisch Waren auf der Schiene zu transportieren wenn es nicht gerade niederwertiges Schüttgut ist bei dem es egal ist wann es ankommt. Soviel Zeit und Geld und Nerven hast Du gar nicht.

Die Waren werden ja nicht zum Spass verschickt, sondern z.B. weil man eine Brücke über den Nord-Ost-See Kanal wechseln will vor dem sich bereits 100 Schiffe stauen. 3 Tage Verzug durch die Bahn. Da kriegst Magengeschwüre mit dem Saftladen.

Der Gag am LKW ist dass da ein Fahrer dabei ist der dafür sorgt dass die Ware pünktlich am Ziel ankommt. Der gibt nicht auf bevor das Zeug abgeladen ist. Sowas kannst doch nicht einem anonymen Staatsbetrieb überlassen.

Also bitte habt Verständnis wenn die manchmal unorthodox parken wo es keinen stört. Die haben einen Auftrag der vielleicht über neue Kekse für den Supermarkt rausgeht. Vielleicht beliefern sie ja die Baustelle auf der sie stehen.
 
Beiträge
202
Auf dem Weg zur Arbeit überquere ich mit meinem Toxy ZR aus einem Wirtschaftsweg kommend jeden Morgen eine vielbefahrene Landstraße. In diesen Wirtschaftsweg biegen sehr oft von der Landstraße abfahrend Kfz ein, die eine Abkürzung fahren und den Stau an der Landstraßenkreuzung ein Stück voraus meiden wollen. Vorgestern kam von rechts ein SUV und wollte in „meinen“ Wirtschaftsweg abbiegen. Ich stand dort schon eine Weile und musste bereits mehrere Kfz durchbrettern lassen. Die fahren dort mindestens 100 km/h. Aber obwohl der SUV-Fahrer nun keinen Gegenverkehr hatte und vorfahrtberechtigt war, bog er nicht ab. Er gab auch kein Handzeichen, um mich vorbeifahren zu lassen und ich stand ganz rechts, da war doch reichlich Platz für einen abbiegenden SUV… Ich sah ihn ununterbrochen reden, aber ich hörte ja nichts von ihm mit Seitenscheibe hoch und Regen. Ich gab ihm deutliche Handzeichen, doch endlich abzubiegen und die Landstraße freizumachen. Vielleicht telefonierte er ja und war anders fokussiert? Aber wir hatten seit mehr als einer Minute Blickkontakt… Was ist mit dem?
Ich habe kurz überlegt, ob ich doch noch fix rüberfahren soll, hab es aber gelassen. Das war auch gut so: Aus der PKW-Warteschlange, die sich inzwischen hinter dem SUV gebildet hatte, scherte plötzlich ein Audi aus und raste an den wartenden Dosen vorbei. Und klar: In diesem Moment entschied sich der SUV-Fahrer zum Abbiegen, haarscharf vor dem überholenden Audi.
 
Beiträge
1.854
Ich liebe es ja wenn auf der Autobahn Leute mir dicht auffahren und die Lichthupe reindrücken.

Für sowas erschuf Gott ein DSG-Getriebe. :LOL: Denn dort kann man locker den Rückwärtsgang einlegen. Das Getriebe schaltet in den Leerlauf, die Rückfahrleuchten gehen an und die Kamera fährt aus.

Die Blicke sind jedenfalls jedes Mal Goldwert und im Gegensatz zur Nebelschlussleuchte ist meist Ruhe.

1638122599925.png
 
Beiträge
26.317
Geht auch, wenn man die Nebelschlussleuchte durch einen 70W HQI Spot austauscht... Die ca. 30-40s, bis die vollen 7000Lumen (mit 30° Abstrahlwinkel) anlagen, vergrößerte sich der Abstand sehr zuverlässig... :p
 
Beiträge
2.136
wenn auf der Autobahn Leute mir dicht auffahren
hilft zuverlässig ein Blitzgerät (braucht gar keine Kamera dran sein). Einfach durch die Heckscheibe rausblitzen - schon wird der Abstand wieder eingehalten. Funktionierte auch bei zu dicht auffahrenden LKW (bei 80 km/h Begrenzung hält sich ja keiner dran).
 
Beiträge
4.823
hei, gute Idee, und den Gütertransporte machen dann die Cargolifter zeppeline, Stau der Himmelszigarren am Himmel über D.... Jules Verne hätte seine Freude... was ich kurios finde , zwar nicht heute passiert: es gibt jetzt vereinzelt Leute, die auf winzigen E-Mokicks gequetscht durch die Gegend fahren, sieht m.E. noch viel bescheuerter aus als die Nichtstuer-Steher auf den E-scootern...
 
Oben Unten