warum fahren so wenige M5 M-Racer rum?

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von HFKLR, 21.06.2017.

  1. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Hallo zusammen,

    ich bin begeisterter M5 CrMo Lowracer Fan und Fahrer, die höhere Praxistauglichkeit und der Segen der Möglichkeit normale Rennradteile am LR zu verwenden faszinieren mich auch. Leider fehlt mir das Geld für einen M-Racer. Gibt es im Forum verrückte M-Racer FAhrer, die gerne tauschen wollen mit meinem schön alltagstauglichen Baron?
    Was ich eigentlich fragen wollte in die Runde: Ich lese viel von M5 CHR Fahrern und wenig von M-Racer Fahrern, was meint ihr sind die Gründe?
    Wenn M5 hohes und schnelles LR dann gleich steifes Carbon? Kettenlinie beim M-Racer? Gewicht?

    Freue mich auf Antworten; aber wie oben erwähnt, wer fährt schon einen M-Racer... Grüsse HFKLR
     
  2. hannsst

    hannsst

    Beiträge:
    360
    Ort:
    47229 Duisburg-Rheinhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    THYS 209
    Howdy,
    Baron tauschen gegen M-Racer? Och nöö.

    HannsST
     
  3. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    hallöle,
    deshalb habe ich ja "verrückte M-Racer Fahrer" geschrieben : )
    Was ist nun aber deine Einschätzung über seltene M-Racer, wie oben geschrieben?
    Du hast doch auch so einen in rot 2x622 wenn ich mich recht entsinne...
    Grüße HFKLR
     
  4. Speyerer

    Speyerer

    Beiträge:
    527
    Alben:
    2
    Ort:
    67346 Speyer
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Der CHR ist am schnellsten und kompatibel mit Rennrädern. Ich fahre ab und zu mit RR in der Gruppe und die profitieren von meinem Windschatten, bei meinem Fujin SL2 spüren die kaum was außerdem kann man sich fast auf Augenhöhe unterhalten und wird auch von den Autos besser wahr genommen.
     
    Tüddel gefällt das.
  5. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Hallo @HFKLR ,

    schau dir die Kettenlinie an, dann weisst du warum so wenige den M-Racer fahren.
    Da ist der CHR wesentlich praxistauglicher.

    Und wenn du einen Lowracer hast: Dann hol dir doch einfach mal ne Längere Gabel und bau ein großes VR ein...

    [​IMG]
     
  6. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    281
    Liegerad:
    Optima Stinger
    Also meine Meinung : Wenn man im Umkreis keine engen Kurven hat , nicht in der Stadt wohnt und nur bestens asphaltierte Fahrbahnen und Radwege und wenn es einem darum geht den schnellsten Einspurer zu besitzen oder wenn man nur Rennen fährt dann dürfte es das perfekte Rad sein.
    Außer schnell fahren kann das Rad nicht viel.

    Ich bin Fan von Heckfederung. Mein Stinger mag vielleicht 4 Kmh oder was weiß ich langsamer sein dafür aber alltagstauglich.

    Ich habe generell das Gefühl das ungefederte Rennliegen immer weniger gefragt sind. Gibt ja auch nur noch wenig Hersteller.

    Persönlich käme ich auch beim M5 mit dem schmalen Tiller nicht klar. Beim Stinger ist der Lenker breiter und ich kam sofort damit zurecht. Nachteil : Breite Lenker kosten Tempo aber das ist mir egal.

    Der M5 M Racer ist mehr was für Puristen finde ich.
     
  7. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    na dann wäre ich gerne ein Purist mit dickem Geldbeutel :)
    Die Idee mit dem größeren Vorderrad für ein M5 Lowracer ist ein netter Witz, lieber ReneF. Bei mir kommen jetzt schon die Kurbeln nicht am VR vorbei und was du mit einem größeren VR für einen Steuerkopfwinkel hättest...nee danke das geht nicht. Und der Sitz wäre ohne Modifikationen fast waagrecht; sehr praxis- und alltagstauglich (Ironie)
    Optisch finde ich das CHR im Vergleich zum M-Racer wie ein schwarzes hässliches (klobiges) Entlein.
    Und dass es immer weniger ungefederte Einspurer (neu) gibt hat wahrscheinlich damit zu tun, daß die LR-Hersteller wegen dem E-Bike Boom auf Entwicklung bequemer Räder setzen. (Mit E-Bike ist ja auch angedacht: Bequem für Faule, nix gegen die körperlich beeinträchtigten, für die ist es eine supersache, aber es fahren viele viele E-Bike Radler rum, denen ein normales Renn- oder Trekkingrad ohne E-Motor viel besser täte) Grüße HFKLR
    P.S.: wegen Rädervergleich: mein zweitliegerad, der Baron ist super alltagstauglich und wendig und zählt sicher nicht zu den langsamsten LR-Einspurern, aber nach einer Weile M5 Lowracer dann umsteigen auf Baron, da kommt mir der im Vergleich wie ein Traktor vor...
    --- Beitrag zusammengeführt, 21.06.2017 ---
    Hallo Speyerer,

    Eine Frage noch: du hast den Vergleich CHR mit Fujin SLII, da müsste dir, besonders beim sprinten, das SLII wie Wackelpudding vorkommen im Vergleich zum CHR?
    Ich habe mal 2 Tage ein SLII zum Probefahren gehabt und habe deutlich den (zu) weichen Rahmen gemerkt Gruß HFKLR
    Da fand ich wurde die Gewichtsreduktion auf falsche Weise angegangen
     
    DanielDüsentrieb, veloeler und CMB gefällt das.
  8. somt

    somt

    Beiträge:
    69
    Hi,
    ich hab beide, CHR und M-Racer. Sind von der Ergonomie (Sitzwinkel, Tretlagerüberhöhung, etc.) sehr ähnlich, also auch ähnlich schnell. Der CHR hat einen längeren Radstand, insgesamt ist der M-Racer kompakter gebaut.
    Ich hab mit dem M-Racer alles gemacht: Radreisen, Pendeln, Rennen gefahren. Ich würde das Rad alltagstauglich nennen, aber man muss es schon wollen :)
    Seit dem ich den CHR hab steht der MRacer jedoch fast nur noch rum. Der CHR ist steifer, hat die bessere Dämpfungseigenschaften, man hat besseren Überblick und er ist deutlich leichter. Alles wichtige Eigenschaften, wenn man viel Rennrad fährt.
    Gruß,
    Marvin
     
    maxinblack, Waldschrat, hannsst und 2 anderen gefällt das.
  9. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    281
    Liegerad:
    Optima Stinger
    Nicht falsch verstehen : Optisch gefällt mir das M5 sehr , bin mal M5 Lowracer gefahren und wurde mit dem Rad nicht warm. Wurde dann letztendlich verkauft.

    @HFKLR
    Wie groß würdest du den Geschwindigkeitsunterschied zwischen M Racer und Baron einschätzen? Ist der Sitzwinkel so viel flacher beim M Racer daß der Unterschied so groß ist ?
     
  10. somt

    somt

    Beiträge:
    69
    Was mir noch einfällt: Die Momente in denen die Kettenlinie stört sind sehr selten.Wenn man sein Fahrverhalten anpasst und vorausschauend fährt geht das auch in der Stadt ganz gut. Ich bin das Rad regelmäßig in der Hamburger Innenstadt gefahren.

    Und ja ich mag das Rad! Ist ein schneller Allrounder mit "Batman -Optik". Aber das CHR ist einfach besser.
     
    OptimaStinger gefällt das.
  11. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Lieber somt, dann gib den M-Racer mir, bei mir würde er sicher nicht nur rumstehen... dann muss man noch bedenken, der CHR kostet ja bald das doppelte vom M-Racer oder? Was ich auch nicht verstehen kann: wie kann ein bocksteifer Carbonrahmen mehr dämpfen als ein Stahlrahmen? (M-Racer)
    An OptimaStinger: das der M5 schneller ist als der Baron (im Schnitt 2-5 km/h) hat weniger mit dem Sitzwinkel zu tun, die sind beide nahezu identisch; ich würde mal sagen: schmälere, gößere Räder (Reifen) 451/622 vs 406/559 direkte Kettenführung und für mich perfekte Ergonomie mit größtmöglicher Windschnittigkeit beim M5, steiferer Rahmen in seitlicher Richtung mit besserer Rahmenfederung horizontal auch durch den extrem langen Radstand (ca. 145 cm) Und das mit der störenden Kettenlinie was somt schreibt kann ich vom Lowracer bestätigen, obwohls beim großen VR vom M-Racer noch extremer sein müsste.
    schöne Grüße HFKLR P.S. in einem ist der M-Racer der Gewinner: solch eine niedrige Sitzhöhe bekommt kein anderes 2x622 LR hin!
     
    hannsst und OptimaStinger gefällt das.
  12. somt

    somt

    Beiträge:
    69
    Ich hab schon öfter drüber nachgedacht das Ding zu verkaufen und die Kohle ins Tuning vom CHR zu stecken... oder mir einen CHR Ersatzrahmen davon zu kaufen. Falls Bram mal unverhoffter Weise seinen Laden dicht macht.
    Aber da ich keine Not habe ist es irgendwie doch gut ein Touring-fähiges Rad zu haben um mal Touren mit den Kumpels zu machen. Dafür ist mir der CHR dann doch zu schade. Sorry HFKLR! Falls ich es mir mal anders überlege meld ich mich zuerst bei dir.
    Gruß,
    Marvin
     
    hannsst gefällt das.
  13. Opti

    Opti

    Beiträge:
    501
    Ort:
    67XXX
    Liegerad:
    Nazca Cruiser
    Jaaa. Schnell*, (relativ) günstig und eine Killeroptik (Die meisten Lieger sehen m.E. ein bisschen seltsam aus, aber der M-Racer, ja, (90er)-Batman trifft es).

    *Nicht direkt bzgl. des M-Racer, aber Dave McCraw hat verschiedene schnelle Lieger unter realen Bedingungen verglichen unter anderem ein CHR. Er kommt dabei nicht auf die Fabelwerte der M5-Seite (klar), aber er sieht den CHR schon ein bisschen vorn (http://mccraw.co.uk/fast-700c-recumbents-power-test/)
     
    CMB und hannsst gefällt das.
  14. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Na soviel anderes sind die Rahmen nicht.
    Wenn du beim LR schon Probleme hast, dann wird das beim M-Racer nicht besser.
    Der CHR hat da eine ganz andere Geometrie, sonst könnte ich den mit meinen Stummelbeinchen auch nicht Kurbelfrei fahren.

    Übrigens wenn man mit Muße rumguckt, dann kann mann in NL schon mal günstig einen gebrauchten CHR bekommen.
    Aber ok wenn er dir nicht gefällt ist das natürlich kein Thema
     
    Micha13 und hannsst gefällt das.
  15. hannsst

    hannsst

    Beiträge:
    360
    Ort:
    47229 Duisburg-Rheinhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    THYS 209
    Howdy,
    scheinen ja doch einige einen M-Racer zu fahren. Wenn man sich auf den Lenkeinschlag und fehlende Kurbelfreiheit einstellen kann, sicher ein schnelles LR. Ich würde auch sagen ein schnelleres Rad mit 622 Rädern wie der M5 Stahl Lowracer. Ich hab meinen mracer übersetzungstechnisch auf meinen Arbeitsweg abgestimmt. Mit einem Kettenblatt vorne und 9fach hinten. Habe jetzt für den Minigepäck Transport einen Koffer verbaut und fahre das Rad ab und zu, auch zu unserer Mittwochsrunde. Bei meiner privaten Zeitfahrrunde kommen mit dem mracer eigentlich immer gute Zeiten raus, während ich beim Lowracer immer 'gefühlte' Topzeiten habe. Leider bekomme ich vorn kein 28mm Reifen in Kombi Schutzblech/Bremszange verbaut, andersherum beim Lowracer am HR auch nicht. Trotzdem: wenn nur ein Rad von meiner M5 Flotte übrig bleibt, dann der Stahl Lowracer. Vielleicht baue ich den mracer auch wieder auf eine 26zoll gabel mit vr um, um zu sehen ob und wie sich die Fahreigenschaften verändern.
    Der mracer wird ja von bram auch als Rahmenkit angeboten, da könnte man bei Bedarf noch ein bisschen sparen. Habe ich damals auch gemacht. Allerdings tauchen dann meist Detailproblemchen bei der Montage auf, über die man sich vorher keine Gedanken gemacht hatte. Aufm Marktplaats.nl wurden ne zeitlang Mracer angeboten.

    G

    HannsST
     
    RaptoRacer gefällt das.
  16. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Mit Rahmenkit hatte ich auch schon öfters überlegt, hab das Geld aber auch dafüru momentan nicht.
    An ReneF: vorne rum im VR Bereich sind die Lowracer und M-Racer Rahmen glaube ich identisch, am Hinterbau aber nicht.
    Beim Lowracer ist das Rohr unterm Sitz viel länger gezogen und der Hinterbau geht in flacherem Bogen zur Hinterachsaufnahme. Ist ja auch logisch, da beim M-Racer die VR-Achse höher kommen muss, auch der Hinterbau gleichzeitig
    weiter runter reichen muss um 2x622 oder 622/571 mit gleichem Lenkwinkel wie beim Lowracer hinzubekommen....... GRüsse HFKLR
     
    hannsst gefällt das.
  17. Wolli

    Wolli

    Beiträge:
    226
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    "Das Bessere ist des Guten Feind"
     
  18. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Einschätzung von denen die beide fahren: Ist der unterschied von M-Racer zu CHR ungefähr so wie ein gutes 70er Jahre Rennrad gegenüber einem heutigen CarbonRennrad? Sind beide schnell, aber das heutige halt aufgrund der Materialweiterentwicklung und Carbonverwendung doch etwas schneller? Gruß HFKLR
     
  19. hannsst

    hannsst

    Beiträge:
    360
    Ort:
    47229 Duisburg-Rheinhausen
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    THYS 209
    Ich denke wenn beide Rahmen mit identischem Sitzwinkel und gleichen Laufrädern ausgestattet sind, schätze ich den Speedunterschied auf ca.5-10%. Den Vergleich mit aktuellen Rennrädern kann ich nicht beurteilen, weil ich nur Rennräder aus den 80ern fahre ;)

    G
    HannsST
     
  20. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.108
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Hallo somt: eine interessensfrage hätte ich noch: mich wundert, daß der CHR einen längeren Radstand hat als der M-Racer. Von der Logik her müsste doch ein Rahmen länger sein , bei dem der Sitz tiefer ist, da dieser längeren Platz benötigt zwischen den beiden Laufrädern? Gruß HFKLR
    Der Unterschied ist vielleicht auch nur 5cm oder so?
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden