Warum 25 und 45 km/h?

Beiträge
1.368
Ort
69xxx
Trike
Sonstiges
Irgendwie entsteht der Eindruck, daß die Diskussion nicht verstanden wird?

Dieses Ausbremsen und nicht Ausfahrenkönnen der örtlich zulässigen Geschwindigkeit kann bei den beteiligten Fahrzeugfahrenden für Frust sorgen, was sich möglicherweise auf den langsameren Verkehrsteilnehmer dann auswirkt, wenn der zwangsweise ausgebremste Hinterherfahrende anfängt, zu drängeln, zu hupen oder zu dicht aufzufahren.
Ist denn ein Fahrrad aus deiner Sicht kein Fahrzeug?:eek:
 
Beiträge
583
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
Irgendwie entsteht der Eindruck, daß die Diskussion nicht verstanden wird?

Wer nur 45 Km/h in einer 50er Zone fahren darf, ist für den Rest ein Verkehrshindernis, die die zulässige Geschwindigkeit vor Ort gerne fahren wollen würden, aber eben ausgebremst werden, wenn sie nicht überholen können, was bei 5 km/h-Unterschied nicht wirklich realistisch wäre.

Dieses Ausbremsen und nicht Ausfahrenkönnen der örtlich zulässigen Geschwindigkeit kann bei den beteiligten Fahrzeugfahrenden für Frust sorgen, was sich möglicherweise auf den langsameren Verkehrsteilnehmer dann auswirkt, wenn der zwangsweise ausgebremste Hinterherfahrende anfängt, zu drängeln, zu hupen oder zu dicht aufzufahren.

Und, nein, ich gehöre nicht zu den Autofahrenden.

Es muß aber zulässig sein, auch mal die Sicht eines anderen Verkehrsteilnehmers einzunehmen, der sich für eine andere Art der Teilnahme am Straßenverkehr entschieden hat.

@BuS velomo
Es geht aber nicht um die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen oder überhaupt außerhalb geschlossener Ortschaften; es geht um die Fähigkeit aller Kraftfahrzeuge, die vor Ort innerorts geltende Geschwindigkeit fahren zu können, und zwar ausdrücklich unabhängig der Art des Kraftfahrzeuges.

Mit welcher Begründung werden motorisierte 2-Rad-Fahrende hier diskriminiert?
genau so sehe ich das auch
und mir ist nicht klar warum das überhaupt irgendwann mal so eingeführt worden ist,
weil es auch damals schon klar auf der hand lag,
das sowas zu drängeleien usw führen wird.
und die 5km/h mehr, um es an zu gleichen damit man besser im verkehrsfluss mitschmwimmen darf, sind ja nun wirklich nix schlimmes oder technisch dann nichtmehr machbares.

dabei geht es auch überhaupt nich darum höhere geschwindigkeiten zu fahren oder zu ermöglichen.
umgekehrt wäre ich genauso dafür wenn 50 innerorts erlaubt ist und es fahrzeuge gäbe die 55 fahren dürfen, wobei es sich da rein juristisch garnicht ergäbe, es soll hier nur das 'prinzip angleichung' zeigen.....

zum fahrad und fahrzeug von mir:
klar ist ein fahrad auch ein fahrzeug und ich hab kein problem damit das man dem 30km/h erlaubt, auch einem e-bike, allein der angleichung wegen und das nicht das oben zitierte passiert.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.518
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Irgendwie entsteht der Eindruck, daß die Diskussion nicht verstanden wird?
...
Mit welcher Begründung werden motorisierte 2-Rad-Fahrende hier diskriminiert?
Meine kognitiven Fähigkeiten reichen durchaus, um die Diskussion zu verstehen, und dennoch anzumerken, was der Fall ist. Aber ich glaub, einige haben nicht verstanden, dass die offene Frage von @Cars10 zwar wirklich wichtig ist (also woraus die zahlen sich herleiten). Aber die affektierten Argumentationen danach, die diese juristische Herleitung zugunsten eigener Meinungsproklamation gar nicht interessiert, die falschen Prämissen und kurze Schlüsse haben.

Fahrradfahrer werden hier keineswegs diskriminiert, sondern die Herleitung der Pedelec-Unterstützungsgeschwindigkeit orientiert sich am konventionellen Fahrrad (d.h. eigentlich Tempo-20), nicht an KFZ-Tempo-30 Zonen.

Wenn du die Geschwindigkeiten zum Allgemeinwohl harmonisieren willst... dann musst du eher die Stärkeren an die Schwächeren anpassen, d.h. in Ortschaften generell Tempo 40 ausrufen, und in fahrradfreundlichen Sonderschutzbereichen dann Tempo 20... Denn nur das diskriminiert wirklich keine Fahrradfahrer (also diejenigen, die "richtig" Fahrradfahren, nicht die, die einzig mit Motorkraft auf mitschwimmende 35 kommen wollen).

Und auch für die 45iger Klasse muss man sich man sich vielleicht mal klar werden, dass "Vollgas" in keinen direktem Verhältnis zur Normalgeschwindigkeit steht, in der man ein Fahrzeug betreibt. Dass es so etwas 45 unter guten Bedingungen erreichen könnte, kann trotzdem bedeuten, dass es normal zwischen 30 und 40 fährt (z.B. ein 500W S-Pedelec). Es hingegen darauf auszulegen, dass es in Tempo 50 Zonen unter keinen Umständen ein Hindernis darstellt - erfordert die Umdefinition eines Systems von der Höchst- zur Garantie-Geschwindigkeit (die hier viele fälschlicherweise im Sinn haben)... und damit aber die nächsthöhere Leistungsklasse... die ja auch existiert usw. usf. - d.h.
  • L3,5,7e sind gute Tempo-50-Zonen-Fahrzeuge,
  • L1,2,6e sind gute Tempo-30-Zonen-Fahrzeuge,
  • Pedelec sind gute Fahrräder in der Tempo-20-Dimension...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
583
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
das wäre eh (auch unabhängig von (s)-pedelecs) eine angepasstere geschwindigkeit für die stadt. 50 km/h sind einfach zu schnell.
fahr mal durch HH mit genau 50, da kannst du deutlich hören, das das deinen mitfahrern zu langsam ist, da fährt man 60-70 sofern es die strasse auch nur irgendwie zulässt, mit 50 wirst du bedrängt, angehupt, angeblinkt, bepöbelt, etc,
wir hatten mal ein untermotoriesiertes, altes, ächzendes kfz, da war es für uns sicherer nur 50 höchstens zu fahren bis wir was anderes hatten, da erging es uns so, besonders auf der strecke norderstedt-->HH-berliner tor und retour.

zu schnell finde ich 50 übrigens nicht, aber man könnte die maxgeschwindigkeit auf autobahnen gerne auf sagen wir 150 beschränken, weil das sicherer ist, da dann diese verückten mit über 200 weniger vorkommen oder sich wenigstens strafbar machen. (eigentlich müsste man ehr dafür sorgen das den tumult den die um sich erzeugen, wenn was dadurch passiert, die dafür grade stehen müssen), aber das wird jetzt wohl zusehr OT ;-) ...........
 
Beiträge
583
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
Das heisst die 5km/h die den 45ern fehlen sind eher 15-25km/h?

nein, jedenfalls was mich angeht, auch wenn sich das wohl nicht ganz konsistent zu lesen mag :cool:
was ich hier alles so geschrieben habe.....

das eine, also die fehlenden 5km/h sind die gesetzlichen dinge die ich wünschenswert und logisch finde

das andere die (bittere) realität in HH.
wie auch das ärgerlicher und unverständlicher weise teils 3/4 der radfahrer weder stvo, rote ampeln, etc. kennen,
noch, in völliger dunkelheit, auch nur irgend eine art beleuchtung an ihrem rad haben und man sie dadurch entsprechend kaum sieht.
die die licht dran haben, gerne dann grelle/helle LED's, da stehen die leuchten dann so das sie zwar alle blenden, aber nicht die fahrbahn auch nur annähernd irgendwie beleuchten, ehr weit oben die schilder, oder die strassenlampen, oder weit oben in die bäume..........
ich verstehe diese menschen nicht.
 

seemann11

Team
Beiträge
1.119
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
fahr mal durch HH mit genau 50, da kannst du deutlich hören, das das deinen mitfahrern zu langsam ist, da fährt man 60-70
Das kann ich für Köln nicht bestätigen, hier fährt man seit einiger Zeit doch überwiegend zivilisiert.......
.......seitdem sich die Stadt ein paar von den neuen mobilen Blitzgeräten gekauft hat, die fleißig herumgeschoben werden. :cool:

Seitdem kann ich übrigens mit dem AW6-45 recht gut auch auf Tempo 50 Straßen im Strom mitschwimmen.
Klar gibt es immer wieder Bekloppte die einen überholen müssen, es hält sich aber in Grenzen.

Mit dem S-Pedelec fahre ich nie 45 km/h, sondern eher 30-35, das reicht dann meistens auf den 30 km/h Straßen.

Mit dem 14 kg (Vollausstattung) Rad mit schnellen Reifen ohne Motor, bin ich idR so dauerhaft mit 20 km/h unterwegs,
da bin ich schon schneller als die meisten Hollandradfahrer. Mit den Pedelec 25 km/h gehörst du hier immer zu den schnellsten auf dem Radweg, außer ein paar wenigen.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
1.175
Ort
Südlich Berlin
Trike
Flevo Trike
Ist denn ein Fahrrad aus deiner Sicht kein Fahrzeug?:eek:
Freilich ist es auch ein Fahrzeug, aber keines mit künstlichem Motor, es hat nämlich nur den biologischen Motor in Form desjenigen, der das Rad letztlich fährt.

Was soll der Vergleich zwischen einem Fahrzeug mit künstlichem Motor, dem mit natürlichem Motor und den Mischsystemen; so ein Vergleich kann doch immer nur hinken?
 
Beiträge
1.175
Ort
Südlich Berlin
Trike
Flevo Trike
da stehen die leuchten dann so das sie zwar alle blenden, aber nicht die fahrbahn auch nur annähernd irgendwie beleuchten, ehr weit oben die schilder, oder die strassenlampen, oder weit oben in die bäume..........
Dieses ist kein alleiniges Problem von Fahrrad LED-Beleuchtung, sondern auch eines der Scheinwerferkonzeption; der Großteil auch des Kfz.-Scheinwerferlichtes strahlt in den Himmel ab, von Pkw bis zu Kleintransportern und Lkw.

Was bei der herkömmlichen Halogenbeleuchtung noch eher unkritisch war, könnte bei falsch konzipierten LED-Scheinwerfer u. U. Flugzeuge im Start- oder Landeanflug blenden.

Es wäre hier vorstellbar, daß Europa die Bauvorgaben dahingehend überprüft und entsprechend ändert, wenn notwendig.
 
Beiträge
1.019
ich verstehe diese menschen nicht.
Du kannst nicht von Menschen erwarten, dass sie darüber nachdenken was sie tun.

fahr mal durch HH mit genau 50, da kannst du deutlich hören, das das deinen mitfahrern zu langsam ist, da fährt man 60-70 sofern es die strasse auch nur irgendwie zulässt
ich meinte nicht, dass 50 für autofahrer zu schnell ist. Ich bin früher auch mit 80 auf dem stadtring gefahren, weil man da zuverlässig grüne welle hatte. Mit 50 stand man ständig an den ampeln. 50 ist aber für die anderen verkehrsteilnehmer ohne aufprallschutz, airbag und lärmschutz zu schnell.
 
Beiträge
1.368
Ort
69xxx
Trike
Sonstiges
Freilich ist es auch ein Fahrzeug, aber keines mit künstlichem Motor, es hat nämlich nur den biologischen Motor in Form desjenigen, der das Rad letztlich fährt.

Was soll der Vergleich zwischen einem Fahrzeug mit künstlichem Motor, dem mit natürlichem Motor und den Mischsystemen; so ein Vergleich kann doch immer nur hinken?
Vielleicht ist es dir bisher entgangen, aber es gibt Menschen die hinken oder anderweitig geh eingeschränkt sind und deshalb zum Bleistift die fehlende eigene Leistung mit einem Motor kompensieren.
 
Beiträge
1.175
Ort
Südlich Berlin
Trike
Flevo Trike
Vielleicht ist es dir bisher entgangen, aber es gibt Menschen die hinken oder anderweitig geh eingeschränkt sind und deshalb zum Bleistift die fehlende eigene Leistung mit einem Motor kompensieren.
Was ändert das an meinen Aussagen?

Die ortsübliche Geschwindigkeit von 50 km/h, (nehmen wir an, es sei überall noch so), heißt doch nicht, daß die jeder auch fahren muß, ist's doch eine Höchstgeschwindigkeit.

Es muß aber für jeden, der das mit dem von ihm individuell gewählten motorisierten Verkehrsmittel will, möglich sein, diese zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, (nehmen wir an, es sei überall noch so), auch fahren zu können.
 
Beiträge
15.136
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist nicht überall 50km/h, es gibt in Deutschland 10,20,30,50,60,70,80,100,120 und 130km/h, wenn ich nicht was vergessen habe...
 
Beiträge
961
Ort
63450
Trike
HP Scorpion
Und trotzdem gibt es noch immer kein Recht auf Höchstgeschwindigkeit! Das wird allerdings gerne „vergessen“.:sick:
Darum kann ich die Diskussion hier mal gerade null verstehen. Wenn ein KFZ mal hinter mir „festhängt“, so what. An meiner Stelle könnte auch ein Traktor mit zwei Hängern fahren, der wäre nicht schneller und noch schlechter zu überholen. Da hupt auch keiner. Darum habe ich mit meinem Scorpion kein Problem in der Stadt. Man muss einfach fahren und zeigen, dass man da ist.
LG Oliver
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.518
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Und trotzdem gibt es noch immer kein Recht auf Höchstgeschwindigkeit!
das ist, was ich meine mit:
erfordert die Umdefinition eines Systems von der Höchst- zur Garantie-Geschwindigkeit
Sowohl in der STVO als auch STVZO-Angelegenheit wird die Höchstgeschwindigkeit mittlerweile als Mindestgeschwindigkeit missverstanden, die man ja wohl fahren müsse. D.h. ein S-Pedelec muss unbedingt bei 45 betrieben werden und in Ortschaften darf ein KFZ nicht unter 50 fallen... Nur durch diese Hintergrundannahmen wird das hier zu so einem scheinbar knappen Zahlenspiel 45/50 und 25/30.
 
Beiträge
961
Ort
63450
Trike
HP Scorpion
Okay, mein Fahrlehrer sagte auch, dass man bei erlaubten 50 auch 50 fahren soll. Das Dumme Gesicht auf meinen Einwand, dass die 50 ja nur bei perfekten Bedingungen gelten würden, werde ich nie vergessen! :ROFLMAO:
Da halte ich mich auch bis heute daran. Deswegen wurde ich in Frankfurt auf der Hanauer Landstraße auch schon von der Polizei kontrolliert, weil ich mit exakt 50 gefahren bin. Die Vollpfosten, die mich hupend überholt haben, haben nicht interessiert.:mad:
Die Logik werde ich nie verstehen!
LG Oliver
 
Oben