Vorstellung Birk Comet

Beiträge
63
Ort
Innsbruck
Dura Ace Di2 hatte ich mir auch angeschaut, aber da finde ich keine Schalthebel, die jederzeit zugänglich sind. Da ist mir eine XTR Di2 lieber…
Bei Dura Ace müssen die meisten Fernbedienungen am Hauptschalthebel per Kabel befestigt werden
289736-01-d-588210.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
63
Ort
Innsbruck
Ich habe am TT die Ultegra Di2 in der Tria Version, ist das ne Option?
letzten Ende ist mir bei Di2 was entgangen, was ich nicht wusste. Die sind komplett kabelgebunden. Nicht so wie bei SRAM gelöst. Was bringt es denn überall nur Kabel zu haben, dann kann ich gleich Züge haben.
Und die Tria-Lenker schauen in Fahrtrichtung nach vorne und der UDK nach hinten. So richtig gute Lösungen hab ich noch nicht gefunden. Bei allen Knöpfen muss ich die Hand vom Lenker tun oder es ist nicht integrierbar. Ich werde hoffentlich die Tage meine Bremsen kriegen, dann werde ich mit der XTR Dual Position oldstyle weitermachen. Parallel hab ich die HS33-Hebel bestellt. Wenn das klappt mit den HS77, dann muss ich mir eh was neues überlegen…
 
Beiträge
1.349
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
Di2 sind komplett kabelgebunden. Nicht so wie bei SRAM gelöst.
Hat beides pro und kontra.
Grund für elektronische Schaltung ist Präzision und Schnelligkeit Schaltvorgänge.

Akku hält meines Wissens jeweils 25-30 Stunden bei SRAM, sind mehrere verbaut.

Wäre ok am Peregrin aber beim Comet müsste man dann jeweils das Heck abbauen für den Akkuwechsel hinten an der Schaltung (oder eine Wartungsöffnung einbauen was auch nicht ganz ohne ist).
DI2 mit zentralem Akku der gefühlt fast ewig hält ist da für mich attraktiver.
 
Oben