Vorstellung Birk Comet

Beiträge
76
Ort
Innsbruck
Dura Ace Di2 hatte ich mir auch angeschaut, aber da finde ich keine Schalthebel, die jederzeit zugänglich sind. Da ist mir eine XTR Di2 lieber…
Bei Dura Ace müssen die meisten Fernbedienungen am Hauptschalthebel per Kabel befestigt werden
289736-01-d-588210.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
76
Ort
Innsbruck
Ich habe am TT die Ultegra Di2 in der Tria Version, ist das ne Option?
letzten Ende ist mir bei Di2 was entgangen, was ich nicht wusste. Die sind komplett kabelgebunden. Nicht so wie bei SRAM gelöst. Was bringt es denn überall nur Kabel zu haben, dann kann ich gleich Züge haben.
Und die Tria-Lenker schauen in Fahrtrichtung nach vorne und der UDK nach hinten. So richtig gute Lösungen hab ich noch nicht gefunden. Bei allen Knöpfen muss ich die Hand vom Lenker tun oder es ist nicht integrierbar. Ich werde hoffentlich die Tage meine Bremsen kriegen, dann werde ich mit der XTR Dual Position oldstyle weitermachen. Parallel hab ich die HS33-Hebel bestellt. Wenn das klappt mit den HS77, dann muss ich mir eh was neues überlegen…
 
Beiträge
1.373
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
Di2 sind komplett kabelgebunden. Nicht so wie bei SRAM gelöst.
Hat beides pro und kontra.
Grund für elektronische Schaltung ist Präzision und Schnelligkeit Schaltvorgänge.

Akku hält meines Wissens jeweils 25-30 Stunden bei SRAM, sind mehrere verbaut.

Wäre ok am Peregrin aber beim Comet müsste man dann jeweils das Heck abbauen für den Akkuwechsel hinten an der Schaltung (oder eine Wartungsöffnung einbauen was auch nicht ganz ohne ist).
DI2 mit zentralem Akku der gefühlt fast ewig hält ist da für mich attraktiver.
 
Beiträge
76
Ort
Innsbruck
So, wieder mal ein kleines Update. Die HS77 hab ich nicht geschafft zum Ausbohren. Haben eigens einen Ausbohrer in 2 Schritten, der mit Akkuschrauber rückwärts normalerweise gut funktioniert. Hier liegt aber die rote Hülse ausserhalb der Schraube und der Ausbohrer steht am HS77-Bolzen an. Die Mutter ist sicher überall gut festgerostet. Das einzige, was noch gehen würde, ist ein Fräser, aber da hab ich Angst, daß ich das Carbon kaputt mache. Könnte zwar eine Hülse aussen rum machen. Habe jetzt die Bremse drin gelassen.
Schraube.jpg

Hatte auch mal die Dual-Pivot Bremsen hingehalten, aber der Hebel, an denen der Seilzug hängt, ist eh relativ lang und hinderlich beim Einschlag vorne. Dann hatte ich für die HS77 mal neue HS33-Hebel besorgt, bis ich in einem anderen Beitrag gelesen hatte, daß die Kolben ab 2010 weniger Volumen haben. Also gibt es eher nur die bunten alten HS33 oder die HS11. Habe letzteres besorgt, die sind komplett in schwarz gehalten.
Dann wollte ich die Leitungen tauschen und dachte, das geht mit normalen Magura-Scheibenbremsschläuchen, aber nein – das sind spezielle… Das Einschlagen der Stutzen war auch nicht so ohne und das Entlüften – besser nicht fragen. Die Leitung war nicht dicht bei den Stutzen, Sauerei ohne Ende. Mach ich nicht alle Tage… Und beim Durchfädeln im Rahmen hab ich auch etwas geflucht, weil der Rahmen mehrteilig ist und mein Plan am alten Schlauch zu befestigen, fehlgeschlagen ist.
Lockout Dämpfer hab ich abgenommen, weil ich das normal eh nie nehme. Und wenn ich es nehme, dann vergess ich es wieder auf zu machen.
IMG_20210322_212151_1.jpg
IMG_20210322_212123.jpg

Die XTR ST-M960 Schalthebel konnte ich damit auch vergessen und experimentieren mit mit Hydraulik Dual Control in Kombi mit HS77 wollte ich dann nicht.
Also eine XTR 10fach Kombi besorgt mit 11-32 XT und die Seilzüge getauscht. Bei uns geht es doch immer ordentlich hoch und runter und bei 10fach Rennrad ist bei 28T Schluss. 10fach, weil ich noch einige andere Räder damit habe und ich dann nach Bedarf durchtauschen kann. Der Schalthebel war leider Spec-B Shimano, was mir der Verkäufer verschwiegen hat und auf den Fotos nicht zu sehen war. Habe es dann geschafft, diese direkt an die HS11 Bremshebel zu schrauben, damit sie nicht zu weit nach unten schauen. Sollte funktionieren… Die HS11 Hebel sind etwas weich, aber wird schon gehen.
Vorbau musste ich noch einen kürzeren nehmen.
Felgen noch zentriert, schmaleren Reifen aufgezogen. Noch nie so einen Sch… erlebt wie bei den Schwalbe Rightrun Clincher, die ich mal testweise bestellt habe. Gingen einfach nicht drauf. Und dann das Ventil abgerissen, weil ich zu faul war die Carbonscheiben abzunehmen. Rache ist süss. Vielleicht kann mir jemand gute 451 in max. 25 mm empfehlen, habe nur Drahtreifen gefunden.
Gabel Roststellen bearbeitet und am Rahmen die angebrochene Verklebung mit Epoxy gefüllt.
Alles was ich noch brauche ist jetzt eine Kette, dann noch ein paar Testfahrten (es liegt wieder Schnee), Klickpedale dran und dann sollte mal was weitergehen, nicht nur basteln und ärgern. Ich werde bestimmt noch was finden… Sitzauflage, Pedalabstand, …
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
828
Liegerad
Toxy-ZR
Ich fühle mit dir. Immer wenn ich glaube das alles notwendige gemacht ist, kommt etwas neues dazu... aber wenn die Kiste dann mal läuft :cool:
Wenn du Ritzel rechnen will mit Zwischengetriebe. Bei mir ist die Übersetzung noch zu hart.

Ritzelrechner.png
 

Anhänge

  • RItzelrechner.ods.zip
    12,2 KB · Aufrufe: 5
Beiträge
3.875
Liegerad
Challenge Hurricane
ich kann aus eigener ERfahrung (mit dem M5 Lowracer) von damals nach SChwalbe desaster in 451 den Panaracer empfehlen, ich glaube der hatte nur 23 mm Breite
(Gibts glaub in 23 und 28mm) ich empfand den als schnell und der hatte phantastischen Rundlauf und keine Panne damit...
 
Beiträge
76
Ort
Innsbruck
ich kann aus eigener ERfahrung (mit dem M5 Lowracer) von damals nach SChwalbe desaster in 451 den Panaracer empfehlen, ich glaube der hatte nur 23 mm Breite
(Gibts glaub in 23 und 28mm) ich empfand den als schnell und der hatte phantastischen Rundlauf und keine Panne damit...
Meinst du den Panaracer Minits Lite PT Faltreifen? Danke
 
Beiträge
16.565
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Vielleicht kann mir jemand gute 451 in max. 25 mm empfehlen, habe nur Drahtreifen gefunden.
Also 28-451 müssten eigentlich noch ins BIRK reinpassen. Von Schwalbe kenn ich nur noch den One in 28-451, ist allerdings auch Draht.
Den Pro One gibts leider nicht in 451.
Die Minits tough (32-406) am VM waren bei mir bei der Pannanfälligkeit eher Durchschnitt. Aber ok das ist ja immer recht subjektiv...
 
Beiträge
1.373
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit dem alten One Evolution 25-451 (mit 127 EPI?).

Schnell, deutlich besser als One / Ultremo FX in 23-451 vom Komfort / Fahrgefühl und unauffällig bei der Pannensicherheit.
Diese "echten" One sind aber nicht mehr erhältlich.

Der Durano mit 67 EPI in 28-451 (was dem heutigen "falschen" One Performance entspricht, der üblicher Etikettenschwindel bei Schwalbe) hat mich wenig überzeugt, fällt deutlich ab.

Der RigthRun mit 25-451 hat 50 EPI, sprich noch eine Klasse unter PerformanceLine und ist als Rollstuhlreifen gedacht (Werbetext Schwalbe: Wirksame Pannenschutzlage, handschonende 2Grip-Seitenwand und die optisch sehr attraktive zweifarbige Gummimischung. Der besondere Clou ist das robuste Black’n Roll Compound im Laufflächenzentrum). Wie gut der sich am Einspurer macht kann ich nicht beurteilen.

Aktuell bleibt wohl die Wahl zwischen Panaracern (kenne ich nicht aus eigener Erfahrung), der sauren Zitrone Durano-One oder es lassen sich noch einige echte Ones 25-451 auftreiben z.B. via EBay.

Siehe auch:
https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/etrto-451-was-gibts-fuer-auswahl.54768/
 
Beiträge
76
Ort
Innsbruck
Also 28-451 müssten eigentlich noch ins BIRK reinpassen. Von Schwalbe kenn ich nur noch den One in 28-451, ist allerdings auch Draht.
Den Pro One gibts leider nicht in 451.
Die Minits tough (32-406) am VM waren bei mir bei der Pannanfälligkeit eher Durchschnitt. Aber ok das ist ja immer recht subjektiv...
Das Problem sind die Bremsen, da ist wenig Platz. Habe einen alten IRC Road Lite EX drauf in 28, der passt. Der Schwalbe Stelvio Performance Draht schleift an den Bremsen. Also sicherheitshalber 25…
Werde mich mal umschauen. Dankeschön

Habe die 3 mal gefunden:
Schwalbe One Evolution Line HS 448 Tyre - 23-451
Schwalbe Ultremo ZX 23-451 HS 380
Schwalbe One Evolution V-Guard Star Liteskin 25-451

Hat jemand die Möglichkeite den Panaracer Minit 28 in der Breite zu messen? Es gibt sonst nur 23… 28 wäre mir lieber
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.565
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Der Durano mit 67 EPI in 28-451 (was dem heutigen "falschen" One Performance entspricht,
Aktuell bleibt wohl die Wahl zwischen Panaracern (kenne ich nicht aus eigener Erfahrung), der sauren Zitrone Durano-One
Also ich bin eigentlich mit dem Durano ganz zufrieden am VM. OK der ist langsamer als der ProOne, aber die Pannenhäufigkeit hat sich auch deutlich reduziert. Insofern finde ich es Ok, das der Durano der neue One ist.
Der alte One und der ProOne waren sich in meinen Augen zu ähnlich.
 
Beiträge
2.440
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Denn IRC ist auch eher 25 mm, zwischen die schieblehre. Dieser gibt es auch noch aber wo der zu kaufen ist?


Bei M5 ligfietsen gibt es moglich auch nog eine enge 451 von Primo, die ist auf die website von m5 aber nicht zu finden. Das actuel halten der website macht Bram aber nicht gerne glaub ich.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
2.288
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
eine enge 451 von Primo, die ist auf die website von m5 aber nicht zu finden
hier isser:
heute Morgen zufällig entdeckt. Es gibt auf der m5 site zu den Kategorien im grauen Kasten oben links immer nochmal Unterkategorien unten links, die sieht man aber nicht, wenn man nicht runter scrollt und das macht man nicht, wenn man nicht weiß, dass man scrollen sollte...
 
Oben