LR Vorderrad-Bremse doppelt gemoppelt? (Felge+Scheibe)

Beiträge
345
Ort
Fricktal (CH)
Vorneweg meine konkrete Frage:
Ist es für jemanden der halbwegs gut löten oder schweissen kann (= leider nicht ich) einfacher einer (ungefederten) Felgenbrems-Gabel eine Scheibenbremsaufnahme zu verpassen, oder einer (ebenfalls ungefederten) Scheibenbrems-Gabel Sockel für eine V-Brake hinzuzufügen?

Hintergrund:
Ich möchte mit meinem Flux S-Comp-20 das im Moment mit V-Brakes ausgerüstet ist auch längere Abfahrten als ein paar hundert Höhenmeter geniessen können ohne ständig an erhöhten Bremsbelagverschleiss durch "zu" warm gewordene Bremsbeläge, und ob ich es mir gerade leisten könne hinten zu bremsen, denken zu müssen.
Wenn ich nun zwei Bremssysteme am Vorderrad abwechselnd benutzte, könnten die Beläge des einen Systems abkühlen während ich mit dem anderen System bremse.
Eine aerodynamische Bremse habe ich ebenfalls geplant, will ich hier aber nicht thematisieren, da eine solche nur eine Ergänzung, und nur bei "höheren" Geschwindigkeiten wirksam ist.
Mein "Problem" hat sich verschärft, seit ich dem Flux eine Heckverschalung verpasst habe. Ca. 1/20 meiner gefahrenen Kilometer sind längere, nicht allzu flache Abfahrten.

Ziel:
Natürlich könnte man jetzt diskutieren ob eine doppelte Vorderradbremse eine gute oder schlechte Idee sei (Gewicht, Notwendigkeit, Sinnlosigkeit, etc.), aber dafür habe ich das Thema nicht erstellt.
Es geht mir nur darum, welche der zwei eingangs erwähnten Varianten besser realisierbar sein könnte.

Besten Dank im Voraus für allfällige Antworten und Einschätzungen von "Brutzel-Experten"! :)
 
Beiträge
1.213
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Ich würde versuchen eine Gabel mit beiden Anbaumöglichkeiten zu bekommen. Ich habe jetzt keine Übersicht, aber in der Übergangszeit waren Gabeln mit beiden Aufnahmen sehr verbreitet. Sonst Trommelbremse, wenn man Brutzeln vermeiden will. Oder willst Du unbedingt was gebruzzelt haben?

PS: War ein bisschen schwer zu Googlen und ist IS2000 aber hey: KLICK - Federgabel mit beidem ist verbreiteter

PPS: Das sind jetzt aber keine 451-Räder oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.229
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Haha, witzig, ich hätte argumentiert, dass die Schwächung der Gabel durch Canti-Sockel größer ist, als durch die Scheibenbremsplatte...
Das wäre meine private Lösung.
Bin ich am Flevoracer schon gefahren und das Racervorderteil bietet für das (hinten ungebremste) FlevoTrike die vorgeschriebenen Bremsen.
Dazu ist die Scheibenbremsaufnahme leichter zu platzieren,wenn man den Sattel auf der Scheibe "festbremst" und die daran verschraubte Platte an die Gabel heftet und zwei gerade Nähte schweißt, als zwei Cantisockel mit Bastellehre leidlich gerade auf der Gabel anzutüdeln und in der Runde mit je zwei Ansätzen zu schweißen.
Geht beides, aber ich würde erstes machen.
Viel Erfolg,
Gruß Krischan
 
Beiträge
268
Ort
Hanau
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Optima Stinger
Screenshot_20200713-202921_Gallery.jpg
Jetzt mal spass bei Seite 2 bremsen an einer gabel erinnert mich bissi an die 2005-2010 gatorbrake Zeiten mit Doppelmoral Kram xD .
So jetzt zum fachlichen ich komem aus dem downhill Sport ich denke hier im forum außer die Schwergewichte bekommt keine vernünftige bremse die momentan existiert ans Limit!
Eher biegt sich die gabel um oder die Halterung reist ab .
Z.b shimano slx 4 kolben Set 150 Euro und die hält was aus dazu 200/203mm Scheiben mit anständigen fanding beständigen belägen (galfer in lila für ebike gedacht ) die halten alpentouren stand mit 2000 hm mit schleifender bremse und danach glüht die Scheibe und trotzdem hälts!!!.
Doppelbremse war zu Zeit vor der magura gustav M heute zutage kriegt man keine renomierte bremse klein obs 2 kolben oder 4 sind !
Preisleistung shimano slx 4 kolben
Oder ne formula cura 2/4 oder ne magura mt5 oder hayes dominion A4 . Und wir sind nicht bei den killer bremsen saint zee mt7 maxima braking usw .
Lieber is2000 sockel dran richtige bremse mit richtigen pads und Ruhe und ich kan aus Erfahrung sagen ich bremse so abdeupt ab das sich die speichen biegen ohne zu schonen helfe gerne auf weiteres.

Edit : schick sie mir ich schweise es per WIG bei bei mir für lau/dankeschön
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Es gibt anschraubbare Scheibenbremssockel-Aufnahmen. Zum Beispiel via Ebay. Habe ich aber keine Erfahrung mit.
Nicht verunsichern lassen vom Wort "Heck". Vom Bild her sollte das an eine einfache Federgabel mit Schnellspanner ranpassen.
 
Beiträge
2.007
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Flux rader haben vermutlich noch eine 1 zoll gabel. Jeder gabel ist nur so stark wie das lenkrohr. Ich wurde sehr vorsichtig sein bei demm einsatz von grosse scheiben an eine 1 zoll gabel.

Grusse, Jeroen.
 
Beiträge
1.301
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
heute zutage kriegt man keine renomierte bremse klein
Schon persönliche Erfahrungen gemacht mit Shimano Ice-Tec am 20 Zoll Rad wo konstruktiosbedingt keine grössere Scheibe als 160mm möglich ist?

Ok ist streng genommen die Scheibe und nicht die Bremse aber kann auch von einem Mittelgewicht wie mir weich gebremst werden wenn das Umfeld ungünstig ist (Wurzenpass, 5 km mit -18% am Stück bei 30 kmh ein Autokolonne eingeklemmt).

Bremsen anderen Hersteller waren dort auch am Limit, bei der Ice-tec war es etwas darüber...

Nicht ganz unbekannt solche Stories mit Ice-Tec und Shimano kann wohl als renomierter Hersteller durchgehen und Ice-Tec ist weiter Bestandteil seiner aktuelle Linie...

Shimano 4Kolben sind die Beläge fast doppelt so teuer wie 2Kolben und @Eilemitweile geht es ja weniger um die maximale Bremsleistung als um Vorbeugen von Fading / Verlust von Bremsleistung bei langen Abfahrten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
41
Ort
Sauerland
Velomobil
Sonstiges
Abgesehen von dem Sinn der Doppelbremse würde ich auch lieber eine neue Gabel und Schwinge besorgen. Die gibt es bekanntlich mit beiden Möglichkeiten.
Oder vom Roadrunner schweißen lassen, wenn er sich schon anbietet. Finde ich übrigens sehr zuvorkommend. (y):)
Hier scheinen wirklich sehr hilfsbereite User zu sein. (y)(y)
 
Beiträge
268
Ort
Hanau
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Optima Stinger
Screenshot_20200725-191720_Gallery.jpg
Shimano icetec ist der größte Schrott in meinen augen zu dünne scheiben mit 1.8 mm egal wie man es dreht die Scheiben sind zu dünn und die belägte Brötchen mit alu ist nicht viel besser als es zu fördern das die Scheibe wabbelig wird .
160 mm scheiben trickstuff hat gute scheiben galfer es gibt etliche gute Scheiben die kosten etwas mehr ja und die beläge kosten statt 15 Euro 25 Euro 10 Euro mehr zahlen für die Sicherheit auf jedenfall !

Die neuen violetten Galfer Bremsbeläge stehen für Hitzebeständigkeit, hohe Bremskraft, Haltbarkeit und geräuscharmes Bremsen.
Die semi-metallischen Beläge sind speziell für die schnelleren und schwereren E-Bikes entwickelt worden. In Kombination mit der extra-großen DB007W Bremsscheibe geht Galfer Bike die bestehenden Probleme der Bremsanlagen bei vielen E-Bikes an - Standard-Bremsen bieten meist keine ausreichende Performance, was zu Überhitzung, ineffizientem Bremsen und hohem Verschleiß führt. Galfer Bike ist mit den E-Bike Bremsbelägen einer der ersten Hersteller, der auf diese Problematik reagiert

So ich hab sie bei mir drauf und paar aus dem forum können ja ahnen wissen das ich net grad der langsame schwache Fahrer bin und bis jetzt hatte ich 0 probleme mit den belägen weder an mein downhill bike noch an meinen schnellen renner lieber 20 Euro mehr und ruhe .
Ich möchte keine Werbung machen aber im moment sind es die besten beläge für fading resistents die halten ne Ewigkeit und beißen zu wie ein löwe kein großes einbrechen und fast 95% hersteller werden bedient .
Zu not schweise ich die eine Halterung und der Rest ist dir überlassen aber 180mm sollten schon vorne sein 160mm ist mehr für 70kg und weniger.

Edit ich hab ne 1 zoll gabel bis jetzt noch nichts passiert :LOL: :ROFLMAO:

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.789
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
@Eilemitweile :
Ich fahre ein Flux Z Pro mit Heckkoffer und verstehe Deinen Wunsch sehr gut.
Neulich auf einer steilen, groben Schotterstraße hatte ich mit dem Flux auf nur 100 hm ordentliche Probleme. Netterweise aber gerade noch sturzfrei.
Mit 2 Vorderbremsen wär's gemütlich gewesen...
Die Felgenbremse an der kleinen Felge war unten bereits sehr heiss, aber doch noch unter 100°C.

Jeder gabel ist nur so stark wie das lenkrohr. Ich wurde sehr vorsichtig sein bei demm einsatz von grosse scheiben an eine 1 zoll gabel.
Das Lenkrohr wird bei jeder Art von Bremse gleich belastet, wenn die Bremse den Reifen an die Haftgrenze bringt.
Dieses Argument kann ich daher nicht nachvollziehen.

So jetzt zum fachlichen ich komem aus dem downhill Sport ich denke hier im forum außer die Schwergewichte bekommt keine vernünftige bremse die momentan existiert ans Limit!
Das wurde hier schon oft diskutiert. Die Praxis widerlegt's, auch wenn das manche nicht glauben können.
Entsprechend belastende Strecken bringen jede Fahrradbremse über's Limit.
Details dazu kannst Du im XLS von @Gear7Lover probieren. Mehr dazu z.B. in diesem Beitrag: Link

schick sie mir ich schweise es per WIG bei bei mir für lau/dankeschön
Ein wirklich nettes Angebot. Kompliment!
Und bei den Schweißnähten, die man von Dir sieht auch sicher gut gemacht...
 
Beiträge
1.784
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Nicht verunsichern lassen vom Wort "Heck".
Besser schon, denn während die IS2000-Aufnahme bei angetriebenen Rädern innen in einer Ebene mit dem Ausfallende liegt, ist diese Aufnahme, wenn ich mich gerade richtig erinnere, am nicht angetriebenen Rad nach außen gerückt. Dass die IS2000-Aufnahme am Hinterrad bei gleichem Bremssattel/Postmount-Adapter auch eine 20mm kleinere Scheibe erfordert, ist ein Detail, das mit entsprechendem PM-Adapter ausgeglichen werden kann.

Gruß,
Martin, Vorderradantrieb und Eigenbau laden ein zu Zwitterlösungen, aber die Ebenen müssen schon stimmen
 
Beiträge
1.784
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
am 20 Zoll Rad wo konstruktiosbedingt keine grössere Scheibe als 160mm möglich ist?
Sag das bloß nicht meinem Tandem mit seinen 180er Scheiben... Hase Pino sieht man auch regelmäßig mit 203er Scheiben.

Grundsätzlich kann ich mich @Roadrunner weitgehend anschließen: Für ein Solorad, auf dem nicht gerade der ganze Hausstand durch die Gegend gefahren werden soll, sollte man mit den richtigen Bremsen in den meisten Fällen der Lage Herr werden können, auch wenn der Downhill-Kram immer noch was anderes ist als z.B. in einem starken Gefälle schnell von Tempo 70 auf 30 bremsen zu müssen.
Warum willst Du @Eilemitweile eigentlich vorn zwei Bremsen haben, was spricht stattdessen gegen eine hintere statt der zweiten vorderen?

Gruß,
Martin
 
Beiträge
1.301
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
Sag das bloß nicht meinem Tandem mit seinen 180er Scheiben... Hase Pino sieht man auch regelmäßig mit 203er Scheiben.
Ich wollte damit nicht schreiben, dass es generell keine 20 Zoll Gabeln gibt wo mehr als 160mm möglich ist sondern, dass es 20 Zoll Gabeln gibt wo bei 160mm das Ende der Fahnenstange erreicht ist.
In so einem Fall kann ich die Überlegung von @Eilemitweile bezüglich Kombi Scheibe und Felgebremse vorne nachvollziehen.
Falls seitens Gabel möglich würde ich natürlich auch zu erst die maximal mögliche Grösse der Bremsscheibe ausreizen vor einer "Zusatzbremse".
Dito würde ich mir auch überlegen ob der Wechsel zu einer neuen Gabel welche eine 203mm Scheibe erlaubt (oder sogar das 223mm Monster von Galfer auf welches @Roadrunner verweist) nicht der bessere Ansatz ist als zwei Systeme an einer Gabel (wie 160mm Scheiben- und Felgenbremse).
 
Beiträge
979
Liegerad
Eigenbau
Hallo Markus,

2 weitere Möglichkeiten:
-direkt bei Flux anfragen, eventuell kannst Du eine Gabel direkt beziehen, mit extra Aufnahmen.
-es gibt für Trial-Räder Gabeln mit Aufnahmen Disc und Felge (für Magura Felgenbremse, keine V-brakes)

Viele Grüße und viel Erfolg,
Cumulus
 
Beiträge
47
Ort
Landau in der Pfalz
Trike
KMX Cobra
Da ich ein Schwergewicht bin (130kg nicht dick aber kräftig gebaut) und beim Bergfahren auch mal 200hm in einem Zug nehmen können muss habe ich genau die besagten Shimano 4 Kolben Rettungsanker aus dem Downhillbereich angebaut. Ja die Bremsen wie die Hölle, und auch lange Abfahrten bremsen die weg ohne Thema. Nur die ICE Scheiben mache ich mir nie wieder drauf, die sind furchtbar. Danach kommen normale Stahlscheiben drauf. Ich habe aber insgesamt 3 Stück dran anstatt 2.

Gruß aus er Pfalz, wo es hügelig und schnell geht
Michael
 
Beiträge
152
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Drei Scheiben statt zwei, das habe ich auch so an meinem alpenerprobten Tourentandem. Aber dazu später.

In diesem Frühjahr habe ich einen Flux S-Comp Rahmen gekauft und aufgebaut. Die Gabel ist starr, reicht für 26 Zoll bei Reifen bis 32 mm Breite und hat eine Scheibenbremsaufnahme, aber keine Kanti-Sockel. Der Schaft ist 1-1/8 Zoll. Nach Auskunft von CUM (Chef der Fa. Flux) darf an die Gabel eine Scheibe mit maximal 160 mm Durchmesser montiert werden. Ich fahre vorne eine Saint-Bremse.
Zwei Bremsen an eine Gabel zu montieren, halte ich für eine nicht so gute Idee. Eine hochbelastete Felgenbremse birgt die Gefahr eines Blow-Out durch Überhitzung des Reifens. Das möchte ich nicht so gern haben bei einer Abfahrt.

Doch zu meinem Tandem:
Als das vor 13 Jahren neu war und ich den Schnellspanner des Vorderrades nicht super fest angeknallt hatte, konnte ich feststellen, dass sich die Gabel beim Bremsen mit der Scheibenbremse unsymmetrisch verzog. Ich bekam die Bremszange nicht auf Dauer schleiffrei eingestellt. Daraufhin habe ich gerechnet und festgestellt, dass die rechte Scheide der Gabel am Tandem bei einer üblichen, einseitigen Scheibenbremse bis zur fünffachen Biegebelastung belastet werden kann gegenüber der linken Scheide. Also musste auch an die linke Scheide eine Bremse. Den Sockel dafür hat mir Jan Schauff, ein Tandem-Freak, in seiner Firma in Remagen für kleines Geld angschweißt. Seitdem fahre ich vorne mit zwei 180er Scheiben und hinten einer innenbelüfteten 203er Scheibe. Die Geschichte zur Doppelscheibenbremse einschließlich der Berechnungen ist in der "Fahrradzukunft" Nr. 11 vom April 2010 nachzulesen.
Heiner
 
Beiträge
268
Ort
Hanau
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Optima Stinger
Drei Scheiben statt zwei, das habe ich auch so an meinem alpenerprobten Tourentandem. Aber dazu später.
In diesem Frühjahr habe ich einen Flux S-Comp Rahmen gekauft und aufgebaut. Die Gabel ist starr, reicht für 26 Zoll bei Reifen bis 32 mm Breite und hat eine Scheibenbremsaufnahme, aber keine Kanti-Sockel. Der Schaft ist 1-1/8 Zoll. Nach Auskunft von CUM (Chef der Fa. Flux) darf an die Gabel eine Scheibe mit maximal 160 mm Durchmesser montiert werden. Ich fahre vorne eine Saint-Bremse.
Zwei Bremsen an eine Gabel zu montieren, halte ich für eine nicht so gute Idee. Eine hochbelastete Felgenbremse birgt die Gefahr eines Blow-Out durch Überhitzung des Reifens. Das möchte ich nicht so gern haben bei einer Abfahrt.

Doch zu meinem Tandem:
Als das vor 13 Jahren neu war und ich den Schnellspanner des Vorderrades nicht super fest angeknallt hatte, konnte ich feststellen, dass sich die Gabel beim Bremsen mit der Scheibenbremse unsymmetrisch verzog. Ich bekam die Bremszange nicht auf Dauer schleiffrei eingestellt. Daraufhin habe ich gerechnet und festgestellt, dass die rechte Scheide der Gabel am Tandem bei einer üblichen, einseitigen Scheibenbremse bis zur fünffachen Biegebelastung belastet werden kann gegenüber der linken Scheide. Also musste auch an die linke Scheide eine Bremse. Den Sockel dafür hat mir Jan Schauff, ein Tandem-Freak, in seiner Firma in Remagen für kleines Geld angschweißt. Seitdem fahre ich vorne mit zwei 180er Scheiben und hinten einer innenbelüfteten 203er Scheibe. Die Geschichte zur Doppelscheibenbremse einschließlich der Berechnungen ist in der "Fahrradzukunft" Nr. 11 vom April 2010 nachzulesen.
Heiner
f6fa62c26e4ec67cf7152ccaf803ae2c.jpg


Sieht bestimmt mega cool aus saber:love::giggle:

Leider geht es nicht am FWD sonst würde ich mir auch so etwas in der richtung
g schweißen. Gut das ist bissi Blasphemie von mir xD
Aber beim tandem berechtigt doppelte Masse brauch auch doppelte bremskraft.
P.s Die sind ist die sorglos bremse schlechthin qie der kleiner Bruder zee
 
Oben