Von Rheinland-Pfalz nach München

Beiträge
106
Velomobil
Quest
Hallo Forumsgemeinde,

ich plane mein Quest im Frühjahr 2021 an meinen zweiten Wohnsitz und Arbeitsplatz zu verlegen, auf Achse natürlich. Sind etwa 410 km und 2.750 Höhenmeter rauf. Habe auf Komoot grob vorgeplant. Schwerpunkt lag auf möglichst wenig Höhenmeter und ruhigere Straßen, gern auch gute Radwege. Ich nehme mir gern ein paar Tage Zeit und möchte die Tour genießen. Geschwindigkeit ist daher nicht vorrangig das Thema.


Vielleicht hat ja jemand Praxiserfahrung oder Tipps auf der Strecke z.B. von Saarbrücken / Kaiserslautern / Bad Kreuznach / Mainz / Wiesbaden / Mannheim nach München, das wäre toll!
 
Beiträge
106
Velomobil
Quest
Nee nee, hätte ich meinen Heimatort Gangloff mit 260 EW genannt, hätte ich nur Fragezeichen geerntet... Ich meine nur, diese Abfahrtorte kommen in Frage, damit ich Tipps verwerten kann.
Ok, werde mich auch mal mit BRouter beschäftigen, ist ja noch Zeit...
 
Beiträge
326
Ort
Deimberg
Trike
Hase Kettwiesel
Erst mal einen Willkommensgruß von Deimberg nach Gangloff
hätte ich nur Fragezeichen geerntet..
, höchstens hätte ich nachgefragt, ob es die Dudelsackgruppe noch gibt und mich an die schönen mit Lehm ausgefächerten Fachwerkhäuser erinnert.
und
wieso warst Du noch nicht auf einem Rheinhessentreff.

Zur Strecke,
wirklich Richtung Rockenhausen? Der Umweg durchs Lautertal ist zwar langweilig aber eben. O.K., Hohen- oder Einöllen hoch ist auch nicht ganz eben, alternativ Becherbach-Reipoltskirchen- Schallodenbach -Otterberg -->Otterbach .
K'lau-Neustadt fahre ich auch immer so, auch morgen.
aber dann, warum nicht Mannem-- Heilbronn--Sturgett schön übers Neckartal? schön eben bis Plochingen .
Danach bin ich zwar auch schon von Ulm her über den Blautopf und Hahnweide (Nostalgie an alte SegelfliegerTage) + Kirchheim/Teck... Plochingen gefahren (Abholung eines Kettwiesels) aber diese Hügelstrecke ist zwar interessant, kann ich aber nicht weiterempfehlen.
ab Ulm keine Ahnung.
 
Beiträge
791
Ort
am Donaumoos
Velomobil
Quest Carbon
Also ich hatte Gangloff im Brouter ziemlich schnell gefunden; interessant waren die unterschiedlichen Strecken, die ich bei den diversen Fahrzeugen (VM, Liegerad, schnelles Rad/wenig Verkehr) vorgeschlagen bekommen hatte.
 
Beiträge
1.210
Ort
Bei Donauwörth, demnächst FFB
Velomobil
DF
Trike
ICE Sprint
welchen Ortsteil von München?
einen Teil der Route entspricht der Anfahrt nach Germersheim. Herauskristalisiert hat sich im wesentlichen weiter nördlich von Stuttgart zu fahren bzw über Donauwörth / Nördlingen. Du kannst sowohl über Ahlen oder (besser) schwäbisch Gmünd (Asphaltierte ruhigeStrecke) Routen.
Solltest du über Ulm fahren, kannst du parallel der Donau fahren. Auf der südlichen Seiter hast du ein wellenartiges Höhenprofil, bei dem man nahezu immer den Schwung aus dem Gefälle mitnehmen kann. Wenn man Neue Ulm verläßt die erst km mit VM unattraktiv. Auf nördlicher Seite kannst du nahezu flach durchheizen.
ich hänge durch dir die flachste Strecken von Donauwörth nach München bzw Fürstenfeldbruck an (Fahre ich öfters).

Donauwörth-München ab Augsburg leichte Anstiege, ab Mering kann ich dich begleiten.
 
Beiträge
106
Velomobil
Quest
, höchstens hätte ich nachgefragt, ob es die Dudelsackgruppe noch gibt...
Oha, ich wohne also doch in einer Welt(kultur)stadt... Die dudelnden Säcke gibt es natürlich noch! Warst wohl mal auf den jährlich stattfindenden Highland-Games???
Deine Streckentipps werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen, danke dafür! Am Ende des threads werde ich die aus den gesammelten Vorschlägen hervorgegangene Streckenführung nochmal einstellen und nach der Tour kommentieren.
 
Beiträge
1.210
Ort
Bei Donauwörth, demnächst FFB
Velomobil
DF
Trike
ICE Sprint
Natürlich kannst du über Landsberg Lech Routen, weil man neben der A96 fahren kann (breite Radwege/Bundestrasse). Das wäre damit auch deine südlichste sinnvolle Route. Landsberg-Neuried könntest du dann sogar noch bei Nacht fahren.
Wenn du mehr Urlaubsanteile haben möchtest, könnte der Neckradweg etwas für dich sein (bin dafür aber zuwenig bewandert).
Dein Problem ist die teilweise gebirgige Strecke Karlsruhe-Stuttgart-Ulm. Damit wäre Heilbronn (Zugang Neckar) eine nachvollziehbarer Ansatz. Ob du ganz ganz nach Ulm oder über Heidenheim willst, ist Abwägung. Von Heidenheim ging es echt gut (und kannst Stück an Fluss cruisen oder Bundestrastr entlang heizen).

Bei vorherige Beitrag hatte ich die Raststation vergessen. Wenn du über Nördlingen/Donauwörth fährst ist Nördlingen bis Neuried ungefähr eine realistische Tagestrecke (aufgrund der Geographie).
 
Beiträge
106
Velomobil
Quest
Mit BRouter und Euren Tipps bin ich aktuell bei einer Streckenführung mit 400 weniger Höhenmetern, aber 50 km länger. Die Streckenführung ist m.E. relaxter und gefällt mir schon sehr gut. Wird vielleicht im Detail noch verfeinert. Vielleicht mache ich aus Spaß irgendwann noch eine zweite Variante.

Derzeitige Variante, importiert in Komoot:

 
Beiträge
1.210
Ort
Bei Donauwörth, demnächst FFB
Velomobil
DF
Trike
ICE Sprint
Ruhige Streckenabschnitte machen Sinn und manchmal ist man zu vorsichtig bei der Planung. Ab Dillingen/ Wertingen kann man auf der Fahrbahn fahren (bis auf 2 Ausnahmen). Die Fahrbahnqualität ist auf der Strasse wichtig. Aber mit Gepäck in eine fremden Gegend ist das eh immer bissle Glückssache und mal entspannt cruisen, was trinken und in die Sonne blinzeln ist wichtig.
 
Beiträge
326
Ort
Deimberg
Trike
Hase Kettwiesel
Wiiiiesoooo?
ich fand das gut,
man konnte gemütlich + fast alleine die Strasse durchs Lautertal benutzen und an der Baustelle halfen mir die Bauarbeiter das gut beladene Kettwiesel durchzutragen ... nur an den Wochenden musste man die steilen innerörtlichen Feldwege benutzen bzw. den steinigen schlammigen Schlaglochfeldweg auf der linken Lautertalseite.
 
Beiträge
1.394
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
An so ein Wochende dachte ich :D. Auf Neudeutsch: Cross-Country-Challange oder so ähnlich.

Aber in Enkenbach ist je eine bestens befahrbare Ersatzstrecke vorhanden, die ich auch ohne Baustelle gerne befahre (schöner neuer glatter Asphalt).
 
Oben