Von Niederbayern nach Niederlande ;)

Beiträge
88
Ein Vorschlag von mir wäre dass wir uns zum Mittagessen um 12:30 in bad breisig treffen
 
Beiträge
7.751
Können wir machen — in Bad Breisig konsumieren wir allerdings eher nicht, weil die dort Radfahrer schlecht behandeln, wir würden dort mit der Fähre übersetzen ans andere Ufer, denn die Brücke über die Ahr wurde von der Flut weggerissen.
 
Beiträge
7.751
Dann lass uns Bad Breisig nehmen, an der Rheinpromenade, in Bad Hönningen kenne ich nichts.
 
Beiträge
88
So kleiner Tagesbericht,
Bin heute um 9:30 von @BastlerWilly losgefahren und war wirklich eine super Unterkunft ein hoch auf das velonautennetzwerk hab sogar noch mit willis liegefahrad fahren dürfen. Von Flonheim gings nach neu-bamberg und dann nach bad Kreuznach über kleinere hügel drüber. Zwischendrin habe ich mir bei einem Weingut noch in der geistermühle eine Flasche Wein gekauft dieses anwesen gibt es schon seit 1355 und die mühle ist historisch noch erhalten und kann man besichtigen.
Weiter dann über den nahe radweg nach bingen. Dies dauerte ziemlich nahe weil der radweg sehr unübersichtlich war und ich nicht schnell fahren konnte. Mittagspause in einer pizzeria in bingen ging es am rheinradweg weiter vorbei an st. goar und boppard nach brey wo ich im Campingplatz übernachte. Am rhein merkte ich wieder die Vorzüge des velos als ich mit 40 sachen an den ganzen e-bikern vorbeizog.
War ein gemütlicher Reisetag Track flonheim brey mit nur 100km.
Ich muss jetzt noch die Strecke durch Niederlande planen weil ich da noch keinen von den velofahrern erreicht habe nicht dass ich durchfahre ohne jemanden zu treffen das wäre schade.
Morgen geht's dann nach bonn und dann in die Unterkunft bei margret in Bornheim
 
Beiträge
7.751
Betreutes Reisen für Velomobilisten:
Kapitel @limmi

Bin am Treffpunkt, so früh dass ich noch Alternative Neuwied Durchfahrungen testen kann.
Belegbilder der Anreise:


1FBEBCCE-D4F5-4881-8070-D59EE95A3EE7.jpegB8AD3EF4-B9AC-4DD5-97D3-5900FAF91B54.jpegC9CEE29E-5CCB-4304-910F-3992424B45F0.jpeg
 
Beiträge
7.751
Am Rhein ging es gut voran; Bonn wurde problemlos erreicht, besichtigt, abgehakt. Nun rollt er weiter nach Bornheim.

Zwischen Reben und B42:
099E4099-CB26-4EB1-BFFB-BEB3E8CF7D6F.jpeg

Ortsbesichtigung Erpel:

71652C9D-49F7-4686-8903-AF044F037431.jpeg

Nach Stadtrundfahrt Stärkung im Rheinpavillon in Bonn:
965D75A6-3260-4978-B677-17A13AA0523F.jpeg
 
Beiträge
88
So kurz zu heute.
Bin ausgeschlafen gestartet vom Zeltplatz brey wo ich direkt mit blick auf den rhein im freien übernachtet habe. (War bisschen kalt hätte doch einen besseren schlafsack kaufen sollen)
Von brey ging es dann am linken rheinufer direkt nach koblenz rein wo ich dann kurz gefrühstückt habe und eine stadtrunde drehte. Weiter bin ich am rheinradweg entlang nach neuwied an die brücke wo mich dann @Jupp schon erwartete wir gingen gleich für eine stärkung in einen Biergarten und ich lauschte begeistert den abenteuerlichen Geschichten die jupp schon mit dem velomobil erlebte. Für mich als neuling waren seine tipps wirklich super. Nach der stärkung fuhren wir (jupp vorraus) am rechten Rheinufer entlang direkt nach bonn wo wir dann nach einer kleinen Stadtrundfahrt wieder in einem Biergarten landeten. Ich habe gleich gemerkt dass jupp bonn wie seine westerntasche kennt als er vorraus manövrierte teilweise durch gassen kaum breiter als das velo.
Nachdem wir unser bier ausgetrunken haben trennten sich unsere wege (ich werde um den 18.-19.wahrscheinlich wieder durch Bonn Durchfahren auf der rückreise) und ich fuhr am linken Rheinufer entlang nach Bornheim. Zwischendurch ging ich noch zum baden im rhein, wobei die Strömung so stark war dass man nicht weit rein gehen konnte.
Angekommen bei margret und Karsten (@GelberBlitz) besichtigte ich gleich den Riesigen Fuhrpark von ihnen mit den verschiedensten lieferädern. weiter machte ich mich an die Reparatur meines velos um die verrosteten Sitzschrauben zu lösen wobei mir Karsten mit seinem umfangreichen Werkzeug sehr gut half. Nachdem wir es repariert haben stand eine vorzügliche brotzeit mit bier an und wir liesen den Abend ausklingen.
Heute bloß ca. 100km gefahren morgen geht's aber los da muss ich 170 bis zu @Cars10 nach balen.
 
Beiträge
3.973
weil ich da noch keinen von den velofahrern
Velofahrer wirst Du dort wohl viele treffen (Velo = Fahrrad), Velomobilfahrer sollten eher VM-Fahrer abgekürzt werden.

Viel Spaß weiter auf Deiner Tour, meine Geburtsstadt hast Du schon passiert (die Gedenktafel an meinem Geburtshaus fehlt aber noch ...)
 
Beiträge
1.407
… Zwischendurch ging ich noch zum baden im rhein, wobei die Strömung so stark war dass man nicht weit rein gehen konnte …
Ich möchte nur drauf hinweisen, dass das Baden im Rhein eine sehr gefährliche Angelegenheit ist. Es ist grundsätzlich verboten und jedes Jahr ertrinken dort Leute, weil sie die Strömung unterschätzen.
 
Beiträge
823
Das gilt insbesondere für Bonn, wo es keine geeigneten Stellen gibt. Da gibt es überall am Ufer Schilder, wenngleich ich der Meinung bin, dass die Stadt die Gefahr besser begründen könnte. Aber es gibt durchaus Badestrände am Rhein.

Ich hatte bei Bad Godesberg Mal meinen ganz persönlichen "Rhein-Moment": ich war ein paar Meter von der Wasserkante weg auf dem Trocknen, als ein Passagierschiff eine anderthalb Meter hohe Wellen ausgelöst hat, die schneller kam, als man weglaufen könnte. Zum Glück glimpflich ausgegangen.

Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass es @limmi für eine kleine Abkühlung gereicht hat - er kam wohlbehalten bei mir an.

Gute Fahrt und viel Spaß auf Deinem Weg!
 
Beiträge
88
Ich bin an der donau aufgewachsen da fahren genauso frachtschiffe. Außerdem habe ich es eh gleich gemerkt dass die strömung zu stark ist um ganz reinzugehen.
Morgen geh i dann hoffentlich an der Nordsee baden
 
Beiträge
88
So kurzer Tagesbericht,
Heute früh ging es gut gestärkt von @GelberBlitz los. Recht herzlichen Dank nochmal für die super Verpflegung und Unterkunft .
Gestartet von bornheim über ziemlich ebenes gelände über Erftstadt nach düren wo ich im Wochenmarkt kurz Mittagessen einkaufte.
Weiter ging es vorbei am kohlekraftwerk inden direkt nach Geilenkirchen wo ich Mittagspause einlegte und gleichzeitig freies wlan verwendete um die karten von Belgien und Niederlande runterzuladen nutzte. Nach bisschen längerer pause fuhr ich dann nach selfkant wo ich kurz hielt um an den westlichsten deutschen punkt zu fahren. Danach überquerte ich die Landesgrenze und fuhr in die Niederlande wo ich gleich schon die gut ausgebauten fahrradwege bemerkte. Nach überquerung der maas befand ich mich schon in belgien und dank dem track von @Cars10 konnte ich in windeseile km machen. an den Radwegen am kanal entlang ist es ein traum zu fahren. Breite wege und man kann richtig dahin heizen. @Cars10 kam mier schon entgegen und wir fuhren das letzte Stück gemeinsam mit kurzem zwischenhalt am Supermarkt um bier zu kaufen.
Feierabendbier muss sein.Track bornheim balen die strecke war wirklich sehr schön zu fahren und die bisschen berge konnte man schon gut schwung nehmen.
Nach dem Abendessen erzählte mir carsten noch ein wenig übers radfahren und bereitete noch die morgige tour noch für mich vor.
Morgen wird er war der traum von Amsterdam
 
Oben Unten