Von Niederbayern nach Niederlande ;)

Beiträge
65
Heute bin ich erst um halb 11 von Dillingen gestartet, da ich von meinem Freund noch eine hofbesichtigung von seinem Schweinemastbetrieb bekam.
Richtig gut erholt und gestärkt fuhr ich los nach Stadtzentrum dillingen wo ich den schönen Stadtplatz bewunderte.
Weiter gings richtung Gundelfingen wo ich eine ältere frau mit e unterstütztem trike traf und mich recht gut mit ihr unterhielt. Weiter radelte ich entlang einer bahnlininie über sontheim und niederstotzingen alles ebene strecken entlang nach ulm.
In ulm angekommen traf ich mich mit udo walkiewicz der ein begeisterter liegeradfahrer ist. Hier seine Website: Udos website ich habe ihn ihn Deggendorf vor ein paar Wochen getroffen als er eine tour machte. Vorm ulmer Münster trafen wir uns und unterhielten uns kurz als plötzlich ein anderer Liegeradler zu uns stieß Bild ulmer Münster der bärtige mann hieß Helmut und war ein sehr lustiger und sympathischer typ und auch für seine 75 jahre noch fit.
Wir zogen sofort alle blicke auf uns mit unseren drei spezialrädern und es kamen einige Leute die Fragen stellten und fotos machen wollten muss ich mich noch dran gewöhnen
Gemeinsam fuhren wir runter ins fischerfirtler war ziemlich huppelig über das Kopfsteinpflaster aber es ging.
In einem gasthaus genemigten wir uns ein isotonisches getränk und plauderten übers Radfahren und udo erzählte über seine unternommen touren teilweise durch halb Europa ist er schon gefahren. Danach trennten sich unsere wege und ich fuhr weiter richtung ehingen teilweise über Radweg und ein stück über die b311 wo ich an einem leberkassemmel to go laden vorbeikam der aber leider schon zu hatte, vielleicht ein anderes mal.
Angekommen in Ehingen und ziemlich durchgeschwitzt (es hatte glaube ich 30grad) stärkte ich mich in einem Biergarten und unterhielt mich recht gut mit ein paar Rennradfahrern. Weiter am donaurad schlug ich mein nachtlager in der nähe von munderkingen auf.
Heute bloß 100km gefahren aber trotzdem viele gesehen und nette Leute kennengelern gesamter km stand 400 seit Sonntag also noch ausbaufähig aber ich hatte vor meiner Reise leider keine zeit zum Trainieren aber des wird schon mit der Zeit
 
Beiträge
3.369
Unterhaltungen usw kosten zeit, teilweise sind diese Begegnungen aber auch die Höhepunkte der Reise. Vor 30 jahre machte ich eine radreise in die Eifel an eine ereignislose fast stillgelegte Eisenbahnstrecke entlang. Die frage um Wasser bei eine Wohnung und eine kurze frage uber die Bahnstrecke wurde eine lange unterhaltung mit eine ehemalige Bahnangestellte der so mal 70 jahre Bahngeschichte auslöffelte. Danach betrachtete ich die Strecke doch besser informiert, und mit interesse statt langeweile.

Am ende deiner Reise bisst du besser Trainiert. Geschickte Streckenwahl, geschwindigkeitsorientiert bringt auch mehr tageskilometer. Mit andere, langsamere Fahrer mit fahren senkt auch die Tagesleistung.

Ist eben die frage was dir Wichtig ist. Jede Entscheidung kann die richtige sein, hatt aber Sonne und Schatten.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
65
@tieflieger ja ich selbst bin ja kein Profisportler sondern ein hobbyradler deswegen mache ich viel spontan Abenteuermäßig halt ohne wert auf bestimmte Kilometerzahl zu legen
 
Beiträge
65
Nächstes update
Heute bin ich, nachdem ich mein zelt und zeug zusammengepackt habe, von munderkingen aus gestartet richtung riedlingen über mengen und Krauchenwies bin ich dann in meßkirch gelandet die streck war teilweise hügelig aber es ging Track munderkingen meßkirch einmal bin ich ein paar Kilometer über schotter und ein Stück über die stark befahrene 311 aber sonst wars in ordnung.
Unterwegs ist mir noch eine speiche gebrochen. Ich wollte gleich eine bestellen in Niederlande aber der Hersteller ist in Urlaub so kontaktierte ich peter von velomobile aus franken. Er benötigt aber die genauen maße der speiche. Hätte gedacht das quest hat bei den 20 zoll vorderrädern immer das gleiche verbaut.
In Meßkirch habe ich den schönen Stadtplatz bewundert und mir bei der Metzgerei am Bahnhof vorzügliche maultaschen geholt.
Weiter bin ich zum Campus Galli der Mittelalter Baustelle und dort einige Zeit verbracht.
Weitergefahren bin ich dann nach neuhaus und dann über eine Passstraße nach tuttlingen wo ich dann mit über 60 sachen auf den kreisverkehr zusteuerte und nur mit müh und not mein gespann gerade noch bremsen konnte.
70er bremsen ist doch eher für die ebene gedacht.
Nach einem bad in der donau bin ich nach seitingen-oberflach wo ich dann bei km stand 517 mein nachtlager aufschlug.
Heute bloß 120 km gefahren weil mich die hitze am Nachmittag so schlauchte.
 
Beiträge
65
So kurzer Nachtrag von Donnerstag am Donnerstag bin ich früh von seitlingen oberau gestartet und durch Trossingen gefahren Track seitlingen oberau schiltach dann durch niedereschbach und bei aichhalden einen pass runter mit 22% gefälle, leck mich am arsch meine bremsen haben dann nicht so gut funktioniert und ich habe mit den füßen bremsen müssen dass ich nicht den abhang runter bin, und dann mit 10kmh ein die ganze zeit voll auf der bremse runtergefahren und ab dem schiltachtal bis kinzigtal geht es eben entlang da war es super zu fahren bin auch dann auf die Bundesstraße weils da dann mit 45 -50 sachen schön zu fahren war. Da ich von Donnerstag bis Sonntag auf dem Zeltlager bin werdet ihr erst am Sonntag abend wieder was hören wenn ich dann richtung straßburg weiterfahre.
Viele Grüße Felix
 
Beiträge
65
Hallo zusammen,
Heute gings weiter und ich bin von hausach durchs kinzigtal gefahren und dann über offenburg und kehl nach Straßburg
Sind bloß 60km gewesen und es ging leicht bergab also war es auf 2 stunden erledigt
Seit ein paar tagen wird mir der rechte vorderfuß immer taub. Ich werde mal probieren die schuhe enger zu schnüren dass villeicht die ganze fußsohle kraft überträgt
 
Beiträge
526
Taubheit im Fuß kommt entweder von geklemmt Nerven oder zu wenig Blut (soweit ich es im Kopf hab)
Enger schnüren dürfte kaum Besserung wenn nicht sogar ein negativeres Ergebnis liefern

Auch falsche Cleateinstellung kann Probleme machen
 
Beiträge
184
Hallo @limmi !

Bei mir wird die Taubheit besser, wenn ich mich beim Treten bewusster aufs Ziehen verlege.
Viel Spaß und Freude wünsch ich dir bei deiner Reise!

Viele Grüße, Marco
 
Beiträge
7.726
@limmi — wie geht es voran mit der Reise nach Norden? Bislang hast du dich ja eher quer bewegt, doch jetzt wird es ernst: den Rhein hinab in die Welt der Barbaren. Nichts für schwache Nerven; dazu das raue Klima hier im Norden …
Morgen brauchen wir Positionsmeldungen, damit wir den Mittwoch planen können.
 
Beiträge
65
Hallo zusammen
Gleich zu @Jupp ich bin heute spät abends bei @BastlerWilly in 55237 flonheim Angekommen und übernachte bei ihm.
Heute hätte ich fast aufgegeben auf meiner reise. Hier mein track Track Straßburg flonheim gestartet bin ich heute früh mit heftigem gegenwind, weshalb ich so 30-32 fuhr. Ich habe nach kurzer fahrt dann wegen der fußprobleme die cleats ganz richtung mitte verschoben sodass das taubheitsgefühl weniger wird. Da meine füße zu kurz waren habe ich den sitz verstellt und das tretlager verstellt. Beim fahren merkte ich aber dann dass die Schaltung gar nicht mehr passte weil die kette zu kurz war. Eine Begleiterscheinungen war dann noch dass mir bei einem großen schlagloch die kette vom umwerfer runter Gefallen ist insgesamt circa 6-7 mal bestimmt. Verfahren habe ich mich auch noch sauber und bin auf einer Römerstraße gelandert bei der ich den berg raufschieben musste und dann mit Schrittgeschwindigkeit runterfuhr.
Morgen will ich nachdem ich die technischen mängel beseitigt nach bonn fahren strecke muss ich noch anschauen
Bin sehr müde nach 200km
Gute Nacht zusammen,
 
Beiträge
7.726
Gut. In Flonheim hast du die Hügel ja hinter dir.
Der Rest bis Bingen fährt sich gut, wenn du den richtigen Track hast.

Lass es locker angehen. Wir können Dich auch Mittwoch am frühen Nachmittag vor Koblenz aufgabeln und bis Bonn eskortieren.
 
Beiträge
2.710
Falls Du über Gau-Bickelheim planst: dort ist die Ortsdurchfahrt gesperrt, Umleitung ist ausgeschildert. Führt allerdings über diese Staubpiste beim Kreisel zwischen Ort und Raststätte
1660029894659.png
Dies ist die Strecke über Straßen, ohne Berücksichtigung der Baustelle

dies meine Route über Nebenstrecken, spart ein paar Höhenmeter
bringt's aber nur wenn Dein Navi das präzise ansagt

Grüße an Carsten und Jupp,
Gute Fahrt,
Christian
 
Beiträge
65
Danke für die vielen tipps
Bin gerade in bingen am rhein am pause machen und werde in koblenz dann übernachten dann könnten wir uns morgen treffen wenn ich auf dem weg bonn bin
 
Beiträge
7.726
Danke für die vielen tipps
Bin gerade in bingen am rhein am pause machen und werde in koblenz dann übernachten dann könnten wir uns morgen treffen wenn ich auf dem weg bonn bin

Wie können wir dich treffen wenn wir nicht wissen woher du fährst, und wann?
Wenn du in Koblenz übernachtest dann wäre ein guter Treffpunkt die Rheinbrücke Weißenthurm/Neuwied.
 
Oben Unten