Von Franken an die Ostsee

Beiträge
4.252
Einigen habe ich es ja schon in Ornbau angekündigt: Ich fahre jetzt los zu meiner (geplant) 13tägigen Radreise an die Ostsee. Rügen ist das Ziel der Träume :love:Alles gepackt...? Im Zweifelsfall eher zuviel...
20220802_100335.jpg
...aber das kommt dann auf die Erfahrungsliste für's nächste Mal ;)
Das Schutzblech begleitet mich nur auf der ersten Etappe bis Bayreuth (bekommt meine Schwester).
Und los geht's!
 
Beiträge
10.508
Gute Reise, erholsamen Urlaub!
Alles über 15kg schickst Du einfach per Post nach Hause, jedes Gramm lohnt sich;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
4.252
So, das Zelt steht auf dem ersten Zeltplatz, da ist noch ein bißchen Zeit zum Schreiben... außerdem sind noch nicht alle Mitbewohner schlafesruhig (gerade wurde Country Roads zu einem elektronischen Rhythmusgerät ge"sungen"...)
Aber zurück zum Thema. Die geplante Route sieht so aus:
1. Tag (Dienstag): Pretzfeld - Bayreuth - Untreusee bei Hof (Bademöglichkeit) - Campingplatz Joditz. (ca.128km/ca. 1000 Höhenmeter
2. Tag (Mittwoch): Joditz-Cospudener See (Bademöglichkeit) - Campingplatz Kulkwitzer See (ca. 160km/ca. 500 Höhenmeter)
3. Tag(Donnerstag): Kulkwitzer See - Flugplatz Allstedt (ca. 68km/260 Höhenmeter). Dort findet von Donnerstag bis Sonntag das Freakstock-Festival statt, wo ich dabei sein will.

Danach geht es dann weiter mit einer geplanten Übernachtung auf dem Campingplatz Seeberg (So auf Mo; ca. 30km), in Königs Wusterhausen (ca. 240km/400 Höhenmeter), am Rätzsee oder Labussee (ca.150km/170 Höhenmeter), und dann die restlichen Tage in Juliusruh auf Rügen (nochmal ca.240km/230 Höhenmeter). Am Sonntag geht's von Sassnitz aus dann mit dem Zug nach Hause (ich hab den Montag noch frei zum Ankommen/Auspacken/Ausruhen ).
Noch ein paar Eindrücke von heute:

20220802_104431.jpg
Die Burg(ruine) Neideck bei Streitberg.

20220802_115723.jpg
Das wunderschöne Wiesenttal (hier zwischen Nankendorf und Plankenfels).
Da hatte ich den steilsten Anstieg des Tages (und möglicherweise der ganzen 2 Wochen?) schon hinter mir: Zum Test von Mensch und Maschine wagte ich mich heute mitsamt dem ganzen Gepäck an den 15%igen Aufstieg von Muggendorf Richtung Doos... was soll ich sagen - dank Ornbau-gestählter Kondition ;) und offensichtlich gut ausgerechneter Schaltung erwiesen sich Mensch und Maschine als brevet-tauglich (y)
Abwärts nach Doos war fast noch krasser - da geht's nämlich sogar mit bis zu 18'% runter :eek:



20220802_180609.jpg
Der schöne Ausblick entschädigte zwar für die Plackerei zwischen Wirsberg und Stammbach, aber es sollten noch unzählige Kurbelstrecken folgen...

20220802_201427.jpg
Das Bad im Untreusee (sehr schön, sehr sauberes Wasser) war nach dem heißen, sehr sonnigen Tag einfach nur ein Hochgenuß!
 
Beiträge
198
Zum Test von Mensch und Maschine wagte ich mich heute mitsamt dem ganzen Gepäck an den 15%igen Aufstieg von Muggendorf Richtung Doos... was soll ich sagen -

Puh! Hut ab! Und das in Kenntnis der Tatsache, dass man auch entlang der Wiesent fahren könnte erfordert eine sehr hohe Test-Motivation.

Kann es sein, dass der zugehörige Link nicht passt?

Ich wünsche dir jedenfalls eine gute Reise und freue mich auf deine Beiträge.

Gruß Pit
 
Beiträge
4.252
hab ich doch glatt falsch verlinkt :X3: - hier der richtige Link. Danke @pit3004 für den Hinweis. (y)
Ja, ich bin da bisher auch immer die gemütliche Strecke entlang der Wiesent gefahren und werde das auch in Zukunft wieder tun, weil die 18%ige Abfahrt schon eine gewisse Herausforderung an die Bremsen und den Fahrer stellt; und weil man die so mühsam errungenen Höhenmeter so gar nicht auskosten kann. Wollte es halt mal ausprobieren (so bin ich halt ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.252
Heute mußte ich doch der Hitze und der ständig wiederkehrenden Berg-Kurbelei Tribut zollen... es ging alles viel langsamer voran, die Anstiege fraßen soviel Zeit, und ich mußte mehr und längere Pausen machen als gedacht. Deshalb wurde der Plan, heute noch Leipzig zu erreichen, zunehmend unrealistisch. Deshalb wurde flugs Plan B aus dem Hut gezaubert: Übernachtung in Naumburg (Saale); hat auch den Vorteil, daß ich morgen weniger km habe.
Für heute waren mir die ca. 120km mit etlichen Anstiegen genug.
Unterwegs (weil ich gerade da vorbeikam) noch ein kleiner Abstecher zum "3-Freistaaten-Stein"
20220803_105937.jpg
 
Beiträge
198
Naumburg und Freyburg sind hübsche Städtchen. Mit dem Liegerad gewiss angenehmer anzusteuern als Leipzig. Hat Naumburg nicht einen sehenswerten Dom?

Weiter gute Fahrt!
Pit
 
Beiträge
78
Wo fährste denn in Brandenburg lang? Du umrundest dann ja Berlin auf der rechten Seite?
 
Oben Unten