VM-Tipps für den Sun Trip (E-Motor und nur Sonne tanken)

Beiträge
12.781
es gibt KEINE Alltagstauglichen Fahrzeuge...
Keine!

normales Fahrrad alltagstauglich ?
  • kein Wetterschutz
    Fahrer und Fahrradtaschen werden nass und dreckig, sind dem Wind ausgesetzt
  • Antriebskomponenten verschleißen schneller wegen Witterung u. Dreck vom Boden
  • im Winter zu kalt
  • im Sommer wird der ganze Körper mit UV-Strahlen bombadiert, kein Sonnenschutz
  • man muss je nach geschwindigkeit doppelt bis 3mal soviel Energie beim Treten reinstecken wie bei einem VM -> für alltag somit unpraktisch
  • Gegenwind kann sehr nervig sein (was beim Pendeln im Alltag stört)
  • Zeug das man transportiert verschlechter praktisch immer spürbar die Aerodynamik, kostet Kraft
  • RAdtaschen werden bei schlechtem Wetter mit Dreck vollgesaut (der dann die Wohnung schmutzig macht)
  • auf der STraße fühlt man sich mit normalen RAd unsicherer als mit VM, man wird mit normalen RAd oft knapper von Autos überholt
  • mit normalen Rad wird man vom der StVO auf den Radweg gezwungen, auch wenn der gefährlich ist und/oder zügiges Vorankommen verhindert (lauter Hauseinfahrten, Wurzelaufbrüche, ..) -> mit dem VM (in Österreich) kann man es sich aussuchen wo man fahren will, keine RAdwegbenutztungspflicht für VMs
  • stop and go - mit RAd und Klickis mühsamer als mit VM, wo man gemütlich eingeklickt bleiben kann
  • normaleds RAd kostet mich täglich zw. 15 und 20min Zeit da Arbeitsweg länger dauert
  • Handling: mit meinem normalen Rad muss ich bei 1 Woche Pendeln damit durch 50 Türen durch (die hälfte davon versperrt, alle mit fieser "RückstellFeder" -> vm parkt auf der Straße, fällt dieser Aufwand weg
du siehst: ein normales Fahrrad ist für den Alltag eher unpraktisch

du könntest jetzt anmeken: "für DEINEN Alltag"
aber das gleiche gilt eben auch bei dir..
(Rad über Zäune heben.. ich wette 90% der Räder werden in ihrem ganzen Leben nie über Zäune gehoben, und im Alltag noch viel weniger)

im ARtikel wirds aber als eine allgemeine Tatsache angemerkt... das ist schade

(mein Alltag zeigt mir jedenfalls: wenn VM fahrbereit ist, kommt keines der anderen Räder mehr zum Zuge, weil sie alle mehr Nachteile im Alltag haben, als das VM)

zum glück gibts ja noch das Auto... ist das alltagstauglich?
  • es kostet im Schnitt sehr viel mehr
  • es fallen hohe unterhaltskosten an
  • es fallen Parkgebühren an
  • es hat einen großen Wendekreis
  • es braucht viel Platz und hat viel Gewicht, obwohl in der Regel nur 1 Person drinnen sitzt
  • man kann es nicht über Zäune heben
  • man darf damit nicht am Radweg fahren
  • man kann es keine Treppen hochtragen
  • es braucht ein Pickerl
  • es braucht sehr viele Resourcen in der Herstellung und im Betrieb
  • es erzeugt viele Abgase

mist.. also auch das Auto für den Alltag eher unpraktisch
 
Beiträge
12.781
PS.:
bin gespannt auf deine Suntrip-Teilnahme, und hoffe du wirst viel dazu posten und man viel darüber hier und anderswo lesen können..
(speziell bin ich natürlich daran interessiert, da ich auch ein Evo-K habe)

PPS.:
wegen dem langsamen ein-und-aussteigen..
ich bin klein, bei mir geht das im Prinzip so schnell wie am normalen Rad..

selbst wenn es 5 Sekunden länger dauern würde, hast du das nach 1 Minute Fahrzeit schonwieder mehr als Wett gemacht
 
Beiträge
79
Sorry für meine Nichtantworten… bin noch dabei… Prologue ist optional
Vorbereitungen und Test laufen noch. Und wie immer – zu spät dran. Zuviel dazwischen gekommen oder zuviele Ausreden…
Hier noch meine letzten Fortschritte:
IMG_20210520_110646.jpg
Neu lackieren und bekleben, sowie größere Wartungsklappen

IMG_20210528_183917.jpg
Elastomerfederung und Lenkgeometrie umgebaut. Danke nochmals an @roland65 und @Felix
Fährt sich jetzt komfortabler, die Bodenfreiheit ist etwas mehr. Weniger Adrenalin bei hohen Geschwindigkeiten…

IMG_20210529_113638.jpg
Eine meiner Werkstätten…

IMG_20210528_182750.jpg
Querstange neu mit Differentialgewinde, um die Vorspur einzustellen. Heißt rechts M8 mit 1,25 Steigung und links M6 mit 1er Steigung = 1 Umdrehung sind 0,25 mm Unterschied. Gewichtsmäßig natürlich nicht so gut…

IMG_20210525_103511.jpg
Umbau auf Rohloff für mehr Gänge bergauf. Und auch in der Ebene war ich mit der Kettenschaltung immer im kleinsten Ritzel, da die Höchstgeschwindigkeit im schnellsten Gang und höchster Stufe nur 45 km/h sein darf. Heißt in der Realität bei 85 Kurbelumdrehungen treten eher 38 km/h und hoher Verschleiß beim kleinsten Ritzel.

IMG_20210529_202952.jpg
Kurbel wurde nochmal reduziert um 1 mm, um die Kettenlinie zu optimieren. Habe einen guten Freund, der immer seine neuesten Werkzeuge auprobieren möchte…

IMG_20210531_155302.jpg
Der Anhänger ist mit einer Holzplatte aus Pappel verstärkt. Ist genauso leicht/schwer wie Aluwaben oder Sandwich. Dafür etwas flexibler und günstiger. Die Bearbeitung ist einfacher. Hier die Ausfräsung für die Flachkabel der Module (auf die ich jetzt schon Monate gewartet habe.

IMG_20210526_133027.jpg
Ventisit Auflage mittel mit Kopfstütze
 
Beiträge
177
Das ist mal grob die geplante Route nach Riga, dem ersten Checkpoint. Sind ca. 1.800 km
GPX ist auch dabei. Falls mich jemand ein Stück begleiten möchte, nehme ich das gerne an
Bildschirmfoto 2021-06-08 um 21.33.18.png

Ich muss leider zugeben, daß die Kondition doch etwas gelitten hat. Vor allem die Trennung hat dazu geführt, daß ich nicht mehr so oft in der Werkstatt zuhause war. Hatte ja auch eine Entzündung am Fuß wegen Überlastung bekommen, die ich schon früher immer wieder mal hatte. Ich werde nichts überstürzen und auch mal gemütlich Pause machen. Den ganzen Tag nur radeln ist nicht drin. Ich freue mich trotzdem auf ein Abenteuer. Im Leben kommt es doch immer mal wieder anders als man denkt. Ich nehme es mal als neue Erfahrung im Velomobil-Bereich. Und danke an euch alle für die bisherige Unterstützung. Dieses Forum ist bei weitem das angenehmste, das ich kenne. Die Anfeindungen nach dem dritten Beitrag – wie bei anderen weit verbreitet – brauch ich nicht.
 

Anhänge

  • Bruessel - Riga.gpx
    1,4 MB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

roland65

gewerblich
Beiträge
5.931
Falls mich jemand ein Stück begleiten möchte, nehme ich das gerne an
Ich hatte schon überlegt, ob ich Dich zum Stilfser Joch begleite - ohne E würde ich eher das leichte RR oder MBB nehmen. Vmtl fährst Du da aber trotzdem davon mit passender Unterstützung. Mal schauen wie Du durch kommst. Aktuell liegst Du ja wohl ganz vorne, was mich jetzt nicht wundern würde, wenn Du nicht zu viel falsch machst. ;)
Falls die Elastomere die zu erwartenden 5% Höhe verlieren und das zu viel ist, leg entsprechend was nach - Gummimatte o.ä. wirst Du schon finden und lässt sich gut verarbeiten. Nachlegen geht auch ohne Ausbauen des Federbeins.

VG, Roland
 
Beiträge
909
Ich hatte schon überlegt, ob ich Dich zum Stilfser Joch begleite -
ich hatte überlegt ein sightseeing des suntrips auf dem stilfser joch zu machen und mir die fahzeuge an zu sehen. anreise via bündnerland münstertahl umbrailpass > stilfser joch
aber ich bin zu doof die route und datum zusammen zu bekommen vom suntrip
obendrauf kommt noch das nun (resp. in den nächsten tagen) die impf zertifikate bei grenzübertritt gebraucht werden und ich bin noch nicht geimpft. *schulterzuck*
 
Beiträge
12.781
zu den tollen Bilden oben fallen mir paar Gedanken ein..

1.) schöner Paintjob.. frag mich mach das gekostet hat ;) (da meines auch einen nötig hätte)

2.) die Haube vorne ist ja ne "große" für Leute mit langen Beinen
das wiederrum lässt mich etwas beim Sitz staunen...

die Zapfen unten am Sitz, mit denen er in der Bodenplatte des VM einrastet:
die sind ja sehr lang bei dir
bei mir sind die glaub ich nicht mal halb so lange - und ich bin nur 171cm klein

somit sitzt du deutlich höher UND hast auch noch eine dicke Sitzmatte

desweiteren hast du wahrscheinlich auch mehr positiven Federweg wie ich

worauf ich hinaus will:

ich bin mal mit 2 Sitzmatten in meinem gefahren (da meien Freundin mit 164cm ohne 2er Sitzmatten übereinander nicht raussehen könnte)
die Matten lagen noch drinnen, ich am Arbeitsweg das K benötigt, was solls..
saß ich halt etwas höher..
bei der ersten engen mir durch hunderte male fahren bekannte Kurve hätte ich das K fast umgeschmissen... durch die paar cm höher Sitzen war es gleich extrem viel kippanfälliger..

vondaher denke ich: deines wird wohl auch kippanfälliger sein: hoher Sitz + dicke Sitzmatte

und das wundert mich, da du doch höchst wahrscheinlich deutlich größer als ich bist
oder hast du den Sitz höher gelegt, wegen Schleifen der Kette bei Ritzel hinten >32 das du beschrieben hast ?

3.)
in die gleiche Kerbe schlägt meine Frage mit der Kopfstütze
warum am Sitz ?
ich bin klein, sitze weit vorne und hab Kopfstütze hinten am K an der Hutze..
warum hast du dich für eine Stütze direkt am Sitz entschieden ?

4.)
ich würde gerne sehen, wie du das mit der schnell lösbaren Haube gelöst hast..
man sieht davon auf den Bildern ja gar nix.. sieht einfach perfekt aus

5.)
dieses Differential-Gewinde an der spurstange ... coole Sache !
ich hab bei mir die Original-Kugelköpfe gegen andere getauscht, weiß nicht wie man die dann nennt:
jedenfalls kann ich so halbe Drehungen machen, statt nur ganze wie bei den Originalen

6.)
kenne Rohloff nur aus 20" Falträdern, wo sie mich gar nicht begeistern konnten.. war beidemale deutlich zäher zu fahren als das baugleiche Fahrrad mit Kettenschaltung
würde gern mal sowas in einem VM fahren


7.) wenn der Haubendeckel nicht verklebt ist: kostet das "Steifigkeit" ? wird das VM dadurch weich ?
oder fährt ein k ohne Deckel genauso wie mit ?
die Magnete halten ja viel auf Zug, aber auf "seitliches" Verschieben eher weniger

final:
ich wünsche dir eine schöne Tour !
ich bin nicht beleidigt wenn keine meiner Fragen beantwortet wird:
du hast genug andere Dinge ja gerade am Laufen
 
Beiträge
177
ich hatte überlegt ein sightseeing des suntrips auf dem stilfser joch zu machen und mir die fahzeuge an zu sehen. anreise via bündnerland münstertahl umbrailpass > stilfser joch
aber ich bin zu doof die route und datum zusammen zu bekommen vom suntrip
obendrauf kommt noch das nun (resp. in den nächsten tagen) die impf zertifikate bei grenzübertritt gebraucht werden und ich bin noch nicht geimpft. *schulterzuck*
Alle fahren individuell und einzeln. Kann sein, daß nur alle 5 Tage jemand am Stilfser Joch vorbeikommt…
Grenzübertritt geht auch ohne Impfung
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.931
Hatten wir vor dem Rolltest besprochen, aber nicht abschließend.
Original-Kugelköpfe gegen
Gelenkköpfe (ist die andere Bauart) - keine Sorge. Im Slow-motion-Rolltest ist die Streubreite für "vergleichbar gut" ca. 1,5 Umdrehungen. So wirklich fein braucht man es grundsätzlich nicht. Einziger Vorteil des
Differential-Gewinde an der spurstange
- es genügt die Kontermutter zu lösen und die Langmutter zu drehen und Du kannst damit einstellen. Perfektioniert wäre es, wenn die Steigung noch weiter auseinander wäre als 0,25. Aber für das eine Mal einstellen alle 3 Jahre lohnt das kaum.
 
Beiträge
177
zu den tollen Bilden oben fallen mir paar Gedanken ein..

1.) schöner Paintjob.. frag mich mach das gekostet hat ;) (da meines auch einen nötig hätte)
400€ ist ohne Lack drauf, nur eine Schicht. Irgendwie alles in einem
2.) die Haube vorne ist ja ne "große" für Leute mit langen Beinen
das wiederrum lässt mich etwas beim Sitz staunen...

die Zapfen unten am Sitz, mit denen er in der Bodenplatte des VM einrastet:
die sind ja sehr lang bei dir
bei mir sind die glaub ich nicht mal halb so lange - und ich bin nur 171cm klein
somit sitzt du deutlich höher UND hast auch noch eine dicke Sitzmatte

desweiteren hast du wahrscheinlich auch mehr positiven Federweg wie ich

worauf ich hinaus will:

ich bin mal mit 2 Sitzmatten in meinem gefahren (da meien Freundin mit 164cm ohne 2er Sitzmatten übereinander nicht raussehen könnte)
die Matten lagen noch drinnen, ich am Arbeitsweg das K benötigt, was solls..
saß ich halt etwas höher..
bei der ersten engen mir durch hunderte male fahren bekannte Kurve hätte ich das K fast umgeschmissen... durch die paar cm höher Sitzen war es gleich extrem viel kippanfälliger..

vondaher denke ich: deines wird wohl auch kippanfälliger sein: hoher Sitz + dicke Sitzmatte

und das wundert mich, da du doch höchst wahrscheinlich deutlich größer als ich bist
oder hast du den Sitz höher gelegt, wegen Schleifen der Kette bei Ritzel hinten >32 das du beschrieben hast ?
habe nur leicht höher gelegt, sonst hätte ich nicht rausgeschaut. Ist wohl jedes K etwas anders
3.)
in die gleiche Kerbe schlägt meine Frage mit der Kopfstütze
warum am Sitz ?
ich bin klein, sitze weit vorne und hab Kopfstütze hinten am K an der Hutze..
warum hast du dich für eine Stütze direkt am Sitz entschieden ?
weil ich etwas steiler sitze, damit ich was sehe. Ich würde wirklich unter gehen in der Kabine
4.)
ich würde gerne sehen, wie du das mit der schnell lösbaren Haube gelöst hast..
man sieht davon auf den Bildern ja gar nix.. sieht einfach perfekt aus
Magnete und 4 Schrauben und innen Gewindenieten
5.)
dieses Differential-Gewinde an der spurstange ... coole Sache !
ich hab bei mir die Original-Kugelköpfe gegen andere getauscht, weiß nicht wie man die dann nennt:
jedenfalls kann ich so halbe Drehungen machen, statt nur ganze wie bei den Originalen
ja die Feineinstellung ist etwas übertrieben im Nachhinein
6.)
kenne Rohloff nur aus 20" Falträdern, wo sie mich gar nicht begeistern konnten.. war beidemale deutlich zäher zu fahren als das baugleiche Fahrrad mit Kettenschaltung
würde gern mal sowas in einem VM fahren
kannst mal bei mir ausprobieren
7.) wenn der Haubendeckel nicht verklebt ist: kostet das "Steifigkeit" ? wird das VM dadurch weich ?
oder fährt ein k ohne Deckel genauso wie mit ?
die Magnete halten ja viel auf Zug, aber auf "seitliches" Verschieben eher weniger
an Steifigkeit hab ich nicht viel gemerkt, auch weil es einen großen Wartungsdeckel gab. Leiser ist es geworden
final:
ich wünsche dir eine schöne Tour !
ich bin nicht beleidigt wenn keine meiner Fragen beantwortet wird:
du hast genug andere Dinge ja gerade am Laufen
 
Beiträge
2.944
ich bin nur 171cm klein
Du bist 171 cm groß, ich nur 170 cm und das morgens ;)
kenne Rohloff nur aus 20" Falträdern, wo sie mich gar nicht begeistern konnten.. war beidemale deutlich zäher zu fahren als das baugleiche Fahrrad mit Kettenschaltung
Das ist von allen Nabenschaltungen die effizienteste. Gegenüber einer Kettenschaltung natürlich lahm.
Dafür eine große Bandbreite und natürlich unkaputtbar.
Macht aber nix, er hat ja einen Motor.

Wegen mangelnder Steifigkeit aufgrund von Wartungsklappe habe ich noch keinen Alpha Fahrer jammern hören:)

Freut mich sehr, daß du es mit einem VM versuchst.
Viel Glück und einen Platz ganz vorne(y)
 
Beiträge
4.593
alls mich jemand ein Stück begleiten möchte, nehme ich das gerne an
Erster!
Ihr fahrt am 16ten gegen 13u los, korrekt? Je nach Terminplan (morgen genaueres) werde ich in Aarschot (KM 50) oder bei Geel (KM 67) auf der Brück über den Kanal stehen und Dich etwa bis Weert (NL) begleiten können.
Das Stück N103 (zwischen Geel und Mol) ist eine große Baustelle. Ohne groß von Deiner original Strecke abzuweichen würde ich so fahren KLICK
Nur 5 km länger aber wesentlich besser zu fahren wird es so sein KLICK
In beiden Fällen könnten wir auch bei mir essen (würde Frau anru fen und essen wäre fertig, wenn wir ankommen) sind aber knapp 300m Umweg :whistle:
 
Oben