VM-Rolltest. Richtig messen?!

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.383
Moderates gleichmässiges Gefälle, kaum Kurven, wenig Verkehr, Sperrung geht aber nicht: Gänsbrunnen - Günsberg: https://www.komoot.de/tour/4181615 Da komm dann sogar ich :whistle:
Ehemalige Bahnstrecke (Schienenbus), gut asphaltiert, Stellen mit gleichmässigem Gefälle werden sich finden: Hohenstaufenbahnradweg: https://www.komoot.de/tour/4181649
ich hab ReneF's Vorschlag angesehen und find das gut (y)
Auf dem Maare Mosel Radweg gibts einen 600m langen Tunnel nachts beleuchtet.
Belag recht gut. Vermutlich etwas abschüssig. Höhe von 2,8m hat der auch, aber Autos dürfen da nicht hin...

Ein Tunnel davon, mit 585m Länge, davor und dahinter in Waldschneise. ~1000m ohne Seitenwind/Wind.
Radweg, keine PKW! Sollte mit einfachen Mitteln und sicher minutenweise abgesperrt werden können.


Die Strecke kommt aber erst nach der Definition was wie gemessen werden soll, und was für Strecken es dazu braucht
 

kelin

Team
Beiträge
2.044
Also wenn es nicht zu weit weg ist, dann könnte ich mir vorstellen, die Kommunikation zwischen Start und Ziel zu machen (AFU oder ISM). Das war in Elfershausen auch das Problem, dass Autos vom Ziel her auf die Strecke gelassen wurden und nur mit Glück nichts weiter passiert ist. Ob das dann gleich Streckenchef heisst, bleibt dahin gestellt. Karin könnte dann den Gegenpart machen. Bei uns gibt es den Weldenbahnradweg, der in Teilbereichen dem ein oder anderen Aspekt zugeordnet werden kann, aber da braucht es ein paar mehr Streckenposten, weil viele Nebenwege auf den, ansonsten als Rad- und Inlinestrecke, genutzte Bahntrasse mit gutem Asphalt, münden. Vorteil ist er verläuft viel im Wald und ist damit einigermaßen windstill.
Von Lechbruck am See ist auch ein alter Bahndamm, auf dem ein Radweg angelegt ist bis Marktoberdorf. Kurz nach Lechbruck ist ein Berg und danach kann man lange rollen lassen.

Im Frankenwald ist der Bahndammradweg von Schwarzenbach am Wald bis Naila. In welchem Zustand der ist, weiss ich nicht. Der ist aber relativ neu. Der Vorteil ist, der führt am Naturfreundehaus Bärenhäusl vorbei. Ich habe dorthin gute Kontakte und wir können dort sicher übernachten, verpflegen und eine Werkstatt einrichten. Und es ist ein Selbstversorgerhaus und somit einigermaßen preisgünstig.
 
Beiträge
1.135
Wenn es terminlich passt und meine Möhren den Ansprüchen halbwegs genügen, würde ich gerne mitmachen.
Die Fahrzeuge wären:
- Ur-SL aus 2010 (der gleiche wie 2012 in Elfershausen)
- K aus 2013 im fast originalen neuwertigen Auslieferungszustand (bis auf Reifen und DualDrive-Hinterrad)

Mir wäre an einer wirklich ernsthaften und entsprechend geplanten und durchgeführten Aktion gelegen und ich
würde meinen Teil zum Gelingen gerne beitragen. Ich lese heraus, dass Elmi die gleiche Motivation hat, passt also.

Mein SL ist wahrscheinlich nicht mehr so geeignet als Testfahrzeug, da die neueren MK2 sehr wahrscheinlich deutlich besser sind.
Also kein Problem, wenn jemand mit einem neueren SL dabei ist, dann bleibt meine Kiste daheim.
Zu viele Fahrzeuge (gleichen Typs) und auch zu viele Leute sollten es eh nicht sein, da das sonst schnell aus
dem Ruder läuft. Mir persönlich wäre ein Tag konzentriete Arbeit (kann ja auch Spaß machen) mit fröhlichem Ausklang am Abend lieber
als eine Mischung von beidem über den Tag verteilt. Ist aber nur meine Meinung.

Je nach dem, wann und wo der Testtag stattfinden wird, kann ich mich auch bei einer der genannten Aufgaben (helfend) einbringen.

Einen Streckenvorschlag habe ich nicht parat und von der Mathematik/Physik lasse ich lieber die Finger weg.

Spricht etwas dagegen, eher die wärmere Jahreszeit anzupeilen? Evtl. Temperaturunterschiede im/außerhalb Tunnel?

Gruß
Arnold
 

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.383
Welche Fahrzeuge:

Als Spitze der aktuellen Modelle:
- SL im Renntrimm ##Patrick
(Falls Zeit und Interesse, dann den Renntrimm einzeln demontieren um zu sehen was was bringt. Bsp Hinterradverkleidung, Rennhaube, Alltagshaube, ohne Haube, mit Spiegel, Radscheiben innen und aussen, u.s.w.)
- Milan sl Serie (soweit es das überhaupt gibt) ## ArnoldM
- Milan GT Serie (soweit es das überhaupt gibt) ## Sturmvogel
- DF (mit / ohne Haube) ## ursen DF
- EVO Kx / K / Ks / R ## ArnoldM K
- Leiba Record ## Vasili
- Quest
- Strada
- Mango / Sport / Mango DH :sneaky:
- el Loco (hätte ich gerne dabei) ## Elmi
- Cargo (ausserhalb der Wertung :oops:) ## Elmi

eigene Modifikationen / Aerohilfen testen (Vergleichsfahrten) nach Absprache und Möglichkeit

Wer wäre bereit mit seinem VM zu kommen? Bitte obige Liste ergänzen mit "##Name"
Ein Termin und den Ort gibt es noch nicht. Deshalb bitte alle Fahrzeuge überbelegen(!) Es werden dann automatisch welche rauß fallen :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.383
Personen/Helfer

# Big Boss... Leiter des Tests
aus dem Pool der ganzen Teilnehmer und Helfer gewählt (damit ich da rauß bin;))
Organisation drumrum wie Termin, Lokalität, Übernachtung, Platz und Parkplatz für Teilnehmer

# Schriftführer
Liste mit Reihenfolge der Rollversuche
Dokumentiert wer wann rollt, zu welchem Zweck
Umweltparameter
ggf. Messdaten der Datenlogger auslesen und abspeichern (nach dem Versuch)

# Streckenleiter
stellt sicher dass die Strecke für den aktuellen Rolltest frei ist,
Messgeräte, Videokameras an der Strecke bereit sind.
zu messende Startbedingungen/Werte vorliegen und dokumentiert werden (Bsp Temperatur / Wind / Gewicht usw.)
im Fahrzeug mitgeführte Messgeräte/Logger montiert und aktiv sind

# Streckenposten
am Ende der Rollstrecke
Streckensicherung
Videoaufzeichnungen Zieleinlauf
Koordination der Rückfahrt/Transport
Je nach Strecke(n) mehrere Personen nötig

# Mechaniker
Werkstattwagen/überdachter Montageplatz mit Werkzeug für
Reifen wechseln,
Räder tauschen,
geheime Gleitmittelchen versprühen
usw.

# Verpflegung
Bestes Beispiel (y)(y)(y) von DD's Rolltests

vorläufig und noch variabel
## AxelK
## Kelin und Partnerin (Rolltesterfahren:))
## ArnoldM
? Roland65, Gear7Lover, Dieter Lutz, AntoineH, Leonardi

Bitte sinvolle Vorschläge wer noch gebraucht wird, was für Aufgaben noch organisiert werden müssen
Ein Termin und den Ort gibt es noch nicht. Deshalb bitte alle Persone/Helfer/Posten überbelegen(!) Es werden dann automatisch welche rauß fallen :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

roland65

gewerblich
Beiträge
6.349
Anhang anzeigen 78158
alternativer Vorschlag zum Pleiner Tunnel wäre der Tunnel kurz vor Daun (genannt Großes Schlitzohr) beim Maare-Mosel-Radweg:
Einen Tunnel würde ich gar nicht nehmen. Ich habe noch kaum einen erlebt, in dem es nicht zieht. Das kann man eher nutzen, wenn man Tests im Stehen machen möchte. Eine Strecke im Wald halte ich persönlich da für besser geeignet, oder eine freie bei richtig ruhigem Wetter.

VG, Roland
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
11.500
Allerdings zieht es gleichmässig, keine Böen, keine wechselnde Windrichtung. Die Windgeschwindigkeit ändert allmählich mit der Aussentemperatur. ( und kehrt sich um wenn es draussen kälter ist als drinnen.)
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
11.500
Und wenn man perfektionistisch ist hängt man das Startportal mit eine Plane zu. Dann sinds Laborbedingungen. Sogar die Temperaturunterschiede wären weg.

Jetzt kommen nur noch die Haarspalter und sagen wenn ein 0.5m^2 VM durch eine 15m^2 Röhre fährt entsteht ein Staudruck den es im Freien nicht gäbe...
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.383
Allerdings zieht es gleichmässig, keine Böen, keine wechselnde Windrichtung. Die Windgeschwindigkeit ändert allmählich mit der Aussentemperatur. ( und kehrt sich um wenn es draussen kälter ist als drinnen.)

ich denke ähnlich.
Die Bedingungen wie Temperatur, Windgeschwindigkeit, Luftdruck lassen sich messen/loggen und sind nur sehr langsamen Änderungen unterworfen und sollten daher bei einem/jedem Rolltest(=Messung) konstant sein.
Das "Wetter" im Tunnel ist eine konstante Grösse (kühl, trocken, Licht) im Gegensatz zu freier Natur.
Beim letzten Rolltest in Elfershausen wurde ja auch diskutiert über Windeinflüsse am Start und auf der Strecke, mit keinem eindeutigen Ergebnis?

alternativer Vorschlag zum Pleiner Tunnel wäre der Tunnel kurz vor Daun (genannt Großes Schlitzohr) beim Maare-Mosel-Radweg:
- gerade Strecke
- 2,5%
- 560 m lang
http://de.wikipedia.org/wiki/Maare-Mosel-Radweg

Ich hab den Tunnel ja auch im Visier gehabt, konnte aber nicht feststellen ob der ein konstantes Gefälle hat. Nun hast die Info ja geliefert.
Gerade Strecke hört sich gut und praktisch an. Gefälle vielleicht etwas mehr als im anderen Tunnel, auch beleuchtet, Fahrbahnbelag schaut gut aus (auf dem Foto).

Aus der Vogelperspektive (Google....) betrachtet liegt das Schlitzohr etwas abgelegener, die Erreichbarkeit betreffend.
Beim Pleiner Tunnel ist eine kleine Pension 50m von der Strecke weg (Danke am @kelin für diesen Aspekt)
ein Parkplatz (am ehemaligen Bahnhof) direkt an der Strecke und nur ~150m vom oberen Portal entfernt.

Insgesamt erscheinen mir die beiden Tunnel als so interessant dass ich das gerne und bald mal in Natura ansehen würde. Videofahrt? Fahrt (rollen lassen) mit bereits existierenden Sensoren? GPS geht ja nicht im Tunnel.
Ist da vielleicht schon mal jemand durch? Gefilmt?

Und wenn man perfektionistisch ist hängt man das Startportal mit eine Plane zu. Dann sinds Laborbedingungen. Sogar die Temperaturunterschiede wären weg.
Jetzt kommen nur noch die Haarspalter und sagen wenn ein 0.5m^2 VM durch eine 15m^2 Röhre fährt entsteht ein Staudruck den es im Freien nicht gäbe...

Den Tunnel zu machen...
Schöner Gedanke. Bräuchte wohl ein paar Minuten bis sich im Tunnel alles egalisiert hätte (Luftbewegung, Temperatur)
Eigentlich dachte ich nicht(!) an Totalsperrung. Bei Messungen früh morgens oder spät abends sollte das aber dennoch gehen. Vereinzelt "Störverkehr" ist handhabbar.

Staudruck... hab ich auch schon dran gedacht. Die Dimensionen können vielleicht unsere Spezialisten berechnen/abschätzen. Kommt der überhaupt in einflussnehmende Dimensionen?
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
11.500
Die Plane kann man kurz öffnen, wenn jemand durch will. Die üblichen Freizeitradler motzen sicher nicht wenn sie kurz anhalten müssen.
 
Beiträge
1.112
Elmi wird sich sicherlich in Kürze selbst von der Eignung der Strecke überzeugen:)

Ein privater Test zwischen El loco und Strada

Kann mal hinfahren und eine Videoaufnahme während der Durchfahrt mit der Gopro machen.

Arnold
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.383
Dann kann ich ja schon mal hier probieren:

http://www.bregenzerwaldbahn-frueher-heute.at/310_Bregenz_Kennelbach/image014.jpg

ist allerdings ein Bisschen steiler
Ich wollt schon frotzeln wegen dem Tunnelausgang... wird spannend bei 60km/h die Kurve zu kriegen. :sick:
Dank Leonardis Berechnungen wäre ein kürzerer Tunnel mit mehr Gefälle vielleicht besser.
Frage: wie gross ist denn die Steigung im Tunnel?
image008.jpg
 
Oben Unten