Rennen VM-/LR-Rennen auf dem Salzburgring: Interesse?

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von MartinL, 10.09.2018.

Kalendereintrag: 25.08.19
  1. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    552
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo zusammen,

    am vorletzten Wochenende war ich zum vierten Mal auf dem Salzburgring zu einem Speedskating-Marathon (lief bescheiden, Materialdefekt beim Start ...). Am selben Tag finden auch Wettbewerbe mit anderen Sportgeräten statt, alle mit Rollen/Rädern: Skiroller, Kickbikes etc., vom Niveau her Österreichische Staatsmeisterschaften, z.T. Europameisterschaften, Weltcups etc., also ernstzunehmender Sport.

    Natürlich dachte ich schon vorher daran, wie es wäre dort mit dem VM zu fahren. Der Salzburgring ist eine 4,255 km lange Autorennstrecke bei Salzburg (Österreich) mit ca. 30 HM pro Runde bei max. 3,8% Steigung. Die Strecke ist durchgehend ca. 10 Meter breit und gut asphaltiert. Ein kurzer Teil der Strecke ist nach links oder rechts geneigt. Bis auf eine Schikane müsste sich der Ring so ziemlich Vollgas fahren lassen. Anspruchsvoll, aber schnell.

    Deshalb habe ich nachher einen der Organisatoren angesprochen, ob sie sich einen weiteren Wettbewerb vorstellen könnten, was er bejahte ("Zeit hätten wir noch."). Das Event ist sehr professionell organisiert und findet immer Mitte/Ende August bis Anfang September statt.

    Realistisch ist ein Wettbewerb für uns, also z.B. ein Stundenrennen/12 Runden (= 50 km) o.ä., denke ich.

    Gäbe es Interesse auf eurer Seite? Mit wem könnte ich (unverbindlich) rechnen?

    Was wäre die kürzeste Strecke, für die eine Anreise eurer Meinung nach lohnt?

    Wären EUR 40,- (Voranmeldung bis z.B. Ende Juni) bis EUR 50,- (Meldung bis eine Woche vor dem Event) Startgeld akzeptabel?
    Mein Marathon hat mich bei Meldung am Wettkampftag EUR 60,- gekostet. Der Veranstalter muss ja den Ring mieten, die Zeitmessfirma organisieren (Transponderzeitmessung) etc.

    Gibt es weitere wichtige Punkte, die ich beim Veranstalter ansprechen sollte?

    Über eure Rückmeldungen freue ich mich. Mit einem Stimmungsbild spreche ich dann gerne den Veranstalter an.

    Viele Grüße & danke,
    Martin
     
    CMB, JKL, Archetyp und 12 anderen gefällt das.
  2. latzke

    latzke

    Beiträge:
    291
    Ort:
    A-5211 Friedburg
    Velomobil:
    Mango Sport
    Da ich in unmittelbarer Nähe zum Salzburg Ring unterwegs bin und schon länger darüber nachdenke dort einmal ein paar Runden zu drehen klingt das für mich schon reizvoll. Allerdings bin ich (60 plus) und mein Mango nicht wirklich flott im Vergleich mit den schnellen Jungs unterwegs, da könnte ich höchstens das Starterfeld auffüllen und als bewegliches Ziel fungieren und mich bemühen niemanden zu behindern. Vielleicht kann man den einen oder anderen Mango Fahrer aus Salzburg (@landler) auch dazu motivieren. Ich wäre wenn's irgendwie geht zumindest als Zuschauer dabei, am Salzburg Ring zu fahren juckt mich schon lange. Wäre interessant wenn etwas zusammen kommen würde. Grüße Fritz
     
    agricola und MartinL gefällt das.
  3. Uli B.

    Uli B.

    Beiträge:
    1.034
    Ort:
    49716
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Challenge Jester
    Als Norddeutscher ist Österreich für eine Stunde Rennen etwas weit weg. Aber wenn man fahren würde ist das Startgeöld relativ zu den anderen Kosten. Dennoch finde ich 1 Euro pro Minute schon ganz ambitioniert.

    lieben Gruß

    Uli,

    der außer bei EM oder WM nie irgendwas jenseits der 60 Euro an Startgeld gezahlt hat.
     
    Axel-H und MartinL gefällt das.
  4. landler

    landler

    Beiträge:
    861
    Ort:
    5020 Salzburg
    Velomobil:
    Mango Plus
    Also ich wäre dabei. Ich könnte mir vorstellen, dass es generell für die Österreich im Forum interessant wäre, sowie für den südbayrischen Raum (alleine aus München kämen schon einige in Frage). Ich kann ja am Abend auf der Karte die Mitglieder mit VM heraussuchen und hier markieren. Spontan fallen mir @Nobbi @agricola @Kraeuterbutter ein.
     
    agricola und MartinL gefällt das.
  5. ArnoldM

    ArnoldM

    Beiträge:
    1.101
    Alben:
    6
    Ort:
    71116 Gärtringen
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Trike:
    HP Scorpion
    Also wenn ich den Detailplan richtig interpretiere, dann ist bis auf die allererste Schikane nach dem Start eigentlich die ganze Strecke immer mehr oder weniger geneigt ("Überhöhung"). In der ersten Schikane heißt es also richtig aufpassen, da Kurvenradius 10m und KEINE Überhöhung, aber danach sieht das nach Vollgasparty aus :).
    Ich wäre dabei, wenn es terminlich passt. Den alten SL mal gescheit fliegen lassen.
    Ein Stundenrennen sollte es aber schon sein. Nur für ein paar Sprints würde ich den Weg nicht auf mich nehmen.

    Danke für die Initiative (y)

    Gruß
    Arnold

    upload_2018-9-11_11-53-33.png
     
    Gear7Lover, agricola und MartinL gefällt das.
  6. agricola

    agricola

    Beiträge:
    51
    Ort:
    5020 Salzburg
    Velomobil:
    Mango Plus
    Also ich wäre auf jeden Fall dabei. Ist aber für mich als Salzburger kein Problem. Wäre sicher eine sehr lehrreiche Sache, fals genügend Fahrer motiviert werden können.
     
    MartinL gefällt das.
  7. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    552
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Danke für eure Rückmeldungen!

    @latzke Ich denke, Jede/-r kann dort so schnell fahren wie er/sie mag. Die Strecke ist so breit und Überholen ist kein Problem. Beim Speedskaten schieben sich z.T. große Gruppen aneinander vorbei, auch in der Schikane, auch bei Regen, und das ging eigentlich immer ganz gut.

    @Uli B. Hätte ich früh gemeldet, hätte ich EUR 40,- bezahlt. Enthalten im Gesamtpaket waren ein T-Shirt, die Chipmiete, eine kleine Packung Nudeln, eine Siegerehrung mit Preisen/Medaillen etc. Für kleines bis normales Geld gibt es Kaffee, Kuchen oder auch Pizza, also schon ganz nett alles.

    Danke, @landler , für's Anstupsen!

    @ArnoldM Ja, einmal bremsen, sonst draufhalten. Im Bereich der Nummern 11 bis 14 auf dem Plan fühlt sich die Überhöhung witzigerweise sehr steil an, ansonsten Alles super. In den weiten Kurven um 6/7 und 15/16 muss es reiner Spaß sein mit dem VM! Am Limit ist man da noch lange nicht.

    Danke, @agricola !

    Ich denke auch, ich sollte versuchen mindestens ein 60 Min. bis 90 Min. Rennen oder 12 Runden oder mehr beim Veranstalter ins Gespräch zu bringen. Darunter ist das Interesse wahrscheinlich eher geringer.

    Eine Quali o.ä. braucht es bei der Streckenbreite nicht. Sprints würden hohen Aufwand für den Veranstalter bedeuten, nehme ich an -- also ein Hauptrennen.

    Weitere Einschätzungen, Ideen und Rückmeldungen sind sehr erwünscht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2018
  8. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.481
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    Alpha 7
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Für den Preisgeld muss dann auch ordentlich was geboten werden, Monza zahlen wir 20 Euro (eigene Zeitmessung) da gibt es natürlich kein t Shirt und nur kleine Preise, was aber für uns derzeit ziemlich ok ist. Wenn dann mindestens ein stundenrennen und vielleicht noch ein schnelle runde am gleichen tag mit genug Zeit dazwischen.
    Wenn viele Zuschauer von andere Sportarten denselben Tag dort sind ist das natürlich optimal.
     
    MartinL gefällt das.
  9. 2Fast

    2Fast

    Beiträge:
    560
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hallo Martin

    Aus meiner Sicht können alle liegenden Kategorien und auch Rennanfänger auf dieser Strecke miteinander fahren. In Monza geht das wunderbar. Ich habe auch kein Problem wenn Rennradler mitfahren.
    Ein Rennwochenende wie von @Uli B. in Meppen 2017 mit 5 Rennen wäre das Grösste! Was man sich auch überlegen könnte wäre ein Nacht-Marathon mit den Rennradler. Ergäbe viel mehr Teilnehmer und damit Startgeld reduzieren.
    Für einen Tag wäre am Morgen Sprint 1 Runde und am Nachmittag 60min, 90min oder 3h toll.
    Beim Preis würde ich bei 20€ für 60min ansetzen (60min)
    Preise, T-Shirts etc brauche ich nicht. Auf der Strecke fahren zu dürfen wäre Motivation genug.
    Vom Future Bike wären wohl @carbono, @Spaceballs, @SandroB, @etfl, @ArnoldM und Anna interessiert.

    Gruss Michi
     
  10. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    552
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Danke für Deinen Input @Sunny Werner ! (y)
    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss der Veranstalter in Monza die Strecke und Zeitmessung nicht teuer bezahlen. Das ist hier anders. Und wir kommen sicher nicht mit 100 bis 200 Startern wie die Skiroller oder Speedskater. Da müssen wir den Ball ein wenig flach halten. ;)
    Die schnelle Runde zwischendurch finde ich aber super, das werde ich ins Gespräch bringen. Das sollte ja mit kurzen Abständen realisierbar sein. :cool:

    Was v.a. geboten wird, ist eine echte, schnelle Rennstrecke, genaue Messung und eine gute Organisation.

    BTW, 40,- Euro sind ein schneller Reifen ... da jammerst Du nicht über den Preis ... :whistle: :ROFLMAO:


    Hallo Michi/ @2Fast
    danke, wenn ihr teilnehmen würdet, wäre das super! Einige von euch habe ich ja schon in Öschelbronn getroffen.

    Würde ich selbst dort ein HPV-Rennwochenende organisieren, sähe es anders aus. Dann wären Deine Ideen prima umsetzbar. Das kann ich aber nicht stemmen.
    Hier gibt es eine etablierte Veranstaltung an einem einzigen Tag, deren Organisatoren aus anderen Sportarten und Vereinen kommen (Speedskating/Skiroller), dort regelmäßig österreichische Meisterschaften in beiden Sportarten abhalten und Weltmeister aus deutlich größeren Sportarten zu Gast haben. Und der Betreiber des Rings kann mit Sport- und Rennautos immer mehr Geld verdienen als mit richtigem Sport :D. Der Mietpreis allein der Strecke für den ganzen Tag wird einige tausend Euro kosten plus ca. 2k für die Zeitmessung. Also EUR 20,- für die Stunde wird nicht gehen, schätze ich. Aber ich möchte mich da gerne dranhängen, um den ganze Aufwand und das Risiko nicht zu haben. :)
    Wenn die Organisatoren so nett sind, uns dort mit reinzunehmen, bin ich froh über Alles, was ich erreichen kann. Aber ich kann ja auch nicht mehr als ein gutes dutzend Teilnehmer versprechen, oder? Die Priorität wird sicher nicht auf uns liegen. Das müssen wir ganz realistisch sehen.
    Wenn es gut anläuft, der HPV Österreich mit einer Staatsmeisterschaft einsteigt, Velomobil- und Liegeradrennen dutzende von Teilnehmern haben, dann kann man vielleicht mal über ein ganzes Wochenende nachdenken.
    So sind wir zunächst das kleinste Rennen dort ... und die Neuen ...
    Lass uns erstmal klein anfangen und das nehmen, was wir bekommen können. ;) Ich bin froh wenn da überhaupt etwas geht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2018
    landler, madeba, BuS velomo und 5 anderen gefällt das.
  11. Andreas Seilinger

    Andreas Seilinger gewerblich

    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ottenhofen b. München
    Liegerad:
    Birk Comet
    Ja, das fände ich reizvoll. Vor über 30 Jahren hab ich da schon Moto GP und DTM geschaut, das mal von der Streckenseite her zu sehen ist immer spannend. Die Strecke liegt toll in grüner , ländlicher Umgebung eingebettet und man kann das ja auch mit einem Ausflug nach Salzburg verbinden an dem Wochenende.
    Ich denke, am simpelsten wäre ein Stundenrennen. Das ist gut planbar, nach einer Stunde wird abgewunken und fertig und alle haben die gleiche Rennzeit.
    Startgeld wäre jetzt nicht das grosse Problem und ehrlich gesagt verstehe ich es nicht, wenn man hier den Preis pro Rennminute ausrechnet. Ich rechne lieber Preis für dieses Erlebnis, da mal fahren zu dürfen. Aaaaber, da ist im Süden Ferienzeit, auch unsere. Wenn´s terminlich passt, wäre ich dabei, kann das jetzt aber lediglich mit 50:50 zusagen.

    Danke für den Einsatz, das ist immer eine wacklige Nummer, wenn man Starter aufbieten muß, aber jeder nur sagt evtl, vielleicht, wenn´s passt...nicht regnet...mein Auto nicht streikt...

    Andreas
     
  12. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    6.376
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Super Idee. Mit mir kannst Du unverbindlich :sneaky: rechnen.
     
    MartinL und DanielDüsentrieb gefällt das.
  13. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    1.038
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Für eine Stunde Rennen lohnt sich die Anreise quer durch die Republik sicherlich nicht. Aber wenn man schon mal da ist, liegt es doch an uns, mehr daraus zu machen. In jeder Gegend gibt es Strecken, die man >racen< kann, insbesondere wenn soviel Gebirge drumherum liegt. Also noch ein intern organisiertes Bergzeitfahren hinzu, Dragrace im Fahrerlager, zur Entspannung ein paar Seen umkreisen etc - was sich halt nach ortskundiger Meinung am Besten anstellen lässt...

    VG Steffen
     
    MartinL, landler, agricola und 2 anderen gefällt das.
  14. latzke

    latzke

    Beiträge:
    291
    Ort:
    A-5211 Friedburg
    Velomobil:
    Mango Sport
    Zitat Bus velomo: Also noch ein intern organisiertes Bergzeitfahren hinzu, Dragrace im Fahrerlager, zur Entspannung ein paar Seen umkreisen etc - was sich halt nach ortskundiger Meinung am Besten anstellen lässt...

    Das wird das allerkleinste Problem, dafür können die Salzburger Velonauten sorgen. LG
     
    MartinL, landler und agricola gefällt das.
  15. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    1.038
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Kurz mal reingegoogelt - direkt neben der Rennstrecke bietet sich doch die perfekte Bergergänzungswertung an - von 620hm (Guggenthal) auf 1270hm auf den Gaisberg.
    Mit Rundblick auf Salzburg und Ring, d.h. als Radtouri muss man da eh hoch... schnellstmöglich... mit Stoppuhr... vor allen anderen für die beste Aussicht... kostenlos... upload_2018-9-14_14-23-58.png
     
    dooxie, MartinL, landler und 2 anderen gefällt das.
  16. agricola

    agricola

    Beiträge:
    51
    Ort:
    5020 Salzburg
    Velomobil:
    Mango Plus
    Also der gaisberg ist ja der Hausberg der Salzburger, aber der hat seine harte Seite und seine weiche Seite zum befahren. Allerdings die Abfahrt hat dann wumms.....
     
    MartinL gefällt das.
  17. landler

    landler

    Beiträge:
    861
    Ort:
    5020 Salzburg
    Velomobil:
    Mango Plus
    Hej zusammen,

    Dank familiären Belangen fehlte mir bis jetzt die Zeit dazu. Aber ich hoffe die nächsten Tage komme ich dazu, die Karte zu durchforsten. Ich denke, das es noch mehr Teilnehmer werden können, nur vermutlich sehen diese genauso wie ich kaum bis sehr selten in der Veranstaltung/Treffen Rubrik rein. Ich hätte ohne den Hinweis von @latzke vermutlich diesen Faden nicht mitbekommen.

    Zwei weiter VM Fahrer aus Salzburg sind hier nicht im Forum dabei und blutige Anfänger. Einer ist motiviert mit zu fahren, der andere grundsätzlich auch, hat aber noch etwas spätjugendlichen Scham, der aber für einen jungen Mann mit gerade mal 20 Jahren nicht verwunderlich ist. Der kommt aber sicher wenn er mal mit seinem Mango etwas trainiert hat.

    Bei dem Wumms fehlen mir mindestens 3 weitere „m“. Vorallem die drei Spitzkehren machen mir da einige Bedenken.

    Definitiv! Wen ich das „racen“ von @BuS velomo richtig interpretiere, wären doch auch Ausfahrten ohne offizielle Zeitmessung interessant, vorallem wenn man eh schon nach Salzburg gekommen ist und ein Wochenende Zeit hat. Mir fallen da unsere Sylvesterrunde mit 100km ein, deine Mondseerunde (geschätzt 80km), zur Burg Werfen mit 90km sowie einen kurzen und knackigen Pass, nach Burghausen mit 110km, nach Golling mit 60km, eine grosse Runde nach Hallstatt mit 180km und knackiger:sneaky: Passüberwindung oder eine Sightseeing Runde um/durch Salzburg mit 20-60km. Neben der kleinen Aufzählung gibt es noch viele weitere Strecken. Von relativ flach (hier ist halt Alpenvorland) bis knackig (wir können ja auch ins Gebirge wenn wer seine absoluten Grenzen abseits des Salzburg Rings testen will, aber dies wäre das Spezialgebiet von @latzke) wäre alles vorhanden und gerade für die Sightseeing Variante gilt, dass Vm's in Österreich völlig entspannt und legal auf der Strasse fahren können, selbst wenn daneben ein Radweg ist. Wobei das Radwegenetz durch aus VM tauglich ist. So ein Haufen von Vm's durch Salzburg rollend...:D(y)

    Mir gefällt die Idee von @2Fast mit der Teilnahme von allen liegenden Fraktionen und würde mich freuen wenn auch der eine oder andere Rennradler mit fährt. Die Strecke ist so breit, da werden auch die schnellen Fahrer nicht von anderen aufgehalten.

    Ich hoffe es wird etwas, den so eine Veranstaltungen gab es in Salzburg meines Wissens nach noch nie und daher vielen vielen Dank an @MartinL für die Idee und seinen Einsatz. Falls du bei etwas Unterstützung brauchst, sag Bescheid.

    Lg
    Hubert
     
    agricola, MartinL und latzke gefällt das.
  18. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    552
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo zusammen,

    danke nochmals für die vielen und guten Beiträge! (y) Mit dem Input gehe ich an den Veranstalter heran.

    Ein Uphill-Rennen auf den Gaisberg gibt es schon am Tag davor für die Skiroller. Es wäre wahrscheinlich einfach, uns da mit reinzunehmen. Das werde ich auch versuchen.
    Eine lockere Ausrollrunde am Nachmittag können wir ja noch selbst veranstalten. :)

    Ich melde mich sobald ich Genaueres weiß.

    Viele Grüße,
    Martin
     
    ArnoldM, etfl, landler und 2 anderen gefällt das.
  19. kouign

    kouign

    Beiträge:
    120
    Ort:
    Grenoble - Frankreich
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Catrike Speed
    Gute Idee! Die Kombination von ein offizielles und ein "wildes" Rennen auf dem WE wäre eine Motivation, den Zug für eine lange Reise zu nehmen! Radtouren in der Umgebung scheinen jedoch gut zu sein!
    Gibt es einen Campingplatz auf der Rennstrecke?
     
  20. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    552
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo zusammen,

    der aktuelle Stand ist folgender:
    * das Bergzeitfahren am Geißberg fällt aus (der Skilanglauf-Skandal in Österreich hat die Veranstalter so mitgenommen, dass sie keine Lust mehr haben für die Skilangläufer etwas zu machen)
    * es könnte aber eventuell ein Stundenrennen auf dem Ring geben am 25.08.; es wäre aber das erste und letzte Rennen, weil die Veranstalter nach diesem Jahr aufhören. Startzeit wäre eher am Nachmittag gegen 16.00 Uhr.

    Ein selbstorganisiertes Bergzeitfahren und eine Ausfahrt könnte man ja dennoch machen. Wie seht ihr das?

    Passen Datum und Uhrzeit soweit? Interesse? Ich bitte um kurze Rückmeldung!

    Viele Grüße,
    Martin
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden