Versandkosten für ein Liegerad

Beiträge
94
Hallo zusammen,

ich möchte ein Liegerad per Post/Fracht nach Süddeutschland schicken.
Über DHL kostet das - da nicht als Fahrrad gewertet - unversichert rd. 210 Euro.
Für einen klassischen Fahrradtransport nimmt DHL nur etwa 50 Euro. Das würde auch so mein Empfinden treffen.
Habt Ihr Erfahrungen mit sowas bzw. eine preiswerte Idee?

Schon mal danke für Euere Antworten

Gruß

Matthias aus Lüneburg:)
 
Beiträge
823
AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hermes Fahrradversand für 39€. Das Rad wird dann bei dir zu Hause abgeholt und zum Kunden direkt nach Hause gebracht. Ich habe zwei Liegeräder damit versendet, nie Probleme gehabt ;)

Ich würde das Rad mit Frischhaltefolie gut schützen, insbesondere Umwerfer und so ;). Man kann aber auch einen Karton dazubestellen...

LINK --> https://www.myhermes.de/wps/portal/paket/Home/privatkunden/versenden/koffer

Lieber Gruß,
Jan
 
Beiträge
1.255
AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hallo Matthias,

ich habe auch einen Tieflieger per Hermes versendet. Bei der Abholung hieß es aber zunächst vom Fahrer, dass solche Fahrräder eigentlich nicht transportiert werden! Letzten Endes hat er es dann doch mitgenommen und das Rad ist ohne Schäden heile angekommen. Hatte es aber auch gut verpackt, dazu würde ich dir ebenfalls raten. Für 39€ empfehlenswert!

Schöne Grüße,
Max
 
Beiträge
805
AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hallo,

meines Wissens ist die günstigste Lösung ein Fahrrad zu verschicken über die Bahn. Dazu braucht man kein Bahnticket, sondern meldet einfach das Fahrrad als Gepäck online auf der Webeite an. Abgeholt wird es dann von Hermes als Dienstleister. Der Spass kostet 25,80. Man braucht aber eine feste Zieladresse (kein Bahnhof etc.). Bisher zwei Fahrräder verschickt. Bei beiden leichte Beschädigungen, die darauf hinweisen, dass die Kartons beim Transport auch gut gepresst werden (daher gut verpacken).

Grüße

Peter
 
Beiträge
94
AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hallo zusammen,

nach vielen Nachfragen habe ich jetzt erreicht, dass Hermes das Rad für 40 Euro verschickt. Alles nicht ganz so einfach.
Macht man ja auch jeden Tag, sowas.
Danke für Euere Tips und PN´S in dieser Sache.

Matthias
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
2.260
AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hallo zusammen,

Liegeräder rufen beim Abholer (Hermes etc.) stets Erstaunen hervor, werden aber immer mitgenommen. Doch wie steht es eigentlich um eure Erfahrung mit dem Hermes-, Illoxx-, DHL- oder sonstigem Versand von Trikes? Ist das schonmal erfolgreich gewesen? (Falls es dazu einen von mir nicht gefundenen Thread im Trike-Forum gibt... sorry)

Viele Grüße,
Steffen
 
M

MarcusR

AW: Versandkosten für ein Liegerad

Hab mal ein Rad von MS nach F.furt einem Pendler mitgegeben. Gefunden hab ich den über die Mitfahrzentrale. Der hat's für grad mal 10 Euro mitgenommen.. Ist jedoch ohne Transportversicherung etc pp..
Da sind die professionellen Anbieter schon besser.. Doch für ne billige Sendung evtl ne Idee..
 
V

velosolex

AW: Versandkosten für ein Liegerad

Als Paketversand müsste das auch für 29 E gehen. Also zumindest hat mein rad so viel Versand auf ebay gekostet.
 
Beiträge
1.191
Ich habe mal ein Nazca für 14 Euro als Paket verschickt. Die Empfängerin musste das Rad nur wieder komplett zusammenbauen da ich es soweit zerlegt habe das es in einen Karton von jeweils knapp unter 120*60*60 gepasst hat. Hätte ich die Spedition Mayer schon gekannt hätte ich mir für gesparte 6 Euro die Arbeit nicht gemacht :)

Lieben Gruß

Uli
 
Oben Unten