Velowerft Bauplanfaden (Lastenrad in Holz)

Beiträge
466
Ort
Köln
Hallo, wie ja schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt, wurden im Rahmen eines Projekts in der Velowerft in Bonn drei Schwerlastedreiräder gebaut. Hier kommen nun die Baupläne zur freien Verfügung.
Sven Schulz @Bastian hat mit flinker Mouse meine "MpxAD" in eine schöne verständliche Zeichnung überführt.
Die metallischen Komponenten kommen noch.
Gruß Wilfried
 

Anhänge

Beiträge
189
Ort
76726 Germersheim
Velomobil
Quattrovelo
Trike
HP Scorpion fs
Hallo, wie ja schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt, wurden im Rahmen eines Projekts in der Velowerft in Bonn drei Schwerlastedreiräder gebaut. Hier kommen nun die Baupläne zur freien Verfügung.
Sven Schulz @Bastian hat mit flinker Mouse meine "MpxAD" in eine schöne verständliche Zeichnung überführt.
Die metallischen Komponenten kommen noch.
Gruß Wilfried
Dein fairkehr Link ist falsch
der stimmt

 
Beiträge
965
Ort
38100 Braunschweig
Liegerad
Flux S-Comp
Habt Ihr kein schlechtes Gewissen wegen der Bäume? (mal angenommen Ihr wollt mehr Räder bauen; wie siehts aus mit Ausgleichspflanzungen?)
 
Zuletzt bearbeitet:

jpr

Beiträge
75
Ort
München
Trike
HP Scorpion fs 26
Sehr cool, da juckts mich schon in den Fingern, mich an sowas ranzuwagen, nur fehlt der Platz...
Und leider warten noch genügend andere Projekte auf Durchführung.

Sehr gute Initiative und vielen Dank für die Veröffentlichung der Pläne!
 
Beiträge
771
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Hier kommen nun die Baupläne zur freien Verfügung.
DAS finde ich ja mal eine super Aktion, wollte ich noch mitteilen!
Habe schon ein Long John, OK, das ist kein SCHWERlastenrad...
da juckts mich schon in den Fingern
Und leider warten noch genügend andere Projekte auf Durchführung.
Sehr gute Initiative und vielen Dank für die Veröffentlichung der Pläne!
Dito :)!
Habt Ihr kein schlechtes Gewissen wegen der Bäume?
Speichert CO2, verbraucht wenig Energie oder andere Resourcen...
Und Robinie ist dafür ein super Holz, aussedem ist die Robinie bei uns eh ein Neophyt.

Ein schlechtes Gewissen müsste man haben wenn man das aus Teak, Bangkirai oder ähnlichen Hölzern bauen würde...
Vielleicht kann man auch über Douglasie nachdenken als "Leichtbauvariante"?
 
Beiträge
466
Ort
Köln
Vielleicht kann man auch über Douglasie nachdenken als "Leichtbauvariante"
An Hölzern kann ich für Nachbauer eigentlich nur Esche oder noch besser Echte Kastanie (Marone) empfehlen. Da müßten ggf auch 1 oder 2 mm in den Dimensionen zugefügt werden. Esche weil leicht verfügbar und sehr gute Verarbeitungseigenschaften, allerdings nicht sooo dauerhaft im Allwettergebrauch.
Kastanie ist technologisch fast gleichwertig wie Robinie, allerdings leichter und auch besser zu verarbeiten (verleimen etc) und dazu sehr dauerhaft. Eins der nächsten Rahmen wird aus hiesiger Kastanie, die allerdings nicht so richtig gut feinjährig ist, mal schauen..
 
Oben