Velonautenhilfswerk für Reisen

Beiträge
143
Letzten Montag auf Dienstag sind @Subidium und ich zu @Fritz und @Stokerin gefahren.
Um etwas abzuholen was ich dort während der alten Hexe vergessen hatte.
(Was man nicht im Kopf hat, hat man in den FüßenBeinen)

Hin und zurück waren es je 275km und ca. 1.300hm.

Auf dem Hinweg sind wir ein Stück zusammen mit @24kmh_sammler gefahren. Danke für die Begleitung, gerade durch Frankfurt durch!
Anhang anzeigen 259754

Da ich den Weg schon kannte, konnte ich auf den letzten Kilometern bereits die leckere Pizza riechen!
@Subidium kannte die Strecke noch nicht, daher habe ich Ihn als Ausgleich beim letzten Anstieg etwas angeschoben.

Dort angekommen bekamen wir, nach kurzem Quartier beziehen und duschen, sehr leckeres Warmes Essen, auch wenn es nicht die Pizza war die ich seit Kilometern in der Nase hatte. Das Essen hat selbst für 2 sehr hungrige und ausgepowerte Studenten gereicht!
Als Nachtisch gab es dann sogar Tiramisu:love:

Wie lässt man so einen Abend nach einer Tour mit vollem Bauch am besten ausklingen?
Dafür gibt es viele Möglichkeiten, an diesem Abend hat @Fritz uns mit vielen (bewegten) Bildern von Seiner und @Stokerin VM-Reise nach Schottland berichtet.
Einfach faszinierend die Landschaft und Erlebnisse dort!

Am nächsten Morgen ging es wieder frisch gestärkt und gut erholt auf die Tour zurück.
Auf den ersten Kilometern hat uns @Fritz begleitet und zum Abschluss auch noch Routen Tipps gegeben!
Danke für die umwerfende Gastfreundschaft @Fritz und @Stokerin!

Junge Studenten fressen einem die Haare vom Kopf
:X3:
Ein Bruchteil der Sportlerverpflegung für den Heimweg nur von einem. Wenn sie jemand unterwegs trifft, etwas zu essen geben.
Die Verpflegung hat genau gereicht!
Schön war’s. Könnt wiederkommen, auch wenn @Sproessling nicht wieder etwas vergessen hat.
Sehr gerne wieder! Aber ich muss doch etwas vergessen haben.. Hast du auch wirklich überall gesucht?
Huch die Beine sind unrasiert. :eek:
Deswegen fahren wir doch eigentlich VM oder habe ich da etwas falsch verstanden?:eek:
Rasierklingen sind teuer ->Studenten!!
Dafür hat es nach dem VM nicht mehr gereicht :ROFLMAO:
Habe ich etwas falsch verstanden? :rolleyes:
Wir fahren doch vollverkleidet gerade damit wir die Beine nicht rasieren müssen. :unsure:
Genau, ganz deiner Meinung!
Jedes Gramm zählt. :whistle:
Gut das wir @Fritz die Haare vom Kopf gefressen haben, Vorbereitung für die Super Hexe:p
Kommt mir bekannt vor. Ich hatte zwar nur einen jungen Bäcker da, aber der hat für Zwei gegessen. Wir sollten in die Regeln aufnehmen, das Gäste jedem Morgen die Brötchen für alle kaufen...
Dann sollte ich eher Lastenrad fahren statt Velomobil:LOL:
 
Beiträge
1.399
hui, völlig vergessen das auf der letzten tour mitzunehmen, aber ich war auch zu beschäftigt, 1800km durch Deutschland zu vetomobilen, ohne entdeckt zu werden und zum glück diesmal fast nix passiert ;)
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
1.004
Moin moin,

ich finde die Idee dieses Netzwerkes super ! Ich diskutiere gerade mit meiner Frau darüber. Bedenken sind in Richtung: "und wenn dann jede Woche 2 Anfragen kommen und wir selbst nur einmal im Jahr inAnspruch nehmen..." .
Gibt es ein einsehbares Regelwerk, wo man das Prinzip der Gegenseitigkeit beschrieben sieht und das ich in die Disskusion mit meiner Frau einbringen kann ?
Wurde bestimmt hier schon diskutiert, aber vielleicht gibt es ja noch mehr Interessierte, die so langsam wie ich sind und sich nicht trauen zu fragen..
Danke im voraus !
 
Beiträge
2.903
Mir ist nur einer bekannt, der im Club uns 1x besucht hat. Wir wollen mal eine Rundtour zu mehreren machen, um mehr von den anderen kennen zu lernen.
@Jens Buckbesch du liegst vermutlich nicht an einer der Hauptrennrouten und auch nicht in einer beliebten Stadt wie M, HH, B, K usw. Komm einfach auf dem Rückweg bei uns vorbei, dann weißt du mehr.
Regelwerk habe ich dir per Mail geschickt. Die Regeln stehen auch hier grob weiter vorne im Faden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.399
Ich bin noch in einem anderem Dachgeber. Natürlich lebt das Netzwerk auch durch Rücksichtnahme und möchte dazu ein Gespräch schildern.

Es war schlechtes Wetter (oder irgendwas anderes) und so mußte ich einen Dachgeber am Rhein in Anspruch nehmen. Der erzählte, das die früher 5 Gastgeber um Ort hatten, weil es aber soviel Anfragen gab, haben sich 3 wieder austragen lassen.
Seitdem habe ich die Inanspruchnahme von Gastgebern an typischen Radfernverbindungen minimiert. Anzumerken sei auch, das ich in Norddeutschland am Emsradweg wohnte und relativ wenig frequentiert wurde.

Ich sehe das Netzwerk aber vor allem als Hilfeleistung unterwegs, weil ich einfach weiß, wie chaotisch es ist, wenn man mit so einem großen Spezialrad irgendwo steht und keine Hilfe vor Ort ist, keine Radhändler etc. Alleine den Support vom heimischen PC, Ersatzteilversorgung, Routing nach x oder ggf. Transport ist unterwegs eine große Hilfe. Dafür würde ich heute einige KM fahren zum Helfen oder halt telefonisch Supporten.

Uach andere örtliche Besonderheiten und Routen sind einer Nachfrage wert. Mache ich manchmal auch in anderen Netzwerken.

Weil ich eine kleine Wohnung habe, habe ich öfters halt keinen Platz (ist halt in der Stadt oft so, war sonst immer umgekehrt und in spätestens 14 j sieht das wieder anders aus :)).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.589
Wir sind bei warmshowers.com, weil ich mit unserem Jüngsten an die Ostsee radeln wollte und auch die Übernachtungen besonders sein sollten. Nach vier Übernachtungen als Gäste bekamen wir im ersten Jahr erstmal KEINE Anfragen als Gastgeber und waren etwas enttäuscht. Dann ging es aber richtig los, auch unter der Woche gab es Übernachtungsinteresse. Für Ferienradler ist es dann nur bedingt attraktiv, bei einer Familie unterzukommen, die morgens um 6.15h aufsteht, um 6.45h frühstückt und um 7.15h das Haus verlässt. Eine von 7 hats geschafft ;) Am Wochenende hatten wir dann immer mal Gäste, über die Jahre 2-3 pro Jahr.
Bei den Warmshowers-Leuten würd ich nicht wegen ner Panne anfragen.
Hier in der Wheelbase geht beides, richtig klasse!
Gruß Krischan
 
Oben Unten