Velomobiltransport mit dem Auto

Beiträge
1.057
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Das ist schon klar.
Aber ich suchte die Version mit Sitzen und Fenster hinter den Vordersitzen. Auch die "PKW-Version" gibt es nur bei Nutzfahrzeughändlern. Und die Stoßstangen ohne Lack gibt es nur ohne dieverse Annehmlichkeiten (sehr überraschende und für mich unverständliche Abhängigkeiten, einfach mal mit dem Konfigurator spielen:)).
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
6.749
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
einfach mal mit dem Konfigurator spielen:)).
So sehr interessierts mich dann auch nicht. Mein Konfiguratoren heissen Autoscout, etc. Da gibts 2/3 Restlebensdauer zu 1/3 vom Preis (doppeltes Preis-Leistungsverhältnis). Im Moment ist es ein Trafic H1L2 Kasten mit 3 Sitzplätzen in der ersten Reihe (also familientauglich). Ohne Lack auf der Stossstange.

Meine Erfahrung mit 9-Plätzern ist dass Du ständig irgendwo die überzähligen Sitzbänke parkieren musst. Die sind sauschwer, sperrig und müssen indoor stehen. Also lieber gleich ohne überzählige Sitzplätze kaufen.
 

Reinhard

Team
Beiträge
20.575
Ort
48599 Gronau-Epe
Der Trafic ist sicherlich auch besser für den Indoor-Transport eines VMs geeignet als diverse Hochdach-Kombis wie Caddy & Co. Ich würde bei denen das VM aufs Dach setzen, das ist sinnvoller. Dachträger gibt es für viele Autos ...
 
Beiträge
17
Ort
Kenzingen
Also wir haben den Citan. Also der Kangoo mit Stern. Der ist zumindest gebraucht deutlich günstiger zu haben als der Kangoo. Deswegen fiel die Entscheidung damals auf den. Allerdings mag ich bezweifeln das die Extralang Version genug Platz bietet um ein VM rein zu bekommen. Die Langversion (hab ich) kann grad mal 1,70m laden. Die Extralang ist 30cm länger.
 
Beiträge
1.057
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
... Mein Konfiguratoren heissen Autoscout, etc. ...
Genau, aber nicht jeder der da einstellt, kann seinen Wagen richtig und vollständig beschreiben. Und dann gibt es Kombinationen, die es eigentlich geben könnte, aber aus welchen Gründen auch immer gar nicht ausgeliefert werden. Da kann der Werkskonfigurator sinnlose Suchzeit sparen.
... Im Moment ist es ein Trafic H1L2 Kasten mit 3 Sitzplätzen in der ersten Reihe (also familientauglich). Ohne Lack auf der Stossstange.
Meine Erfahrung mit 9-Plätzern ist dass Du ständig irgendwo die überzähligen Sitzbänke parkieren musst. Die sind sauschwer, sperrig und müssen indoor stehen. ...
Der wäre besser gewesen, aber ich stehe auf Erd-/Biogas. Und dann passte da der WAF nicht. Beim Caddy wurde der WAF gerade noch so erreicht (nach Vorarbeit mit dem Combo, der damals noch eine deutliche Verwandschaft mit dem Corsa [klein knubblig und rund => extrem hoher WAF] hatte).
Insofern, wie in der Politik, der Caddy ist nicht optimal, aber der beste Kompromiss unter den gegebenen Umstände (trotz der schweren Rückbänke, wobei die Große wenigstens geteilt ist).
... Die Langversion (hab ich) kann grad mal 1,70m laden. Die Extralang ist 30cm länger.
Die Diagonale zählt. Das hat zumindest beim Caddy die entscheidenden Cm gebracht.
Optimal wäre der lange Spinter, da passt dann auch noch ein 5 m Kanu locker zu zwei VMs dazu :LOL:.
 
Beiträge
17
Ort
Kenzingen
Die Diagonale zählt. Das hat zumindest beim Caddy die entscheidenden Cm gebracht.
Optimal wäre der lange Spinter, da passt dann auch noch ein 5 m Kanu locker zu zwei VMs dazu :LOL:.
Diagonal bekomme ich auch in den Langen schon 2,2m rein. Dann ist aber nichts mehr mit anderen Fahrgästen. Beim Extralangen ist es dann halt noch ein wenig mehr.
 
Beiträge
41
Ort
Hünstetten
Liegerad
Flux S-600 (UL)
Vielen Dank für Eure Antworten,

werde mir nochmal den Ford anschauen. Den hatte ich irgendwie garnicht aufm Radar.
Von der Optik tendieren meine Mädels, (die ja auch damit fahren müssen :eek:) bisher in Richtung Rifter und Berlingo in der L2 Version. Da sollten dann mind., 2 wenn nicht sogar 3 Personen inkl. Fahrer plus VM transportierbar sein.

Dachtransport hatte ich mir auch überlegt, aber recht schnell wieder verworfen. Das 30-35kg Teil nachts um 2 nach dem Spätdienst aufs Auto zu hiefen, und mit Gurten sichern kommt für mich dann eher nicht in Frage. :rolleyes:
Würde mir auch den Zeitvorteil gegenüber der Fahrt mit dem Flux zunichte machen, welches ich nur schnell auf den Fahrradträger auf der AK schnalle und dann die letzten km mit dem Auto den Berg hoch fahre.

So ist der Plan es einfach ins Auto zu rollen, gegen hin- und herrollen zu sichern und loszudüsen.
 
Beiträge
15.109
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ach, ich hatte Verkäufer auch schon drum gebeten für Servicekosten und eine kurze Ersatzteilliste (ca. 10 Positionen) die Preise zusammenzustellen.
Gemischt über technische Teile und Kotflügel, Beleuchtung links vorne.
Beim PSA-Konzern dann bitte auch nach den Kosten für den Austausch der hinteren Bremsscheiben fragen....
Bei vielen Modellen ist das ein Bauteil mit den Radlagern....o_O

@MaSchma : Ich sichere im Auto das VM immer noch zusätzlich mit einem Gurt, damit es bei einer starken Bremsung nicht nach vorne rutscht.

@Christoph S : Für den Wagen von Wim bekommst du aber auch 3-4 Berlingos neu. und ich möchte nicht wissen was der Spezialanfertigungs-Dachgepäckträger gekostet hat.
Allerdings habe ich immer jemanden gefunden, der mir geholfen hat das VM auf die Citroen C4 zu heben. Für ab und zu ist das ok.
 
Beiträge
5.510
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Kurz ins OT, Klappe oder Türen:
Wenn man im kleinen Wagen schlafen will, ist's sehr angenehm, dass man hinten offen lässt. Dazu hatte ich meinem Fiorino ein Vordach spendiert, das bei Bedarf auch mit Seitenwänden zu einem Vorzelt wurde. Dieses hat sich auf vielen Reisen gut bewährt.
Leider hatte der Fiorino Türen. Mit einer Klappe wäre das Dach schon fertig gewesen...

Zur Liegefläche selbst:
Früher hatte ich dafür massive Bretter genommen. Inzwischen gefällt's mir besser, einen Lattenrost auf die Autobreite anzupassen. Zur Befestigung des Lattenrosts montiere ich hinten ein Formrohr als Fixpunkt. Die weiteren Befestigungen des Lattenrosts können dann mit Spanngurten von den Befestigungen der Sicherheitsgurte abgehängt werden.

Last but not least zum Auto selbst:
Zusätzlich zur bisherigen Modellauswahl würde ich noch den Dacia Lodgy anschauen. Ich vermute, dass der das VM Kriterium auch schaffen sollte.
Preis/Leistung sollte sehr gut sein. (Aktuell mit Tageszulassung und 10 km < 10.000 €)
 
Beiträge
1.662
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP Streetmachine
In einem HDK ist ein VM schon ein ziemlicher Brocken.
Der aktuelle Berlingo/Rifter/Combo sind für mich -speziell in der Langversion - eigentlich mehr Van als noch HDK, daher könnte das - speziell in Verbindung mit umklappbarer Beifahrerlehne -durchaus klappen mit dem VM.
Ausprobieren kann ich es leider nicht, da mir sowohl das VM als auch der Berlingo fehlen (das Leitra-Trike hatte sogar in den Berlingo 1 gepaßt, mit Platz für Beifahrer, und da wäre für die Verkleidung auch noch Platz gewesen. Das Leitra-Konzept hat heute eben immer noch viele Vorteile gegenüber den "modernen" VM (/OT) ).
wolf
 
Beiträge
1.057
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
HDK in der kurzen Version ist häufig nicht machbar, die Lange Version kann gehen, hängt halt von der Länge des VM und wie man die Sitzbänke aus dem Weg bekommt ab. Zwei Personen können dann auch gehen, bei drei Personen müßte entweder der Fahrer kurz und damit der Sitz weit vorne sein oder aber der 1/3 Sitz der Rückbank (habe ich bis jetzt nur hinter dem Beifahrer gesehen, auch ich habe nicht jedes Modell untersucht) befindet sich ausnahmsweise hinter dem Fahrer. Das könnte dann vielleicht was werden. Aber da würde ich eher nach einem Bus Ausschau halten. Aber ich lass mich mal überraschen, was sich finden lässt, wenn man Diesel und Beziner mit in die Wahl einbezieht.
 
Beiträge
1.057
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Kurz ins OT, Klappe oder Türen:
Wenn man im kleinen Wagen schlafen will, ist's sehr angenehm, dass man hinten offen lässt. ...
Zum Campen ist das sicherlich angemnehm. Bei Regen zum Einladen auch. Zumindest bei VW ist die Klappe billiger und die Ausstattungsmöglichkeiten mit Klappe sind zahlreicher. ...
In der Garage wird das Öffnen der Klappe deutlich schneller schwierig, als mit Türen. Hat man eine schwere Kiste o.ä. kann man bei Türen hindter geschlossenen Tür auf der Stoßstange (hoffentlich nicht lackiert) abstützen und mit der freien Hand bequem die andere Tür schließen. Für Scheinriesen ist es auch einfacher die Türen zu schließen, als nach der Heckklappe zu hechten. Mittels Gabelstapler eine Europalette reinzubugsieren geht auch mit Türen besser (Ich habe noch keine Klappe gesehen, die auch nur ansatzweise 180°+ planmäßig ausklappt, vom Kofferraumdeckel des 2CV abgesehen, aber das sit ja kein HDK). Wenn ich es richtig erinnere, geht zumindest bei PSA eine Leiterklappe auch nur mit Türen. ...
Wie immer, es kommt halt drauf an ... :)
 

Reinhard

Team
Beiträge
20.575
Ort
48599 Gronau-Epe
Mit Klappe steht man im Regen im Trockenen, es regnet nicht rein, wenn hinten geöffnet wird. Zum Campen ist es auch besser ... (ich hatte einen Berlingo mit Türen ...). Es kommt halt drauf an ... ;).
 
Beiträge
5.510
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Wegen der Variante mit Türen nochmal zum Vordach:
Bei meinem Fiorino war die Dachplane aus einem schweren Gewebe. Am Auto lag diese am Dach auf und war mit einem durchgezogenen Spanngurt mit Ratsche in die Felgen runtergespannt. Die dem Auto abgewandte Seite war mit 2 Stäben aufgestellt und mit jeweils einer Schnur zum Boden abgespannt. Diese Methode hat sich bei mir gut bewährt.

Die Klappe des Lodgy hat mir dennoch besser gefallen.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Oben