Velomobile-SH

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.856
@Axel-H : wie hat sich das selbst gebaute Visier bisher be .... ähh geschlagen?
Der Beschlag ist erheblich zurückgegangen. Das Visier muss nur noch einen kleinen Spalt auf bleiben. Es muss nicht mehr von innen geputzt werden.
Im Stand beschlägt es sofort ist aber nach kurzem Anfahren wieder frei.
Mit geschlossenem NacaDuct beschlägt es noch weniger als mit geöffnetem NacaDuct. Logisch! Da kann mehr Luft übers Visier in die Haube.

Als Nächstes probiere ich ein 1,5mm Visier mit aufgeklebter Antibschlagfolie wie sie von @Kid Karacho vorgeschlagen wurde.

Habe alles hier muss es nur noch zurechtschneiden!

Werde berichten.

Gruß
Axel
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.856
Ist den schon Weihnachten? Oder „Alles nur für den Kunden“ (die offizielle Version)

Demnächst möchte ein Kunde die elektronische Schaltung von SRAM eingebaut bekommen. Da ich aber in der Regel nichts einbaue, was ich nicht selber schon gefahren habe musste ich mich opfern.

Da war ich doch mal gerne das „Opfer“

Schon im Vorwege habe ich gewusst, das die SRAM GX AXS im Alpha7 problemlos läuft aber im Milan MK7 nicht so richtig!

Mit 536 g kein Leichtgewicht aber immerhin noch 9g leichter als die alte Schaltung.

Gestern kam dann das Paket mit dem Upgradekid.

9BE12769-2995-4D62-978F-D9F513D6CE25.jpeg

Kurz ein Erklärbärvideo geschaut und eingebaut. Nach 20 Minuten war der Wechsel vollbracht. Alt gegen neu war getauscht. Kein Kabel verlegen nichts….das war ja einfach!

Dann die Feinjustage.

Zunächst einmal die Anschläge justiert! Passt.
Dann die Gänge durchgeschaltet. Passt überhaupt nicht. Klackern bis der Arzt kommt!

Jetzt habe ich ja die 11-39 Kassette von Rotor verbaut und die Messlehre für die Einstellung des Umschlingungswinkel der Kette ist nutzlos. Die ist für 11-52 geeicht.

Auch die Einstellung der Microschritte hat nur Verbesserungen in der ersten Hälfte der Kassette oder zweiten Hälfte der Kassette gebracht.

Das A und O ist der Umschlingungswinkel. Den alleine Einzustellen ist Frühsport. Verstellen; ins VM rein; treten; aussteigen und neu einstellen. Umdrehung für Umdrehung habe ich mich herangetastet bis es klappt. Über sein und nicht sein entscheidet wirklich eine lächerliche Umdrehung an der Stellschraube.

Jetzt funzt es perfekt. Morgen dann die erste Testfahrt.

Die Position des Controllers war nicht sofort gefunden. Am Ende scheint die mittige Position gut zu funktionieren.

C186061F-DF92-4E30-943B-6DF5A02B6E20.jpeg
9C2A4F9D-4CDE-4625-B0E5-F90DE68A7370.jpeg

Über eine App kann man sich mit dem Contoller verbinden und noch festlegen, was bei gedrücktem Taster passieren soll. Da gibt es die Option 2 oder 3 Gänge gleichzeitig oder alle Gänge bis zum Anschlag durchschalten. Ich probiere es erst einmal mit 2 Gänge gleichzeitig.





Gruß
Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
93
@Axel-H du bietest ja die Velomobil Schrauberkurse an. Im Thread Zeigt her euer Werkzeug hatte ich kurz mal angesprochen ob durch die Händler nicht auch ein Bordwerkzeug-Set angeboten werden könnte. Dies könnte ja nach Abschluss des Kurses mitgegeben werden oder auch so verkauft werden. Als Anfänger im Bereich Velomobile würde ich es praktisch finden wenn man so ein Set in einer Tasche bekommen könnte wo die wichtigsten Werkzeuge für eine Panne dabei sind. Gerade beim Milan werden ja abgeschliffene und gebogene Maulschlüssel benötigt.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
5.045
Gerade beim Milan werden ja abgeschliffene und gebogene Maulschlüssel benötigt.
Es werden (zb für die Kugelköpfe in der Brücke) andere Maulschlüssel benötigt als im hiesigen Baumarkt angeboten, aber das sind trotzdem Standard Werkzeuge die jeder Hersteller (zb Belzer, Gedore, Stahlwille, Hazet, etz) im Programm hat. (Sorry, mir fehlt ein passender Link und ich bin grad zu faul zum suchen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
93
@Marc
Danke für den Hinweis. Das hier normale Werkzeuge verwendet werden bis auf bei der Schwinge ist mir bewusst. Hilft einem aber nicht wenn man unterwegs ist und diese so gebogene und geschliffen nicht zur Hand hat. Gerade am Anfang ist einem auch noch nicht so bewusst welche Werkzeuge tatsächlich wichtig für unterwegs sind. Und jedes Velomobil hat da mit Sicherheit seine Eigenheiten.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
5.045
Für unterwegs unwichtig. Wenn an den Lenkern etwas zu richten ist hast du wahrscheinlich auch ganz andere Probleme
Meinen 12g schweren, 8mm Belzer-Liliput Maulschlüssel hab ich unterwegs tatsächlich noch nicht gebraucht, aber trotzdem immer in der VM-Werkzeugtasche dabei*, damit ich das winzige Ding bei Bedarf zuhaus nicht im Werkzeugkoffer suchen muss...


*haben ist besser als brauchen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten