Velomobile in Hessen präsentiert...

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.429
Ort
61200 Wölfersheim
Velomobil
Alpha 7
Trike
Hase Kettwiesel
Ich freue mich endlich bekannt geben zu können, dass der Inhaber von "ViH" die Lizenz für das wunderschöne GO-ONE Evo-R der Fa. Andreas Beyss Leichtfahrzeuge GmbH erworben hat.

Andreas macht nach vielen erfolgreichen Jahren Schluss mit dem Herstellen von Velomobilen und konzentriert sich auf den Verkauf der meisten VM-Modelle und bietet den nötigen Service, wie Reparaturen aller Art und Wartungen an. Guten Kaffee kann er übrigens auch

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wie Andreas und ich darauf kamen, dass ich dieses Erbe weiterführen soll, aber seitdem hat sich in meinem Leben so einiges verändert. Eine äußerst spannende, aber auch sehr anspruchsvolle Aufgabe die mich in der Zukunft erwartet.

Bevor ich mich dazu entschied diesen Weg zu gehen, ließ ich mich bei einem Lehrgang von Andreas Beyß in die Welt des Laminierens einführen und ich war dann doch ein wenig überrascht, wieviel Arbeit in der Herstellung eines Velomobils steckt. Es ist nicht so, dass ich es von Anfang an unterschätzt hätte, aber es war dann doch deutlich mehr als erwartet. Trotz Allem möchte ich diese tolle Erfahrung nicht mehr missen und zehre noch heute von diesem wunderbaren Erlebnis.

Mir war relativ schnell klar, dass nicht ich selbst die Velomobile herstellen werde, sondern den gleichen Weg gehe, wie fast alle anderen Hersteller. Das EVO-R wird mit viel Liebe und Hingabe vom Velomobilwerk in Rumänien hergestellt, mit 2 Ausnahmen, die Elektrik und die große Scheibe werden von mir verbaut. Spezielle Umbauten werden ebenfalls durch mich vorgenommen.

Standardmäßig wird das EVO-R mit der bekannten SRAM 11f Schaltung ausgeliefert, vorne 2f.
Dank der Carbon H-Schwinge ist es möglich eine Nabenschaltung alá Rohloff o.ä. zu verbauen, natürlich ist der Einsatz eines Hinterradnabenmotor genauso möglich. Tilller und 90er Bremsen sind standard. Weitere sehr interessante Optionen werden zu gegebenem Zeitpunkt noch bekannt gegeben.

Bei den Federbeinen und Achsen bleibe ich bei altbewährtem, zumeist tadellos funktionierenden Teilen aus dem Hause VM.nl. Ich distanziere mich ganz klar von kostspieligen Sonderlösungen, denn der Eine oder Andere will ja meistens noch selbst Hand anlegen und sein wunderschönes EVO-R weiter veredeln.

Das EVO-R kostet im ersten Jahr (2021)in der Grundausstattung 9950€, dies beinhaltet die oben bereits erwähnte Schaltung und die komplette Elektrik. Scheinwerfer von Busch und Müller 150LUX, 3 in 1 Rücklichter von Highsider, Hupe.
Als ganz besonderes Schmankerl erhalten die ersten 10 Kunden die selbst kreierten und wunderschönen Spiegelblinker, die sonst Aufpreispflichtig ist.
Das Dach ist Zubehör und kostet extra. Preis steht noch nicht fest.

Noch in diesem Jahr werden die ersten 3 Fahrzeuge zum Testen erwartet. Nach ausgiebigen Test und bestandenen Prüfungen wird die Freigabe zum Produzieren erteilt.
Ein Händlernetz befindet sich bereits im Aufbau.
Zwei stehen schon definitiv fest.

Die Fa. HoVelo in Aichach wird den Bayrischen Raum abdecken. Neben DF's wird exklusiv und mit viel Enthusiasmus das EVO-R angeboten. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit Johann sehr.

Der andere Händler, wie könnte es anders sein, ist Andreas Beyß selbst. Er wird auch weiterhin eine sehr wichtige Rolle rund um das EVO-R spielen. Seinem Einfallsreichtum kann er jetzt endlich Genüge tun und man darf sich in der Zukunft auf wunderbares Zubehör für das EVO-R freuen.

Sobald das erste Rumänen-Modell gelandet ist, gibt es detailreiche Bilder und vermutlich weitere Goodies zu verkünden.

Für den Vorgeschmack ein paar Bildchen vom Prototypen des EVO-R.

Vielen Dank für euer Interesse
 

Anhänge

Beiträge
1.302
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Das sind ja mal spannende Neueigkeiten.

Gleich mal ein paar Gedanken: eine serienmäßige Sicherung für die Haube, die ein Herabfallen in die im letzten Bild gezeigte Position würde teuren Schäden an der Scheibe vorbeugen (wie sie in der Scheibe meines Go3 sind). Wahlweise für den Einstieg von rechts oder von links.

Was bedeutet das für den Support der anderen Modelle von Beyss, insbesondere Scheiben beim Go3 oder Evolution oder Ersatzrahmen für die beiden? (Die sind ja gerade erst 10 Jahre aus der Produktion...)
 
Beiträge
736
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alleweder A6
Liegerad
Flux S-900
@AxelK Der Text ist super geschrieben, jetzt will ich total eines haben. - Ja, optisch hat es mich natürlich schon immer angesprochen. Falls ich irgendwann mal eine richtige Sammlung anfange, (was ich nicht hoffe :LOL:,) muss das eines der ersten Modelle werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.376
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Um Axel ist es in letzter Zeit immer eine Weile recht still... und dann holt er wieder so einen Hammer raus...
Ich bin immer sehr gespannt was als nächstes passiert :love: !
Dass ich das EVO-R für eines der formschönsten VM halte hatte ich ja schon erwähnt ;) ...
Schön dass seine Zukunft jetzt neu aufgestellt ist, ich hätte es sehr schade gefunden wenn es - wie die anderen Go-One offenbar - komplett eingestellt worder wäre!

Dir und dem EVO-R viel Erfolg, Axel!
Grüsse
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
926
Ort
Beckum
Velomobil
Alpha 7
Trike
Velomo HiTrike GT
Chapeau, von der Form auch mein Lieblings-VM :love:
Als ich jedoch bei Andreas dorthin äugte, hat er gleich abgewunken. Keine Chance, dass ich da reinpasse.:rolleyes:
Da musste ich dann doch ein Alpha nehmen.
:cool:
Für alle Aspiranten: Passform prüfen, aber das ist eh klar. Für @AxelK : bonne chance!
 
Beiträge
2.126
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Was ist mit K und S?
Warum sollte man? Es gibt das DF, das ziemlich ähnlich ist und für einen attraktiven Preis verkauft wird. Zudem ist das S etwas kleiner und passt damit weniger Leuten, und das K dürfte aufwändiger in der Herstellung sein. Diese VMs unterscheiden sich zu wenig vom DF, und dürften kaum billiger produziert werden können. Dann lieber was bauen, was es so noch nicht auf dem Markt gibt.
Ist das R nicht DDs erster Paukenschlag? Dann gehe ich mal davon aus, dass das Alpha besser läuft - wäre doof, wenn nicht ....
Naja, so riesig sind die Unterschiede in der Aerodynamik nicht. Und mit moderneren Komponenten und evtl. Versteifungen sollte man die Performance noch etwas verbessern können, ohne die Grundform der Karosserie ändern zu müssen. Das Gewicht wird man aber kaum drücken können, weil z.B. die großen wenig gekrümmten Flächen wenig Steifigkeit bringen.
 
Beiträge
1.302
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Das Gewicht wird man aber kaum drücken können, weil z.B. die großen wenig gekrümmten Flächen wenig Steifigkeit bringen.
Klar, das R wird immer etwas schwerer sein. Aber liegt nicht das Ur-R vom Gewicht in der Klasse der Serien Alphas?
Mal abgesehen davon ist für mich persönlich das größte Potential meine eigene Masse. Da ist locker nochmal 10 kg Luft nach unten.

Zur Aerodynamik fallen mir ein paar konkrete Dinge ein: Michael Beyss (?) hatte mal ein Konzept für ein überarbeites R vorgestellt, bei dem die Krümmung der Front optimiert war - es könnte sein, dass die beim R spitzer ist als nötig.
Und dann des Heck: die spezielle Form mit der Einbuchtung beim Alpha ist m.E. verantwortlich dafür, dass das Rad bei Seitenwind vergleichsweise viel Vortrieb erfährt, und trotzdem löst sich die Strömung am Beginn des Hecks bei unseren doch recht geringen Geschwindigkeiten noch nicht ungewollt ab. Sowas müsste natürlich auch beim R. Und ist natürlich so aufwendig zu erreichen, dass es hier mit Sicherheit nicht zur Debatte stehen wird.

Realistischer und m.E dringlicher ist die Seitenwindempfindlichkeit; die Angriffsfläche ist wegen der großen Scheibe ja deutlich größer als bei den Kopf-draußen-Rädern. Da gab es ja mehrere Nutzer, die dieser mit Stormstrips, verkürztem Nachlauf oder ähnlichem begegnen wollten.

Jetzt wollen wir nur hoffen, dass die Lieferzeiten erträglich bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.302
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
seine Leistung verlustarm am Reifen ankommt und die Vorderradaufhängungen und Lenkgeometrie möglichst verlustfrei sind.
... und da dürfte mir das R deutlich besser zu sein als das 3 - denn auch das scheint für Daniel immer ein großes Thema gewesen zu sein.
 
Oben