Velomobil Sommertour - Kempen nach Bodensee und zurück

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Auntie Helen, 29.05.2019.

  1. Auntie Helen

    Auntie Helen

    Beiträge:
    399
    Ort:
    47906 Kempen, NRW
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Sprint
    Hallo zusammen,

    Klaus @kgebinger und ich fahren in 2 Wochen los auf unserem Sommertour nach Bodensee.

    Strecken haben wir generell geplant, und Unterkünfte haben wir auch gebucht.

    Die Tracks gebe ich hier unten (click). Wenn jemand ein Stück mitfahren möchte, wäre das schön. Auch wenn jemand sieht, dass ein Teil unserer Strecke nicht für Velomobile geeignet ist, bitte uns melden!

    Samstag 15 Juni - Kempen to Drachenfels
    Sonntag 16 Juni - Drachenfels nach Walluf (Eltville)
    Montag 17 Juni - Walluf nach Speyer
    Dienstag 18 Juni - Speyer nach Appenweier (Offenburg)
    Mittwoch 19 Juni - Appenweier nach Barlach (Bad Bellingen)
    Donnerstag 20 Juni - Bamlauch nach Lauchringen (Waldshut-Tiengen)
    Freitag 21 Juni - Lauchringen nach Konstanz
    Samstag 22 Juni - Konstanz nach Tettnang
    Sonntag 23 Juni - Tettnang nach Bad Buchau
    Montag 24 Juni - Bad Buchau nach Eislingen
    Dienstag 25 Juni - Eislingen nach Vaihingen an der Enz/Gündelbach
    Mittwoch 26 Juni - Vaihingen an der Enz nach Viernheim
    Donnerstag 27 Juni - Viernheim nach Bacharach
    Freitag 28 Juni - Bacharach nach Drachenfels
    Samstag 29 Juni - Drachenfels nach Kempen

    Man sieht, wir fahren gemütlich - 90-140km pro Tag. Wir brauchen viel Zeit, um Kuchen zu essen.

    Wir hoffen, dass wir andere Velomobilisten/Liegeradfahrer*innen unterwegs treffen!
     
    AxelK, Sturmvogel, K0nsch und 8 anderen gefällt das.
  2. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.773
    Alben:
    1
    Ort:
    78465 Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 E
    Die Umfahrung von Rheinfelden kenne ich nicht, Anna und ich sind dort immer rheinnah auf der B34 gefahren, oder letztes mal auf der Schweizer Seite. 2-3 km vor Ende dieser Tagesetappe in Koblenz (CH) wohnen @jdreesen, seine Frau und ihre 2 Mangos sowie ein QV - das wäre doch bestimmt ein tolles Treffen.
    Kurz vor Schaffhausen, bei Beringen, würde ich parallel zur Bahnlinie auf dem Radweg bleiben und nicht über den Kreisverkehr die Haupteinfallstraße nehmen, sondern auf dem Radweg bleiben. Das ist etwas entspannter. Der Rest der Strecke ist so wunderbar. Wir würden zwar eine Brücke vor Stein am Rhein, bei Hemishofen, über den Rhein und dann über Ramsen und Moss, was eine suuuuuper VM-Rollstrecke ist, aber touristisch bleibt ihr besser auf der Südseite, macht in Stein am Rhein noch einen Schlenker auf die andere Seite, schaut Euch dort die tolle Altstadt an, und fahrt dann, wie geplant, weiter. Hier mal unsere Strecke als Link. Kurz vor Schluß Vorsicht im Ziegelhof, da sind viele Pferde.
    --- Beitrag zusammengeführt, 29.05.2019 ---
    Von Bad Schachen nach Wasserburg würde ich eher die Höhenstraße nehmen. Andererseits ist es unten touristisch vielleicht schöner, Wasserburg hat nette Ecken.
     
    K0nsch und Auntie Helen gefällt das.
  3. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    6.038
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    28.6. Route hat Abschnitte auf Autostrasse, z.B. ab Unkel — das wird kein Spaß.
    29.6. Statt Kennedybrücke besser Südbrücke nehmen, danach am Rhein bleiben bis Nordbrücke, dann Römerstr. und durch Graurheindorf und durch Hersel, erst dann auf die Hauptstraße. Eure Route über Kölnstraße mit Straßenbahn und vielen Ampeln ist suboptimal. Meine Version ist schienenfrei und hat zwei Fußgängerampeln. Wie ihr um Köln kommt müsst ihr selbst wissen, meine Route wäre es nicht, würde über Meschenich fahren.
    15.6. aha, da fahrt ihr über Meschenich. Kann man noch schöner anfahren wenn man bei Hürth die Bahnunterquerung findet. Ab Hersel gilt was ich zum 29.6. geschrieben habe.
    16.6. B42 ist Autostraße in verschiedenen Abschnitten, die radwegführung zum Teil nicht VM-freundlich, ich würde ab Honnef oder Linz am linken Ufer fahren, da ist das bucklige Stück von Kripp bis Bad Breisig das man nicht vermeiden kann, aber immerhin autofrei und recht entspannt. Sonst bis Bingen ok, Koblenz Ansteuerung ist schöner über die Dörfer näher am Rhein, aber so geht es auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2019
    Auntie Helen gefällt das.
  4. Hi,
    wie kommt es, dass Ihr über Vai fahrt und nicht am Neckar lang? Würde mich da so gerne anschließen, nur da muss glaube ich ein Wunder geschehen beim Räderwerk. Aber sind ja 3 weitere vm hier in der Gegend
    Grüßle Ralf
     
  5. Auntie Helen

    Auntie Helen

    Beiträge:
    399
    Ort:
    47906 Kempen, NRW
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Sprint
    Wir besuchen einen Freund von Klaus in Geislingen, deswegen eine andere Route.
     
  6. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    6.038
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Hoffe immer noch euch ein Stückchen zu begleiten, entscheidet sich eher kurzfristig.
     
    Auntie Helen gefällt das.
  7. Der5teElefant

    Der5teElefant

    Beiträge:
    294
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Speyer - Appenweier. B9 zwischen Kandel und Lauterbourg halte ich für garkeine gute Idee.
    Falls ihr Straßburg noch nicht kennt würde ich empfehlen den Umweg in Kauf zu nehmen. Germersheim wäre auch schön, das werdet ihr aber wohl kennen. ;)
    Den Rhechtsrheinischen Teil finde ich auch nicht so sonderlich prickelnd.
    Empfehlung: Spätestens ab Germersheim (den Abschnitt Speyer/Germersheim kenne ich nicht) ganz einfach den Rheinradweg bis Straßburg auf Pfälzer bzw. Französischer Seite fahren. Der verläuft größtenteils Autofrei, ist fast überall breit und durchgängig asphaltiert. Wollt ihr nicht über Straßburg, dann am besten erst bei Gambsheim/Rheinau auf die Deutsche Seite wechseln.
    Soll es bei/nahe der geplanten Strecke bleiben würde ich wenigstens schon aus Stilgründen die Gierseilfähre (kostenlos) bei Seltz/Plittersdorf statt der Brücke bei Beinheim nehmen.
     
    holzwurmde gefällt das.
  8. Meinte von Bietigheim-Bissingen am Neckar lang nach Heidelberg. Von Heilbronn ist es zwar eine Bundesstraße, aber mit Randstreifen und ich fand nicht viel befahren. Bin ein paar mal da schon mit dem Rad zwischen Vai und Eberbach hin und her gefahren. Mit dem vm stelle ich mir die Strecke noch schöner vor zum fahren.
     
  9. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.773
    Alben:
    1
    Ort:
    78465 Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 E
    Der5teElefant gefällt das.
  10. holzwurmde

    holzwurmde

    Beiträge:
    170
    Alben:
    1
    Ort:
    Deimberg
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    die ist eng und viel befahren - gut, sind ein paar Jahre her, als ich von einem Autofahrer auf dem 2-Rad gerammt und umgeworfen wurde - , würde ich auch meiden.
     
    Auntie Helen gefällt das.
  11. Der5teElefant

    Der5teElefant

    Beiträge:
    294
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Die Beinheimer Brücke ist nicht allzubreit aber normalerweise eigentlich eher schwach befahren. Ist, meine ich, auch auf Tempo 50 beschränkt. Aber logisch, mit der Erfahrung im Kopf würde ich die natürlich auch möglichst meiden.
    Die Alternativen sind: Wie vorgeschlagen, die Fähre Seltz, die Iffezheimer Brücke (sehr viel Verkehr, für Radfahrer verboten) die Neuburgweierer Fähre (kostet Geld, Anbindung auf Badener Seite eher nicht so toll), die Fähre Drusenheim/Greffern (afaik auch Bezahlfähre), Karlsruher Rheinbrücke (Radweg aber wegen Baustelle derzeit Zweirichtungsweg, enorm viel Verkehr auf der Straße nebenan), die Brücke bei Rheinau (eher bescheidene Radwegführung, viel Verkehr auf der Fahrbahn).
     
  12. KLKöln

    KLKöln

    Beiträge:
    881
    Alben:
    7
    Ort:
    Köln
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Optima Lynxx
    Trike:
    ICE Sprint

    Ich würde Euch gerne von Grevenbroich bis Bonn begleiten, bin aber an den Tagen der Hin- und Rückreise verhindert.:(

    Den Track zwischen Grevenbroich-Kapellen und Bonn habe ich mir mal angeschaut.
    Hinweise:
    Die B 59 ist in der Richtung nicht schön zu fahren.
    Ab Rommerskirchen unnötige Höhenmeter.
    Derzeit ist in Glessen die Straße auf dm Track gesperrt.
    In Kalscheuren könnt ihr durch den Bahnhof fahren, dass spart die unangenehme Überführung über die Eisenbahn.

    Ich persönlich würde von Grevenbroich nach Bonn einen anderen Weg fahren.

    Schaut Euch mal den beigefügten Track an.
    Zwischen Wesseling und Bonn kann man auch schön am Rhein entlang fahren, jedoch ist der Weg je nach Tag und Uhrzeit stark bevölkert.

    Wir sehen uns am Samstag :)
     

    Anhänge:

    Auntie Helen und kgebinger gefällt das.
  13. jdreesen

    jdreesen

    Beiträge:
    114
    Ort:
    CH-5322 Koblenz
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Ein Mango, ein Strada, ein QV, ein Thys 222, eine Greenmachine, Flevobike 50-50, ein Trike, 3 Ups. So halt die ubliche Fahrrad-minimalausstattung . Ein up und die beide Fateba's haben uns gerade verlassen, somit kann man sich wieder in der Garage bewegen.

    Und ja, falls Ihr Lust habt könnt Ihr gerne hier in Koblenz-CH ubernachten.


    Jos
     
    kgebinger, crummel und Auntie Helen gefällt das.
  14. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    4.151
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Die Strecke auf/hinter dem Deich (Paminaradweg) ist landschaftlich sehr schön dafür aber auch rund 6 Km länger wie die Strecke auf/entlang der Strasse.
    Wenn Zeit und die 6 Km keine Rolle spielen, dann unbedingt die schönere Route am Deich entlang.
     
    24kmh_sammler, Auntie Helen und kgebinger gefällt das.
  15. stdout

    stdout

    Beiträge:
    366
    Alben:
    4
    Ort:
    Rastatt
    Velomobil:
    Milan
    zum Abschnitt Speyer nach Appenweier
    wenn man gern schnell auf der Straße unterwegs ist kann man durchaus auch die geplante Route über die Beinheimer Brücke auf der L75 wählen. Dort hat es besseren Asphalt als auf französischen Landstraßen. Allerdings sollte man die Rushhour meiden.
    Thomas
     
  16. kgebinger

    kgebinger

    Beiträge:
    860
    Alben:
    4
    Ort:
    Kempen
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Wir sammeln mal die Vorschläge und arbeiten die dann in unsere Tracks ein.
    @Jupp: Um Köln werden wir uns den Track von @KLKöln annehmen. Deine Vorschläge schaue ich mir noch im Detail an.
    @crummel: Besten Dank für den Vorschlag.
    @Der5teElefant: Strasburg kenne ich gut; muss also nicht unbedingt sein ;) Aber deinen Tipp schaue ich mir an
    @Ralf87: Den Neckar hatte ich auch schon auf dem Plan...naja vielleicht passe ich da noch etwas an.
    @jdreesen: Vielen Dank. Ich schicke dir noch eine PN
    @Karlsruhe @stdout ihr seid ja "Nativradler" Wir haben kein Problem auf der Straße zu radeln. Aber entspannter ist es natürlich auf den Nebenstrecken, auch wenn es etwas langsamer vorwärts geht. Ich schaue mal.

    Erstmal besten Dank an Alle die uns jetzt schon weitergeholfen haben.

    Beste Grüße

    Klaus
     
    KLKöln gefällt das.
  17. Auntie Helen

    Auntie Helen

    Beiträge:
    399
    Ort:
    47906 Kempen, NRW
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Sprint
    Updated tracks!

    Samstag 15 Juni - Kempen to Drachenfels
    Sonntag 16 Juni - Drachenfels nach Walluf (Eltville)
    Montag 17 Juni - Walluf nach Speyer
    Dienstag 18 Juni - Speyer nach Appenweier (Offenburg)
    Mittwoch 19 Juni - Appenweier nach Bamlach (Bad Bellingen)
    Donnerstag 20 Juni - Bamlach nach Koblenz (CH)
    Freitag 21 Juni - Koblenz nach Konstanz
    Samstag 22 Juni - Konstanz nach Tettnang
    Sonntag 23 Juni - Tettnang nach Bad Buchau
    Montag 24 Juni - Bad Buchau nach Eislingen
    Dienstag 25 Juni - Eislingen nach Vaihingen an der Enz/Gündelbach
    Mittwoch 26 Juni - Vaihingen an der Enz nach Viernheim
    Donnerstag 27 Juni - Viernheim nach Bacharach
    Freitag 28 Juni - Bacharach nach Drachenfels
    Samstag 29 Juni - Drachenfels nach Kempen

    Der Klaus hat viel nachgearbeitet, dass alle eure Vorschläge benutzt sind.

    Wenn es noch mehrere Infos gibt, gerne melden!

    Wir freuen uns, mit viele Forumsmitglieder zu treffen und mitradeln!
     
    Ralf87 und veloeler gefällt das.
  18. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    6.038
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Wir werden Samstag ab Kennedybrücke anders fahren als auf dem Track, damit wir auch direkt beim Blauen Affen ankommen. Vor Ort ergibt sich das praktisch intuitiv.

    Bei Tag 2 empfehle ich, die Fähre nach Rolandseck zu nehmen anstatt nach Königswinter zurück zu fahren. Viel direkter und die andere Seite fährt sich ab da über Straße und hinter Oberwinter am Rhein (B9 wird da zur Autostraße) sehr schön.

    Alternativ kann man auch durch die Gärten nach Unkel und ab dort Straße bis Linz und da rüber auf die linke Rheinseite.
     
  19. Der5teElefant

    Der5teElefant

    Beiträge:
    294
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Speyer-Appenweier: Der Schlenker hinter Lauterbourg wäre nicht notwendig, da fahre ich eine Straße näher am Rhein.
     
  20. KLKöln

    KLKöln

    Beiträge:
    881
    Alben:
    7
    Ort:
    Köln
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Optima Lynxx
    Trike:
    ICE Sprint
    Der Weg zum Kuchen :)
    Stommeln - Brauweiler:
     

    Anhänge:



  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden