Velomobil Reifen

Ich

Beiträge
2.656
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Ach ja und allein schon viele (teils eher unbekannte?) Hersteller gibt es auch.
Der hat mich auch interessiert. Den Namen hab ich zwar schon mal im Forum gelesen, aber sonst nix weiter gewusst.
Nachdem ich die gegoogelt hatte und hauptsächlich auf Herstellerseiten gelanden bin, hat sich bei mir der Haben-will-Reflex eingestellt. Angeblich superschnelle Reifen.
Nachdem ich dann das hier gefunden habe, hat sich der Haben-will-Reflex wieder ausgestellt. Aber Speed ist ja vielleicht auch nicht alles.
 
Beiträge
9.831
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Beiträge
1.031
Ort
Kempen
Velomobil
Quattrovelo
Trike
ICE Sprint
Ich habe die Nutraks auf dem QV drauf. Wenn man einen rundlaufenden hat, dann läuft der echt gut. Ich habe jetzt das zweite Mal einen Satz drauf und jedes Mal einen Reifen dabei gehabt der mir nach 700 km um die Ohren geflogen ist. Das heißt bei dem geringsten Verdacht von Unwucht, runter mit der Pelle.
Conti Speed hatte ich auch drauf und sind derzeit auch auf Helens Milan drauf. Nicht ganz so schnell wie der Nutrak aber sehr zuverlässig was die Pannenamfälligkeit angeht. Nasshaftung wurde ja schon angesprochen.
Auf unserer Englandtour hatte ich in weiser Voraussicht Matathon GG aufgezogen. Damit hat das QV einen Wendekreis wie mein Insignia, aber Helen hatte sich auf einem 8km langen Teilstück mit Rollsplitt die Durano Plus völlig aufgerieben...den GG hat es relativ wenig gejuckt. Über Rollwiderstand brauche ich allerdings keine Worte zu verlieren und zum Thema Nasshaftung breite ich auch ein Tuch des Vergessens. 40mm bei geschlossenem Radkasten finde ich echt grenzwertig. Die Fuhre wird mir dann im Alltag echt zu unhandlich, aber wenn es nur geradeaus geht...why not. Hinten hatte ich beim Strada den Almotion drauf. 15.000km läuft gut und völlig unauffällig.
Die Tryker hatte ich nie drauf. Helen hat damit allerdings schlechte Erfahrung mit der Pannenanfälligkeit gemacht. Wie ich allerdings am Wochenende erfahren habe sind diese Reifen bei Schwalbe auch abgekündigt.

Beste Grüße

Klaus
 
Beiträge
2.053
Ort
Frankfurt an der Nidda
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
Von dem hatte ich mir (aufgrund der Empfehlungen hier aus dem Forum) einige Exemplare fürs Alpha beschafft… und nie montiert. Das liegt allerdings vornehmlich daran, dass ich mit den ProOne vorne (& GP5000 hinten) bislang sehr zufrieden bin, und diese Reifen–Kombi am A7 wohl auch weiter fahren werde. Mal schauen, was ich mit den G–One mache… :unsure:
 
Beiträge
3.467
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
wie sieht es mit dem Schwalbe G-One Speed aus? Nasshaftung? Als Winterreifen?
Habe den seit April am DF. Zu wenig Regen um etwas zur Nasshaftung sagen zu können.
Mal schauen, was ich mit den G–One mache…
Barmherziges Entwicklungshilfe Projekt: In ein westliches Königreich (da keine Regierung) schicken, in dem es Straßenbeläge gibt, die als Ossi-Autobahn bezeichnet sich geschmeichelt fühlen würden. Habe mir sagen lassen, die meisten Velonauten dort nutzen M+ ... nur wenige trauen sich an Alternativen ran... :whistle:
 
Beiträge
509
Ich fahre die Nutraks tubeless seit etwa 1500km und bin zufrieden. Rund, Luftverlust etwa 1bar pro Woche, etwa 3-5km/h langsamer als ProOne tubeless.
 
Beiträge
9.974
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT

Bei Wims "pendel-Methode" schneiden breite Reifen (mit dünnen Flanken) tendenziell besser ab, als bei Trommel-Tests (die viel zu wenig durchgeführt werden).

Gruß
Christoph
 
Beiträge
2.178
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Ihre Unart, unerwartet Blasen zu werfen und bei Nichtbeachtung kleiner Unrundheit den großen Blowout zu machen.
Und eine berichtete schlechte Nasshaftung. Aber im Vergleich zu Kojak dürfte die ganz gut sein. Sie ist jedenfalls viel besser als die (Trocken-)Haftung bei nicht eingefahrenen Ultremo ZX.
Ich würde als Negativaspekt des Nutraks (den ich an sich mag) auch noch einen begrenzten Pannenschutz einwerfen wollen - die Contis sind da um Längen widerstandsfähiger.
 
Beiträge
1.031
Ort
Kempen
Velomobil
Quattrovelo
Trike
ICE Sprint
@emgaron Lauffläche oder Flanke?
Wie bereits erwähnt sind die Nutraks be mir nahezu unauffällig. 3000km ohne Panne (nur der eine Blow-out). Da waren sogar mal ein paar Meter grober Schotter dabei. Der aktuelle Satz lag bei mir aber auch schon ein Jahr in der Garage.

Beste Grüße

Klaus
 
Beiträge
1.877
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Auch hier ein daumen hoch fur denn conti speedcontact. Hinten hab ich ein Michelin wildrunner in 1,4 die lauft problemlos. Hatte auch noch ein conti grand prix, das ist aber eher ein rennreifen. Auch ein Panaracer Pasela in 1,75 ( wirklich etwa 45 mm) hab ich als winterreifen drauf gehabt. Zuverlassig, nie grip probleme, kein pannen aber deutlich langsamer als denn GP und denn Michelin. Gibt es auch in 1,25 und 1,5. Die GP und Michelin hab ich noch nicht nacheinander versucht.

Schwalbe Kojak in 1,35 hatt mir nicht gefallen, war sehr kurz drauf. Fuhlte langsam, schwer, und war nicht komfortabel. Schwalbe pro one, hab ich auch kurz drauf gehabt, ein kleines steinchen hatte sich im reifen verirrt was zu einen platten und danach rasch zur karkasschaden fuhrte. Denn riss war so im bereich 2-3 millimeter. Wurde ich nicht wieder kaufen.

Zum probieren hab ich noch ein speedcontact in 32 mm, und ein furious fred rum liegen. Fur vorne Kojaks und Durano plus, denke aber das die nicht zum einsatz kommen.

Die speed contacts und die Michelin wildrunner sind gunstig, zuverlassig, komfortabel und flott.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
266
Ort
Kusel
Velomobil
Strada Carbon
@wernerscc - welchen Pannenschutz hat/hatte dein G-One Speed?

Aktuell scheint der Reifen u. a. mit V-Guard in 40-406 ausgestattet zu sein, was im Almotion/Supreme (Kandidaten für hinten?) ebenfalls drin ist und bis jetzt (1.400 km) keine Pannen hatte. Die Apples mit Raceguard hatten ebenfalls keine Panne, der Pannenschutzlevel liegt bei Schwalbe eine Stufe drunter.
 
Beiträge
755
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Ich denke, da gibt es nur die Version mit V-Guard. Ich hab den G-One Speed 40-406 etwa ein knappes Jahr drauf gehabt. Ich würde schätzen, mit Schlauch hätte ich mindestens 10mal flicken dürfen. Dem Wintersplit hat er wenig entgegen zu setzen gehabt, und den Scherben um den Jahreswechsel rum erst recht nicht.

Aktuell hab ich den Falt-Scorcher drauf. Der macht mir einen pannensichereren Eindruck als die Drahtreifen-Version. Leider bei Nässe sehr rutschig, aber bei schönem Wetter rollt der wunderbar.
 
Oben