velomobil mit E, marke nicht im beschrieb CH

Beiträge
219
das vierte Bild zeigt daß das ein Mango+ von Sinnerbikes ist.

Wieviel sind das denn in Euro umgerechnet ?
 
Beiträge
182
Ort
zureich
danke,
ca. 9’300 Euro
mich hat nur den "typ velomobil" intressiert, weils nicht im beschrieb stand. find das auch ein bischen komisch.
 
Beiträge
1.263
Ort
Hochtaunus
Velomobil
Alpha 7
Mit diesem VM darfst du in der EU leider nicht fahren.
Es sei denn, die übernimmt die besseren Schweizer Reglungen, was unwahrscheinlich ist.
 
Beiträge
1.736
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
die besseren Schweizer Reglungen
besser? Ich glaub, Dreiräder dürfen auch nur bis 25km/h und benötigen Bremsen an allen Rädern. Aber die 500W sind erlaubt, in der CH. Oder das Dreirad hat keine Pedale und dann ist es ein Kleinkraftrad. Da kann die Bezeichnung Ebike nicht stimmen.
 
Beiträge
219
6500.- mindestgebot
7500.- sofort kaufen

ist jetzt von den 7900.- nicht sooo ungewöhnlich weit weg.
 
Beiträge
406
Ort
Aarau
Liegerad
HP Speedmachine
besser? Ich glaub, Dreiräder dürfen auch nur bis 25km/h und benötigen Bremsen an allen Rädern. Aber die 500W sind erlaubt, in der CH. Oder das Dreirad hat keine Pedale und dann ist es ein Kleinkraftrad. Da kann die Bezeichnung Ebike nicht stimmen.
Ja, 500W bis 25km/h Tretunterstützung und nennt sich "Leicht-Motorfahrrad" nach Art. 18 b. Das mit den Bremsen wurde schon vor einer Weile angepasst, der Text ist bei den Motorfahrrädern und Fahrrädern (fast) gleich (Art. 178 rsp. Art. 214):
Bei mehrspurigen Motorfahrrädern müssen die Räder einer Achse gleichzeitig und gleichmässig gebremst werden, ausser wenn jedes Rad der Achse über eine eigene Betätigungsvorrichtung verfügt und allein die für beide Bremsen zusammen vorgeschriebene Bremswirkung spurtreu erbringt. In diesem Fall ist eine Bremse an der zweiten Achse nicht erforderlich. Eine Bremse muss mechanisch feststellbar sein und das vollbeladene Fahrzeug in einer Steigung und einem Gefälle bis 12 Prozent am Wegrollen hindern.
 
Oben