Velomobil in Holzbauweise

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von efeu325, 03.06.2014.

  1. ulibarbara

    ulibarbara

    Beiträge:
    1.722
    Alben:
    3
    Ort:
    72531
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    @Jake

    - Interceptor auf Stein-Trike
    - Rolands Fahrradverkleidung (Nose + Koffer + Cape) auf allen möglichen Trikes
    - ECvelo Challenger auf Azub-Trike

    So als Stichworte zum Suchen. Gibt es also schon. Was nicht heisst, dass man das nicht vielleicht besser machen kann.

    Meine persönliche Meinung: Lieber ein echtes Trike und ein echtes Velomobil - wer schraubt denn morgens bei Sonnenschein auseinander und nachmittags bei Gewitter wieder zusammen?
     
    berbr gefällt das.
  2. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.344
    Velomobil:
    DF
    Olaf, Goerk, w_v5pl und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Goerk

    Goerk

    Beiträge:
    140
    Ort:
    Aachen
    Einfach mal: Machen!
    ;)
     
  4. Jake

    Jake

    Beiträge:
    15
    Geht klar!:)
     
    Cars10 und Goerk gefällt das.
  5. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    11.225
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?attachments/aerodynamicx3-jpg.183477/

    also für die Steifigkeit der Karosse ist es sicher nicht gut, wenn du hinten ne große Öffnung hast um die Rahmentaschen da reinzufummeln
    da muss dann alles steifer (und schwerer) gebaut werden...

    da ist es doch viel besser, es gleich "richtig" zu machen... und dafür dann oben einen Kofferraumdeckel ähnlihc Quatrovelo vorzusehen

    was dazukommt:
    deine Variante mit den Taschen: da passt dann nicht wirklich viel rein..
    wenn du ein "richtiges" Velomobil mit Deckel oben hast, plus Radkasten: dann kannst den ganzen bereich stopfen wie du willst.. und RAdtaschen auch noch reinlegen

    was meinst du mit "lowcost" ?

    vollgefederte Trikes liegen preislich im Bereich von 3500-6000Euro
    und da kommt dann jetzt oben noch die Hülle drauf...
    (fertig gekauft wohl auch 2000-3000Euro oder noch mehr)

    hast du schon mal einen Interceptor gesehen?
    also Trike + Velohülle - da wirkt immer gebastelt.. man weiß gar ned wo man das Teil angreifen darf, die Seitenrädern sind wabbelig...
    überall hinsteigen darfst auch nicht..
    und doch kostet das Teil soviel wie ein "richtiges" Velomobil

    hmm.. es ist wohl einfacher ein VM auf dem Auto zu transportieren - in einem Stück -
    als es mühevoll zu zerlegen und dann im Auto


    günstiger als Holz als Basismaterial ?

    wie wäre es damit:
    https://i.pinimg.com/originals/ad/d2/b2/add2b2370da804d29a73fa15c6eb41de.jpg
    https://liegend.at/general-news/ice-dreirad-getarnt-in-den-billigsten-velomobil/

    aber ansonsten würde ich meinen, dass man mit einem gebrauchten Mango, Strada etc.
    besser fährt
    und auch nicht wirklich mehr zahlt - als für ein Trike + Velohülle
     
    bebauchterbiker, chriszero und w_v5pl gefällt das.
  6. fan-dan

    fan-dan

    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    Zürich
    Velomobil:
    Sonstiges
    Dann haste noch nie ein Rotovelo gesehn: Stabil, leise, unkaputtbare Karosserie, clevere Konstruktion.
    Klar, die Karosse wabbelt beim Einsteigen. Die ist ja 'weich'.
    Nun rumms damit mal in eine Strassenlaterne, und nachher nochmal, mitm Quest. Das Quest braucht Harz und Faser, das Roto braucht nichts.
    aber okeh, nicht besonders schnell, keine Federung, kurzer Radstand, nur Scheibenbremsen sind alles ganz wichtige Aspekte.
    @BuS velomo's 4Rad VM aus Holz ist auch gut gelungen.
     
  7. Jake

    Jake

    Beiträge:
    15
    >Kraeuterbutter, fan-dan

    < Vielen Dank!
    sehr viele gute Punkte und Anregungen und Einwände!

    - Zur Federung: die scheint eventuell ja verzichtbar zu sein (s. Rotovelo) oder vielleicht nur hinten wirklich nötig und sonst mit fetten Reifen kompensierbar? ( ... wenn das VM mehr als Allround Touren-, Comuter-, Stadtbike denn als optimierte Rennmaschine gedacht ist....)

    - Zu den Materialoptionen: vielleicht entwickelt sich da im Zusammenhang mit 3D-Druck noch die eine oder andere interessante Option, wenn auch größere Werkstücke ( 1 bis 2m ) bezahlbar werden?

    - zur Lowcost: gebrauchte VM gibts schon um die 4000,-€ ( e-bay Kleinanzeigen) ,
    dagegen Trike für um die 2000,-€ (vielleicht gebraucht) , dürfte die Hülle also höchstens um die 1000,-€ kosten, um lowcostiger zu sein.
    Klingt natürlich erstmal recht utopisch...

    - zur Zerlegbarkeit: Praktisch nicht nur zum Transport, sondern auch zum längeren Abstellen wenn man nicht so viel Platz hat, zur Reparatur ( Beule nur im jeweiligen Teil ) oder für modulare Varianten, Designideen.

    - zum Design: das gelbe Coroplast-VM finde ich eigentlich schon ganz schick, wobei es an das hier vorgestelte Holzmodell natürlich nicht annährend herankommt.
    das Rotovelo ist mir hinten zu kurz und vorne zu rundlich. Meines Erachtens müßte man beim VM etwas von dieser "Rollenden Penis"-Optik wegkommen, um mehr Akzeptanz in der Breite zu finden.

    Kennt Ihr das hier schon:
    https://begorett.com/products/

    Finde ich auch ganz spannend
     
  8. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.344
    Velomobil:
    DF
    Meins sogar noch drunter :whistle:

    Optisch schick und im „Auto-Design“ sicher mit guter Akzeptanz. Aber mit Käfig &Co? Was wiegt das denn? Geht wahrscheinlich nicht ohne Motor, oder?


    Gerade hier wäre es mir wichtig komfortabel und schnell zu sein. 5 Minuten pro weg in die Arbeit. Macht schon fast ne Stunde in der Woche...

    Zurück zum Thema des Fadens: das hat Ditte von @efeu325 nicht, finde ich.

    Insgesamt gefällt mir so ne Diskussion gut, aber sollten wir dazu nicht nen extra Faden machen und Ditte in Ruhe lassen?
     
    bebauchterbiker gefällt das.
  9. Jake

    Jake

    Beiträge:
    15
    ja vollkommen richtig, das finde ich auch nicht und das mit dem Faden mach ich demnächst mal, wenn ich etwas weiter bin.
    Ansonsten dank an Efeu325 bis hierher für seine Toleranz. :)
     
  10. efeu325

    efeu325

    Beiträge:
    241
    Ort:
    99089 Erfurt
    Velomobil:
    Eigenbau
    ... nun gut, dann übernehme ich mal wieder und trage nach: ende dezember 18 fuhren wir einen rolltest df150 vs ditte5, vorraussetzung war
    - leichtgängigkeit aller räder
    - gleiche bereifung incl. schlauch, luftdruck
    - gewichtsabgleich fahrzeug + fahrer auf 100gr
    - ditte5 auf der "längeren" außenbahn, immerhin 2 "kurven" ...



    ergebnis:
    df 2.230m mit vmax 60,8km/h
    ditte5 2.200m mit vmax 59,7km/h
    garnicht soooo schlecht ...
     

    Anhänge:

    Suedhesse, Kaifly, Kurbel und 22 anderen gefällt das.
  11. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.344
    Velomobil:
    DF
    @efeu325: schon geil, wiegt wie ein DF, rollt wie ein DF, ist aber halt was anderes (y)
     
    MaWiMa, Cars10, w_v5pl und 3 anderen gefällt das.
  12. smö

    smö

    Beiträge:
    489
    Respekt! (y)
     
  13. Christian

    Christian

    Beiträge:
    705
    Liegerad:
    Toxy-CL
    Trike:
    HP Scorpion
    Für alle, die - so wie ich - an der Software interessiert sind: Noch für sehr kurze Zeit läuft eine Aktion mit halbierten Lizenz-Preisen.

    https://www.clipstudio.net/de/purchase

    Sorry für das erneute Off-Topic.

    Gruß,

    Christian
     
  14. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.790
    Alben:
    1
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Da war ne niedliche weiße Katze mit schwarzen Schwanz zu sehen. VMs konnte ich nicht entdecken :p
     
    nerudus gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden