Velomobil für "Türsteher"

Beiträge
41
Ort
's-Gravenhage
Velomobil
Quest
Liegerad
Zephyr Lage Racer
DuoQuest.jpg



Ein richtig leckeres angemassen Velomobiel für Langhaarigen mit der süchtig machende Hobby, "mit deine Daumen Löcher in der Bordsteinkante drucken.":whistle:

Aber vergesse dass Angebot und die Möglichkeit von Schulterausstülpungen nicht dass Daniel Ihr vorher gemacht hatte.
 
Beiträge
102
Ort
Alzey
Trike
KMX Venom
Wenn Geld keine Rolle spielt, gibt es bestimmt Hersteller die für dich eine verstärkte Version auflegen. Nur das hat halt seinen Preis
Also die Einsicht "für Geld kriegst du Alles" habe ich auch schon gewonnen.;)
... oder bräuchte ich wie bei Anzügen Maßanfertigungen.
Ich hätte, um im Vergleich zu bleiben, gerne Informationen darüber wo ich etwas von der Stange bekomme, vielleicht dann auch erst einmal Second Hand.
Also wenn jemand etwas Fundiertes dazu sagen könnte würde ich mich freuen.:)
 
Beiträge
5.542
Ort
bei Landschberg
Velomobil
Quest
Liegerad
THYS 240
Ich glaube es scheitert schon am Gewicht
Mach dir darum mal nicht zu viel Kopf. So wie ich schon mit über 100kg Eigengewicht und 20kg Gepäck im 40kg Quest durch die Schlaglöcher gerauscht bin, hätte sich das Quest schon längst pulverisieren müssen. Wenn du die Federung und die Bereifung entsprechend anpasst und nicht gerade ein Ultraleichtgewichtsvelomobil dein Eigen nennen musst, ist das alles halb so wild. Aber wenn der Hersteller für dich eine Lage mehr auflegt, schadet das der Haltbarkeit sicher auch nicht.
 
Beiträge
4.311
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
es scheitert schon am Gewicht
Mach dir darum mal nicht zu viel Kopf.
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich wiege zwar nur 80kg aber wenn man mit vollem Campinggepäck bei 70 Km/h über eine Bahnübergang mit so extremen Höhendifferenzen kachelt, dass man erst viele Meter später wieder sehr hart landet, zeigt das vollkommen unbeschädigte Quest die Sicherheitsreserven, welche noch vorhanden sind.

Sowas macht man natürlich nicht absichtlich und passiert zum Glück sehr selten.

Fazit
Viele VM dürften trotz des angegebenen zulässigen Gesamtgewichts für dich geeignet sein. Du wirst allerdings bei unvorhergesehenen Situationen eher mit einem Schaden rechnen müssen und deine Fahrweise nicht so weit an die Grenzen treiben dürfen wie manch anderer Fahrer:confused:.

Die Hersteller sind natürlich gut beraten, wenn sie solche Situationen bei der Angabe des zulässigen Gesamtgewichts einigermaßen berücksichtigen.

Gruß
Bernd
 

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.378
Ort
78166 Donaueschingen
...
Ich glaube es scheitert schon am Gewicht, selbst bei
soo streng ist das auch nicht.
Die X-Stream XXL gibt es auch mit 160kg zGg (Hybrid-Ausführung ohne Motorantrieb)
Die Cargo mit 200kg, wobei ich hier nicht so die Übereinstimmung sehe mit deinen Anforderungen an Strecke/Nutzen.
Aufpreise dafür -> überschaubar bis nicht nennenswert
 
Beiträge
1.589
Die Leiba X-Steam XXL kostet 5869,-€.

Wenn Du dir die anderen Preise mal ansiehst...

Wenn Du da reinpaßt, wäre es m.E. das optimale Angebot.

Optimaler gibt es übrigens nicht.;)

Winni
 
Beiträge
3.214
Ort
Würzburg
Velomobil
Leitra
Trike
AnthroTech Trike
@Jack-Lee s Quadro (offen, mit Ladefläche)?
(Ne, halt sieht nicht aus wie ein VM)

Minikettwiesel
[DOUBLEPOST=1487429794][/DOUBLEPOST]@Thursus auf dem Avatar siehst du ziemlich groß aus.

Wie wäre es, wenn du das umbaust/umbauen lässt?
Lt. Angebot passt vorne auch eine größere Person hin, also scheint es nicht zu riesig zu sein.
Wenn man da statt 2 einen Sitz reinbaut hättest du viel Platz für Gepäck ...

Minikettwiesel
 
Beiträge
4.535
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Ich wiege zwar nur 80kg aber wenn man mit vollem Campinggepäck bei 70 Km/h über eine Bahnübergang mit so extremen Höhendifferenzen kachelt, dass man erst viele Meter später wieder sehr hart landet, zeigt das vollkommen unbeschädigte Quest die Sicherheitsreserven, welche noch vorhanden sind.
Naja was passiert wenn er mal die Schienen übersieht und mit dem Quest abhebt :eek:
 
Beiträge
4.311
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
Dann könnte die Reparatur fällig sein, welche ich damals befürchtet habe.
So wie ich das Quest kenne, nicht wirklich schwer zu reparieren.
Viele andere Unfälle dürften schwerere Folgen haben.
 
Beiträge
6.248
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
... Ich würde den Pferdeschwanz beim Triken übrigens etwas wegräumen. Macht meine bessere Hälfte jetzt auch nachdem sie irgendwann (vermutliche) Schneckenreste drin gefunden hat. Die Haare baumeln schon arg nah am Reifen auf dem Trike.
Ach, den Dreck würde ich da nicht als erstes Argument sehen. In der Arbeitssicherheit spricht man bei solchen Konstellationen (so wie ich's kenne) von "Skalpieren".
Und diese Gefahr würde ich da wirklich ernst nehmen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht allzu hoch ist.

Das gleiche Phänomen mit Halstuch/Schal heisst's dann übrigens erwürgen...

Mögen solche grausigen Dinger nie wirklich passieren,

Gruß, Harald
 
Beiträge
102
Ort
Alzey
Trike
KMX Venom
Hallo Leute, ich war am Samstag mit meinem Venom auf der Spezi (90 km Hinweg, 80 km Rückweg) ich möchte andieser Stelle ein kurzes Resümee ziehen. Was meine momentane Situation angeht, sowohl das Venom als auch ich sind durchaus langstreckemöchte noch
Was meine Suche nach einem für mich tauglichen Velomobil angeht bin auch auf dem Boden der Tatsachen angekommen.
Ich war an verschieden Ständen um Informationen zu erhalten und Probe zu sitzen.
Ich kann es kurz machen Probesitzen konnte ich nur an einem Stand, alle anderen haben nur bei meinem Anblick und der Nennung meines Gewichtes mit dem Kopf geschüttelt.
Einzig in einer Leiba x-stream durfte ich sitzen.
Hierfur muss ich das Bild der Ölsardine bemühen. Der Torso hat zwar knapp gepasst aber schon da bin ich links und rechts angestoßen, die Arme hingen dabei links und rechts am Velomobil an lenken war also nicht zu denken, zwischen die Knie hätte vielleicht noch ein Blatt Papier gepasst.
Der Mann am Stand ( wohl der Inhaber) meinte er könnte noch ein 6cm Stück einlaminieren, aber wenn ich ehrlich bin glauche ich dass meine Arme dicker sind ;).
Kurzum ich habe gemerkt, dass ich mit meiner momentanen Ausstattung zufrieden bin, aber auch sein muss.
Die Zielgruppe velomobilbegeisterter Kraftsportler ist wohl einfach zu klein, als dass sich da in naher Zukunft etwas ändern könnte.
PS
Am Queststand habe ich den wohlgemeinten Rat bekommen abzunehmen und bin auf Verwunderung gestoßen als ich sagte, dass ich mit meinen Körper durchaus zufrieden bin und nicht meinem Körper an ein Fahrzeug anpassen und Leistung in anderen Bereichen verlieren möchte.:)
Also werde ich dem KMX treu bleiben
 
Beiträge
1.949
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
@Thursus
Schade , daß es kein passendes Velomobil für Dich gibt. Vielleicht git es ja in Zukunft eine Möglichkeit für Dich. Oder du (Teil-)Verkleidest Dein Venom.
Viel Glück für Deine weitere Suche.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.246
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo Thursus,

(Teil-)Verkleidest Dein Venom.
was wirklich eine Option ist. Ich bin selbst viele Jahre mit meinen damaligen Prototypen auf dem ungefederten Steintrike gefahren. Und dann gibt es natürlich auch Fahrzeuge, die Dir im Bedarfsfall mehr Komfort durch Federung bringen.
Ein Velomobil kann toll sein, ist aber auch nicht für alle Fälle die einzige Lösung - ich kenne beides gut und weiß wovon ich spreche.

VG, Roland
 
T

TheMexican

@Thursus ich würde an deiner Stelle eher auf ein Stahltrike mit der Rolandschen Verkleidung setzen. Da hast du was richtig robustes unterm Hintern, was sich auch noch gut entsprechend warten lässt. Velomobilleichtbau ist nicht zwangsläufig für 100kg+ zu empfehlen. Ich kann von einer gebrochenen AL-Schwinge während der fahrt berichten.... Spaß pur...
 
Beiträge
102
Ort
Alzey
Trike
KMX Venom
@winn
Nein war leider nicht vor Ort,
aber der Meister war nicht sehr optimistisch.
@TheMexican
Bin mit meinem Venom nach diversen Anpassungen sehr zufrieden und werde das wohl fahren bis der Rahmen nicht mehr mitspielt.
Laufräder, Bremsen und Sitzhalterung sind angepasst.
[DOUBLEPOST=1493643039][/DOUBLEPOST]@roland65
1. Danke für das informative Gesprach.
2. Deine Verkleidung ist eine Option, aber frühestens gegen Winter
 

Elmi

gewerblich
Beiträge
2.378
Ort
78166 Donaueschingen
die XXl war nicht vor Ort...
aber der Meister war nicht sehr optimistisch.
Die erste Leiba Hybrid (Karosserie aus der selben Form wie die X-Stream und XXL) war 10cm breiter als die normale X-Stream.
Vielleicht ist Vasili ja bereit noch mal eine XXL mit 10cm mehr an Breite zu bauen (weiss nicht ob das noch geht, nach der Umstellung auf 6cm)

Die Fahrwerksteile der Hybrid sind verstärkt und passen genauso an die XXL. An 20 oder 30kg fehlendem zulässigem Gesamtgewicht soll es nicht scheitern, meine Einschätzung.
Schlussendlich hat aber Vasili (Leiba) das letzte Wort was realisiert werden könnte oder nicht.
 
T

TheMexican

Elmi hat natürlich Recht, wenn der Hersteller speziell was für dich macht. Wenn aber jede Schwinge 130 oder gar 150kg ertragen könnte, wäre sie ja überdimensioniert für ein so gewichtsoptimiertes Gefährt.

Ich hab jetzt ne Stahlschwinge und schlafe / fahre damit ab nächster Woche sehr viel beruhigter :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben