Velomobil-Einsteigerin?

Beiträge
60
Ort
58099
Moin moin Ina,
Ich kann dir empfehlen den Strada, es ist für kleinere Personen gut geeignet, wendig und nicht so lang. Mein Projekt ist voll aufgegangen, ich habe mein Strada in Dronten in Holand bei Velomobiel.nl spontan in Juni gekauft, ich war da um Probe Fahrt zu machen. Der gelbe Flitzer hat einen Trittlagermotor bekommen und ein Versatile Dach und ist jetzt fertig. Fährt super macht sehr viel Spaß.
Falls du Interesse hättest es zu fahren oder fragen hast schreib mich an
Lg
Roman
 
Beiträge
326
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Moin moin Ina,
Ich kann dir empfehlen den Strada, es ist für kleinere Personen gut geeignet, wendig und nicht so lang. Mein Projekt ist voll aufgegangen, ich habe mein Strada in Dronten in Holand bei Velomobiel.nl spontan in Juni gekauft, ich war da um Probe Fahrt zu machen. Der gelbe Flitzer hat einen Trittlagermotor bekommen und ein Versatile Dach und ist jetzt fertig. Fährt super macht sehr viel Spaß.
Falls du Interesse hättest es zu fahren oder fragen hast schreib mich an
Lg
Roman
Ich glaube da besteht kein Bedarf mehr, weil Ina jetzt n DF fährt....
 

tdt

Beiträge
148
Ort
Rotterdam
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
M5 20/20
164cm und ein Velomobil für den Einsatz in der Stadt? Dann würde ich mich bald für einen DF oder Alpha7 entscheiden. Ich weiß aus eigener Erfahrung nicht, wie unterschiedlich / wie viel besser ein Alpha7 ist, weil ich nicht passe, aber sie sind ziemlich ähnlich (der Alpha7 ist etwas teurer und noch leichter).

Mein ehemaliger DF XL beschleunigte sehr schnell und die Manövrierfähigkeit (aufgrund der offenen Radkästen) ist in der Stadt sehr gut. Der QuestXS hat einen viel größeren Wendekreis, aber bei ungünstigem Wind in Grundform denke ich, dass er auf Lange Strecken ein bisschen schneller ist.

Intercity Bike in Dronten (niederländischer Händler des DF) arbeitet ebenfalls an einem Vierrad mit enormem Laderaum. es ist noch nicht fertig, aber es kann nützlich sein, es im Voraus zu wissen.
 
Beiträge
563
Ort
53721 Siegburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Ich rate Dir: Geh es langsam an.
Klaus hat ja schon viele gute Tipps gegeben, da möchte ich mich nicht zurückhalten ;)
- Mach dich mit einem Navi vertraut. Es ist bei flotter Fahrt angenehm, wenn du sehen kannst, wo der nächste Abzweig kommt oder damit du bei einer Gruppenfahrt nicht verloren gehst. Für den Anfang kann es auch ein Handy mit Navigationssoftware sein, für längere Touren ist aber ein Hardware-Navi meist die bessere Wahl. Ich verwende ein Wahoo.
- Pack dir ein Täschchen mit dem wichtigsten Werkzeug, Schläuchen und einer Luftpumpe. Es gibt nichts Blöderes, als mit einem Velomobil in der Pampa mit einem Platten liegenzubleiben und nix dabei zu haben. Im Forum gibt es ein paar Fäden dazu, was da reingehört.
- Denk dir was aus, was du sagst, wenn dir einer (bevorzugt Autofahrer) erzählt: "Das sieht man doch gar nicht". Die Rückfrage "Ob er/sie den auch Kinder auf Rädern nicht sehen würde?", ist schon mal ein Anfang ;)

Viel Spaß
 
Oben