Velomobil-Einsteigerin?

Beiträge
26
Ort
Bonn
Hallo Aslan,
danke für deine Erfahrungen mit dem Milan! Das hat mir ja wirklich noch gefehlt - nach meiner Anfrage am Samstag kamen prompt am Sonntag zwei VM-Fahrer vorbei (mit Alpha7 und Quest XS) und heute hatte ich das groooooße Vergnügen und durfte mit dem DF von Stokerin, begleitet von Fritz, durch die Landschaft düsen. Einen riesengroßen DANK! Innerhalb weniger Tage habe ich eine Menge gelernt, richtig spannend, horizonterweiternd, klasse!
Auch wenn ich manchmal ein wenig neidisch werde, wenn Mitforisten von ihren Touren mit den Flitzern (Milan, DF, Alpha usw.) berichten, wie sie einen ganzen Tag lang unterwegs waren und einen Schnitt >40 auf den Asphalt gezaubert haben - im Alltagsbetrieb bin ich trotzdem recht zufrieden
Nach dem heutigen Highlight ist das eine gute Ergänzung... Mal schauen!
 
Beiträge
904
Ort
Fränkische Schweiz
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Lynxx
deine Erfahrungen mit dem Milan
Meine Erfahrungen mit dem Mango ... einen Milan habe ich bisher nur einmal kurz probegefahren; ist leider auf absehbare Zeit außerhalb meiner finanziellen Reichweite. :cry:
Ein Milan wäre mein Traum-VM, trotz viel größerem Wendekreis und geringer Bodenfreiheit.... aber der Speeeeeed *träum*
 
Beiträge
26
Ort
Bonn
So, hier ein kleines update: Nachdem ich ja bei @Stokerin und @Fritz eine lange Route mit dem DF von @Stokerin fahren durfte, war ich anschließend noch einmal bei Axel in Wölfersheim, um noch andere Eindrücke zu erhalten.
Und gestern dann habe ich das blaue DF von @Bergziege erstehen können...:love:
Die erste kleine Tour konnte ich gestern noch im Gebiet um Ludwigshafen herum fahren bis ich dann von meinem Mann mit Transporter eingesammelt wurde und wir das neue Ungetüm Richtung Bonn brachten. Und nach der Autobahnausfahrt Merl haben wir das DF wieder ausgeladen, so dass ich die letzten 12 Kilometer bis nach Hause am Rhein dann noch einmal gut per DF genießen konnte - überwiegend bergab, teilweise bekannte Wege - ein Erlebnis!
0aefa017-2ff7-4c09-aca1-acb5ecb89057.jpg

Lustigerweise bin ich anscheinend auf diesem kurzen Stück direkt von @Rodge gesichtet worden...
So, und nun bin ich mal auf weitere Fahrten gespannt!

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die vielen Beiträge hier im Forum, für die Tipps und die Unterstützung!

Begeisterte Grüße
Ina
 
Beiträge
7.000
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
Sonstiges
Trike
Sonstiges
Herzlich willkommen bei den Bonner Velomobilistinnen und -isten. Auf viele schöne Kilometer!
Wir verabreden uns häufig spontan zu kleineren und größeren Runden außerhalb unserer regelmäßigen Treffen jeden 3. Samstag im Monat (die auch für andere Radleute offen sind). Das nächste Mal treffen wir uns kommenden Samstag bei den Streithöfen in Willich.
Für spontane Verabredungen gibt es eine Threema Gruppe.
 
Beiträge
26
Ort
Bonn
Herzlich willkommen bei den Bonner Velomobilistinnen und -isten. Auf viele schöne Kilometer!
Wir verabreden uns häufig spontan zu kleineren und größeren Runden außerhalb unserer regelmäßigen Treffen jeden 3. Samstag im Monat (die auch für andere Radleute offen sind). Das nächste Mal treffen wir uns kommenden Samstag bei den Streithöfen in Willich.
Für spontane Verabredungen gibt es eine Threema Gruppe.
Danke! Ja, ich habe auch vor, mich euch mal anzuschließen. Allerdings muss ich mich wohl erstmal ein wenig einfahren - noch ist mir die Distanz bis Willich deutlich zu weit. Aber später mal!
Gruß Ina
 
Beiträge
1.151
Ort
Köln
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Lynxx
Trike
ICE Sprint
Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch und willkommen bei den Velonauten (y)

Ich rate Dir: Geh es langsam an.
Gewöhne Dich an das Fahrzeug und die neue Art zu fahren.
Versuche einen erfahrenen Velonauten zu finden, der Dich in die Taktiken des Velomobilfahrens auf der Straße und daneben einweist.
z.B. an der Ampel:
- nicht zu dicht auf den Vordermann (Pkw) auffahren,
- Du solltest für den im linken Aussenspiegel zu sehen sein,
- dort schräg stehen, damit Du neben das Fahrzeug flüchten kannst, usw.

- lass Dich von hohen Schnitten bei anderen nicht blenden, such zunächst Deine Geschwindigkeit.
- Taste Dich langsam an die Kurvengeschwindigkeiten (Kreisverkehr) ran
- versuche rund zu treten

da gibt es noch viel mehr.

Wichtig ist aber: habe Spass (y):)

Ich freue mich, Dich auch bei unseren Treffen in Bonn zu sehen.

VG Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
776
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Ich würde es umgekehrt machen. Hin fahren und dann abholen lassen. Oder feststellen ist ja ganz Easy, ich fahre doch zurück ;)
Ich schließe mich da ganz Klaus an. Lass es langsam angehen. Im Buch "Das Liegerad" von 1994 empfahl der Autor Gunnar Fehlau nochmit 3-5 km zu beginnen und innerhalb von mehreren Monaten auf 20-30km ohne steilen Berge und Rennpassagen zu steigern, um die Muskeln und Sehnen (insb. rund um das Knie) langsam an die neue Belanstung zu adaptieren. Heute scheint jeder gleich Langstrecken fahren zu können :unsure: Außerdem gibt es auch unterschiedliche Prädispositionen, will meinen es gibt z.B. auch Sprinter. Ich musste mich lange und langsam steigern, um inzwischen auch 200km fahren zu können. Also, lass Dich nicht verrückt machen und nicht dazu verleiten es gleich zu übertreiben! Finde Dein eigenes Tempo!

Ich freue mich jedenfalls sehr, dass der Kreis der Velomobilistinnen in Bonn wächst!

Viele Grüße und bis bald,
Alex
 
Beiträge
26
Ort
Bonn
Danke für eure Tipps und Hinweise! Ich merke, dass ich mich selber durchaus zurücknehmen muss (weil es aber auch so viel Freude macht!). Heute bin ich eine kleine Runde nach Remagen gefahren, also etwa 30 km, schön flach, das hat schonmal richtig Spaß gemacht und ich hatte das Grinsen gefühlt die ganze Zeit im Gesicht. Aber es macht mir halt durchaus auch Spaß, mal Gas zu geben und schnell zu fahren, vor allem auf der Straße. Meine Muskeln finden das jedoch nicht ganz so toll, die meckern ein bisschen. Okay, okay. Morgen bekommen sie nochmal Ruhe.
Viele Grüße an euch alle, die ich (noch) nicht kenne!
 
Beiträge
754
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
…Meine Muskeln finden das jedoch nicht ganz so toll, die meckern ein bisschen. …
Das kenn ich doch irgendwoher. Bin ja auch noch Neuling im VM. Mein Milan hat erst 1600km, und vorher nur sporadisch mit meinem Scorpion unterwegs gewesen. Gut damit ist mir Liegedreirad nicht unvertraut. Trotzdem fährt sich ein VM ganz anders.
Knackpunkt bei mir war eine Fahrt nach der Spätschicht heim. Beim Anfahren dem falschen Fuß Druck gegeben und mit einem Stich ins Knie belohnt worden. Also sanft und schmerzfrei heimkommen versucht. Kein Druck, keine Gewalt, einfach sanft durchkurbeln. Die Fahrt war meine schnellste Zeit auf der Strecke für ne ganze Weile.
Es braucht Zeit und Strecke um den Körper an den Bewegungsablauf zu gewöhnen.
 

ccp

Beiträge
547
Ort
Freiburg
Velomobil
Strada
Liegerad
HP Speedmachine
Jaja, VM-Fahren gibt auch Muskeln in den Grinsebacken....wünsche viel Spaß.
 
Beiträge
12.228
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Moin,
ich würde mich der Leitra Empfehlung von Felix anschliessen. Gerade wenn viel Stadtverkehr mit häufigen Ein und Ausstieg ansteht
ist die Leitra fast unschlagbar. Aufklappen, reinsetzen, zuklappen, fertig.
ist die Frage.. kommt wohl auch auf die Person an..
die Leitras die ich bis jetzt gesehen habe: da wette ich fast, dass ich schneller in meinem VM drinnen und draussen bin,
als die meisten leitrafahrer mit dem auf und zuklappen..

die leitra Avancee...
neu ist die preislich wohl nicht das was, viele beim namen Leitra so denken..

ich denke ein Alpha7 kostet da nicht mehr sondern eher weniger

aber schon cool, wenn man sieht was man (Thomas Seide) mit der Letira so fahren kann.. bezüglich Schnee, offroad etc.
 
Oben