Velomobil-Eigenbauprojekt

Beiträge
334
Ort
Remscheid
Velomobil
Eigenbau
Nach 40 km verabschieden sich schon 3 Kugelköpfe von 12:mad:, die waren Neu.
Scheinbar sind die höhsten Belastungen am Längslenker, da sind auf jeder Seite einer kaputt.
Am Querlenker etwas weniger, eine Seite einer nur.
Sind ausgeschlagen und verursachen Geräusche.
Na ja bei fast nur Wald und Wirtschaftswegen und extremer Belastung.
Da kann man am Besten die Schwachpunkte des Velomobils finden.
Alles andere läuft Prima(y)
 
Beiträge
1.872
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Ich furchte das da doch was nicht stimmt mit deine radaufhangung. Die 40 km sind absurd kurz. Oder vielliecht die Igusteile zu stark gekontert und dabei das kunststof schon vorbeschadigt? Ist es das gewindeteil oder am gelenk wo die versagt haben?

Wenn du das velomobil leicht kippt, damit ein rad schwebt, und dann das eine rad mal wackelt, in alle richtungen, gibt anders als die lenkung etwas spurbar oder sichtbar mit?

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
526
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
M6 find ich etwas filligran, hab bei meinem quad deswegen alles in M8 genommen.

welche köpfe verabschieden sich?
evt zeigt sich da ja ein 'bild' und man kommt darauf warum die so schnell gehen.

zb: sehr stark spur eingestellt + langer hebel am rad von aufstandspunkt zum drehpunkt der achsen, und das zerstört
zusammengenommen die köpfe weil immer starke stösse vom fahren übertragen werden und ständig auch kräfte durch die spureinstellung auf die köpfe wirken....
 
Beiträge
334
Ort
Remscheid
Velomobil
Eigenbau
@geist4711 Ich denke die Qualität ist nicht ok, waren sehr günstig. Außerdem bin ich sehr viel Schotterwege und Waldwege gefahren mit vielen vielen Stössen.
Verbessern kann ich den Winkel am Längslenker, der geht etwas zu Schräg nach oben. Allerdings beim Einfedern, wenn ich drin sitze ist er eigentlich fast gut.
Ich werde jetzt hochwertige nehmen, oder vielleicht doch auf M8 gehen. Ich weiß es noch nicht.
Fahren geht noch, aber ich habe Angst das die komplett abreisen.
Gerade der Längslenker verursacht dann eine einseitige Vollbremsung
Das ist sehr klein, M6 finde ich schon Grenzwertig. Bleibe besser bei dem was du hast. Das hält wenigstens
 
Beiträge
526
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
sieht für mich danach aus,
das da auch die gewindestange verbiegt -nicht gut.

meines erachtens halten diese stange ja zb beim bremsen das komplette gewicht des rades, also quasie die ganze bremskraft
UND alle schläge die ins rad kommen, gerade bordsteine und kleinere schwellen, 'knallen' auch voll in die stange.
--man möge mich berichtigen wenn ich da falsch liege--
ein wechsel auf M8 könnte hilfreich sein.

hab übrigens optisch die selben 'billig-köpfe' auch, eben in M8, zum probieren und testen brauchbar, wenn ich die mal ersetzen muss, hol ich hochwertigere -schauen wie lange die bei mir halten.
 
Beiträge
334
Ort
Remscheid
Velomobil
Eigenbau
Ich habe jetzt M10 am Längslenker.
Die Lenkstange bleibt auf M6 und die Querlenker werden noch getauscht auf M8er Kugelköpfe, wenn die M6er am selbigen zu viel Spiel bekommen sollten.

Ich weiß die M10er sind etwas überdimensioniert.
Von Gewichteinsparung habe ich mich verabschiedet.
Habe einen E Motor und Sicherheit steht an erster Stelle.
 
Beiträge
526
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
und? alte längslenker auseinander geschraubt und gewingestange hatt doch nenn knick?
könnt ich drauf wetten :cool:

ich find das mit M10 oki, bevor man extra was neues kauft oder an der falschen stelle 'zu dünn' nimmt....
und, so viel mehrgewicht is das ja auch nicht, keine 50gr schätze ich.

war bei mir zb auch überascht wie leicht die lenkstange vom unterlenker zur lenkplatte, testhalber nur ne gewindestange M8 ca 50cm lang, sich doch so einfach wegbiegt und ich bin nichtmal ganz einmal um den block gefahren. M6 wäre ganz abgeknickt..
 
Beiträge
334
Ort
Remscheid
Velomobil
Eigenbau
war bei mir zb auch überascht wie leicht die lenkstange vom unterlenker zur lenkplatte, testhalber nur ne gewindestange M8 ca 50cm lang, sich doch so einfach wegbiegt und ich bin nichtmal ganz einmal um den block gefahren. M6 wäre ganz abgeknickt..
Deshalb sollte man noch ein Alurohr in dem die Gewindestange durchläuft nehmen. Das Alurohr wird dann auch mit zwei Muttern gekonntert. Das wäre ein 6x10 er Alurohr bei M6.

und? alte längslenker auseinander geschraubt und gewingestange hatt doch nenn knick?
könnt ich drauf wetten :cool:
Ne, die ist noch gerade, nur die Kugelköpfe sind fertig:cool::)
 

Anhänge

Oben