Velomobil-Eigenbauprojekt

T

Timi

Hallo Zusammen, ich wollte euch mal mein Eigenbauprojekt eines Velomobiles vorstellen. Ich würde mich über konstruktive Kritik und guten Tipps freuen. Angefangen hat alles letztes Jahr im Herbst da habe ich aus Stahlrohren ein Trike zusammengeschweißt. Allerdings war mit die Idee mit einem Velo, wegen dem Wetterschutz doch lieber. Also kaufte ich im Baumarkt Styrodurplatten 60 mm stark und fing an ein Urmodell zu bauen. Siehe Fotos. Zwischendurch habe ich mein Trike verändert, welches später als Tragenes Fahrwerk ins Velo soll. Vorderradfederung fehlte noch welche ich aus einer Federgabel vom Fahrrad umgebaut habe. Zwei 20 Zoll Forderäder habe ich zerlegt und mir neue Achsen mit Scheibenbremsaufnahme gedreht. Das habe ich aus Alu Rundmaterial auf meiner Drechselbank mit Support gut herstellen können. Die schwierigste Entscheidung ist: Wie laminiere ich jetzt aus meinem Urmodell die Karosserie. Am liebsten in zwei Teile als verlorene Form. Am wenigsten Aufwand. Oder lieber doch mit dreiteiliger Negativform? Aber das Urmodell und Formen stehen dann doof in der Ecke und nehmen Platz weg. Ich will ja auch keine Serie produzieren. Was meint ihr dazu? Weitere Fortschrittsberichte Folgen, wenn Interesse besteht. Gruß Ralf
 

Anhänge

Beiträge
863
Ort
Beckum
Velomobil
Alpha 7
Trike
Velomo HiTrike GT
Wow!
1. Respekt vor dem, der sich das antut. Ist ja wahrscheinlich der Bastlerseele geschuldet.
2. Sieht ungemein solide aus (übersetzt auch in "mordsschwer")
3. Wenn Du auf die "Urform" laminierst, wir die Sichtseite, also außen am fertigen VM, nicht sonderlich ansehnlich sein. Abzuwägen wäre also, und das kannst nur Du selbst, zwischen dem Aufwand a) eine Negativform zu bauen und b) schleifen, spachteln. lackieren.
4. (siehe auch 2.) Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du eine Hülle bauen und aufsetzen; also nichts selbsttragendes. Dennoch wirst Du Verstärkungen einbauen (einlaminieren) müssen. Das geht bei der Negativform in einem Hieb, oder besser: in einer Form. Beim Positivansatz musst Du das hinterher reinbauen.
So, nochmal Respekt und lass Dich nicht entmutigen!
Dok
 
T

Timi

Danke Dok, ich mache so etwas gerne. Ein Projekt habe ich immer in der Garage. Nach der Arbeit ist das für mich Abschalten und Wellness:).
Zu 1 und 2, ja der Rahmen wiegt mit allen Räder 16 kg. Ich hätte das natürlich lieber aus ALU Vierkantrohren hergestellt, aber die Schweißgeräte kosten ab 400 Euro aufwärts. Da ich eine Motorunterstützung einbaue, und ich die 400 Euro lieber ins Velo stecke, ist das der Kompromiss mit dem Gewicht.;)
Zu 3 und 4 das stimmt, daher überlege ich noch.:unsure: Hab noch Zeit, da die Temperaturen noch steigen müssen zum laminieren.
Lg Ralf
 
T

Timi

Ja, Danke euch allen(y):sneaky:. Da habe ich kein passendes Thema so schnell in meiner Mittagspause gefunden. Hätte auch ein neues Thema eröffnen können, habe hier schon letztes Jahr mein Trike vorgestellt.
Ach da findet sich doch sicher der ein oder Forist, der sich das mal gerne ausleiht ;)
Ja man könnte das Urmodell und die Formen verkaufen, wenn sie denn gut werden.
Lg Ralf
 
Beiträge
11.262
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Ja man könnte das Urmodell und die Formen verkaufen, wenn sie denn gut werden.
Würde ich eher von abraten. Laut Murphy hätte man nämlich kurz nach dem Verkauf eine Verwendung dafür
- zu Reparaturzwecken
- weil die beste Ehefrau von allen plötzlich angefixt ist oder sonst jemand, der einem lieb und teuer ist.
 

Ich

Beiträge
2.749
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Wie hast Du die Symmetrie hinbekommen? Alles per Augenmaß?
 
T

Timi

Wie hast Du die Symmetrie hinbekommen? Alles per Augenmaß?
Hallo Ich,
Zwei Schablonen mit Draufsicht und Seitenansicht. Den Rest dann per Augenmaß:):whistle:. Ich muß dazu sagen ich bin von Beruf Holzbildhauer und Kunsttischler. Das ist schon lange her, aber das hilft, weil ich früher sehr viele Figuren und Ornamente geschnitzt habe. Heutzutage gehe ich einen anderen Beruf nach.
Lg Ralf
 
Beiträge
5.970
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Diesen Thread kennst Du? https://www.velomobilforum.de/forum...es-velomobil-als-selbstbau.51923/#post-919434

Die Sache mit Deinem Rahmen ist zwar schon vorangeschritten, aber wenn Du so viel Arbeit in das Positiv gesteckt hast, mach eine Negativform und bau darin die Verstärkungen für eine selbsttragende Karosse ein... oder nicht?
In den 90ern haben viele Niederländer Unikate gebaut, teils mit ausführlichen Baubeschreibungen. Evtl wirst Du hier fündig...

Gruß Krischan
 
T

Timi

Das freut mich, das Interesse besteht (y)Ich werde das weiterhin dokumentieren, und den Arbeitsvortschritt hier Berichten. Das wird sich aber noch in die Länge ziehen.

Ja das mit der Negativform hat seinen Reitz. Hat auch Nachteile. Sehr Arbeitsaufwendig und kostet mehr. Danach muss man ja noch Platz haben zum Lagern von Urmodell und Formen.

Denn Thread habe ich auch schon gesehen und auch noch weitere im Forum. Danke.

Hat der Thykonaut sein Bau auch Dokomentiert?
 
Beiträge
15.767
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Hat der Thykonaut sein Bau auch Dokomentiert?
du kannst ja nach Beiträgen von Usern suchen:
 
T

Timi

du kannst ja nach Beiträgen von Usern suchen:
Danke, das habe ich auch schon mal gelesen, hat er sehr gut gemacht. (y)
 
T

Timi

Gestern Abend, habe ich damit Angefangen, die Unterseite des Urmodells zu bearbeiten.

Die Vorderachse wurde angepasst und in das Modell eingelassen.
Als nächstes folgt das einpassen des Längsrahmen mit Hinterradschwinge in das Modell.
Danach alles schön runden auffüllen verspachteln.
Im Moment denke ich darüber nach, eventuell doch einen Alurahmen zu bauen. Ich kenne auch jemand, der Alu schweißen kann.
Lieber wäre mir aber die Aluvierkantrohre anders zu verbinden? Weiss aber keine stabile Lösung. Bis dann Lg Ralf
 

Anhänge

Oben