Velomobil Durchschnittsgeschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von 2disbetter, 04.12.2018.

  1. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.272
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    @Karlsruhe: durfte nicht weg ,einsteigen o.ä. "akute Fluchtgefahr ". ..
     
  2. ludwig de groot

    ludwig de groot

    Beiträge:
    726
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    RazzFazz RazzFazz Race
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Moin
    Ihr Liebenden Velomobilfahrer
    Jetzt nach 14400 km den Schnitt auf 38,09 km/h erhöht.
    Schnitt in Bewegung.
    Komme immer besser zurecht mit dem Vogel
    Aber Tempo ist nicht alles das habe ich gestern wieder erfahren dürfen.
    Bin zügig mit ca.30 km/h an einen Zebrastreifen herangefahren. Dabei fast mit einem Rollstuhlfahrer zusammen gestoßen.
    Diesen habe ich zu spät bemerkt, da dieser hinter einer Mauer hervor rollte , ca 2 m vom Zebrastreifen entfernt.
    Durch eine Vollbremsung und ausweichen konnte ich den Zusammenstoß noch gerade verhindern.
    Ich hätte an dieser Stelle deutlich langsamer fahren müssen. Ärgere mich über meine nicht angepasstte Geschwindigkeit
    Gruß Ludwig der Ostfriese
    Immer einen Finger an der Bremse
     
  3. w_v5pl

    w_v5pl

    Beiträge:
    396
    Alben:
    3
    Ort:
    55288 Armsheim
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Scorpion fx
    habe ein wenig gestöbert konnt's aber nicht finden (vllt. weiterer Punkt zu Faktor 4 ?) :
    Länge der Strecke
    Nach meiner bisherigen Erfahrung sinkt der Schnitt mit der Länge der Strecke, in bergiger Landschaft sicher stärker als im Flachland.
    Bei ausgesprochenen Langstreckenfahrern wird sich die Kurve auch bei sehr langen Fahrten nur wenig/nicht senken.

    Grüße,
    Christian
     
    DePälzer gefällt das.
  4. berbr

    berbr

    Beiträge:
    3.614
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Nicht unbedingt.
    Mein direkter Arbeitsweg von 26 km ist wegen der vielen Abzweigungen deutlich langsamer als die Alternativen mit 40 oder 60 km Länge, wo ich lange auf Vorfahrtstraßen bleiben kann.
    Oberhalb 100 km werde ich dann wieder langsamer, da Zeit für Lebensmittelzufuhr und -abfuhr benötigt wird.
     
    DePälzer und w_v5pl gefällt das.
  5. w_v5pl

    w_v5pl

    Beiträge:
    396
    Alben:
    3
    Ort:
    55288 Armsheim
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Scorpion fx
    @berbr , ich meinte natürlich unter der Annahme ähnlicher Bedingungen. Ich weiß, wie unspezifisch "ähnlich" sein kann...
    Hatte auch schon besseren Schnitt bei längerer Strecke, war aber wg. flacherer Topographie eine Ausnahme.
    Grüße,
    Christian
     
  6. ChristianL

    ChristianL

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Nähe Backnang
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Auf der Suche nach Geschwindigkeiten bin ich hier gelandet.
    Aktuell (Winter) liegt mein Schnitt im Hilgo bei 26 km/h. Fast ausschließlich Arbeitsweg mit einigem an Höhenmetern. Davor mit dem Liegerad um 22 km/h. RR ähnlich.
    Könnte mir vorstellen, mit anderem Fahrzeug noch etwas schneller zu sein, aber über 30 halte ich für illusorisch. Da müsste ich wahrscheinlich eine komplett neue Strecke suchen mit > 10 km zusätzlicher Länge.

    Was mir seit Jahren auffällt: Montag bis Mittwoch läuft es gut, Donnerstag langsamer, am Freitag zäh. Empfinde ich als frustrierend, dieser Wochenrhythmus. Kennt das noch jemand oder ist das nur bei mir so?
     
    DePälzer, w_v5pl und on-a.bike gefällt das.
  7. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    1.996
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Wieviel hm pro km? Ich fahre mit dem Go-3 grob einen 25er Schnitt bei grob 300hm (hoch/runter) auf 30 km, also "hügelig", aber nicht wirklich bergig. Mit dem Flux-S600 ähnlicher Schnitt.

    Bei mir ähnlich, nur dass es schon am Donnerstag zäh wird. Bei mir ist Donnerstag der letzte Arbeitstag der Woche ;)
     
    DePälzer, w_v5pl und on-a.bike gefällt das.
  8. HoSe

    HoSe

    Beiträge:
    205
    Alben:
    3
    Ort:
    Braunschweig
    Velomobil:
    DF XL
    Aus diesem Grund sind klassische Trainingspläne oft in einem Rythmus 3 Tage Training, 1 Tag frei, 2-3 Tage Training usw. aufgebaut. Nach drei Tagen benötigt der Körper im Normalfall etwas Ruhe, Dein Arbeitgeber wird darauf wahrscheinlich keine Rücksicht nehmen:whistle:. Mit einem kleinen Leistungsloch muss man also leben.
     
    MartinL, Cars10, Georg und 4 anderen gefällt das.
  9. on-a.bike

    on-a.bike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rafz, CH
    Velomobil:
    DF
    Bei mir läuft es oft am Freitag besser, dafür am Montag eher weniger ;) - Und Deine Durchschnittsgeschwindigkeit kann ich bestätigen, auch bei ca 300Hm auf 30km
     
    DePälzer und w_v5pl gefällt das.
  10. ChristianL

    ChristianL

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Nähe Backnang
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Na dann sieht die Welt ja schon wieder ganz anders aus. Hatte meinen Arbeitsweg irgendwie nicht so unter dem Trainingsthema gesehen, weil ich ja „nur“ fahre und nicht trainiere...
    Prinzipiell kann ich durchaus auch einen Tag der Woche von zuhause arbeiten. Aber das richte ich mir eigentlich eher nach „betrieblichen“ Gründen ein (bestmöglicher Kompromiss zwischen Betrieb des Arbeitgebers und“Betrieb“ Familie). Deshalb eher Freitag als Mittwoch, und auch nur 1-2x im Monat.
    Habe 250 hoch, 276 runter morgens und 249 hoch, 223 runter am Abend nach Google. Verteilt über 26-28 km.
    Strecke morgens und abends teilweise unterschiedlich aufgrund Verkehrssituation.
     
  11. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.108
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Auf der Hinfahrt habe ich 180 hm auf 27 km. Bei mir ist das mit der Leistung am Donnerstag auch so.
    Aus aktueller Erfahrung: Hinfahrt (morgens bin ich nicht fit und muss tendenziell bergauf) ca. 24-27 Schnitt mit dem Quest. 28-30 mit dem df (gleiche Temperaturen usw). Rückweg nach Hause: Quest 29-32 kmh, df 34-36 kmh Schnitt. Die Stadt bremst halt... 40% bei mir ist Stadt. Auf dem Land bin ich jetzt immer mit 35-45 kmh im lockeren Tempo mit dem df unterwegs.
     
    ursen, Cars10 und Erdie gefällt das.
  12. tjs

    tjs

    Beiträge:
    1.246
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Erstaunlich hoher Schnitt bei 40% Stadtanteil, ich nehme mal an das ist Zeit in Bewegung, einen 30ger Schnitt schaffe ich in HH oft mit dem Auto nicht
     
    labella-baron gefällt das.
  13. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.064
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Aber Aichach liegt doch nicht bei Hamburg!
     
  14. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.108
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Ja, richtig. das sind die Werte laut Tacho. Meine Stadt ist Augsburg. Wenns da gut läuft (grüne Welle) kann ich die gesamte Hauptstraße auch mal mitschwimmen (die, in der mich die Polizei aufgehalten hat)
     
    ChristianL und w_v5pl gefällt das.
  15. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    367
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo @ChristianL, da hat @HoSe absolut recht.

    Ich würde aber einen anderen Schluss daraus ziehen: Fahr doch jeden zweiten, dritten Tag bewusst ein paar Minuten früher los, plane auch für den Rückweg mehr Zeit ein und fahre bewusst ganz locker, auch beim Beschleunigen. Schon fünf Minuten auf 30 km bedeuten eine deutlich geringere Belastung.

    Wenn Du das zweimal in der Woche schaffst (Di, Do?), solltest Du gar nicht mehr so schlapp sein und Dich mittelfristig vom Leistungszuwachs besser entwickeln. Die meisten Fehler beim Training werden bei zu hoher, nicht zu geringer Intensität gemacht. (y)
     
    dendrocopos, bumfidel, w_v5pl und 4 anderen gefällt das.
  16. HoSe

    HoSe

    Beiträge:
    205
    Alben:
    3
    Ort:
    Braunschweig
    Velomobil:
    DF XL
    @MartinL genau den Schluss hätte ich für mich auch gezogen!
     
    MartinL gefällt das.
  17. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    367
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Wunderbar. :) Wegen dieses Satzes hatte ich 'den anderen Schluss' gezogen:
    Mit den lockeren Tagen zwischendrin vermeidet man in der Regel das Leistungsloch.

    Die Ursache für Leistungslöcher ist ja meist ein schon leicht angezähltes Immunsystem. Deshalb ist es immer besser, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen. :)
     
  18. ChristianL

    ChristianL

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Nähe Backnang
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Danke, das hört sich vernünftig an. Aber auch echt schwer. Langsam ist schwieriger als schnell
    Werde es mal versuchen
     
    MartinL, JoergL und BorisD gefällt das.
  19. Christoph Moder

    Christoph Moder

    Beiträge:
    1.146
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Eigenbau
    Ich habe das jetzt besser im Griff als früher:
    • Erstens, weil ich jetzt mit dem Velomobil fahre. Das ist nicht nur etwas schneller, sondern auch weniger anstrengend, da ich, um schnell zu sein, nicht immer Vollgas fahren muss und lange Rollphasen habe.
    • Zweitens, weil ich jetzt auch einen Leistungsmesser habe. Der hat mir gezeigt, was für hohe Leistungen ich beim Beschleunigen immer getreten habe; das versuche ich zu vermeiden. Und ich habe gesehen, dass ich trotz möglichst verringerter Spitzenleistung eine ähnliche Durchschnittsleistung erbringe und ähnlich lange unterwegs bin. Ich fahre also gleichmäßiger, was wahrscheinlich schonender ist.
    Wenn es gut läuft, fahre ich nach wie vor gerne schnell. Aber wenn nicht, dann fahre ich bewusst weniger hart, weil ich weiß, dass ich damit auch kaum langsamer bin.
     
    veloeler, MartinL, AxelK und 3 anderen gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden