VELOMO will umziehen ...

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
Servus,

entschuldigt die etwas plakative Überschrift, aber je mehr Leute hier rein schauen, desto höher die Chance, dass der Versuch klappt :)

Unzwar wollen Steffen und ich, inkl. Velomo im Gepäck, umziehen. Ziel ist der Ruhrpott, bzw. das Rheingebiet. Dabei soll es nicht in die (Groß)Stadt gehen, sondern aufs Land. Wir wollen näher an unsere Kunden und neue Möglichkeiten erschließen.

Nun, warum schreibe ich das hier, obwohls noch gar nicht soweit ist?
Wir suchen aktuell noch eine passende (Miet)Immobile, welche ich erhoffe durch die Schwarmintelligenz im Forum eher zu finden.

Anforderungen :
-150-300m²
-am besten ebenerdig
-Möglichkeit mit einem KFZ hinein fahren zu können (wegen unserem neuen Geschäftszweig der Elektro-Umrüstungen)

Bzgl. Preis erstmal alles "anbieten". Es muss auch nicht "für die Ewigkeit" sein, sondern es reicht erstmal, wenn wir in der Gegend Fuß fassen können.
Vielleicht hat der ein oder andere eine Idee, oder gar selbst etwas passendes, oder vielleicht eine Anzeige in der Zeitung gesehen.
Wäre super wenn sich dadurch eine gute Gelegenheit ergibt :)

Vielen Dank schonmal an Alle, die uns hier unterstützen.

Gruß,
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.006
Ziel ist der Ruhrpott, bzw. das Rheingebiet. Dabei soll es nicht in die (Groß)Stadt gehen, sondern aufs Land.
So sehr ich das nachvollziehen kann, aber die Widersprüchlichkeit der Anforderungen ist Euch bewusst? Insbesondere Ruhrpott und Land.

Was mir so einfällt: Hessisches Ried, insbesondere der Südkreis Groß-Gerau. Ggf auch auf der anderen Rheinseite. Mit bekannt viel Auslauf für Dein Snoek.
Im Norden am Main dürfte die Wohnsituation zu schwierig sein, auch wenn es da wohl immer mal wieder sinnvolle Gewerbeflächen geben könnte. Stichwort sterbende Autoindustrie und vor allem sterbende Händler.

Wenn Rhein: nördlich von Koblenz gibt es linksrheinisch ein großes Industrieareal, das über die Bahn und über Autobahn/B9 hervorragend angeschlossen ist. Das liegt am Fuß der Vulkaneifel; ländliches Wohnen ist also möglich.
 
Beiträge
7.616
Widersprüchlichkeit der Anforderungen ist Euch bewusst? Insbesondere Ruhrpott und Land.
Heißt nur dass du es nicht kennst. Es gibt viel Land im Ruhrpott, viel mehr als die Leute denken, viele Gewerbeimmobilien die leer stehen — nur: recht wenige Velomobile. Da ist der Kölner Raum deutlich besser, rheinaufwärts dann wieder Mainz-Frankfurt.
 
Beiträge
828
Wie wäre es denn sonst nördlich vom Ruhrgebiet? So Richtung Hamm, Augustdorf, Soest gibt es bestimmt viele ländliche Regionen. Wäre dann auch aus dem Norden gut zu erreichen. Über die Immobiliensituation in der Gegend kann ich aber leider nicht viel beitragen.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
505
Auch im / am „Ruhrpott“ gibt es jede Menge ländliche Gebiete (Außenstehende machen sich da meist ein falsches Bild) - und eben Millionen potentieller Kunden.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
Prinzipiell suchen wir "überall" in der Gegend dort, auch nördlicher/westlicher/südlicher. Aber eine passende Immobile muss gefunden werden :)
Also wenn jemand mal was sieht, gern Bescheid sagen.
 
Beiträge
35
Guten Abend,

Was wäre den mit Kirchhellen ( Bottrop) oder Dorsten? Es ist sehr Ländlich gelegen aber dennoch Zentral im Ruhrgebiet und gut über die Autobahn zu erreichen. Der nächste Vorteil wäre das Holland auch nicht weit weg ist.

Gruß TT
 
Beiträge
930
In Mönchengladbach gibt es reichlich freie Gewerbeflächen. Einfach mal das Stadtmarketing Mönchengladbach anschreiben, die koordinieren die Vermittlung.
 
Beiträge
878
Ziel ist der Ruhrpott, bzw. das Rheingebiet.
Was ist genau der Grund für diese Gegend? Könntest du dir vielleicht auch andere Orte vorstellen?

Dieses Objekt ist in meiner Nähe gerade zu vermieten, ist ein Ladenlokal, dürfte so 150-300m² groß sein und hat eine Garage dran. Da war vorher eine kleine Autolackiererei drin. Könnte für deine Geschäftsidee passen. Ich kann zeitnah mal das "Zu vermieten" Schild mit der Telefonnummer abfotografieren.

Edit: In der 3D-Ansicht bei Google kann man das Objekt gut erkennen:
1652129652862.png
 
Beiträge
5.166
Thats exactly my point!* :oops:


*es gibt diese Familien Geschichte, das im 1. Weltkrieg ein Bayer und ein Ostfriese im Schützengraben englisch sprechen mussten**, um sich zu verstehen***. btw****

**Opa war in Verdun
***ich bin natürlich nicht sicher das es stimmt, aber es ist ne coole story ;)
**** mein erstes Wort war Opa
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.487
Was passiert mit den Partnerinnen, bleiben die zurück?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten