Velomo HiTrike GTI - nun auch mit VeloSpeeder!

4feetbiker

gewerblich
Beiträge
49
Ort
50825 Köln
Das ist ein Spezial-Hinterbau für den Velospeeder. Bei allen anderen HiTrikes passt das so nicht.
Ich würde mir den Velospeeder gern mal anhören und zwar mit eigenen Ohren, denn mir wurden schon über den Dynamo reine Horrorgeschichten über die Laiutstärke erzählt, die ich so überhaupt nicht nachvollziehen kann:
Tatsache ist, dass er (bei > 10 km/h, darunter jault er etwas) leiser als die Kette ist und der Freilauf ihn -komplett, also vollständig- übertönt. Er ist leise: auch 30 cm hinter meinem Ohr stört er nicht, obgleich ich recht geräuschempfindlich bin.
Zum Sound,
unsere Custom-Sinus-Steuerung an sich ist lautlos, auch unter Volllast am Berg. Auf Strassenbelag neutralisiert sich sich das mechanische Rollreibungsgeräusch weitgehend (besonders in Innenräumen im Leerlauf ist es hörbar).
Digitaltonaufnahmen aus nächster Nähe mit Mobiltelefonen oder einfachen Kameras sind ein Kapitel für sich, besonders in Innenräumen.

@4feetbiker : Gibt es Beschränkungen (min, max) für den Abstand zwischen Rahmenrohren am Hinterbau und der Felge?

Gruß
Christoph[/QUOTE]

Ein gutes Beispiel für einen gut handelbaren weiteren Abstand zur Felge liefert z.B. der Standardgepäckträger des Brompton Faltrads. Hier sitzen die Motoren zwar hinter dem Strebenrohr, die Halterung zeigt jedoch in Fahrtrichtung nach vorne und der Mechanismus funktioniert daher so wie gewohnt.
https://www.flickr.com/photos/compact-tandem/47149701852/in/album-72157668032461372/
https://www.flickr.com/photos/compact-tandem/33216684898/in/album-72157668032461372/
https://www.flickr.com/photos/compact-tandem/47149701142/in/album-72157668032461372/

Beim https://www.catrike.com/expedition ist die Grenze erreicht (evt. bis überschritten), um Motorhalter sinnvoll steif in Kunststoff zu fertigen.

Grüße
Ogando
 
Beiträge
8.226
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Jetzt kommt die Einschränkung für Liegeräder:
An einem Challenge Liegerad wird die Installation des Velospeeders voraussichtlich nicht klappen, jedenfalls nicht ohne größere Eingriffe
Zwischen Rahmenrohren am Hinterbau und Antriebsstrang unter voller Kettenspannung wird ein Einbauraum von ca. 8-9cm benötigt.
Bei dem angefragten Anbauort ist das vermutlich kein Thema:
Und sonst: Mein Rad fährt auf2x24, Kettenschaltung 3x9, Scheibenbremsen. Vorderrad-Antrieb würde bevorzugt werden.
Spricht vom Motorsystem her etwas gegen diesen Anbauort? Rechnen würde ich ggf. mit einer asymmetrischen Gabel. Die Kette müsste am Furai hoch genug laufen, wenn nicht das Leertrum gerade geführt ist (aber dann läuft es vielleicht wieder tief genug).
 

4feetbiker

gewerblich
Beiträge
49
Ort
50825 Köln
Bei dem angefragten Anbauort ist das vermutlich kein Thema:

Spricht vom Motorsystem her etwas gegen diesen Anbauort? Rechnen würde ich ggf. mit einer asymmetrischen Gabel. Die Kette müsste am Furai hoch genug laufen, wenn nicht das Leertrum gerade geführt ist (aber dann läuft es vielleicht wieder tief genug).
Sorry, Vorderradantrieb hab ich nicht gesehen.

Vorderradantriebe bieten wir leider nicht an - mit Ausnahme von bezahlten Sonderkonstruktionen an speziellen Rehafahrrädern.
Der Anklappmechanismus an stehenden Motoren ist ziemlich aufwändig, die Traktion ist ungünstig beoi Liegerädern, die Kabelwege sind sehr lang, die Verlegung ist undankbar, besonders an faltbaren Rädern, die Motorposition ist exponiert, die Optik gewöhnungsbedürftig und multipel geformte Gabelrohrprofile (oft konisch) benötigen eine Abformung mit Radienschablonen. Daher bleiben wir bei dieser Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben. Kunden, die uns vorschlugen, die Konstruktion selbst zu managen, ließen es real bislang dann doch bleiben. Wir bitten um Verständnis.
 
Oben