Velomo HiTrike GTI - nun auch mit VeloSpeeder!

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.912
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hallo Harald,
Habt Ihr eine Angabe, welches Drehmoment bzw. welche Kraft da in der Praxis übertragbar ist?
dazu fehlt uns eine längere Nutzungsdauer mit Berichten bislang. Prinzipiell unterscheidet sich das übertragbare Drehmoment nicht von einem Upright mit VeloSpeeder - in diesem Nutzungsbereich sollten mehrere Berichte existieren.

Eine wirklich anspruchsvoll-durchgängige Steigung links unseres Werksgeländes fuhr der Nutzer mit fast doppelter Geschwindigkeit hinauf, welche er ohne VeloSpeeder erreicht hatte (~13 anstelle ~7 km/h lt. seiner Aussage). Dies ist eine Steigung, welche alle Reibrollenmotoren bei uns bislang an ihre Grenzen brachte und der Nutzer ist kein untrainierter Radfahrer (die 7 km/h demnach ordentlich).

Beide Motoren des VeloSpeeder-Kits besitzen Übertemperaturabschalter, ergo ist ein Überhitzen nahezu ausgeschlossen. Dennoch schaltete das Kit sich an dieser Steigung nicht ab - sondern erst später, nach längerer Fahrdauer und an einem 32°C+ Sonnentag. Allerdings existieren verschiedene Varianten des VeloSpeeders, so dass die Aussagen nicht verallgemeinert werden können.
Ist die Reibung aufgrund des Verkippens immer ausreichend, oder rutscht das Zeug irgendwann doch durch? Im Trockenen? Bei Nässe?
Im trockenen Zustand war kein Durchrutschen zu bemerken lt. Fahrer. Nassen Zustand wird er wohl nicht testen, da kein Regenradfahrer. Falls sich das ändern sollte, berichten wir.


Hallo Mecky,
.. kannst Du mal ein oder zwei Bilder von dem machen und mir den Namen des Anhänger verrätst?" Und wie breit und lang ist er..
dabei handelt es sich um die Ladebucht eines Wohnmobils/-wagens. Diese baut sehr schmal, daher erhielt dieses Trike eine sehr schmale Vorderachs-Blattfederkombination. :)

Die Maße der Ladebucht liegen mir leider nicht vor, da @BuS velomo viele der mir vorliegenden Bilder geknipst hatte, so z.B. die Einlade-Aktion.

Hier zwei Bilder aus differenzierter Perspektive:

img_01362bfy7.jpg

img_01380nfz3.jpg


Viele Grüße
Wolf
 
M

Mecky

Hallo @TitanWolf,
schade, ich dachte es wäre ein Anhänger gewesen... Aber trotzdem besten Dank für die schnelle Antwort und immer eine unfallfreie Fahrt, egal mit welchem Gefährt...
Gruss Mecky
 
Beiträge
2.010
Ort
Konstanz
Trike
Velomo HiTrike GT
….dazu fehlt uns eine längere Nutzungsdauer mit Berichten bislang.
Hallo Wolf,

vier Monate sind durchs Land gezogen. Wie macht sich die Kombination? Gibt es schon Rückmeldungen?

Angesichts knirschender Gelenke bin ich am Thema sehr interessiert. Irgendwann werden die Strecken ja kürzer und damit auch E-Antriebsrelevanter für gewichtsoptimierte Lösungen.

Grüße vom knarzenden Skelett
Martin
 
R

Raton

Und dann brauchst du Ohrschützer brauchst weil das Ding so grotten-laut ist.

LG
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.912
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hallo Raton,
das Kit ist dennoch deutlich leiser als Add-E/Go-E und sogar als verschiedene getriebeuntersetzte Nabenmotoren. Das ist schon beachtlich für dieses Antriebskonzept.

Hallo Martin,
Wie macht sich die Kombination? Gibt es schon Rückmeldungen?
es gab anfänglich eine Rückfrage vom Kunden bei Velogical / @4feetbiker , da ein kleiner Fixierungsring sich offenbar verselbstständigt hatte, doch nach dessen Instandsetzung bekam ich zumindest keine Probleme oder Schwierigkeiten mit.

Allerdings stehe ich nicht direkt mit diesem Kunden in Kontakt, sondern über Steffen / @BuS velomo - somit können Steffen oder @4feetbiker Dir vermutlich genauere Angaben liefern. (y)

Viele Grüße
Wolf
 
R

Raton

Hallo Raton,
das Kit ist dennoch deutlich leiser als Add-E/Go-E und sogar als verschiedene getriebeuntersetzte Nabenmotoren. Das ist schon beachtlich für dieses Antriebskonzept.
Ja das kann schon sein aber laut bleibt halt laut.
Aber vielleicht krachen ja die Gelenke von @OldMax schon so sehr das es dann schon nicht mehr auffällt :ROFLMAO:.
LG
 
Beiträge
2.010
Ort
Konstanz
Trike
Velomo HiTrike GT
aber laut bleibt halt laut
Ich habe mir die Videos "angehört" und empfinde sie auch als recht laut.

Wo würde ich den Motor nutzen?
In der Stadt, damit ich im Sommer nicht triefend beim Arzt erscheine. Ansonsten ist es mir wurscht.
Im innerstädtischen Straßenverkehr fällt dieser Geräuschpegel aber kaum auf.

An langen Steigungen, damit meine Knie etwas entlastet werden. In der Ebene sicher nicht.
Auch dort stört mich das Motorenschnarren nicht sonderlich - schließlich waren die Mofas auch nicht leiser. Und der Nutzen ist weit größer als die Störung der Liegenruhe.

In Notsituationen, wenn ich entweder selber nicht mehr kann oder das VeLoni wegen leerer Akkus :)rolleyes:) nachhause schleppen muss. Wenn mich dann jeder Ton ein paar Zentimeter näher ans Ziel bringt - was soll´s!

Aber vielleicht krachen ja die Gelenke von @OldMax
Beim Treten macht das "klack, klack, klack....", so dass ich manches Mal schon nachschaute, ob irgendein Teil lose war oder ein Stein im Reifen. Nur die Schulter kracht, wobei das eher ein lautes Knarzen ist wie Türen in Gruselfilmen. Tritt aber nur beim Lenken oder, wenn ich Plastikmüll nebenbei von der Straße pflücke, auf.
das es dann schon nicht mehr auffällt :ROFLMAO:.
...wird demnach nicht gelingen...


Einen Vorteil gibt es aber auf jeden Fall durch die düsenantriebsähnlichen Fahrgeräusche des VeloSpeeders:
Du kannst getrost auf die Fahrradklingel verzichten - selbst mit Stöpsel und/oder Schmalz im Ohr gibt es keine gefährlichen Begegnungen mehr mit Fußgängern :cool:


Apropos Schmalz - ich muss dringend noch in die Garage. Dem KaiTrike rostet trotz ständiger Benutzung die Kette....
 

4feetbiker

gewerblich
Beiträge
49
Ort
50825 Köln
Zum Thema Fahrgeräusche ein kurzer Hinweis, innerhalb geschlossener Räume bei Leerlaufdrehzahl hört man beim Velospeeder immer mechnische Rollreibungsgeräusche, was bei einem Reibradantrieb nicht anders vorstellbar ist. Digitale Tonaufnahmen haben ihre eigene Klangrealität, besonders mit kamerainternem Mikrofon, z.B. das Thema Windgeräusche kennt ja jeder. Auf der Straße neutralisieren sich die Motorgeräusche mit den Reifengeräuschen. Stollenreifen sind deutlich geräuschvoller.
Nach einer Probefahrt wird das Thema klarer und wer die Videos sah, wunderte sich immer schon, wie leise sich der Motor in der Praxis fährt. Das war schon in den frühen Jahren so und seit wir den Sinus-Controller haben, hören wir zum Thema Geräusch nach Probefahrten keine Anmerkungen mehr.
Seit Beginn der Ära Sinus-Controller, also seit 03/2018, ist der Velospeeder besonders leise unter voller Last am Berg (dann wenn andere Reibradantriebe lauter werden können) und bei Endgeschwindigkeit. Hoher Anpressdruck begünstigt leisen Sound ohne Risiko auf Felgenverschleiss. Insgesamt kann der kleine E-Antrieb nun spürbar noch mehr leisten.
 
R

Raton

Na der Motor wird seine Niesche schon finden, wer ihn ständig an hat wird den Vorteil des Gewichtes verspielen weil der Akku ja immer schwerer wird, deshalb finde ich es auch sinnig wie OldMax es sagt ihn am Berg zu nutzen wenn die Knie anfangen zu krachen,umd dann überwiegt Nutzen vor der "Lautstärke".
Im Vergleich zum BBS01 ist er trotzdem sehr laut und den kenne ich auch digital aufgenommen.
Wie ist es mit der Diebstahlsicherung? kann der- die Motoren leicht abgenommen werden.
Mit der Tasche und dem Kontroller darin wäre ich auch nicht so glücklich. Ich glaube der Pedant zu diesem Produkt hat den Kontroller im Flaschenakku integriert, fand ich ne gute Lösung.
Seh ich das richtig das dieser Motor ja jedes Rad total illegal macht oder gibt es da nen Tretsensor den ich übersehen hab.
LG und weiterhin viel Erfolg
 

mws

Beiträge
250
Ort
Königswinter
Trike
Velomo HiTrike GT
Gleich im ersten Beitrag von Wolf ist der PAS Sensor beschrieben.

Ist echt ne klasse leichte Lösung. Schade, dass es diese noch nicht gab als ich Schneewittchen bestellt habe. Wäre sicher auch für mich was gewesen, da ich ja genau den Anwendungsfall hab. Viel Spß damit und ich würde mich über weitere Berichte freuen.
 
Beiträge
43
Ort
24897 Ulsnis
Liegerad
Challenge Furai
Moin, ich lese diesen Faden mit großem Interesse heute, da ich mich für mein Liegerad (Challenge) seit längerem für eine leichte e-Ergänzungslösung interessiere.
Meine Frage an Euch: Wie schnell und (un)kompliziert geht das An- und Abklappen des Motorpaares während der Fahrt??
Hintergrund: Ich möchte den Motor nur an Steigungen nutzen (Langsam-/"Berg"-Motor). In der Ebene bin ich zum Spazierenfahren bzw. auf Tour ( auch mit Gepäck) immer schnell genug und muß mich dafür auch nicht anstrengen. Ich wohne (und fahre) jedoch in einer hügeligen Gegend mit vielen relativ kurzen, aber teils heftigen Steigungen (Moränenlandschaft). In der Ebene soll der Motor mich aber nicht hindern bzw. der Akku soll auch geschont werden im Interesse der Reichweite besonders auf Tour. Daher meine Vorstellung, dass der Motor nur angeklappt wird, wenn er auch wirklich gebraucht wird. Ist das Praxis-tauglich?
Sehe ich es richtig, dass dann zwei Vorgänge nötig wären, also 1. Anklappen und 2. Einschalten? Und wieder "zurück" - 1. Ausschalten, 2. Abklappen?
Und sonst: Mein Rad fährt auf2x24, Kettenschaltung 3x9, Scheibenbremsen. Vorderrad-Antrieb würde bevorzugt werden.
Vielen Dank für einen Hinweis dazu.
 

4feetbiker

gewerblich
Beiträge
49
Ort
50825 Köln
Moin, zum Handling-Komfort sagen gerne Velomo-Follower etwas.

Hier andere Kommentare, um Missverständnisse zu vermeiden.

Das Anklappen/Einschalten geschieht simultan in 1 Vorgang, wenn getreten wird, denn in den mechanischen Weg ist der elektrische Weg integriert. Die Pedal Time out ist im Prinzip frei programmierbar.
Aufgrund der geringen mechanischen Zugkräfte im Vergleich zu Kettenblattumwerfern ist der Mechanismus sekundenschnell häufig bedienbar wie z.B. ein Lichtschalter.
Das physiklalische Grundprinzip der Antriebskonzepts, so wie die Steuerung des Sinus Controllers (seit 2018) sorgen dafür, dass nach Erreichen der Endgeschwindigleit kein hartes Abregeln stattfindet und der Antrieb bei geringem Rollwiderstand im Leerlauf weiterläuft, bis man ihn abklappt.
Mit einem Extra-Potentiometer auf Wunsch ist auch der Fahrstrom/Unterstützungsgrad variabel regelbar.
Im Sinus Controller mit präzise einstellbarer Stromregelung ist inzwischen ein Temperaturmanagement integriert. Die Thermosensoren sind inzwischen komplett weggefallen.

Jetzt kommt die Einschränkung für Liegeräder:
An einem Challenge Liegerad wird die Installation des Velospeeders voraussichtlich nicht klappen, jedenfalls nicht ohne größere Eingriffe
Zwischen Rahmenrohren am Hinterbau und Antriebsstrang unter voller Kettenspannung wird ein Einbauraum von ca. 8-9cm benötigt.

Besonders bei aerodynamisch gestalteten einrohrartigen Liegeradrahmen ist leiderleider oftmals nicht genügend Einbauraum vorhanden, so wie auch an vielen modernen Falträdern mit Ausnahme des Brompton). Manchmal ist eine Umlegung des Triebstrangs an Liegerädern möglich, oftmals aber leider nicht ohne größere Eingriffe.

Das Velo HiTrike GTI ist ein Fahrzeugkonzept, dessen Hinterbau herstellerseitig auf die Verwendung mit dem Velospeeder optimiert und abgestimmt wurde, das heisst die Platzverhältnisse am Hinterbau ähneln vom Prinzip her klassischen Aufrechträdern, die die Hauptzielgruppe darstellen.

Fotoalben zu ausgesuchten Liegeradkonstruktionen, die standardmäßig mit dem Velospeeder motorisiert wurden finden sich hier, auch das Velomo HiTrike GTI:
https://www.flickr.com/photos/compact-tandem/sets/
Nicht fotografiert wurde die gelungene Motorisierung eines Urliegerads Marke Peer Gynt Ende von ca. 1988, ein ehem. Ausstellungsstück im Bundesumweltministerium zu Bonner Zeiten.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.912
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hallo @Dragonfly88 ,
Wie schnell und (un)kompliziert geht das An- und Abklappen des Motorpaares während der Fahrt??
das An-/Abklappen wird über einen kleinen "Daumenhebel" bedient - je nach Montageposition nach kurzem Umgreifen am Lenker bereits erledigt.

Im Gegensatz zu einigen Reibrollenmotoren, welche Schwung bedingen, um sich selbst an den Reifen "anzuschwingen", ist der Anklappprozess hierbei über Fingerdruck gesteuert.

Viele Grüße
Wolf
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
3.206
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus Wolf,

Prinzipiell unterscheidet sich das übertragbare Drehmoment nicht von einem Upright mit VeloSpeeder - in diesem Nutzungsbereich sollten mehrere Berichte existieren.
gibt es Erfahrungen, wie lange (Nutzungskilometer) die O-Ringe halten und wie stark der Verschleiß bei maximaler Antriebsleistung ist? Sollte man immer ein Beutelchen O-Ringe dabei haben?

Gruß
Felix
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.912
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Moin Felix,

der Verschleiß ist stark abhängig von einer präzisen Ausrichtung der Motoren. Auch eine nur minimal vom Optimum abweichende Ausrichtung wird den Verschleiß erhöhen.

Zu den fahrbaren Nutzungskilometern pro Ring ist mir kein Wert bekannt, wir haben kein werksinternes Trike mit VeloSpeeder.

Viele Grüße
Wolf
 

4feetbiker

gewerblich
Beiträge
49
Ort
50825 Köln
Bislang sehr, sehr selten verkaufen wir Reibringe als Ersatzteile und die meisten davon werden (den Anfragen entsprechend) auf Vorrat gelagert für den Tag X.
 
Beiträge
10.590
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Das Velo HiTrike GTI ist ein Fahrzeugkonzept, dessen Hinterbau herstellerseitig auf die Verwendung mit dem Velospeeder optimiert und abgestimmt wurde,
Das ist ein Spezial-Hinterbau für den Velospeeder. Bei allen anderen HiTrikes passt das so nicht.
Ich würde mir den Velospeeder gern mal anhören und zwar mit eigenen Ohren, denn mir wurden schon über den Dynamo reine Horrorgeschichten über die Laiutstärke erzählt, die ich so überhaupt nicht nachvollziehen kann:
Tatsache ist, dass er (bei > 10 km/h, darunter jault er etwas) leiser als die Kette ist und der Freilauf ihn -komplett, also vollständig- übertönt. Er ist leise: auch 30 cm hinter meinem Ohr stört er nicht, obgleich ich recht geräuschempfindlich bin.

@4feetbiker : Gibt es Beschränkungen (min, max) für den Abstand zwischen Rahmenrohren am Hinterbau und der Felge?

Gruß
Christoph
 
Beiträge
3.871
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Tatsache ist, dass er (bei > 10 km/h, darunter jault er etwas) leiser als die Kette ist und der Freilauf ihn -komplett, also vollständig- übertönt. Er ist leise: auch 30 cm hinter meinem Ohr stört er nicht, obgleich ich recht geräuschempfindlich bin.
Kann ich so bestätigen.
denn mir wurden schon über den Dynamo reine Horrorgeschichten über die Lautstärke erzählt,
Wenn das Hinterrad eiert, also mal zentriert werden sollte, kann dass vorkommen.
Auch wenn der Dynamo nicht nach Anleitung verbaut ist, der Winkel Rad/Felge nicht übereinstimmt wird es laut und die Reibringe verschleißen sehr schnell.
 
Oben