Velocar von Flevobike?

Beiträge
5.411
In einem kürzlich erschienenen Artikel erklärt Flevobike das Ziel nach dem GoLo:
„Ein überdachtes, vierrädriges Liegerad mit elektrischer Unterstützung. Eine Mischung aus Fahrrad und Auto, man könnte es auch Tretauto nennen. Mit dem Luxus und Komfort eines Autos und genügend Platz für die Kinder und die Einkäufe.
Dieses futuristische Fahrzeug ist ebenfalls für die große, verstopfte Stadt gedacht. Kleiner und billiger als ein Auto, und auch nachhaltiger. Die Zeit ist reif dafür'', versichert André Vrielink. Und man sitzt trocken und zugedeckt, man macht sich nicht die Kleider schmutzig", fügt sein Bruder hinzu.
Die Ambitionen sind groß, die Brüder geraten ins Schwärmen, wenn sie über ihre Pläne sprechen. Innovation, das ist ihre Motivation, sagt André Vrielink.
Hier der Artikel
 
Beiträge
5.002
Markt is behoorlijg ingekakt... stimmt es da dann zu meinen, die meinen, das sei besch... : )
Finds lustig den originaltext ohne große Niederländisch Kenntnisse zu lesen... die wollen den Markt auch anbohren.... sehr gut.
 
Beiträge
5.411
wenn ich mir den Prototypen anschaue
Das ist der Prototyp vom GoLo, also dem Vrachtfiets, noch nicht vom Velocar.
Aber Deine Skepsis kann ich leider nachvollziehen. Einziger (noch) USP ist das einfache reinfahren der Last. Aber zu diesem Thema gibt’s auch Lösungen der Konkurrenz, die tlw. auch nicht sehr umständlich sind…
 
Beiträge
2.900
Und man sitzt trocken und zugedeckt, man macht sich nicht die Kleider schmutzig
Diese Beschreibung passt ja nicht so Recht zum Bericht und den Fotos...

Dabei scheint mir die Challenge nicht so sehr die Konstruktion eines Lasten-Quad, sondern vielmehr die eines funktionalen, leichten, beschlagfreien, dauerhaft kratzfest Scheibenzuwischendem, leichteinzugssteigenden und verkaufsfördernd gefälligaussehendem Kabinenrades.
Also mindestens Leitra-Karosse mit besserer Optik u. Haptik.
 
Beiträge
5.411
Diese Beschreibung passt ja nicht so Recht zum Bericht und den Fotos...
Aufgepasst: Im Bericht geht’s ums GoLo, am Ende erzählen sie über ihr Ziel, danach ein vierrädriges Tretauto zu entwickeln.
Das ist der obige Textteil…
Bezüglich Containertauglichkeit dürften Armadillo und Ono der Maßstab sein.
Der Container des Armadillo ist wegen der Höhe sehr schlecht aufs Rad zu bekommen, und ins/ans ONO passt nur der spezielle Fracht-Container, der aber nicht in die sonstige Lieferkette passt.
Das bedeutet zeitaufwendiges Umpacken.
(Aber das sind ja alles Themen zum Lastenrad GoLo, nicht zur Überlegung Flevobikes, danach ein Velocar anzugehen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.415
Aber das sind ja alles Themen zum Lastenrad GoLo, nicht zur Überlegung Flevobikes, danach ein Velocar anzugehen.
Klar, aber hier soll (sofern ich der Artikel richtig verstanden habe) ein Schwerlast-Liegerad (Nische in der Nische) finanzielle Grundlage für ein Velocar (Nische in der Nische der Nische) sein.
Und ja, ich drück die Daumen...
 
Beiträge
5.002
die müssten eigentlich nur noch auf die geniale Geschäftsidee kommen, das umso mehr Geld generiert, je "nischiger" die Nische ist...
 
Beiträge
5.411
Markt is behoorlijg ingekakt... stimmt es da dann zu meinen, die meinen, das sei besch... : )
„De Markt is behoorlijg ingekakt“ klingt zwar für Deutschsprechende lustig, bedeutet übersetzt aber nur „der Markt ist zusammengebrochen“
@OmaMorgan Voor de vertaling van uw bijdragen is DeepL.com een goede optie.
For the translation of your contributions, DeepL.com is a good option.
(In Deutsch: Zur Übersetzung Deiner Beiträge ist DeepL.com eine gute Möglichkeit ;-)
 
Beiträge
518
Allert Jacobs: "Typisch Nederlands is: doe maar gewoon dan doe je al gek genoeg." :ROFLMAO:
:ROFLMAO::ROFLMAO: (Typische Einstellung der Niederländer: Wenn du dich normal verhältst bist du schon verrückt genug)
Dabei sind gerade die Niederländer diejenigen, die alles sehr extrem machen (aber eben nicht im Alltag...)
 
Beiträge
5.411
Johan Vrielink dachte schon zum Velomobilseminar 2012 öffentlich über vierrädrige Fahrzeuge nach, und Flevobike hat zwischenzeitlich verschiedene Studienarbeiten dazu begleitet, eine von Robbert Bakker in 2016.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.411
…und hier die Kurzdarstellung der Arbeit von Robbert Bakker in Englisch
69BF22A1-9616-4528-954A-56805EDEEA3C.jpeg
Spannend zu lesen, auch mit etwas Flevobike-Historie…
Zitat von Seite 6:
Future
Flevobike wants to simplify, outsource and scale down its production of the GreenMachine and Orca to be able to focus on future projects. These will consist of development and prototyping for extern companies as well as development of their own projects and concepts. One of these concepts is designing the future velomobile; a more affordable, practical and safe version opposed to the available ones today. The key factors to accomplish this will be the use of four wheels and e-assist up to 45 km/h. This concept has to fit in-between the car and bicycle and it is the subject of this thesis.”
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.327
That thesis should be read by some famous vélomobile designers, I think it is a great jumping off point for a "peoples VM".

And might I add much more realistic than a certain Norwegian thesis...
 
Beiträge
5.411
And might I add much more realistic than a certain Norwegian thesis...
…but it misses the design component, witch is essential for success. See page 15:
“Components that will be left out of the design process are for instance the frame/self supporting body, adjustability of the seat and the position of the handlebars.”
And if Flevobike wants to simplify, outsource and scale down the production the mechanical setup is to complicated…
(…just my opinion ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.327
It is a prototype, of course things need to be simplified mechanically. And I think the thesis was by a mechanical engineering student and not an industrial designer?

The pony4 shows how things can be much simpler, we are just waiting for a designer to draw us several shells for that ;)
 
Beiträge
5.411
I think the thesis was by a mechanical engineering student and not an industrial designer?
It’s done by an Industrial Designer

We will see in future what Flevobike is going to do.

The pony4 shows how things can be much simpler, we are just waiting for a designer to draw us several shells for that…
Maybe it’s an idea to give Christophe Sarrazin an hint? He is still one of the masters of design in 3D for Velomobiles, or?
 
Oben Unten