"Upcycling" - Nicht nur bergauf...

Beiträge
2.142
ich hab auch acetylen genommen..... Karbid in eine Tüte, Wasser dazu, zuknoten, warten. Feuerzeug. Auf dem Bahnsteig.... keiner der anwesenden und zuschauenden Erwachsenen hatte uns daran gehindert, Steine in eine Tüte zu füllen und anzuzünden. Glaube nie was du meinst zu sehen.

25 Jahre später hab ich dann mal richtig sprengen gelernt. leider den Schein nie gemacht.....
 
Beiträge
9.810
Kupfer-Rohr-Bummm, mit Blitzwürfelmagnesiumwolle als Fernzünder... hach, herrlich...
Bis im Nachbarort ein Gleichaltriger sein Bein wg Wegsprengen seiner Wade verlor... aber Wasserrohr war uns ne Nummer zu groß o_O
Gruß Krischan
 
Beiträge
14.939
Nee, Acetylen oder Carbid sind zu viel Sauerei. Wenn man Carbid mit Wasser unter eine untern offene P-Dose, in die man ein kleines Loch oben gebohrt und mit einen Stück Klopapier verstopft hat, sammelt sich das Acetylen in der Dose. Dann Papier raus und das austretende Gas anzünden. Es brennt wegen Sauerstoffmangels mit mächtig viel Ruß, dann verschwindet die Flamme kurz (das ist der faszinierenste und für Ungeduldige gefährlichste Zeitpunkt) und dann rummst es heftig. Wenn man die Dose auf dem Boden stehen hatte, ist eine Macke in der Decke nicht ausgeschlossen. Die Startfläche ist verrußt, mit etwa Ungeschick mit den nassen Überresten von Carbid eingesaut, und in der Umgebung fliegen Rußflocken.
 
Beiträge
9.713
Liebe Leute,
wie wär's, wenn Ihr die Knallgas Sprengerei in den Faden zum Abschweifen verlagert?
Gruß, Harald
 
Beiträge
1.387
Na schön...:rolleyes:


Meine Nachbarin verbaselt öfter die Schlüssel von Haus, Klo und Hühnerstall.
Dann muss ein Dietrich von Sapim ran.
20210127_192400[1]_klein.jpg
 
Beiträge
9.713
Das musste ich auch schon mal machen, nachdem ein Handwerker in einer Altbauwohnung den Schlüssel für die Klotür im Klo eingesperrt hatte...
Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob das Material von einer Speiche oder einem Kleiderbügel war.

Die edelste "Arbeitsspeiche" bei mir dient zum Einfädeln des Fadens durch den 20 cm langen hohlen Bolzen der Schusternähmaschine.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

berndvonau

Sitzlehnen von alten Schulstühlen geben prima Liegeradsitze ab.
1611820306289.jpeg

 
Beiträge
9.713
Danke für den herzlichen Beineid.
Das schwere Eisentrumm steht einfach in der Ecke.
Wenn nun bei einem Handtuch der Aufhänger ausgerissen ist, oder sonst irgend etwas anderes anfällt ist sie meistens die erste Wahl weil man sich nur einfach dran setzen muss ohne herzuräumen oder wegzuräumen.

Das tolle an der Schusternähmaschine ist gar nicht so sehr, dass sie dickes Zeug schafft.
Für mich ist auch sehr praktisch, dass sie in alle Richtungen näht. Das heisst man muss nicht das Werkstück drehen, sondern dreht nur das Fußerl und dann näht's in diese Richtung.

Aber:
Derzeit habe ich ein Problem mit der Fadenspannung und daher steht sie leider erst mal still...

Wenn jemand Platz hat, ist's recht praktisch, sich so ein Ding mal zuzulegen, wenn man sie günstig findet.
Ich hatte das Ding online gekauft und in Deutschland abgeholt.

Gruß, Harald
 
Beiträge
3.900
Wenn einen des nächtens die unbändige Lust überkommt, jetzt sofort Gitarre spielen zu müssen , man aber sozialerweise niemanden damit zwangsbeglücken will:

20210209_155939.jpg
(z. B. damals im Studentenwohnheim)
 
Beiträge
5.757
und ich dachte, du reinigst damit die Saiten : )
Das zahnbürste leise spielen geht übrigens auch mit finger sanft über die saiten streichen ohne jeglichen druck oder ein Gummiblock auf die Saiten gesteckt Nähe Steg, hab so n Spezialteil noch in der Schublade daheim...
 
Beiträge
9.713
Neulich, ein Lämpchen in der Auslage einer Grazer Radlwerkstatt:
Ich nehme an, die Nexus war defekt?
Unbenannt.jpg Unbenannt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten