• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Beiträge
6.781
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Hat schon mal einer ein unverkleidetes Trike durch die Steilkurve einer Rennbahn gefahren? Geht das?
Und gibts ein Bild davon?
 
Beiträge
5.753
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

... schwereres Trike auf (ich meine notwendige) 45km/h beschleunigen kann?
Ich hab's nicht probiert, vermute aber, dass das mit einem Trike mit geringerer Geschwindigkeit möglich ist. Man kann sich ja ganz nach außen lehnen, um nicht nach innen zu kippen (was mit Verkleidung nicht so gut möglich ist).
Richtig gehoben hat sich mein rechtes WAW-Bein in Reichelsdorf nie, auch wenn ich bei <= 40 km/h ein mulmiges Gefühl hatte. Ich meinte im WAW schon mehr Gewicht auf der linken Schulter als am Rücken zu haben, aber das täuscht wohl.
Angeblich hätte doch beim letzten Mal Daniel ausprobiert, in der Kurve stehen zu bleiben und wäre da nur knapp gekippt?
Nächstes Mal müssen wir unbedingt ausprobieren: ein Helfer stützt das VM und man rollt langsam mit Helfer-Stütze in die Kurve, dann lässt der Helfer langsam los :eek: :).

Hier noch ein Teilweise-Schräg-Bild. Vielleicht kann noch jemand was dazu sagen, der es live gesehen hat.
Im Bild sieht man recht gut, was ich mit nach außen lehnen meinte.

Richard
 
Beiträge
2.394
Ort
Nördlich von Regensburg
Velomobil
Velayo
Liegerad
ZOX Kettybike
Trike
KMX Cobra
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Und ob man auf reativ kurzer Strecke ein doch etwas schwereres Trike auf (ich meine notwendige) 45km/h beschleunigen kann?
Also bei 45 wird schwierig mit dem mittreten bei der Cobra, da reicht die Entfaltung nicht ganz. Ich kann zwar an Motorroller dranbleiben, die die vorschriftsmäßigen 45km/h schaffen aber das wars dann auch schon. :) (Und auch nur über kurze Distanz :eek:)
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Klar geht das und du musst nicht gleich voll auf 45 beschleunigen. Ob man wrklich stehen bleiben kann? Wenn Dan nur auf einer Betonbahn.
Nur Mut es ist nicht nur interessant sondern macht auch spass . Ok ob für Dich oder für die Zuschauher ... Naja hinterher weiß man mehr . Aber auch wird der Fahrer großen Einfluss haben. Ich brauchte mal ein trike mit einer Übersetzung von unter 1m. Ich wette bei 100% kann man hoch fahren.
 
Beiträge
1.667
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Optima Baron
Trike
HP Scorpion fs
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Hallo,

ich hab das mal überschlägig berechnet:

Voraussetzungen:

Scorpion, Schätzung Schwerpunkthöhe etwa bei 450mm über Boden und X-Lage etwa 450mm hinter der Mitte Vorderachse

Bahn Köln, 43°, angenommenes Verhältnis zwischen der Länge einer Kurve (= Halbkreis) und einer Geraden 1:1 (ich weiß natürlich nicht, ob das stimmt), ergibt bei 250m Bahnlänge etwa 20m Kurvenradius (Radius für den Schwerpunkt)

Ergebnis:

Man muß über 27km/h fahren, damit man nicht umkippt. Je weiter oben man fährt, desto schneller, weil ja die Zentrifugalkraft mit zunehmendem Kurvenradius (wenn die Geschwindigkeit gleich bleibt) sinkt, die Bahnneigung aber ungefähr gleich bleibt.

Hab ich mich verrechnet? Ich hoffe nicht. Ich war ja in Köln schon mal auf der Bahn und ich hätte auf Anhieb nicht gedacht, daß man in der Kurve mit nem Dreirad bei Stillstand umkippt.. aber is wohl so.

Grüße, Martin
 

mbi03

Gesperrt
Beiträge
4.849
Ort
07768 Kahla
Velomobil
Eigenbau
Trike
ManufactoryTrike
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Und ob man auf reativ kurzer Strecke ein doch etwas schwereres Trike auf (ich meine notwendige) 45km/h beschleunigen kann?
Naturlich kann man das, und warum muss ein Trike "schwer und klobig" sein?
Wer sein RR auf 45Km/h beschlaeunigen kann, der schaft es auch mit einem zum schnellfahren optimierten Trike.

sowohl vom Rollwiderstand als auch vom CW-Wert kann ein Trike mit einem RR und Unterlenkerhaltung mithalten,
wenn man die noetigen Kompromisse auch eingehen will.

Bei Geschwindigkeiten deutlich ueber 30Km/h merkt man naturlich das Fehlen einer Verkleidung schon drastisch, ich denke das dort die eigendliche Domaene der VM beginnt. Aber im Vergleich RR versus Trike ist kaum eine Differenz.

mfG
Matthias
 
Beiträge
6.781
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Ich war ja in Köln schon mal auf der Bahn und ich hätte auf Anhieb nicht gedacht, daß man in der Kurve mit nem Dreirad bei Stillstand umkippt.. aber is wohl so.
Du bist also mit einem unverkleideten Dreirad in Köln (mehrfach) durch die Steilkurve gefahren ? - Oder nicht ?
 
Beiträge
6.781
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Naturlich kann man das, und warum muss ein Trike "schwer und klobig" sein?
Wer sein RR auf 45Km/h beschlaeunigen kann, der schaft es auch mit einem zum schnellfahren optimierten Trike.
(...)
Aber im Vergleich RR versus Trike ist kaum eine Differenz.
Ich habe ja so gut wie keine Bahnerfahrung im Vergleich zu dir. Ein RR muss ja bis zur ersten Steilkurve gar nicht auf 45 kommen - es fällt auch bei 10 km/h bei 43 Grad nicht herunter im Gegensatz zum schräg stehenden Dreirad.
Also wo
gibts ein Bild davon?
 

mbi03

Gesperrt
Beiträge
4.849
Ort
07768 Kahla
Velomobil
Eigenbau
Trike
ManufactoryTrike
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Hallo,
Ich habe ja so gut wie keine Bahnerfahrung im Vergleich zu dir. Ein RR muss ja bis zur ersten Steilkurve gar nicht auf 45 kommen - es fällt auch bei 10 km/h bei 43 Grad nicht herunter im Gegensatz zum schräg stehenden Dreirad.
nein, die meisten Bahnen haben auch keine 43° nur die ganz kleinen, mit den besonders engen Kurven.
Auch ein Trike rutscht mit ordentlichen Reifen, da im Stand nicht unbedingt runter, bei einem kraeftigen Antritt in der Kurve, kann sich das aber schnell veraendern.

Und was das Umfallen betrifft, ich bin auch schon mit einem Trike umgefallen ... aber nur weil ich mich auf der Schraege dummerweise aufgerichtet habe. :eek:

Wenn man nicht steif und und aufrecht dasitzt, faellt man doch nicht um, Im Gegensatz zum VM-Fahrer, kann der Trikist sich jedenfalls soweit zur Seite biegen das das Koerpergewicht immer noch ueber der Hinterrad/Aussenrad-Linie bleibt, je schmaler das Trike, um so besser in diesem Fall ... ob das mit einem Anthro geht wage ich zu bezweifeln, es ist zu breit und zu hochaxig, aber das ist ja auch kein Rennfahrertrike ...

mfG
Matthias
 
Beiträge
788
Ort
69207 Sandhausen
Velomobil
Alleweder A6
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

... Martin KANN rechnen. :D Wenn er das sagt, dann bin ich mir sicher, das es stimmt.

Jörg
 
Beiträge
1.667
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Optima Baron
Trike
HP Scorpion fs
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Nein. Ich war mit dem Baron dort. Meine Vermutung stützt sich auf mein überschlägiges Rechenbeispiel. Als der Thread hier neu war dachte ich: Hm, wo soll da das Problem liegen? Dies war eben dem Gefühl geschuldet, was ich hatte, weil ich die Bahn in Köln schon gesehen hatte, aber eben nur mit dem Einspurer erlebt. Deswegen hab ich das mal überschlagen und war überrascht, daß es wohl tatsächlich so ist, daß man bei Stillstand auf der 43°-Neigung zur Seite wegkippt.

PS @Jörg: Können ist immer so eine Sache.. das Ausrechnen ist ja auch nicht die Kunst, sondern der Fehler liegt evtl. in den Annahmen und Rechenwegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.781
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Vielen Dank für deine Rechnungen.
PS @Jörg: Können ist immer so eine Sache.. das Ausrechnen ist ja auch nicht die Kunst, sondern der Fehler liegt evtl. in den Annahmen und Rechenwegen.
Welche Sprurbreite hat das Scorpion - beim Evo-R sind es 66,5cm.
Voraussetzungen:
Scorpion, Schätzung Schwerpunkthöhe etwa bei 450mm über Boden und X-Lage etwa 450mm hinter der Mitte Vorderachse

Bahn Köln, 43°, angenommenes Verhältnis zwischen der Länge einer Kurve (= Halbkreis) und einer Geraden 1:1 (ich weiß natürlich nicht, ob das stimmt), ergibt bei 250m Bahnlänge etwa 20m Kurvenradius (Radius für den Schwerpunkt)
Ich hoffe, du hast die Ausrechnung noch parat.
Könntest du das bitte auch für den Reichelsdorfer Keller rechnen, unter der Schwerpunktsannahme 50cm Höhe und 50cm hinter Vorderachse (worst case).
Die Bahn hat 47 Grad und 400m, wenn sie aus je 100m Halbkreis und Gerade bestünde, wäre der Radius 31,83m. Nun sind da ja keine geraden, also ist der Radius größer. Bei 400m wären 63,66m. Also sollte man, um auf der "sicheren Seite" zu sein und nicht zu liegen ;) vielleicht mit dem Mittel, also 47,75m rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.666
Ort
31174
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Angeblich ...

100 EUR das es hier keine(r) schafft mit dem Trike sagen wir mal 5 km in 7,5 Minuten (also mit 40 km/h Schnitt) zurückzulegen.
Moin,

ich lese hier oft von einer Familie die das kann
und die habe eine Bahn zur verfügung wo die regelmäßig
fahren, sollte kein Problem sein das nachzuweisen :D

Gruß
 
Beiträge
7.565
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
AW: Unverkleidetes Trike in der Steilkurve ?

Angeblich ...

100 EUR das es hier keine(r) schafft mit dem Trike sagen wir mal 5 km in 7,5 Minuten (also mit 40 km/h Schnitt) zurückzulegen.
Wie schon von Delta Hotel geschrieben: mbi03 und seine Mädels fahren das im Alltag und vor allem auf längeren Strecken (40+). Der entsprechende Beitrag lässt sich ja leicht finden.

Genau das war der Grund meines von dir zitierten Beitrags!

Die 100 EUR kannst du also gleich überweisen ... :p

flux.
 
Oben